Jump to content
Rabie1960

Ehefrau,Mutter,Hure

Empfohlener Beitrag

NerdmitLanze
Geschrieben

Heut zutage sind wir doch alle nur noch am Arbeiten da passt es besser wenn man sagt geliebte/geliebter!?^^

Geschrieben

Nur damit lässt sich trefflich leben, der Rest ist kalter Kaffee !!

  • Gefällt mir 1
Ichbinich162
Geschrieben

Was soll dieser Post? Ehefrau= gleichgestellter Partner....Mutter= ist für die Kids und "Mann" da....Hure=ist sie für ihren Mann, wenn sie mal Sex haben....somit????

  • Gefällt mir 2
DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

@Rabie1960

 

Fällt vielen schwer, das unter einen Hut zu bekommen, jedenfalls als Frau, da sie trotz Emanzipation immer denken, sie dürfen sich nicht als Hure sehen, trotz Ehemann und Kinder. Hängt aber auch vom Mann ab, denn Männer kriegen auch kalte Füsse, wenns die Mischung so daheim gibt.

Und so verkehrt ist die Mischung  nicht.

Vom Mann wünscht man sich

Callboy

Hausmann

Ehemann

Gentleman 

bearbeitet von DickeElfeBln
Shit Worterkennung
  • Gefällt mir 5
ausVERsehen69
Geschrieben

... eine, für mich, etwas seltsame Sichtweise vom TE.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Die eierlegende Wollmilchsau wird in der Phantasie ja auch nie aussterben.

Im Gegensatz dazu kann die Vorstellung von Ehefrau, Mutter und Hure ja auch real stattfinden. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, warum nicht.....?

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

Mich reizt an einer Hure gar nichts , denn die würde mir ohne eigenes Interesse eine simple bezahlte Dienstleistung erbringen .

Ob es in einer Beziehung gelingt sowohl die familiäre Beziehungs- , als auch ein ausgefüllte sexuelle Seite zuu gestalten , ist schlichtweg , solang die Gefühle stimmen , Arbeit .

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Und so verkehrt ist die Mischung  nicht.

Vom Mann wünscht man sich

Callboy

Hausmann

Ehemann

Gentleman 

Vielleicht auch noch Hurenbock.

 

Da hast Du auf jeden Fall ein Auge für die Realität:crazy::crazy::crazy:

Geschrieben

Es gibt Männern die im Haushalt helfen? Gleichberechtigung? Wo? In der Theorie hört sich das toll an, wobei ich eine andere Reihenfolge wählen würde. Praktisch kenne ich fast keine Paare, wo es so läuft. 1. MUTTER, 2. EIGENSTÄNDIGER MENSCH, 3.HURE, 4. EHEFRAU

  • Gefällt mir 1
SonnigUndHeiter
Geschrieben

Im Sinne der Gleichberechtigung ist es doch heute meist so: Wenn der Ehemann der Ehefrau nicht mit den Mutterpflichten und im Haushalt hilft und nicht den Gentleman und Kavalier gibt hat er keine Chance, die Hure zu erleben ;-)

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

@ lonlywife

Mit Was füllst Du denn den Begriff " Ehefrau " ? 

  • Gefällt mir 1
Pablo_Emilio
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb marion009:

Im Bett eine Hure im restlichen Leben eine Lady. .

und genau dem wirst Du gerecht werden Princess :kissing_heart:

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Nitrobär:

@ lonlywife

Mit Was füllst Du denn den Begriff " Ehefrau " ? 

Für den Mann sorgen: kochen, waschen, einkaufen, andere Erledigungen... halt alles was ihn betrifft. Ja, dass muss ich auch für mich und die Kinder machen, allerdings vervierfacht sich das alles mit (meinem) Mann.

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

lonlywife

Für den Mann kochen und den anderen Kram erledigen , ist für mich der Job einer " Hausfrau " , also wenn es diese klare Arbeitsteilung noch gibt ,

aber in meinem Bekanntenkreis wird dieses Modell kaum noch gelebt und beide sind berufstätig , dann werden auch diese Aufgaben aufgeteilt . 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Nitrobär:

lonlywife

Für den Mann kochen und den anderen Kram erledigen , ist für mich der Job einer " Hausfrau " , also wenn es diese klare Arbeitsteilung noch gibt ,

aber in meinem Bekanntenkreis wird dieses Modell kaum noch gelebt und beide sind berufstätig , dann werden auch diese Aufgaben aufgeteilt . 

Wie du so schön sagst: in deinem Bekanntenkreis. Du wirst wohl kaum mit allen Menschen dieses Landes befreundet sein. 

Ich bin auch berufstätig, arbeite sogar mehr wie mein Mann, trotzdem bleibt ALLES an mir hängen. Er verdient schließlich das 10 fache, darum muss er seinen Hintern ja nicht bewegen.

Und wenn man dem Mann hinterher räumen muss ist das keine Hausarbeit. Hausarbeit ist meiner Meinung nach: Staub wischen, Fenster putzen,.... Alles was für die "Allgemeinheit/Familie" von nutzen ist und nicht nur für einen von ihnen. 

 

Ja, hab ich mir selber ausgesucht, bla bla bla... Änderung ist in Arbeit!

 

Ich bleib dabbei:

1. Mutter

2. Eigenständiger Mensch

3. Hure

4. Ehefrau!

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@lonlywife

Du beschreibst ja selber das Du´s so ablehnst , wie´s bei Dir abläuft und Dem stimme ich zu .

Für mich ist " Ehefrau " nur ein anderer Begriff für Partnerin , halt gesetzlich auf einer anderen Ebene , aber nicht gefühlsmäßig und für mich sollte der eigenständige Mensch an erster Stelle stehen , auch wenn Eltern , diese oft dem Wohl der Kinder unterordnen , aber auch Das sollte ja eine eigenständige , gewollte Entscheidung sein . 

SonnigUndHeiter
Geschrieben

Wenn ich an dieser Stelle mal Simone de Beauvoir zitieren darf: "Da die Ehe die körperliche Liebe im Allgemeinen ausschließt, schiene es vernünftig, das eine unverblümt vom anderen zu trennen."

Sue1986
Geschrieben (bearbeitet)
vor 58 Minuten, schrieb lonlywife:

Wie du so schön sagst: in deinem Bekanntenkreis. Du wirst wohl kaum mit allen Menschen dieses Landes befreundet sein. 

Ich bin auch berufstätig, arbeite sogar mehr wie mein Mann, trotzdem bleibt ALLES an mir hängen. Er verdient schließlich das 10 fache, darum muss er seinen Hintern ja nicht bewegen.

Und wenn man dem Mann hinterher räumen muss ist das keine Hausarbeit. Hausarbeit ist meiner Meinung nach: Staub wischen, Fenster putzen,.... Alles was für die "Allgemeinheit/Familie" von nutzen ist und nicht nur für einen von ihnen. 

 

Ja, hab ich mir selber ausgesucht, bla bla bla... Änderung ist in Arbeit!

 

Ich bleib dabbei:

1. Mutter

2. Eigenständiger Mensch

3. Hure

4. Ehefrau!

Ist ja furchtbar. Und dann heulen die Männer wenn man sie vor die Tür setzt. 

bearbeitet von Sue1986
  • Gefällt mir 3
Alex4X
Geschrieben

Ja früher war dies vielleicht so, jedoch war es dann meist auch der Mann der allein für "das große" Geld sorgte. Heut sind die Damen jedoch so im Job eingebunden und haben so viel selbstbewustsein, dass, so ist es zumindest bei mir und meinen Freunden, sie sich um ihren Job kümmern, dann Mama sind und dann wird's auch schon dünne. Und das Thema Nâhe und der damit verbundene Sex bleiben meist aufgrund der Belastung und des selbst auferlegten Perfekt-mom Images auf der Strecke. Da ist einfach keine Kraft mehr da und dazu sehen die Ladys auch keinen wirklichen Grund mehr, denn sie haben ja nun(evolutionär gesehen) alles. Kinder, Sicherheit der Gesellschaft durch den Versorger-egal wies kommt und die Angst des Vaters seine Kinder nicht wirklich groß werden zu sehn...

Geschrieben

Käse ;)

Geschrieben

Hmmm...

Ich bin irgendwie alles....

Und Männe auch....

Beide Vollzeit berufstätig, ich in 3 Schichten, ne Hütte samt großen Garten, 2 Kinder, 2 Hunde und diverse Hobbys....

Wir würfeln ums kochen dürfen - kein Witz - da wir das beide leidenschaftlich gerne tun (und da gehören einkaufen gehen und Küche hinterher aufräumen einfach dazu!). Ein Essensplan macht das bei uns problemlos möglich

Saugen und wischen bleibt meistens an mir hängen. Dafür putzt er die Fenster und nimmt die Gardinen ab (ich brauch dafür ne Leiter, er net).

Das Klo putzt der, dem es gerade stört, das es dreckig ist - also keiner :P

Die Hunde sind mein Part, die Autos dafür seiner....

 

Meine! Kinder kommen mal zu mir und mal zu ihm, je nachdem, um was es geht. Taxi spielt eher er und Mathematik ist ein Arsch, muss auch er übernehmen.

 

Und somit ist auch genug Zeit für Hure sein übrig. Von und für beide Seiten! Kostet manchmal Mühe oder den Verzicht auf den Tatort oder sonstwas. Aber es geht definitiv!

 

Aufrechnen geht meiner Meinung gar net, ich arbeite mehr, ich verdien mehr, mein Job ist härter, bla blub....

Ich bin nicht nur Freundin, Ehefrau, Mutter und Geliebte! Ich bin auch ein gleichwertiger Partner in unserer Ehe!

Und trotzdem  (be)diene ich ihn gerne, schimpft sich Augenhöhe ;)

 

  • Gefällt mir 3
×