Jump to content
SinnlicheXXL

Männer wollen immer! - stimmt nicht, leider!

Empfohlener Beitrag

Telefongeliebte
Geschrieben

äh Jeano.. WIR haben Liebhaber (zumindest teilweise) Druck mache ich längst nicht mehr, geändert hat sich nichts.

Aber immerhin bin ich meinem Mann dankbar, dass ich ihn nicht noch anlügen muss. Ok fast nicht.. heute erkundigte er sich begeistert, von wem denn der leckere Wein sei, den er gestern abend getrunken hatte. Ich konnte mich offiziell nicht erinnern, wusste aber genau, dass den neulich ein Date mitgebracht hatte. Nein, ich will höchstens einen Piccolo... solche Präsente bringen mich in Erklärungsnot!


sleeping_beasty
Geschrieben

jeano, ganz ohne Ironie:
weisst Du einen Weg, wie eine Frau so etwas ansprechen koennte, ohne als nervig rueberzukommen?


jeano2
Geschrieben

@ Telefongeliebte schon klar, aber damit hast du ja nur aufgegeben. dein mann ist froh sich nicht mit den "leidigen" Thema Gefühle, Ursachen oder sowas auseinandersetzen zu müssen und kann in seinen Trott so weiter machen.

@sleeping_beasty leider gibt es auch hier keine Generallösung, zumindest ist mir sowas nicht bekannt. Habe aber auch nichts psychologisches studiert oder so.
Ich schätze da ist eine Einzelfallbetrachtung nötig. Je nachdem wie ihr in eurem Leben miteinander redet, gibts auch einen Weg in die Gefühlswelt eines angeblich vertrauten Partners vorzudringen.
Habt ihr jemals offen über solche Dinge miteinander gesprochen? Wenn ja, dann überlege was euch davon weg gebracht hat.


mollymaus11168
Geschrieben

nicht wirklich ansprechen! zuhören! notfalls über eine längere zeit! eine ( wirklich nur eine einzige, ohne nach zu bohren!!!!) kurze, nicht angreifende frage und zuhören! immer und immer wieder! ( ich weiß wirklich, wovon ich rede!) nie nicht versuchen es aus zu diskutieren! das geht in den seltensten fällen gut! nicht weinen! je emotionsloser, desdo weniger fühlt mann sich angegriffen!

drüber plaudern ist gut!

@sleeping_beasty: reden? ja!
diskutieren? nein!
heulen und schimpfen? flucht!


Geschrieben

jeano, ganz ohne Ironie:
weisst Du einen Weg, wie eine Frau so etwas ansprechen koennte, ohne als nervig rueberzukommen?



Das Zitat von Sleeping habe ich beispielhaft ausgewählt. Molly hat im Thread vor mir eine ähnliche Frage gestellt. Grundsätzlich - denke ich - macht es keinen Unterschied, ob Mann nicht will, oder ob Frau. Und wenn ich mir insbesondere diesen Thread anschaue habe ich den Eindruck, dass sich dieses Problem gleichmässig auf beide Geschlechter verteilt.

Die Schwierigkeit der Grundproblematik ist doch, dass jede Frage, jede Bitte um ein Gespräch von der jeweiligen Gegenseite als 'Druck' empfunden wird. Ergänzend zu meiner Einlassung weiter oben dazu der Hinweis, dass auch ich versucht habe, mit meiner Frau darüber zu reden. Es kamen die gleichen Ausflüchte - jetzt nicht, ein andermal, etc.

Jeder weitere Versuch war der Auslöser von Tränen. Bei beiden. Die Gründe habe ich dann bei mir gesucht - mangels Feedback vergeblich.

Rückblickend denke ich oft, wir hätten die Kraft und/oder den Mut haben sollen und eine Paartherapie machen sollen. Mit einer/m neutralen Mediator/in kann das Problem gelöst werden.

Narrisch ist doch, dass in zig Foren über die wildesten Sexualgeschichten fabuliert wird - es aber in den meisten Schlafzimmern eher keusch und kreuzbrav zugeht.

Drei Fragen an die TE habe ich allerdings:

Du schreibst von 10-Minuten-Sex... was ich in diesem Zusammenhang nicht verstehe ist, wie das möglich ist. Wenn dir das (aus verständlichen Gründen) zu kurz ist, weshalb verlängerst du diese Zeitspanne nicht? Ich denke, am Wissen um die Reaktionen deines Partners kann es nicht liegen - die solltest du kennen. Irgendwie kommen mir deine Schilderungen vor, als seist du vergleichsweise passiv; erduldest mehr, als du aktiv dabei bist.

Du weisst, dass sich dein Partner im I-net Pornos reinzieht. Wenn dir das bekannt ist, wirst du auch wissen, was er sich dort anschaut - nehme ich einfach mal an. Gibt es da vielleicht die eine oder andere Inspiration?

Mir ist aus einem anderen Thread bekannt, dass du die Rasur deiner Schamhaare nicht befürwortest. Klar, das ist eine persönliche Entscheidung, also Ansichtssache. Dennoch - es gibt ja auch Zwischenbereiche, etwa die Haare zu trimmen.

Und zum Schluss ein paar Gedanken:

Niemand mag jeden Tag Linseneintopf essen. Wenn aber nur die Grundzutaten für Linseneintopf zur Verfügung stehen, müssen wir uns überlegen, wie wir dieses Gericht variieren. Sei es, dass wir mit den Gewürzen spielen oder wir essen statt am Esstisch im Garten oder wo auch immer. Was ich damit sagen will: In diesem Fall muss die Köchin vielleicht mal auch über ihren Schatten springen.

Und schliesslich - irgendwie sind wir alle gewaltig oversexed. Möglicherweise wäre mal eine bewusste mehrmonatige Abstinenz vom Internet auch heilend.

so far - Grüsse vom 'Alten'


Abendschein62
Geschrieben

Habe jetzt nicht alles gelesen.

Ich bin seit 22 Jahren mit meinem Mann zusammen und davon sind wir
17 Jahre verheiratet und hatten seit 17 Jahren KEINEN Sex mehr.
Wir leben wie Bruder und Schwester zusammen, wobei ich nicht
sagen möchte, das es mir soooo schlecht geht.
Anfangs habe ich meinen Mann immer noch versucht in eine
Paartherapie zu bekommen, alles hat er abgelehnt mit den Worten:
Es kommt schon noch!
Es kam nicht mehr. Und Heute kann ich es mir nicht mehr vorstellen, mit ihm.
Er ist mein Vertrauter, Freund und Bruder.
Ich habe jetzt gespürt, das ich MEHR möchte!
Wirklich reden können wir beide nicht, aber er weiß es, das da was
in mir schlummert, was ich erleben möchte!

Alles Liebe,
der Abendschein


Cellerpaar
Geschrieben (bearbeitet)

@sinnlichexxl oder auch Telefongeliebte


[PR]**** EDIT BY MOD ****[/PR]

Solltest du dir erst einmal überlegen was du für einen Mist schreibst.

Du schreibst hier das du kaum Sex hast und dir die 10 Minuten zu wenig sind.

Vor 2 Wochen hast du dieses hier geschrieben:

Dennoch haben wir sehr innigen, gefühlvollen Sex miteinander und freuen uns auf das nächste Mal - egal, ob das nun in einer Woche oder 3 Monaten stattfindet.



Also was ist nun ???

Hast du Sex mit deinem Mann , der dich erfüllt ???

Hast du gar keinen Sex ??

Oder so wie du geschrieben hast: Mit dem telefonsex habe ich erst angefangen als er 5 Jahre nicht wollte.

Oder alle 2 Wochen einmal.

Oder waren es 6 mal in 9 Jahren ???


[PR]**** EDIT BY MOD , wollt ihr entscheiden, wann andere User schreiben dürfen *kopfkratz ? ****[/PR]

Gruss aus Celle


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

wißt ihr klugscheißer eigentlich, wie man sich fühlt, wenn man alles mögliche versucht, aber trotzdem brüsk abgewiesen, ja, z.tl. sogar lächerlich gemacht wird????




Ja ich weiß es und es gibt einen das Gefühl ein Mensch zweiter klasse zu sein.
Mein Fehler war ,das ich es zulange immer wieder vor mir hergeschoben haben .Selber zu feige war die richtige ,ehrliche Aussprache zu suchen.
Zu schnell Aufgab ,wenn er meinte es wäre doch alles ok. Aber es war immer die Angst vor der wahren Antwort dabei .


Engelschen_72
Geschrieben

Ich komm mir grade bissel verarscht vor !
Da wird der Thread von *SinnlichXXL* eröffnet , die scheinbar auch das FI-Profil *Telefongeliebte* hat .
Kann man sich dann nicht auf EINEN Nick einigen , mit dem man in einem selber eröffneten Thread schreibt ???


Abendschein62
Geschrieben

Ich bin jetzt erst seit gestern hier.
Muß mich noch ein bißchen durchwwurschteln.
Schreibt doch einfach was Euch auf dem Herzen liegt und bleibt bei Euch.
Gut ist!

Alles Liebe,
der Abendschein


Geschrieben

Ich bin ja selten mit dem Cellerpaar einer Meinung, aber hier bin ich es zu 100%.
Entweder weiss die TE nicht was sie so von sich gibt im Laufe der Wochen oder sie hält uns schlicht für blöd.
Jedenfalls kann ich Leute die sich gerne mal selbst vollkommen widersprechen nicht für ernst nehmen.


Geschrieben

Ich komm mir grade bissel verarscht vor !
Da wird der Thread von *SinnlichXXL* eröffnet , die scheinbar auch das FI-Profil *Telefongeliebte* hat .



Dann fehlt ja nur noch ein Paarprofil der TE,um ihr Ego-Gejammer entsprechend weiterzuführen.


Geschrieben

@ TE’ in

Bei einem befreundeten Paar gab es von Anfang an relativ selten Sex. Der Grund war, dass er sich seines einzelnen Hodens schämte. Dann kamen Herzprobleme inkl. Medikamente hinzu, und dann war es ganz vorbei. (Dieses Medikament dämpft nachweislich die Libido).

Von zwei anderen Paaren weiß ich, dass jeweils die Männer für ca. 1 Jahr plötzlich keine Lust mehr hatten. Soweit mir bekannt ist, gab es dafür keine Erklärungen, jedwede Verführungsversuche perlten offenbar ab, Affären o. ä. soll es nebenher nicht gegeben haben.
Nach dieser Zeit war wieder alles in Ordnung.

Das sind nur 3 Beispiele von endlos vielen.

Alles in allem werde ich bei deiner Geschichte den Verdacht nicht los, dass dein Mann blockt, weil es etwas gibt, dass er nicht besprechen oder bearbeiten will. Sei es, er schämt sich, sei es, der Grund ist vielleicht ähnlich „lächerlich“ so wie @ Musetta es bereits bei sich andeutete.

Und wenn ihm das Thema wirklich so unangenehm ist, dann wird er einen Teufel tun und sich mit den unguten Gefühlen konfrontieren. Da wird lieber die Vermeidungstaktik betrieben und nebenbei riskiert, dich zu vergraulen, weil er sich jedem Gespräch verschließt.


Cellerpaar
Geschrieben

Alles in allem werde ich bei deiner Geschichte den Verdacht nicht los, dass dein Mann blockt, weil es etwas gibt, dass er nicht besprechen oder bearbeiten will.




Wie kommst du jetzt darauf ???

Wir fragen nur.

Denn bisher ist ja noch gar nicht klar wie oft die beiden denn überhaupt Sex haben.

Ausserdem ist auch noch nicht geklärt ob der Sex nun nur 10 Minuten dauert und ihr nichts bringt oder ob er doch erfüllend ist wie sie es ja selbst geschrieben hat.

Wie kann man dann versuchen eine Diagnose zu stellen ???


Gruss aus Celle


Geschrieben

Wahrscheinlich hängt es davon ab,unter welchem Nick die TE mit ihrem Mann Sex hat.


jeano2
Geschrieben

Leute bleibt mal sachlich, es spielt eigentlich keine rolle wie oft sie denn nun wirklich sex hat.

Hier geht es doch vordringlich darum das ein Partner keine lust auf seine Angetraute hat, sich aber doch, na sagen wir mal heimlich, seiner Lust bewußt ist und diese auch irgendwie befriedigt. Ein offensichtlich verbreitetes Problem.

Ich finde es relativ kindisch wenn da die üblichen moralapostel es für wichtiger erachten, das jemand mit nur einem Nick postet oder genau zählt wieviel sex er hat. Bleibt beim Thema oder wech.


Cellerpaar
Geschrieben (bearbeitet)

Das könnte eine Erklärung sein.

Dann ist die Sache doch ganz einfach.

Sex gibt es nur noch mit dem Nick der ihm am besten gefällt.
So ist beiden gedient, sie bekommt genug und erfüllenden Sex und er muss sich nicht bei 2 Frauen verausgaben.

Obwohl, wenn man noch das Paarprofil dazu nimmt sind es ja 3 Frauen.

Dann kann man seine Unlust verstehen, irgendwann ist das Akku auch mal leer.

Leute bleibt mal sachlich, es spielt eigentlich keine rolle wie oft sie denn nun wirklich sex hat.




Doch genau darum geht es. Sie beschwert sich das sie nicht genug Sex von ihrem Mann bekommt.

Ist sich aber nicht darüber klar wie oft sie denn nun Sex hat und ob der Sex erfüllend ist oder nicht.

Gruss aus Celle


bearbeitet von Cellerpaar
Geschrieben

Man kann keine Problem Lösung aus den Hut zaubern ,dafür gibt es zuviele Faktoren .
Das es ein Problem ist ,was vielen bekannt ist und leider immernoch gerne unterm Tisch gekehrt wird ,kann man sich auch öffentlich austauschen drüber.
Dabei ist es mir ziemlich egal ob die TE so oder so heißt oder wie oft und wie lange .Tatsache ist das sie unbefriedigt ist und hier nachgefragt hat.
Ausserdem gibt es Dinge die ich auch nicht jeden mit einzelheiten unter den Nase halten würde,auch würde ich es niemals von jemanden anderen verlangen.
Es gibt eben Dinge,die sind auch in diesen Forum privat.


Geschrieben

@cellerpaar: wenn ihr es bitte nur mal als diskussionsgrundlage nehmt und nicht als persönliche abrechnung, dann könnte es vielleicht mit der von jeano angeregten sachlichkeit klappen...


jeano2
Geschrieben

@ cellerpaar man kann sich auch an wichtigeren dingen hochziehen. meinste nicht? du bist weder in der Lage zu beurteilen was für sie genug sex ist noch trägt spammen zum diskussionsfrieden bei. geh bitte wo anders spielen.


Geschrieben

Es geht nicht nur um die Nickwechselei,sondern auch um widersprüchliche Aussagen zum Thema.

Und wenn das Thema plötzlich sooo privat ist,dann soll die TE ihr Problem besser mit einer guten Freundin besprechen,statt in einem öffentlichen Forum darüber zu posten.

Unglaublich,wie heuchlerisch verständnisvoll viele Leute sind,wenn eine Frau so widersprüchlichen Quark unter zwei Nicks von sich gibt!

Einen Mann hätte man deswegen längst virtuell zerrissen.


Cellerpaar
Geschrieben

Tatsache ist das sie unbefriedigt ist und hier nachgefragt hat.



Wie kann sie unbefriedigt sein wenn sie selbst schreibt: Dennoch haben wir sehr innigen, gefühlvollen Sex miteinander und freuen uns auf das nächste Mal - egal, ob das nun in einer Woche oder 3 Monaten stattfindet.

Das klingt nicht unbefriedigt.

wenn ihr es vielleicht nur mal als diskussionsgrundlage nehmt und nicht als persönliche abrechnung



Wo machen wir hier eine persönliche Abrechnung ???

Wir stellen Fragen.

Die Fragen sind auch berechtigt, weil sich die TE permanent widerspricht.

Gruss aus Celle


Geschrieben

Der Nick unter dem sie postet ist mir egal, vor allem weil sie ehrlicherweise gleich ihren anderen Nick dazugeschrieben hat .

Aber zu schreiben sie hat wenig Sex und der ist auch noch unbefriedigend, zwei Wochen davor war das Sexleben noch erfüllt und befriedigend,macht es einem doch schwer so jemanden wirklich ernst zu nehmen.

Man kann sicher seine Meinung zu manchem ändern, aber die Tatsachen verdrehen wie es dem Fred angepasst erscheint macht eben unglaubwürdig.

Und wenn dann mal endgültig geklärt ist ob der Sex mit ihrem Gatten für sie nun zu kurz, zu selten und unbefriedigend ist oder aber "... haben wir sehr innigen, gefühlvollen Sex miteinander und freuen uns auf das nächste Mal - egal, ob das nun in einer Woche oder 3 Monaten stattfindet."..................dann kann man darüber auch vernünftig diskutieren.




Einen Mann hätte man deswegen längst virtuell zerrissen.


Den hätte man vorher schon gesteinigt wenn er zugegeben hätte das er sich ausserhalb der Beziehung was sucht.Bis hierhin wäre hier kein Mann gekommen


Geschrieben

@wolforshepp

Wo hätte man einen Mann zerriessen
Ich kann von mir behaupten das ich jeden Menschen gleichwertig behandele
Wenn du negative erfahrungen mit den Umgang hier gemacht hast ,würde ich dich bitten ,das nicht zu verallgemeinern . Sonst wirst auch du unglaubwürdig in deiner argumentation.


@all

Und ja auch ich habe ein privat leben ,was ich nicht jeden hier erzählen würde.
Diese kleinkarierte Verhalten was hier einige am Tag legen ,macht das Thema leider wieder kaputt ,aber wahrscheinlich macht es einigen Spaß .Aber dann über die Spaßfraktion herziehen.

Zumindesten ist es doch selbst für einfach denkenden Menschen einfach zu folgen. Die TE ist verheiratet ,er mag kein Sex mit ihr, und das bisschen Sex ist für sie unbefriedigensd. Er will nicht reden darüber ,blablabla.
Warum muß man dann Zahlen und Zeiten angeben ,der eine reicht 5 Minuten ,der andere 20....


jeano2
Geschrieben

...Einen Mann hätte man deswegen längst virtuell zerrissen.

wegend er nicks hat sie das schon hinter sich und auch hier breits darauf hingewiesen. Ich bin sicher das hier Jeder schon mal seine Sicht auf irgend welche Dinge geändert hat und sozusagen widersprüchlich erscheint. Das ändert aber immer noch nichts am Grundthema und daran es mal durchzukaspern.

Hier werden alle nase lange sehr private Dinge besprochen. Ich verstehe es wenn man sich dann versucht wieder aus der diskussion zurückzuziehen wenn man merkt hier wird nur rumgehackt und gepiesackt.


×