Jump to content
shfts

Wollte ich gar nicht

Empfohlener Beitrag

shfts
Geschrieben

Hallo, hatte hier jemand schon mal Sex mit einem oder einer mit dem/der du eigentlich im Leben nichts zu tun haben wolltest.

  • Gefällt mir 3
Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Was sich neckt, das liebt sich. ;) 

  • Gefällt mir 2
Knut_Schmund
Geschrieben

Inwieweit nix zu tun haben wollen? (tätowiert, lange Haare, Glatze, so gar nicht der Typ usw. usw.)

  • Gefällt mir 1
KeinBlues
Geschrieben

In früheren Zeiten ist das schon passiert und ich kann noch nicht mal als Schutzbehauptung angeben ich hätte 2,8 im Turm gehabt. Aber die letzten 20 Jahre...definitiv NEIN. Und das wird mir auch nicht passieren.

FremdeHaut5803
Geschrieben

Ja das konnte früher schon passieren besonders ab 1,5 Promille 😀 heute kann ich mir das überhaupt nicht mehr vorstellen 

NerdmitLanze
Geschrieben

Nein und im Normalfall dürfte so was auch nicht passieren!

  • Gefällt mir 2
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb NerdPimmel:

Nein und im Normalfall dürfte so was auch nicht passieren!

Wieso? 🤔

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Wenn damit gemeint sein soll, dass man(n) mit zunehmender psychosexueller Erfahrung, nicht mehr so auf bestimmte "Archetypen" von Frauen fixiert ist, wie in jüngeren Jahren, kann ich sagen "ja". Wenn damit gemeint ist, dass es sich um eine mir normalerweise absolut unsympathische Person handelt, muss ich die Frage wiederum mit "nein" beantworten.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Nö, auf keinen Fall. 

 

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)

Mir selbst (noch) nicht passiert und ich schätze auch, daß dies niemals geschehen wird.

Aber: Im Umfeld schon häufiger erlebt - und zwar jene Fälle, in denen zuvor eine immense Abneigung zwischen den jeweiligen Protagonisten bestand. Für mich sind solche Konstellationen immer recht amüsant zu beobachten, da man meistens schon sehr gut im Vorfeld erkennen kann, wenn aus zwei Leuten, die sich augenscheinlich bis aufs Blut hassen, mehr werden wird. Das ist dann eine spezielle Form der Abneigung - keine, die sich darin äußert, daß man den jeweils anderen Part ignoriert, sondern die daraus besteht, immer und immer wieder die Konfrontation zu suchen (mit Blicken, mit Worten, direkt, indirekt). Ob sich dann ein späteres Techtelmechtel daraus ergibt, daß man gedanklich immer bei demjenigen ist? Daß er im Kopf vorhanden ist? Daß eine fast spürbare Spannung in der Luft liegt, wenn sich beide in demselben Raum aufhalten, die sich zwangsläufig irgendwann in Sex entladen muß? Keine Ahnung - es macht aber immer wieder Spaß, im Vorfeld darauf hinzuweisen, daß irgendwann zwischen denjenigen etwas laufen wird, ihre angewiderten Reaktionen mitzubekommen...und Monate später zu sehen, wie sie ein Paar geworden sind.

Menschen sind schon witzige Tierchen.

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich habe nur Sex mit Frauen, die mir auch im alltäglichen Leben sympathisch sind. Denn ohne Sympathie kein guter Sex - und wer will schon schlechten Sex haben...😂

  • Gefällt mir 2
stolzerGermane
Geschrieben

Werte Poppengemeinde. Mitnichten, wenn keine entsprechende Sympathie entspringt ist doch auch der SEX unadäquat. Meine Person, hat doch keinen Notstand oder textet aus ewiger Einsamkeit "Hey - Hi magste f.. " In jegliche Gästbücher der Damen. Oder sucht verzweifelt täglich in den Chat - Räumen. Mit höflichem Gruß.

  • Gefällt mir 2
MasterB888
Geschrieben

Ja würde ich schon so nennen. Der typische ONS halt. Eine Nacht miteinander verbracht und dann nie wieder was voneinander gehört. Denn wenn man miteinander zutun habe wollte, würde ja noch Kontakt bestehen...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich dann irgendwelche Freude daran hätte - ich muss beim Sex keine Konversation führen, aber gewisse Sympathie sollte doch vorhanden sein!? Da würde ich es mir doch lieber selbst besorgen, mit meiner mir sympathischen Hand 👌🏼 😉

  • Gefällt mir 2
NerdmitLanze
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Wieso? 🤔

Wie sollte, wenn du ein normaler denkender Mensch das passieren oder du zu Handlungen gezwungen wirst das passieren?

  • Gefällt mir 1
der_Realist
Geschrieben

jaaaa...mit meiner Hand.....das wollte ich nie...muaaaaa

  • Gefällt mir 1
BS-Affair
Geschrieben

Nö, wenn ich mit jemandem nix zu tun haben will, dann habe ich auch kein Sex mit der Person.

  • Gefällt mir 5
Hades638
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb shfts:

Hallo, hatte hier jemand schon mal Sex mit einem oder einer mit dem/der du eigentlich im Leben nichts zu tun haben wolltest.

Eigentlich ja 

 

oder 

 

eigentlich nein ?

 

 

wenn ich der Meinung bin das ich mit Helga federsen kein Sex haben möchte dann habe ich auch kein mit ihr weil ich es nicht möchte . Und das nicht eigentlich , sondern ich will es nicht.

 

 

wenn du jetzt das Beispiel meinst das man irgendwo hingeht , mehrfach , und sich daraus was entwickelt dann ja .

 

 

aber ich finde das sind zwei völlig unterschiedliche Sachen.

 

 

  • Gefällt mir 1
PrallesWeib89
Geschrieben

Leider ja .. kriminell wenn man es erst hinterher merkt das man mit dieser Person nichts zu tun haben möchte

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb NerdPimmel:

Wie sollte, wenn du ein normaler denkender Mensch das passieren oder du zu Handlungen gezwungen wirst das passieren?

Nein, natürlich nicht gezwungen. Deswegen hatte ich weiter oben schon gefragt, inwiefern nicht wollen. Wenn man jetzt vom *ist nicht mein Typ* ausgeht, mit dem würde ich nie in die Kiste steigen (wollen). Aber wie das Leben eben manchmal so spielt.....schwupp, ist man sogar verheiratet. (so wie @Selene09 auch schon schrieb) Also, du siehst....es KANN vorkommen, selbst bei normal denkenden.

Hades638
Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb Knut_Schmund:

Wieso? 🤔

Wird quasimodo aus irgendein Grund irgendwann erotischer ? 

 

 

Ich denke das meint er.

  • Gefällt mir 1
×