Jump to content

Ansprüche der Leute

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo mal ein paar Fragen so in die Runde

Wie ich so den diversen Profilen und Foren entnehme scheint ja der Sinn dieser Seite sich für einige hier zu erfüllen.

Die meisten (vor allem Frauen) haben ja ziemlich genau Vorstellungen von Ihren Wünschen und auch dem Gegenüber. Klappt dass denn auch so??

Ich stelle mir jetzt den perfekten Mann/Frau da vor, wie von den meisten gewünscht. Der/Die hat es doch nicht nötig hier lange rumzutippen und kommt im "echten" Leben viel schneller und einfacher zum Ziel.

Wenn ein "Insider" dazu was schreiben würde, wäre schon spannend

VG


BabetteOliver
Geschrieben

schau doch mal hier: echte treff´s berichten!!!


Geschrieben

Hi, also ich denke du siehst das zu düster
Es ist hier auch nicht anders als im realen Leben.
Mann und Frau unterscheiden sich nuneinmal grundlegend.
Männer im allgemeinen neigen dazu mit so ziemlich jeder Frau ins Bett zu steigen.
Grund ist einfach unser Ursprung.
Wir sind vom Wesen her immer noch Höhlenmenschen, die nichts anderes wollen
als unseren Samen weiterzugeben um viel Nachwuchs zu zeugen!
Rein theoretisch kann ein Mann jeden Tag ein Kind zeugen bis ans Lebensende.
Ich weis, hört sich absurd und merkwürdig an, aber psychologisch betrachtet ist es halt so.
Frauen dagegen sind sehr vorsichtig, wenn es um Sex geht.
Sie sind immer!!! diejenigen, die sich den Mann aussuchen, da sie ja notfalls ein Kind
bekommen und es dann großziehen müssen.
Dazu suchen sie sich einen Mann, der in der Lage ist sie zu ernähren und beschützen.
Dies sind so uralte Muster ins uns, die immer nocht ganz stark ausgeprägt sind ohne das
wir es bemerken.
In der Psychologie findet man haufenweise Abhandlungen darüber.
Wenn Frauen also hier Männer suchen, dann wollen sie ergo auch Männer, die genau
zu ihnen passen. Frauen haben da auch ganz genaue Vorstellungen, wohingegen wir
Männer eher ungenaue bis gar keine Vorstellungen haben.
Wenn man sich dem bewußt ist, dann ist es auch leichter zu akzeptieren, dass
Frauen eben das "Besondere" suchen.
Gruß


goldenhills
Geschrieben


Sie sind immer!!! diejenigen, die sich den Mann aussuchen, da sie ja notfalls ein Kind
bekommen und es dann großziehen müssen.
Dazu suchen sie sich einen Mann, der in der Lage ist sie zu ernähren und beschützen.



Das sehe ich anders !
In der heutigen Gesellschaft braucht Frau keinen Ernährer und Beschützer mehr.
Frauen und auch Männer haben sich weiterentwickelt.
Vor 20 Jahren war das wahrscheinlich noch anders. Da waren Frauen am Herd und Männer die Ernährer.
Heutzutage beantragen Männer Erziehungsurlaub, schmeissen den Haushalt, kümmern sich um Kindererziehung und Frauen gehen arbeiten;-)

Ich denke, gerade weil sich die Gesellschaft weiterentwickelt hat, möchten Frauen einen Partner, der mit ihnen auf gleicher Augenhöhe ist. Der es auch respektieren und akzeptieren kann, wenn eine Frau erfolgreicher ist wie er.
Nur sind diese Männer leider selten;-)

Meinem Vorposter gebe ich allerdings bei der Feststellung recht das Frauen und Männer sich grundlegen unterscheiden.
Was ich allerdings nicht so sehe ist, dass Männer dazu neigen mit jeder Frau ins Bett zu steigen;-)

golden


Geschrieben

In der heutigen Gesellschaft braucht Frau keinen Ernährer und Beschützer mehr.



Stimmt! Allerdings läßt Du das unterbewußtsein außer acht, das bei der Partnerwahl mehr mitzureden hat, als uns bewußt wird. Hat eine Frau die Wahl zw. einem armen Schlucker und einem, der ihr die Welt zeigen kann, wird sie sich doch für zweiteren entscheiden.


Frauen und auch Männer haben sich weiterentwickelt.



Und du meinst, daß sich das Unterbewußtsein so schnell weiterentwickelt? Denke bitte daran, daß das eine evolutionäre weiterentwicklung ist, die sehr sehr langsam von statten geht und ganz sicher nicht binnen 10 oder 20 Jahren.


Vor 20 Jahren war das wahrscheinlich noch anders. Da waren Frauen am Herd und Männer die Ernährer.



Das ist doch staatlich gesehen auch heute noch so. Nach eine Trennung haben in aller Regel die Frauen die Kinder und der Mann wird zum Dukatenesel degradiert und dadurch in die reine Ernährerrolle seiner Ex-Familie gedrängt. Hier hat dann eine Frau, die sich einen finanzstarken Samenspender suchte einen deutlichen Vorteil für sich und ihren Nachwuchs.


Heutzutage beantragen Männer Erziehungsurlaub, schmeissen den Haushalt, kümmern sich um Kindererziehung und Frauen gehen arbeiten;-)



So sollte es sich Aufgrund unseres heutigen Rechtssystems auch entwickeln. Männer hinter den Herd und Frauen schmeißen die Wirtschaft mit allem, was dazu gehört, also auch die unangenehmen, gefährlichen und schmutzigien Tätigkeiten.


Ich denke, gerade weil sich die Gesellschaft weiterentwickelt hat, möchten Frauen einen Partner, der mit ihnen auf gleicher Augenhöhe ist.



Du vergißt, wie das Gehirn arbeitet. Jede Handlung, die ein Mensch vollbringt, wird unbewußt entschieden. Das Bewußtsein kann man nur als Filter sehen, das zu dieser Handlung ja oder nein sagen kann. Uns wird nur vorgegaukelt, daß wir die Entscheidung für diese oder jene Handlung bewußt getroffen haben. Dazu könnte ich Links nennen, darf das hier aber nicht. Wir Menschen haben demnach keinen freien Willen sondern einen freien unwillen. Und mit "freie Unwille" kann man eine Suchmaschine füttern. Dazu gibt es beispielsweise das Libet-Experiment.


Der es auch respektieren und akzeptieren kann, wenn eine Frau erfolgreicher ist wie er.
Nur sind diese Männer leider selten;-)



Nur füttert eine Frau ihren Mann ungern durch, was anders herum durchaus Gesellschaftsfähig ist. Eine Frau Dr. med. und der Krankenpfleger? Das paßt doch nicht. Aber ein Herr Dr. med. und die Krankenschwester?


Meinem Vorposter gebe ich allerdings bei der Feststellung recht das Frauen und Männer sich grundlegen unterscheiden.



Und daher wird es die angestrebte Gleichberechtigung, die als Ziel die Gleichheit von Mann und Frau hat (Stichwort Gender-Mainstreaming) nie geben können. Das führt nur dazu, daß der Mann in allem ausgebremst wird, wo er die besseren Voraussetzungen hat, und die Frau bekommt genau dort die Förderung. Oder auch solche Dinge wie den Sitzpinkler, damit er dort keine Vorteile mehr hat.


Was ich allerdings nicht so sehe ist, dass Männer dazu neigen mit jeder Frau ins Bett zu steigen;-)



Wenn man sich hier allerdings die Suchforen ansieht, scheint das anders zu sein. Dem Mann wurde doch auch die letzten Jahrzehnte eingeredet, daß es auf die äußerliche Atraktivität einer Frau nicht ankommt und nur das Herz gut sähe.


goldenhills
Geschrieben

Lichtzeichner,
ich habe jetzt schon einige Postings von Dir gelesen und Dich im Chat gelesen.

Daher erspare ich mir eine Antwort auf Deinen Beitrag, in dem Du mein Posting zerstückelst und versuchst mich zu provozieren.

golden


Geschrieben

@goldenhills: Die Wahrheit ist oftmals nicht sehr angenehm. Die kann eben auch am Weltbild eines Individuums kratzen und das schmerzt - Du nennst es Provokation.


Geschrieben

ich glaube ehrlich gesagt das Mann und Frau gleich ansprüchsvoll sind oder eben nicht ;-)

Und ich denke ich würd durchaus auch im realen Leben etwas finden und genauso diejenigen mit denen ich mich getroffen habe, aber es gibt auch bei einigen Gründe warum man im internet sucht: z.B. wenn man gebunden ist...

hab aber auch von einem single erfahren das es für ihn angenehmer ist wenn vorher alles abgeklärt ist und wenn man in der Disco eine Frau aufreißt, die später vielleicht doch mehr will...

ich denke ich hab bis jetzt Glück gehabt und hab auch versucht ohne besondere Erwartungen dran zu gehen und einfach zu schauen was passiert und war meist positiv überrascht (aber nicht immer)


Geschrieben

Ich denke die wenigsten suchen hier ein Gegenüber um ne Familie zu gründen.

Worum es auf dieser Seite geht, legt doch der Titel schon fest - zumindest für mich - und dann suche ich mir doch jemanden der mir gefällt - daran ist doch nichts falsch!

Ich brauche keine Ernährer, dafür bin ich schon seit meinem 17 Lebensjahr selber verwantwortlich. Alles in meinem Leben musste ich mir hart erarbeiten und bekam es nicht als Förderung da, wo Männer ausgebremst wurden. Diese Aussage zu verallgemeinern ist vermessen.

Einen Vater für evtl. Kinder wollte ich nie und brauche ich auch jetzt nicht, also sind die Attribute, die jemand hier evtl. mitbringt für mich völlig ohne Belang.

Ich hab hier schon einige tolle Menschen kennengelernt, die mir wohl ein Leben lang erhalten bleiben, aber ich hatte auch schon richtig Spaß mit dem anderen Geschlecht, egal wie dick der Geldbeutel war.


Geschrieben

Also, mir ist natürlich klar, dass hier niemand einen Ernährer oder Beschützer sucht.
Es ging mir wirklich nur darum, dass die Evolution bei weitem nicht so vorangeschritten
ist, wie es z.B. der technische und geistige Fortschritt ist.
Das Unerbewußtsein ist oftmals der Schlüssel zu unserem Handeln.
Unterbewsstsein bedeutet aber auch, dass wir gar nicht wissen, warum wir dieses
und jenes tun.
Wie gesagt, es gibt tonnenweise Literatur zu diesem Thema.
Natürlich ist das eine Verallgemeinerung, denn es gibt sowohl Männern als auch
Frauen, die diese ureigenen Muster abgelegt haben.
Das gab es aber auch schon bei den Höhlenmenschen
Das Rollenbild der Frau hat sich ja auf Grund der Emanzipation geändert.
Frauen drängen mehr denn je in karriereorientierte Rollen.
Wenn man mal bedenkt, dass ca. 40% der Akademikerinnen keine Kinden wollen,
ist das aber auch ein Umstand der nachdenklich macht.
Das soll aber nicht bedeuten, dass ich gegen Emanzipation bin !!!
Alles in allem hängen wir evolutonstechnisch weit hinter unserer geistigen Entwicklung
zurück, und das spiegelt sich halt auch hier wieder.
Gruß


TheCuriosity
Geschrieben



Also mal im Ernst... welche Frau will denn schon einen Mann der noch denkt und handelt wie ein Höhlenmensch? Diese Ausrede ist doch nun echt etwas sehr veraltet.
Evolution hin oder her... aber in der Zeit sollte die selbst ein Mann geschafft haben.

In meinen Augen wird diese Ausrede immer gerne genommen um eine Erklärung zu haben.



Geschrieben

Die meisten (vor allem Frauen) haben ja ziemlich genau Vorstellungen von Ihren Wünschen und auch dem Gegenüber. Klappt dass denn auch so??

VG




Selbstverständlich! Was denkst du denn?

Die backen sich hier das 3. Geschlecht.

Und weißt du was das erstaunlichste hier ist? Manche lassen sich auch noch backen.

(Manchmal kann man die weiblichen Gehirnfürze hier nicht mehr riechen)


LG xray666


wyllie
Geschrieben

Ich bin der Auffassung das poppen.de schon zuviele Ansprüche vorgibt.

Man bekommt beim Anmelden schon den Eindruck das alles passen kann.

Später wird man dann eines besseren belehrt.

Schaut euch mal die Suchanzeigen an.

Erst wird ne Bi - Sie gesucht. Dann ein Paar das diese Maße und Alter einhalten sollte.

Zum Schluß wird dann ein Bi - Type auf einem PP gesucht.

Je länger gesucht wir umso niedriger werden bei vielen die Ansprüche.
ISt wie beim Auto verkaufen.


Will man die KArre los werden,... Preis runter!!!


Geschrieben

Die meisten Frauen wollen wohl auch keinen Höhlenmenschen und es ist auch nur
schwer nachzuvollziehen, dass Handlungsweisen und Denkmuster immer noch nicht
ausgräumt sind.
Leider ist es aber tatsächlich so.
Ich empfehle mal bei Wikipedia den Begriff Evolutionäre Psychologie einzugeben.
Dort findet man einige interessant Anhaltspunkte und Theorien.
Gruß


Geschrieben



Will man die KArre los werden,... Preis runter!!!




Ja ja, nur bis das manche zu dieser simplen kaufmännischen Einsicht gelangen, dauert es halt.

Alles eine Frage von Erfahrungswerten.


LG xray666


TheCuriosity
Geschrieben (bearbeitet)



Ich such doch keine Bestätigung für eine Ausrede die mehr als 20000 Jahre alt ist!

Und wer was hier sucht ist doch völlig egal!
Sind meine Ansprüche zu hoch, bleibt meine Suche eben erfolglos. Oder aber ich muss verdammt viel Geduld an den Tag legen.
Vielleicht ist das Finden hier aber auch gar nicht so wichtig, sondern einfach nur ein zusätzlicher Versuch. Wenn es passt, TOLL, wenn nicht, auch gut....




bearbeitet von TheCuriosity
Lucretia34
Geschrieben

Ich glaube, das hat was mit Sich-trauen zu tun. Ich hab jedenfalls gemerkt, dass es viel einfacher ist, Kontakt in der virtuellen Welt aufzunehmen als in der realen.
Und ich denke, dass es vielen anderen auch so geht, dass sie sich nicht trauen, im realen Leben jemanden anzusprechen. Hier geht es einfach leichter - finde ich zumindest!


Geschrieben (bearbeitet)



Vielleicht ist das Finden hier aber auch gar nicht so wichtig, sondern einfach nur ein zusätzlicher Versuch. Wenn es passt, TOLL, wenn nicht, auch gut....




Die Einstellung finde ich ja völlig ok. Nur wo wächst die schon rüber, nich?????

Wo wir doch ein Land voller Superstars geworden sind. Den Ball flach halten, ist ja nicht mehr gelernt worden in der Erziehung.

Nur wenn ich diesen Scheiß hier oft lese, dann will ich vorsätzlich und mit voller Absicht Neanderthaler sein.

@ Curi: Kannst du mir bitte an dieser Stelle mal deinen Stinkefinger ausleihen?


LG xray666


bearbeitet von xray666
Geschrieben

Also wieder zur Ursprungsfrage.
Ich denke mal, dass man auch Unterscheiden muss zwischen Anspruch und Wunsch.
Wenn z.B. ein Paar mittleren Alters einen jungen, durchtrainierten BI-Mann sucht,
dann liegt es vieleicht auch daran, dass es einfach in ihrer Fanatsie so ist.
Daher ist es doch nur legitim, dass sie genau hier danach suchen.
Ich denke mal, dass es kein hoher Anspruch ist, sondern einfach nur eine ganz genaue
Vorstellung darüber, wie der Mann auszusehen hat und welche Eigenschaften er haben
sollte.
Entscheidend ist immer, welche Abweichungen man akzeptiert.
Bei den einen dürfen die Abweichungen halt nicht so groß sein, bei anderen eben sehr groß.
Wenn ich ein Mercedes will, dann suche ich auch danach.
Ich wäre evtl. auch mit einem BMW zufrieden, aber es ist auch legitim, wenn man
lieber länger sucht und auf den Mercedes besteht.
Gruß


Geschrieben

Also unter Rolls Royce geht bei mir schon mal gar nichts.


LG xray666


Geschrieben

Ok!
Na ja, stehe mehr auf Maybach ...
Wenn ich allerdings realistisch bin, dann schaue ich eher nach einem Golf.
Ist alltagstauglich und und passt einfach besser zu mir.
Gruß


TheCuriosity
Geschrieben




Golf ist viel zu teuer in der Versicherung


Ray... For You





Finger.jpg


Geschrieben

Herzlichen Dank Curi


LG xray666


BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR=Blue]@goldenhills, eab82, zaunrübe und curi
ich denke es ist klar, daß es bei der Aussage über die Unterschiedlichkeit zwischen Männern und Frauen und die Bezugnahme auf unbewusste alte Verhaltensmuster
nicht um das bewußte Verhalten der Geschlechter geht. (sprich klar suchen die Frauen hier nicht vordringlich einen Vater oder Ehemann)
Auch gehe ich von einer Übereinstimmung darin überein, dass die meisten Männer und die meisten Frauen sich hier im Suchverhalten deutlich unterscheiden.

Wenn Ihr diesen Unterscheid nicht durch diese alten unbewussten Verhaltensmuster erklärt, weil sie inzwischen überwunden sein müssten, wie erklärt Ihr Euch denn das vollkommen unterschiedliche Verhalten?

neugierig
Oliver

[/COLOR]


Geschrieben (bearbeitet)

[COLOR=Blue]@goldenhills, eab82, zaunrübe und curi

Wenn Ihr diesen Unterscheid nicht durch diese alten unbewussten Verhaltensmuster erklärt, weil sie inzwischen überwunden sein müssten, wie erklärt Ihr Euch denn das vollkommen unterschiedliche Verhalten?

neugierig
Oliver

[/COLOR]




Ich denke mal nicht, dass sich jahrhunderttausendalte Gene evolutionsmäßig in rund 40 Jahren (ich nehme also mal 1968 als Ausgangspunkt) grundlegend ändern.

Etwas völlig anderes für mich sind veränderte Denkweisen. Aber genau an dieser Stelle wird es dann richtig spannend, weil Gene und (oktroierte) Denkweise - gehirngeburtsmäßig -nicht nicht mehr übereinstimmen. Das sind für mich dann die Fälle, die weltweit die Sofas von irgendwelchen Psychotherapeuten belagern. Aber die wollen und sollen ja auch ihr Geld verdienen.


LG xray666


bearbeitet von xray666
×