Jump to content

Die Beichte

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hahaha immer der Alkohol bei denn Damen schuld ....😂😂😂lass mich raten Filmriss???😂😂😂wenn der Mann dich zurück nimmt ist er dümmer wie das billig Brot bei Lidl 😂😂🤡

  • Gefällt mir 1
MrsZicke
Geschrieben

Ich würde es nicht sagen und auch nicht wissen wollen, wenn es so wäre. Wozu auch?

  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb MrsZicke:

Ich würde es nicht sagen und auch nicht wissen wollen, wenn es so wäre. Wozu auch?

Um sein Gewissen zu erleichtern? Nicht mit einer Lüge leben zu müssen? Ehrlichkeit gegenüber einem Menschen, den man liebt. 

bearbeitet von OneNoJunior
  • Gefällt mir 1
cuddly_witch
Geschrieben
vor 27 Minuten, schrieb OneNoJunior:

Stellt euch vor, ihr seid in einer harmonischen und monogamen Beziehung, ihr liebt euch gegenseitig und auch darüber hinaus empfindet ihr, dass es der Partner ist, mit dem ihr den Rest eures Lebens gemeinsam verbringen möchtet.

Dennoch passiert es euch eines Tages, dass ihr stark betrunken seid und euch zu einem ONS verführen lässt.

Zum einen betrinke ich mich nicht bis zur Besinnungslosigkeit, weil ich nicht so gerne soviel Alkohol trinke und zum anderen, wenn ich in einer harmonischen und monogamen Beziehung lebe und meinen Partner liebe, schließe ich ONS oder Affären aus, sonst wär die Beziehung ja nicht monogam.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Gerade eben, schrieb MrsZicke:

Um dem anderen das Leben dafür schwer zu machen? Na dann sollte doch lieber der Schuldige mit dem schlechten Gewissen leben. 

Okay, also denkst du, dass es egoistisch wäre, zu beichten? Ich hatte im EP ja explizit danach gefragt. Ich werte nicht, mich interessieren nur die Meinungen.

Hierbei sage ich, dass es damals einem Freund passiert ist. Ich habe ihm zur Beichte geraten, er hat anders entschieden und lebt mit seiner Partnerin bis heute zusammen.

Geschrieben

Hallo Reinhard! Ich würde sowohl in der Theorie als auch in der Praxis so etwas nie beichten! Du machst Dich und den Partner nur unglücklich und es bringt Euch beide nicht weiter. Allerdings würde ich mir schon überlegen, ob ich mit dem "richtigen" Menschen zusammen bin, der wegen eines "Fehltritts" unter Alkohol sofort die Beziehung beendet.

Geschrieben
Gerade eben, schrieb cuddly_witch:

Zum einen betrinke ich mich nicht bis zur Besinnungslosigkeit, weil ich nicht so gerne soviel Alkohol trinke und zum anderen, wenn ich in einer harmonischen und monogamen Beziehung lebe und meinen Partner liebe, schließe ich ONS oder Affären aus, sonst wär die Beziehung ja nicht monogam.

"Bitte erspart euch die Beiträge, dass euch das nie passieren würde. Nehmt einfach an, dass es passiert ist, auch wenn ihr es selbst nie für möglich gehalten hättet"

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Meine Ex sagte das auch immer... Wenn sowas einmal vorkommt ist es aus! Das Ende der Beziehung war dass sie mich das zweite mal betrogen hat. Als ich das mitbekommen habe Sachen vor die Tür und die Augen unbezahlbar... So sind halt Menschen völlig unterschiedlich und du wirst wahrscheinlich auch tausend verschiedene Antworten bekommen.

  • Gefällt mir 1
MrsZicke
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb OneNoJunior:

Okay, also denkst du, dass es egoistisch wäre, zu beichten?

Ja

HübschesTV
Geschrieben

Ich würde es beichten, aber Alkohol ist für nichts eine Ausrede und wenn man fremd fickt stimmt in der Beziehung sowieso was nicht,

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wenn dem so wäre ,was ich nicht hoffe aber auch nicht ausklammern kann .ich wuerde es sagen ..auch wenn all die Konsequenzen auf mich warten... Warum weil ich ehrlichkeit schätzte ....Nicht um mein Gewissen zu beruhigen . Der Bruch kam zustande als ich es tat ...Nicht durch das "beichten" wie du es nennst ..die Entschuldigung Alkohol ,usw. Sind keine wirklichen entschuldigungen ...vielleicht bin ich da zu krass ...Weiß es nicht ...aber umgekehrt ..jahrelang zu vertrauen ..und dann die Wahrheit ueber 8 Ecken zu erfahren .. ich glaube dass ist schlimmer ..zumindest für mich

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb MrsZicke:

Ja

Hätte nicht damit gerechnet, so schnell jemanden zu finden 😂😂. Aber danke für die Einschätzung. 

Geschrieben

Ich wollte noch anmerken, dass ich damals zur Beichte geraten habe, um sich nicht erpressbar gegenüber den Leuten zu machen, die es wissen 😉.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Behalte es für dich. Der Mensch ist nicht für die Monogamie geschaffen.

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

Schweigen und daraus die richtigen Konsequenzen ziehen . 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Mal abgesehen von der Frage, ob ich noch könnte, wenn ich soviel Alkohol intus hätte, dass ich nicht mehr weiß, was ich da tue, halte ich beichten für eine sehr schlechte Idee. Du gehst ja von aus, dass es ein einmaliger bedeutungsloser Fehltritt bedingt durch äußere Umstände war. Also warum die Beziehung für die Erleichterung seines schlechten Gewissen riskieren? Wenn man schon Mist baut, muss man dafür nicht den anderen belasten. Das hat doch kein geliebter Mensch verdient. Davon ab denke ich aber auch, dass eine gute Beziehung solche Fehltritte verzeihen kann. Ich meine, wir sind ja alle Menschen und keiner ist unfehlbar. Im umgekehrten Fall würde ich es übrigens gar nicht erst wissen wollen. Warum sich eine "heile" Welt kaputt machen lassen.

  • Gefällt mir 2
HübschesTV
Geschrieben

Aber mal noch eine andere Frage wenn deine Beziehung so toll ist wieso bist du dann hier als Single? Das zeigt ja eigentlich schon das dein Gewissen einiges schlucken kann bzw das die Beziehung doch nicht so wertvoll ist wie du sie schilderst

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb HübschesTV:

Aber mal noch eine andere Frage wenn deine Beziehung so toll ist wieso bist du dann hier als Single? Das zeigt ja eigentlich schon das dein Gewissen einiges schlucken kann bzw das die Beziehung doch nicht so wertvoll ist wie du sie schilderst

Ich glaube, er fragt nur hypothetisch. Das liegt hier zur Zeit im Trend. Oder hast etwa gebeichtet OneNoJunior? 

  • Gefällt mir 2
×