Jump to content

Gepflegtes Äusseres - was versteht ihr darunter

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Immer wieder stoße ich in Profilbeschreibungen auf die Formulierung,

"Wichtig ist gepflegtes Äusseres"

Wo fängt das an,wo endet das?

Reichen 15 Min im Bad oder muß es die Brezeltussie sein ,die kaum mit spachteln und lackieren fertig wird?

Ist ein gepflegtes Inneres uninteressant,Hauptsache es duftet gut?

Außen hui und Innen Pfui ,oder wie darf man das verstehen


Susi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

sicher wird erwartet, dass man sauber in der erscheinung ist und entsprechend seinen körper pflegt.

allerdings ist das wohl so wie mit der optik - jeder hat da seinen eigenen anspruch


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sweetdream510
Geschrieben

Also,ich verstehe unter gepflegtem Äußeren,das die Frisur sitzt,die Rasur (beim Mann versteht sich) perfekt ist,frisch geduscht natürlich,saubere Fingernägel und saubere Klamotten.
Ich find aufgetakelte Tussis lächerlich,die die halbe Kosmetikserie von Jade im Gesicht tragen und 10Kilometer gegen den Wind nach billigem Parfüm stinken.
Dezentes Make-up hingegen mag ich gern. Ein schöner,dezenter Duft is auch was Feines

Ansonsten....es sollte halt alles passen........


LG von Frau sweetdream


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Denke ein gepflegtes Äusseres schliesst ein gepflegtes Inneres nicht aus!
Für mich muss ein Mann gut riechen, rasiert und in gepflegter Kleidung erscheinen.
Eine Haarpracht, die auch eine Frisur erkennen lässt, wozu auch ein ausrasierter Nacken gilt.
Schweiss- oder Mundgeruch geht garnicht!
Für mich sind auch gepflegte Hände, bzw. Nägel bei einem Mann sehr wichtig!
Mein zweiter Blick geht dann zu seinen Schuhen!
Sind diese abgelaufen und nicht geputzt gehe ich davon aus, dass er nicht viel Wert auf sein Erscheinen legt.
Mag sich vielleicht oberflächlich lesen, aber ich erwarte nichts, was ich nicht auch biete!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hi,
na ja, vor dem Date sollte man duschen, der letzte Friseurbesuch sollte nicht länger als vier bis sechs Wochen zurückliegen und die Klamotten sollten sauber sein

Aber das sollte man als selbstverständlich ansehen , aber leider denkt nicht jeder so

Gruß Gaby


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

au weia,dann bin ich nicht richtig gepflegt,schäm,das letzte mal war ich vor 10 Jahren beim Friseur..........

Susi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ach Susi, ich auch, ist sogar noch länger her
Gruß Gaby


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Schnappes,Du mit meiner Mähne würde auch irgendwie ulkig aussehen


Susi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

War vorgestern auf den Tag genau 6 Jahre nicht mehr bei einem Friseur!
Willkommen im Club!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jeano2
Geschrieben

lol dann brauch ich mich ja nicht schämen mit nicht ausrasiertem nacken und haare über den ohren, denn mein friseurbesuch ist auch schon etwas her.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ui ,allgemeines outing,mach ich glatt mit

Letzter Friseur Besuch war vor 6 Jahren,ich habe noch keine gefunden die mein Wirrwarr so schneidet wie es MIR gefällt,deshalb mach ich das selbst.

Aber ich hab noch ein Beispiel nicht direkt zur Körperpflege aber zur allgemeinen Hygiene.

Hatte mal einen Mann ,der zwar immer geduscht und rasiert war, aber Händewaschen nach dem Klobesuch ,egal ob groß oder klein war Fehlanzeige.

Als ich das schnallte sprach ich ihn drauf an, zur Antwort bekam ich :ich benutz doch Klopapier,hinten und vorne.
Irgendwie wollte ich mich danach NIRGENDS mehr anfassen lassen von ihm.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

... Ach Susi, ich auch, ist sogar noch länger her...



Schließe mich an


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
kiwuff
Geschrieben

Mir gefallen extrem aufgebrezelte Tussies zumindest mal nicht.. und gegen Parfumwolken, die einem noch auf mehrere Meter Entfernung den Atem rauben hab ich regelrecht 'nen Ekel, finde ich wiederlich.
Sauber ist klar, gepflegt ist definitionsfrage.. bin ich mit 'nem 3-Tage-Bart gepflegt? Ehrlich gesagt.. das kratzt mich nichtmal wirklich. :-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

Wenn dann noch die Forderung nach Niveau kommt, weiss ich zumindest, wen ich nicht in meinem Bekanntenkreis haben möchte.
Schlichtweg oberflächlich, banal und trivial um nicht zu sagen niveaulos, dem allgemeinen Konsumententum gehorchend.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Biste noch im Urlaub


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

Bin nicht im Urlaub, sondern ich arbeite temporär auswärts.

Aber die Frage des TE's ging mir doch heute mehrfach durch den Kopf.
Wie erhält man bei 35° und 90% Luftfeuchtigkeit sein gepflegtes Äußeres ?
Ich meine jetzt so als Frau, bei Männern ist das ja was anderes, da wirkt doch Schweiss antörnend, also ich meine nach der letzten Pepsi oder Cola Reklame oder so.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wie erhält man bei 35° und 90% Luftfeuchtigkeit sein gepflegtes Äußeres ?.


Gar nicht, man schwitzt wie alle anderen auch
Aber es soll Leute geben, die können kaum oder gar nicht schwitzen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Zumindest sollte man bei den Temperaturen Make-Up tunlichst vermeiden und auch Deo kann schnell ins Gegenteil umschlagen


Susi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

...Aber es soll Leute geben, die können kaum oder gar nicht schwitzen.

Ist mir auch schon aufgefallen, nur gehöre ich zu der Sorte, die wenn sie Arbeit nur sehen, derartige Schweissausbrüche bekommen, dass andere sich genötigt fühlen den Notarzt zu verständigen. Dabei fühle ich mich aber sauwohl.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wer Spachteln und Lackieren muss, wird ein gepflegtes Aussehen nur schwerlich erreichen.

Störend empfinde ich auch die Haaransätze und leicht herausgewachsene Dauerwellen, trockene Haare, Spliss und klebriges Haarspray. Ich habe leider schon seltsame Dinge erleben müssen, weshalb ich mich frage, warum Frau nicht einmal zu einem vernünftigen Friseur gehen kann (von der Kosmetikerin ganz zu schweigen).

Kleidungsstil ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Ob es allerdings immer Pimkie oder H&M sein muss, wage ich zu bezweifeln. Zumindest kann Frau verschiedene Kleidungsstücke so kombinieren, dass es einem nicht zu sehr ins Auge sticht, wo man einkauft. Die gefälschte LV-Tasche reicht übrigens nicht zur Kompensation.

Abgelaufene Schuhe und abgewetzte Handtaschen sind auch ein schönes Thema.

Einige Frauen müssten sich zumindest einmal im Jahr die Cosmo oder ähnliches leisten. Alternativ reicht es auch, sich hin und wieder vor ein Sterne-Restaurant zu stellen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
CasHannover
Geschrieben

Ich bin mein eigener Friseur

Zum Thema: Geduscht, saubere Fingernägel, Zähne geputzt und Titten poliert.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Für mich ist gepflegtes Äusseres eigentlich ein gepflegter Geruch

kein tagealter Schweiß, aber auch kein Billigparfüm. Jemand darf schon nach sich selbst riechen, aber es sollte bermerkbar sein, dass 1x täglich Körperpflege für die Person kein Luxus ist.

Ansonsten ist das situationsabhängig.
Wenn jemand vom Rad oder Bike absteigt, muß nicht jedes Härchen sitzen.
Leute, die oft im Garten oder in einer Werkstatt arbeiten, werden kaum ständig saubere / lackierte /polierte Fingernägel haben. Haarmähnen sind mir wild und unregelmäßig lieber als unten schnurgerade abgeschnitten.
Jemand, der zu akkurat auf sein Äußeres achtet, also jedes Stäubchen von den Schuhen wischt, ist mir eher unangenehm, weil wohl pingelig. Das mag ich weniger.
Mir ist ein legerer Stil, lockeres Auftreten und eine leichte Lebensart lieber, als jemand, der schon fast nach Sakrotan riecht und bei dem man sich nicht traut, die Wohnung zu betreten, weil man ja irgendwo einen Fingerabdruck hinterlassen könnte.

Gepflegt heißt für mich nicht Intimrasur, sondern ein Körperbewußtsein, das sich noch ein Stück Natürlichkeit in unserer blitzblank-haarlos-und-alles-perfekt-Welt erhalten hat.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Da ich "Die Alte" nicht in Gänze zitieren darf sag ich einfach gutes Posting!
Trifft so ziemlich was mir durch den Kopf geht.
Ich mag darüber hinaus Menschen, die einen Kleidungsstil haben der zu ihnen passt (das merkt man daran, dass sich die Menschen in ihrer "zweiten Haut" wohl fühlen). Wenn dazu aktuell "ungepflegte" Docs gehören und es stimmig ist so what?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wir haben auch kein Problem damit ,wenn jemand mit Mopped zum Date kommt und dann nicht wie aus dem Ei gepellt ist,da geht es dann doch mehr um Sympathiepunkte.
Das keiner zu einem Date erscheint,als ob man grad vom Feld kommt ,dürfte doch eigentlich klar sein.
Wichtig ist doch ,das das ich bin und nicht nen Püppchen aus nem Katalog.
Laufen hier tatsächlich soviel Schreckgespenste rum,das "gepflegt" dermaßen betont werden muß?


Susi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen74
Geschrieben

frisch geduscht, und saubere klamotten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×