Jump to content

Wie entstehen sexuelle Vorlieben/ Fetische ?


Hoppas66

Empfohlener Beitrag

SchüchtenerEngel
Geschrieben
Bei mir hat sich mein fedisch entwickelt , weil ich gemerkt habe dass mir ons nix Sinn und da drauf hin sich entwickelt dass ich eine Sub sein möchte!!!
GrossGross67
Geschrieben
Ich glaube da hatte sich schon Siegfried Freud auch Gedanken gemacht. 😉
SweetGwendoline
Geschrieben
Ich hatte nie irgendwelche Pornos gesehen... Und doch hatte ich Fantasien... Ich hatte noch nicht mal den jeweiligen Partner angesehen, wenn er nackt war... Ich brauche keine Vorbilder um mich auszuprobieren... Die Lust am Schmerz entwickelt sich, genau wie so vieles andere... Neigungen müssen schon vorhanden sein, ansonsten kitzeln selbst Pornos so rein gar nichts raus....
Geschrieben
Oft entsteht ein Fetisch, wenn man mit einer Situation nicht klarkommt und es dadurch zu etwas Schönen macht.
HornyCouple-7651
Geschrieben

Eindeutig läßt sich das für mich nicht beantworten. Einige Vorlieben haben sich entwickelt durch die Art wie mein Freund von Beginn an mit mir umgegangen ist. Andere wieder entstanden dadurch, daß wir uns unsere Phantasien erzählt und sie dann ausprobiert haben.

Geschrieben
Danke, interessantes Thema. Vielleicht hat es ja was mit prägenden Erfahrungen, Einflüssen, Veranlagung, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben, und das soziale Umfeld zu tun?! Es ist sozusagen eine Mischung aus Umwelteinflüssen und Genen.
Geschrieben
Der Bereich Fetisch ist schon sehr groß das man sowas nicht in einen satz beschreiben kann....ich denke es macht auch viel die erfahrung aus die man sammelt....
Geschrieben
Der Bereich Fetisch ist schon sehr groß das man sowas nicht in einen satz beschreiben kann....ich denke es macht auch viel die erfahrung aus die man sammelt....
Anonymes-Mitglied-1
Geschrieben

Ich habe in frühester Jugend schon sehr schnell bemerkt... dass ich ein sehr sexuell veranlagte Mensch bin. Im Laufe meines Lebens und mit dem richtigen Partner hat sich das sehr viel entwickelt. 

 

Heisenberg1988
Geschrieben
Bei mir haben sich meine Vorlieben durch die Erfahrungen die ich in meiner sexuellen Laufbahn gesammelt habe heraus kristallisiert. Mal durch eine sehr frühe Erfahrung und insbesondere auch durch eine sehr intensive Affäre.
Pornokonsum hingegen hat keinen Einfluss.
2Mfuer3erges
Geschrieben
Keine Ahnung. Ich probier gern. Fetische hab ich keine
Bi-STD-Paar
Geschrieben
Durch ausprobieren neuer Dinge 😁
Geschrieben

zu phantasien kann ich wenig sagen
aber neigungen entstehen nich, damit wird man geborn!

Sephiroth9080
Geschrieben
Der fetisch klingelt bei dir vor der Tür und fragt ob er rein kommen darf. Nach Hause gehen ist nicht seine Stärke.
Geschrieben

Das ist mal tatsächlich ein interessantes Thema. Ich habe selbst keinen Fetisch, also eine besondere Vorliebe für etwas, das eine Sache ist oder ein Körperteil. Ich habe, weil es mich auch echt interessiert, mal gegoogelt und gelesen, dass es wohl auch als Störung definiert wird. Dazu würde mich ja interessieren, ob Leute, die einen Fetisch haben - ob jetzt Körperteil, Material oder Gegenstand - das auch so empfinden würden oder nicht. Fehlt etwas wesentliches wenn z. B. bei einem Nylonfetisch keine Nylons im Liebesspiel verwendet werden? Oder ist es dann immer noch gut?

Geschrieben

Hallo ! 

Diese Frage habe ich mir auch schon öfters gestellt . Sind es Erfahrungen und Erlebnisse in der Kindheit? Ist es angeboren? 

Ich denke man wird mit gewissen Fähigkeiten und Neigungen geboren . Die dann durch Erlebnisse mehr oder weniger gefördert und Entwickelt werden . 

schneeflöckchen
Geschrieben
😉😉😉Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dinge die erlebt werden und extrem positiv sind setzen Glückshormone frei. Also will er das wieder und mehr davon. Es entsteht Gewohnheit.

Setz es gleich mit einer Sucht.
Geschrieben
Interesse, Neugier, Übermut?!.. Kann viele Auslöser haben... :P
Highlander4u
Geschrieben (bearbeitet)

Vorlieben...

Meine Vorlieben resultieren aus Erfahrungen... so kann ich es zumindest für meine ersten Vorlieben sagen... für mein Interesse an bestimmten Dingen... für meine Neugier auf bestimmte Dinge...

Sehr viel hat es mit meiner damaligen Freundin zu tun, mit der ich in jüngeren Jahren eine sehr aufgeschlossene und spannende Beziehung führen durfte... Bis dahin hatte ich eher Erfahrungen gemacht, die sich im, für damalige Verhältnisse, eher üblichen Rahmen hielten...

...mit ihr jedoch dufte ich dann auch intensive Erfahrungen sammeln, die sich eher fern des doch üblichen Rahmens zeigten...

Aus heutiger Sicht gab es keine Zeit - bislang zumindest - , die sexuell prägender und auch ein Stück weit richtungsweisender für mich war...

Wir hatten beide eine tiefe Bindung zueinander und entsprechend tief war eben auch unser Vertrauen... Wir waren beide sehr neugierig aufeinander und entsprechend intensiv haben wir uns auch entdecken können... Wir waren beide sehr aufgeschlossen zueinander und entsprechend gering waren etwaige Hemmschwellen...

Mit ihr eigentlich bin ich erst wirklich intensiv in die Tiefen der Erotik und des sexuellen Verlangens vorgedrungen...

Was zuvor sehr schön war, war auch danach noch sehr schön... keine Frage... aber wir haben gemeinsam entdecken dürfen, was auch und noch sehr schön ist...

Diese wunderbare Frau hat in mir eigentlich erst richtig die Glut geschürt und das Feuer entfacht... die Interessen entfesselt und die Vorlieben erweckt, die meine Erotik und Sexualität bis heute deutlich prägen und intensiv bereichern...

bearbeitet von Highlander4u
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Hoppas66:

Hallo zusammen..

Wie man hier im Forum immer wieder sehr gut lesen kann, so gibt es ja sehr viele und unterschiedliche sexuelle Vorlieben und Fetische.

Manchmal frage ich mich, wie diese entstehen bzw. sich entwickeln...sind es spezielle Erlebnisse, die man in der Pubertät gemacht hat, oder werden diese vererbt ?

Eventuell hat ja auch ein bestimmter Pornokonsum einen gewissen Einfluss darauf...tja, Fragen über Fragen, wie seht ihr das?

Körperfetische entstehen schon in der frühkindlichen Entwicklung. Das hat z. T. damit zu tun was man sieht, erlebt etc. - Wenn also in der Familie Socken, Füße, Geruch usw. ne Rolle spielen, dann ist die Chance groß, dass man später auch das als Fetisch bekommt.

Ansonsten entstehen die meisten anderen Fetische immer erst dann wenn sich die Sexualität ausbildet - ich darf aber nicht zu sehr in's Detail gehen sonst heißt's es ist Pädophilie.
Fakt ist, dass das Umfeld, die Mitschüler usw. eine Rolle spielen und auch das was man beim Medienkonsum sieht. Vieles hat auch damit zu tun wie stark die Fantasie ist, denn die meisten Fetische sind eben nur das: Fantasie.

Geschrieben

@Yenna-
nem wirklichen fetischisten fehlt es dann, ja
denn das iss die definition eines fetischs!

wird leider gern in eine kiste geworfen mit vorliebe etc

×
×
  • Neu erstellen...