Jump to content
SauerlaenderMK

Heizkosten

Welche ist die beste Lösung?  

35 Stimmen

  1. 1. Welche ist die beste Lösung?

    • Ja, der Politiker hat Recht!
    • Abgaben u. Steuern senken!
    • Öko & Mineralölsteuer runter!
    • Einfluss der Konzerne auf die Politik begrenzen!


Empfohlener Beitrag

SauerlaenderMK
Geschrieben (bearbeitet)

Finanzsenator empfiehlt warmen Pulli

Gegen die steigenden Energiekosten hat Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin einen Tipp für bedürftige Bürger parat. Er rät, sich warm anzuziehen und die Zimmertemperatur zu drosseln.

-----------------------------------

Hat der Senator recht??


bearbeitet von SauerlaenderMK
Struppi44
Geschrieben

So kann auch nur jemand reden, der im gemachten Nest sitzt.....


Geschrieben

ich sehs wie struppi.

was interessiert mich hohe benzinpreise wenn mein auto mit steuergeldern fährt?
was interessiert mich ne rentenbeitragserhöhung wenn ich nach 4 jahren "tätigkeit" soviel pension bekomme wie der arbeiter nach über 100 jahren beitragpflichtiger arbeit?


das nen politiker so ne parole rausbringt ist nen schlag ins gesicht jedes finanziell schlechter gestellten wählers.

manchmal hab ich das gefühl das wir von hirnlosen idioten regiert werden. selbst wenn ich als politiker so etwas DENKE muss ich doch so viel grips haben das nicht auch noch auszusprechen.


Geschrieben

Was hat denn der einfluss der Konzerne auf die Politik zu tun?

Öl und Gas sind auch in anderen Ländern teuer geworden. In Groß Britanien kommts teilweise richtig dick, da dort langfristig Lieferverträge auslaufen beim Gas.

Und die Konzerne haben sich bestimmt nicht für horrende steuern auf Gas und Öl eingesetzt.

Steuern und Abgaben dürfte bedürftigen Bürgern weniger bringen als der Pulli.

Steuern auf Gas und Öl runter wäre vielleicht sinnvoll, kostet aber nunmal.

Da ist vermutlich die Idee mit dem Pulli gar nicht so schlecht.

Aber vermutlich werden die Harz4 Sätze demnächst eh leicht angehoeb um die Kosten decken zu können.

Persönlich ist durch die steigenen Nebenkosten mein Wohnheimzimmer richtig günstig geworden, da dort die Nebenkosten schon drin sind und der Preis seit Jahren gleich gebleiben ist.


Geschrieben (bearbeitet)

Der Senator redet Unsinn und will nur den Eindruck erwecken er kümmere sich um die Sorgen und Nöte seiner Wähler.
Meiner Meinung nach hilft da nur massiver Widerstand aus allen Schichten der Bevölkerung...ein Generalstreik wenn man so will, und das am Besten auch gleich Länderübergreifend. Da das bei uns aber vorerst nicht passieren wird, helfen die Debatten darüber auch nicht viel weiter. Oder glaubt ihr ernsthaft, dass sich der Staat bei einer Verschuldung von 1,5 Billionen Euro über zusätzliche Steuereinnahmen darum reißen wird, dies wieder rückgängig zu machen? Wohl kaum...
So lange der Bürger nur murrt, aber trotzdem weiter zahlt, ist doch alles im Lot. Abgesehen davon werden die Preise durch die Gesetze der freien Marktwirtschaft geregelt. Da kann der Staat noch so viel versuchen zu regulieren oder Steuern zu senken. Früher oder später sind die Preise wieder genau da, wo sie auch jetzt gerade sind.


bearbeitet von DriveMeCrazy
Geschrieben

Was hat denn der einfluss der Konzerne auf die Politik zu tun?




maaahlzeit herr six! na?? auch schon erwacht? *lol*

80% unserer politiker (und nicht nur unserer) sitzen in irgendwelchen firmenvorständen oder haben beratende tätigkeiten.

und keiner kann oder will das eine vom anderen trennen. also werden politische entscheidungen eben auch von der finanziellen stellung in der jeweiligen firma abhängig gemacht.


Geschrieben

Sorry, aber ich nehme da keine Rücksicht drauf , angenehme Wärme in meinen eigenen vier Wäden gehört für mich einfach zum wohlfühlen dazu.
Ich käm nie auf die Idee mir nen Pullover anzuziehen , nee, sorry, das mag egoistisch klingen aber so nin ich nu mal
Gruß Gaby


Geschrieben

@ silverktr

und was hat das mit den heizkosten zu tun?


Geschrieben



Aber vermutlich werden die Harz4 Sätze demnächst eh leicht angehoeb um die Kosten decken zu können.


Das aber nur weil die Lebensmittel teurer geworden sind.
Die Heizkosten übernimmt sowieso das Amt. Auch eine eventuelle Nachzahlung (Pro Person wird mit 900€ jährlich gerechnet, laut einem Sachbearbeiter)


Geschrieben

@ 20x5

na wenn das so ist, dann kann man für Harz4 Emüfänger doch den Beitrag kürzen, schließlich brauchen die gar keine Pullis (Ironie)

Dann ist aber entweder die ganze Aussage falsch oder flasch zitiert wurde, denn bedürftige Menschen erhalten ja nunmal Harz4.

Wirklich treffen wird es wieder die leute die nicht viel mehr verdienen aber die 900€ selber zahlen müssen

War Sarrazin auch der mit dem Kochbuch für Harz4er?


Geschrieben (bearbeitet)

Dieser Senator hat halt das "Sommerloch" genutzt um etwas auf sich aufmerksam zu machen. Passiert doch jedes Jahr


Ja das ist dieser Senator mit dem Kochbuch


bearbeitet von 20x5sind100
Geschrieben

war Berlin nicht rot-rot? dachte die finden sowas eher böse.

Bei 30° im Sommerloch übers heizen zu reden fällt aber echt nur Politkern ein.

Persönlich hätte ich ja den bedürftigen empfohlen Tagsüber öffentlich gebäude wie Bibiliotheken zu besuchen.

Da gibts übrigens auch Kochbücher zum preiswert kochen


Geschrieben

@ silverktr

und was hat das mit den heizkosten zu tun?



das es den herren politikern scheissegal ist was mit dem bedürftigen passiert solang der beraterscheck von nem energiekonzern monatlich verbucht wird.


Geschrieben

@ silver

wenn du den Beitrag von 20x5 liest, siehst du das bedürftigen menschen die Heizkosten bezhalt bekommen.

Zum anderen werden die preise ja nicht in Deutschland gemacht und für großzügige Abgaben auf Gas haben sich wohl auch die wenigsten "Konzerne" eingesetzt.

Aber die bösen Konzerne sind ja eh an allen Schuld.

Das Strom und Öl und Gas vielleicht auch teuerer werden weil irgendwelche Ökos in deutschland ihre Fantasien duchgestzt haben bemerkt komischerweise keiner.


Geschrieben

Ja da kann ich nur dazu aufrufen, bei der nächsten Wahl das kreuz an der richtigen Stelle zu machen (aber bitte keine rechten Parteien).

Jetzt steigen die Heizkosten, demnächst die Krankenkassenbeiträge weil viele dadurch das Sie im Kalten sitzen krank werden.

Es trifft immer nur die Kleinen Leute.


Geschrieben

keiner soll Hungern und frieren müssen,aber mussen im winter alle Zimmer 22 C haben ???,ich finde wir solten die Politiker verheizen....


popcorn69
Geschrieben

politiker, die gesamte führungsclique, behandelt die bürger wie einst der adel seine untertanen. und der untertan redet sich gegenseitig ein, man kann nix machen.
es wäre so einfach:
1 woche nicht tanken, nichts kaufen, nicht telephonieren, nichts bezahlen. der ganze laden bricht komplett zusammen, und zwar da, wo es weh tut: in der grossfinanz.


Geschrieben

ich finde wir solten die Politiker verheizen....



Ich bin dabei solange es sich um welche aus CDU, SPD, FDP, Grünen und rechten Parteien handelt. Glaube nur das die ein sehr geringen Brennwert haben


Geschrieben

Tolle Sprüche hier
Bin ich aufm Frühschoppen am Stammtisch?


Geschrieben

der staat soll sich nicht verschulden???

er soll weniger steuern auf öl und benzin erheben???

und er soll mehr sozialausgaben leisten??

na klar, tolle realistische umsetzbare vorschläge...

alles was an einnahmeverlusten oder mehrausgaben kommt, müssen wiederum die ausgleichen die arbeiten gehen und die abgaben tragen...


Geschrieben


es wäre so einfach:
1 woche nicht tanken, nichts kaufen, nicht telephonieren, nichts bezahlen. der ganze laden bricht komplett zusammen, und zwar da, wo es weh tut: in der grossfinanz.



Du hast absolut recht!
Leider bekommst 80 Millionen Bürger nicht unter einen Hut....


popcorn69
Geschrieben

wer sparen will, muss dies durch den verzicht auf ausgaben tun, nicht indem er mehr geld fordert.
es ist nicht zu erkennen, dass "der staat" spart. er erhöht nur sämtliche abgaben und steuern.
deutschland putzt sich bis in den letzten winkel auf, wie eine primadonna. das halten dieses standards ist nur dadurch möglich, indem man die bürger versklavt.
und dann soll dieser stand auch noch auf ganz europa ausgeweitet werden..... das geht einfach nicht.
die sprüche klopfen die, die an der macht sind. satt, unfähig und gierig.......


Geschrieben (bearbeitet)

. . . die ausgleichen die arbeiten gehen und die abgaben tragen...

Spätestens jetzt wird mir die Bedeutung der Bezeichnung "Arbeiter- und Bauernstaat" klar. Gab's den nicht schon mal? Muss ja ein Erfolgskonzept gewesen sein . . . oder ein Auslaufmodell?

Und Mr.X nebst popcorn gehören nicht zu denen, die hier von ihrem Geld leben . . . aber halt, woher kommt das denn, von anderen Mr.X und popcorns, die irgendwas brauchen. Egal, alle sind doof.


bearbeitet von MucPierre
ElPerro888
Geschrieben (bearbeitet)

ich weiß auch momentan noch nicht ob ich hier im winter frieren muß, oder ob ich meine hütte verkaufe oder vermiete und wieder nach spanien ziehe!

ich habe ´nen ölofen, der heizölpreis ist fast doppelt so hoch wie noch vor 7-8 jahren, der mieter hat keine extra heizuhr, d.h. er bezahlt pauschale, der mietpreis ist auf vertrauen aufgebaut, daß er nicht in allen räumen die heizung voll aufdreht, oder bei offenem fenster heizt, desh. ist es auch ein mieter den ich schon seit 25 jahre kenne, und von dem ich meine ihm vertrauen zu können, nur muß ich mir nun etwas überlegen, ihn am heizöl kostenmässig zu beteildigen, oder ihm uhren in die heizungen zu bauen was allerdings sehr aufwendig wäre!

das schlimme ist ich habe erst vor 6 jahren den ölofen neugekauft, sonst würd ich üüberlegen ob ich auf holz umstelle!

aufjedenfall wird aber ein kamin/holzofen ins wohnzimmer gebaut, gott sei dank, habe ich einen kaminschacht frei!


bearbeitet von ElPerro888
popcorn69
Geschrieben


. . . aber halt, woher kommt das denn, von anderen Mr.X und popcorns, die irgendwas brauchen. Egal, alle sind doof.



ja, das ist die eigenschaft des geldes...das ist auch nicht das problem. das fängt erst da an, wo sich gar nicht so kleine gruppen der gesellschaft das recht herausnehmen, an jeder transaktion mitzuverdienen, ohne es verdient zu haben. sich nämlich aus der sozialen komponente "kapital" herausnehmen zu müssen. genau daran ist der sozialismus nämlich auch zugrunde gegangen.
analog müsste der slogan heissen: "Wir sind das Kapital"!

und das ist auch so...mal nachdenk!


×