Jump to content

in Farbe


unartige_julia

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben (bearbeitet)

 

stelle mir vor wie ich auf dem Bett liege, Nackt nur mit meinem Haar und einer langen Kette bekleidet.

Du kommst zu mir und setzt dich neben mich, schaust mich schweigend an,

zeichnest mit den Fingern den Verlauf der Kette nach. 

"Julia "flüsterst du leise, "du bist schön ich will dich bemalen.

Ich habe Körperfarben besorgt." Ich lächele dich an,

" Ich gehöre dir heute Nacht bemale mich, fick mich, wie es dir gefällt"

Du lachst heiser, sehe deinen schönen Schwanz wachsen und meine Atmung wird heftiger.

Meine Finger umschließen ihm und ich schiebe langsam deine Vorhaut zurück,

streiche über deine samtige feuchte Eichel.

Bestimmend nimmst du meine Hand und befestigst sie am Bettgestell auch die andere legst du in die Fessel und schließt sie. 

Du tauchst deine Fingerspitzen in die Farbtöpfe und beginnst die Konturen meiner Brüste

nachzuzeichnen. Die Spitzen werden sofort hart und mein Oberkörper bäumt sich dir entgegen.

Es sieht animalisch aus, die Farben verlaufen ineinander und du zeichnest immer schneller,

tauchst deine Finger tiefer in die Farbe, dein Griff wird härter und ich stöhne unter dir.

"Du... es ... macht mich so unglaublich geil, " fick mich " fordere ich und ich weiß ,

das ich dich mit meinen immer heftiger werdenden Bewegungen verrückt machen.

Aber noch hast du die Kontrolle, erhebst dich drückst meine Schenkel weit auseinander.

" komm zeige mir deine feuchte Geilheit, ich fick dich gleich ...aber erst..." deine farbverschmierten Finger ziehen

meine Schamlippen leicht auseinander und deine Zunge leckt durch meine feuchte Spalte.

Erst langsam dann schneller werdend leckst du mich und saugst an meiner Perle.

ich stöhne immer lauter, lasse los und dein Finger fickt mich gleichzeitig.

Mein Körper zuckt und windet sich vor Lust und Qual, ich komme und meine Saft strömt dir entgegen.

"Jetzt... jetzt fick ich dich, willst du jetzt meine Schwanz, sag du willst das ich dich ficke"

forderst du" Ja, fick mich, spritz mich voll ich will dich"antworte ich dir noch immer stöhnend

und erbebend. Dein Schwanz fühlt mich aus, deine Bewegungen sind heftig meine Beine

umschlingen dich, will dich so tief wie möglich fühlen. Du stößt immer schneller werdend und 

ich spüre dich in mir wachsen. Dein Stöhnen, die Farben auf der Haut fordern ihren Tribut ...

spüre deine heißen Saft aus mir strömen.Du liegst auf mir, meinem Körper ... bemalt mit Farbe Schweiß, und Samen

farbe.jpg

bearbeitet von unartige_julia
Geschrieben

du hast wunderbar inspirierende phantasien. es ist sehr schön geschrieben, mit viel Emotionen, die alles andere als abtörnend beschrieben werden. Es macht mich total an: Den Samen und den Schweiß würde ich sehr spüren.

Und das Photo macht auch viel freude!!!:cock:

×
×
  • Neu erstellen...