Jump to content
lotzik

Kopfkino.....Sex unter Männern

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Geiles Kopfkino :P

Solche Fantasien hatte ich auch oft und ich hatte auch schon Treffen mit einem Mann - aber bis zum Fick ist es noch nie gekommen - ok, 1 mal wurde ich ran genommen, aber leider war es sehr lieblos und darum nicht so schön. Doch diese Vorstellung lässt mich nicht los ... wer weiß, was da noch passiert ;)

  • Gefällt mir 2
naturlieber50
Geschrieben

Genauso sollte es sein...hast echt gut beschrieben wie sich die Eichel zwischen den Lippen anfühlt. Macht geil, deine Geschichte.

  • Gefällt mir 2
MannBi948
Geschrieben

Eine sehr schöne geile und sexy Geschichte, da genießt man fast mit

  • Gefällt mir 1
thinkpad60
Geschrieben

Die Geschichte ist okay, aber der Sprachgebrauch ist mir zu vulgär.

  • Gefällt mir 1
lorraineCD
Geschrieben

Tolle Geschichte... beim Lesen würde ich ganz wuschelig...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Eine Hammer geile Geschichte möchte ich auch mal erleben ....

 

  • Gefällt mir 1
franky494476
Geschrieben

eine sehr geile Geschichte ............................

 

Geschrieben

wunderschöne geschichte, macht richtig an.......................

sexyhans1
Geschrieben

Geile Träume

sandrasun1234
Geschrieben

Da bekommt man richtig Lust aufs mitmachen

Geschrieben

schliesse mich sandraasun1234 an......................

321ichhabdich
Geschrieben
Am 30.7.2017 at 11:34, schrieb lotzik:

Ich habe mal ein bisschen Kopfkino aufgeschrieben. Meine Frau hat es total scharf gemacht........:x

.

.

.

Eigentlich war es für mich unvorstellbar mal mit einem Kerl Sex zu haben.

Einen Schwanz anfassen (außer meinen eigenen :), vielleicht daran rumlutschen, ihm die Eier kraulen und vielleicht den Sack und das Arschloch lecken.....ECKELHAFT !!!!

Die Jahre vergingen und ich habe immer schön brav Sex mit meiner Ehefrau gehabt.

Mal mehr mal weniger.

Bei diesen Sexspielchen kam es manchmal vor das sie mir mit ihrem Finger an meinem Arschloch rumfingerte, was mich sehr erregte. Ich habe nur gedacht, kann doch gar nicht sein das ich als hetero davon geil werde wenn mir jemand am Arsch puhlt. Aber wie gesagt, es hat mich angemacht. Später kam dann noch dazu das sie mir mit ihrer geilen Zunge meine Puperze legte, was die Lust noch wieder um einiges steigerte.

Das steigerte sich dann soweit das sie mir eines Tages einen Riesendildo in den Arsch schob und mich dabei richtig durch gefikt hat. Das war so geil das ich abgespritzt habe wie ein Polizeipferd und von da an wusste ich: okay ich bin nicht schwul, aber wahrscheinlich bisexuell. Das wäre ja nicht weiter schlimm man muss es ja nicht ausleben. Problem war das meine Frau, bei dem Gedanken das ich mit einem Kerl ficke, abdreht. Die Votze wird feucht wie ein Wasserfall und die Nippel sind hart wie Stahl. Also war klar wir probieren es aus. Nun musste nur noch ein echter Schwanz her.Ich habe mir dann ein paar Videos im Internet angesehen wie es Kerle treiben und.......es war nicht mehr eckelhaft, es hat mich angemacht.....

 

Irgendwann war dann der richtige Kerl gefunden. Wir haben uns verabredet bei uns zu hause. Mir war ganz schlecht vor Aufregung. Als es an der Tür klingelte wäre ich am liebsten weg gelaufen. Aber Arschbacken zusammen und durch. Ich habe dann doch die Tür geöffnet und dann stand er da. Jung, durch trainiert, kurze Haare, sehr attraktiv.

Mein erster Gedanke war: „Oh Gott bei dem Körper hat der bestimmt einen riesigen Schwanz“.Wir haben uns dann erst mal gesetzt ein Käffchen getrunken und über Gott und die Welt geplaudert.

Wir waren ja nun aber nicht zum quatschen hier. Wir waren dann noch einen rauchen und als wir zurück kamen setzte er sich ganz dicht neben mich auf dem Sofa, und schwups schon hatte er seine Hand auf meinem Oberschenkel und streichelte ihn.

Da wurde mir schon ein bisschen komisch. Dauerte nicht lange und er hatte seine Hand zwischen meinen Beinen. Wir hatten ja noch Hosen an, aber ich merkte wie er meinen Schwanz berührte. Es war ein geiles Gefühl. Um nicht so blöde rumzusitzen ging ich mit einer Hand unter sein T-Shirt und fing an seine Brustwarzen zu massieren. An seinem Atem merkte ich das ihn das anmachte.

Ich wurde ein bisschen mutiger und fing auch an seinen Schwanz zu massieren. Ich knöpfte ihm aber erst die Hose auf und bin mit meiner Hand gleich unter seinen Slip gegangen. Dann spürte ich seinen Pimmel in meiner Hand. Er war schon leicht steif und ich fing an ihn zärtlich zu massieren. Sein Atem wurde immer tiefer und schneller, also musste ich wohl alles richtig machen.

Nun wurde es zu umständlich und zwischen den Klamotten rumzufummeln und wir haben uns beide gleich komplett nackt ausgezogen. Ohne groß zeit zu verlieren nahm er meinen Schwanz in die Hand und fing an leicht zu wichsen und mit seiner Zunge leckte er meine Brustwarzen. Es hat mich total geil gemacht. Einige Minuten haben wir so verharrt und dann ging er mit seinem Kopf langsam immer tiefer. Seine Zunge glitt einmal über meinen Oberkörper und da war er bei meinem besten Stück angekommen.

Als erstes hat er mit seiner Zunge meine Eichel geleckt, meinen Schwanz nebenbei leicht gewichst. So langsam wurde mir ganz anders, die Geilheit wurde immer größer.

Dann wäre ich fast explodiert als meinen Schwanz ganz in den Mund nahm und anfing zu blasen. Ein unbeschreibliches Gefühl.

Vor ein paar Monaten hätte ich nicht gedacht das es mich so anmacht wenn ein Mann mir einen bläst.

Nachdem er zärtlich angefangen hatte wurde sein Händedruck an meinem Schwanz und sein saugen immer stärker. Bei mir hat es im ganzen Körper gekribbelt und mein Pimmel wurde immer steifer und fester. Das blasen hatte er voll drauf. Ab und zu hat er von meinem Schwanz abgelassen und mir die Eier und den Sack geleckt. Das war auch besser so, wenn er ständig weiter geblasen hätte wäre ich wohl bald gekommen und ich hätte ihm mein ganzen Saft in den Mund oder ins Gesicht gespritzt.

Dann war ich dran. Er legte sich ganz lässig auf die Couch und ich kniete mich davor.

Erst war mir ja ein bisschen mulmig, den seine Latte war ganz schön groß.

Aber ich habe mir gedacht „jetzt oder nie“, nahm sein Schwanz in die Hand und dann in den Mund. Immer schön mit dem Kopf hoch und runter, die Lippen zusammengepresst.

Ich habe nur gehofft das ihm gefiel, den es war mein erstes mal und mit blasen kannte ich mich überhaupt nicht aus.

Aber sein stöhnen wurde immer lauter und wusste ich.....bist doch ein guter Bläser...:).

Nebenbei habe ich ihm mit meiner Hand noch den Sack gekrault und die Eier leicht massiert. Ab und zu habe ich aufgehört zu blasen und ihm schön am Sack geleckt.

Das ging dann so lange bis er mich aufforderte aufzuhören weil er sonst gleich kommt.

Wir wollten ja aber noch das große Finale erleben. Er konnte gar nicht glauben das Anfänger bin. Er meinte so geil hat ihm selten einer einen geblasen. Ich war stolz wie Bolle.

Um uns kurz abzureagieren sind wir beide erst mal eine rauchen gegangen.

Dabei hat jeder den Schwanz des anderen in die Hand genommen und leicht gewichst damit sie nicht schlapp machen.

Nach ca. 2 Minuten fiel mir ein: Ach du Scheiße. Wir stehen hier auf meinem Balkon und halten uns schön den Schwanz und die Leute vom Block gegenüber konnten uns beobachten.

Naja war nun auch egal, war eh zu spät und nun sollte endlich das Finale kommen.

Wir waren mit rauchen fertig und hatten es geschafft unsere Schwänze bei Laune zu halten.

Wir gingen geradewegs ins Schlafzimmer wo schon Kondome und Gleitgel bereitlagen.

Ohne lange zu zögern riss er eine Verpackung auf, nahm das Kondom heraus und stülpte es über meinen Schwanz so das nur die Eichel bedeckt war. Den Rest rollte er dann mit dem Mund ab indem er mir nochmal kurz einen geblasen hat.

Dann drehte er sich um und ging auf dem Bett in Hündchenstellung.

Da hatte ich ihn vor mir, den Prachtarsch. Er hat seine Arschbacken auseinander gerissen

und da hatte ich seine Arschloch vor mir. Da wollte ich jetzt mit meinem Schwanz rein.

Ich konnte aber nicht anders und habe ihm die Puperze erst mal schön geleckt. Ich habe gemerkt das ihn das scharf machte und ich habe versucht mit meiner Zunge so tief wie möglich reinzukommen und zu lecken.

Jetzt war er fällig. Ich habe mir ein bisschen Gel auf die Hand gemacht und erst seinen Arsch damit eingeschmiert und dann meinen Schwanz. Dann habe ich ihn reingeschoben.

Ganz langsam und immer ein bisschen tiefer. Er stöhnte immer lauter. Und schon war der Schwanz bis zum Anschlag drin und ich fing an ihn zu ficken. Er hat sich dabei seinen Schwanz gewichst. Es wurde immer schneller und wilder. Schön eng war sein Arschloch. Nach einigen Minuten ficken merkte wie es bei mir langsam kommt. Der Druck in meinem Schwanz wurde immer größer. Gleich kommt der finale Schuss.

Ich habe meinen Latte aus seinem Arsch gezogen und das Kondom runtergerissen.

Inzwischen hatte er sich schon umgedreht und den Mund weit aufgerissen. Ich habe meinen Schwanz in die Hand genommen, kurz gewichst und dann kam die Ladung.

Ich habe ihm alles in den Mund und ins Gesicht gespritzt und dabei laut gestöhnt.

Es war megageil !!!!!

Er hat dann noch mal meinen Schwanz in die Hand genommen und ihn mit seiner Zunge schön saubergeleckt.

Nun war ich dran den Arsch hinzuhalten. Das Kondom habe ich ihm genauso rüber gezogen wie er mir. Dann bin ich in Hündchenstellung. In der Erwartung das sein riesen Kolben jetzt bei mir eindringt war mir schon wieder etwas mulmig.

Aber dann bemerkte ich etwas zärtlichen an meiner Rosette. Er hat mir mit seiner geilen Zunge das Arschloch geleckt. Das hat mich wieder so scharf gemacht...jetzt war mir alles egal. Ich wollte seinen Schwanz spüren. Er hat dann auch noch ein bisschen Gleitgel an meine Rosette geschmiert und mit zwei Fingern schon mal vorgefühlt.

Dann war es soweit. Er hat mir seinen Schwanz ganz langsam und vorsichtig eingeführt.

Ich habe es gespürt das er immer tiefer eindrang.Und dann hat er mich gefickt. Aber wie.

Ich wäre vor Geilheit fast explodiert. Mein Schwanz hat dermaßen gesabbert....unter mir war ein riesen Fleck und der Sabber lief immer weiter.

Er nahm mich immer härter. Ich konnte an nichts mehr denken. Wir wurden beide immer geiler, stöhnten beide um die Wette.

Dann war es soweit. Er war kurz vorm kommen. Er hat seinen Schwanz aus meinem Arsch gezogen, das Kondom abgerissen und mir die ganze Ladung unter lautem stöhnen auf meinem ganzen Arsch verteilt. Man das war eine Ladung. Ich habe richtig gemerkt wie das Sperma über mein Arschloch und den Sack runter lief und auf das Lacken tropfte.

Wir waren beide völlig erschöpft und lagen noch wortlos 5 Minuten auf dem Bett um uns erst mal zu erholen.

Dann waren wir noch zusammen duschen, haben noch eine geraucht und dann ist er gegangen.

Nächste Woche wollen wir uns wieder treffen........

 

 

Vielleicht solltest du deine Frau bei der Fortsetzung mit einbeziehen,  wenn es sie so erregt. 

  • Gefällt mir 1
×