Jump to content

Es war einmal... my way-my life SamyJo 67


Empfohlener Beitrag

schüchtern67
Geschrieben

Wow, wunderschöne Geschichte. Vielleicht noch ganz viel Wahrheit dabei?

Link zum Beitrag
bestattungsbarbie
Geschrieben (bearbeitet)

ok, also ich werde von 4 anderen transpersonen verkleidet und so finde ich heraus was meine wahre bestimmung ist nämlich ne transfrau zu sein??? seltsam also bei den transidenten menschen (mich eingeschlossen) die ich so kenne gehörte da etwas mehr zu, nämlich nen ziemlicher leidensweg von geschlechtsdysphorie, selbsthass wegen seinem für sich falschen körper, und depressionen!!! du nennst das ein grosses abenteuer!!! ich nenne es stillen von leid und lindern von seelischen schmerzen... aber nun gut.. meine geschichte wie bei mir transsexualität festegestellt wurde ist wohl eher nicht so märchenhaft, ich probierte mir die genitalien abzuschneiden und wurde rechtzeitig gefunden und der psychater im krankenhaus nahm mich dann bei seite und sagte wir sollten mal ne therapie machen... aber nun gut für einige ist es halt nen abenteuer

bearbeitet von bestattungsbarbie
Link zum Beitrag
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Mein wahres ICH gab es schon immer!

Es sind nur gewisse Facetten die mal mehr oder weniger zum tragen kommen.

Wichtig ist mit allem was einen so eintreibt und umtreibt nicht zu lange zu warten.

Vor allem sich selbst zu ergründen ....

Ich glaube wenn mich wirklich was innerlich tickert braucht es nicht immer ein Schlüsselerlebnis.

Das ist wie eine Saat innerlich die aufgeht ,und es braucht oft nur den MUT...denn es gibt Wege die sind schmerzhaft und voller Steine.

 

Leben wie es einem bestimmt ist ist oft leichter gesagt wie getan.:rainbow:

 

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb bestattungsbarbie:

ok, also ich werde von 4 anderen transpersonen verkleidet und so finde ich heraus was meine wahre bestimmung ist nämlich ne transfrau zu sein??? seltsam also bei den transidenten menschen (mich eingeschlossen) die ich so kenne gehörte da etwas mehr zu, nämlich nen ziemlicher leidensweg von geschlechtsdysphorie, selbsthass wegen seinem für sich falschen körper, und depressionen!!! du nennst das ein grosses abenteuer!!! ich nenne es stillen von leid und lindern von seelischen schmerzen... aber nun gut.. meine geschichte wie bei mir transsexualität festegestellt wurde ist wohl eher nicht so märchenhaft, ich probierte mir die genitalien abzuschneiden und wurde rechtzeitig gefunden und der psychater im krankenhaus nahm mich dann bei seite und sagte wir sollten mal ne therapie machen... aber nun gut für einige ist es halt nen abenteuer

Warum sollte es das nicht geben? 
Bei dir zeigte es sich eben sehr früh und hinterließ mehr oder weniger psychische Schäden. 
Machst du denn eigentlich ne Therapie? 🙂

 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich finde das immer interessant und bin froh darüber, dass es diese Möglichkeiten gibt.
Ich selbst kenne niemanden bzw. niemanden der sich dahingehend geäußert hat.
Ich habe großen Respekt vor Menschen, die diesen Schritt machen und es auch offen kommunizieren. Ich habe auch Verständnis für ihre Situation und würde jeden Bekannten oder Freund auch dabei unterstützen. Es geht schließlich darum glücklich zu werden und glücklich zu sein.

Link zum Beitrag
Alabasterhaut
Geschrieben

Jeder hat seine Geschichte und seinen Weg den er im Leben geht oder auch nicht. Wir sind ja noch sehr weit entfernt das geschlechtsdysphorie im Großteil der Gesellschaft akzeptiert wir und trotzdem ist es in Deutschland trotz allem einfacher als in anderen Ländern. Jede Entscheidung ist so individuell wie der Mensch dazu . Dann war es bei dir eben DER Moment:) ich wünsche dir das beste und das du deine Mitte hast . Alles gute.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Es ist schön hauptsächlich positive Kommentare, Verständnis und Zuspruch zu lesen.
Go Samy, you do you 🤗

Link zum Beitrag
bestattungsbarbie
Geschrieben
vor 44 Minuten, schrieb Rosenrot73:

Warum sollte es das nicht geben? 
Bei dir zeigte es sich eben sehr früh und hinterließ mehr oder weniger psychische Schäden. 
Machst du denn eigentlich ne Therapie? 🙂

 

ohne dauerhafte therapie bekommt man die medis und die operationen in de nicht.. also klar ich mach die therapie

vor 28 Minuten, schrieb Heike0308:

Jeder Mensch ist ein Individuum und jeder geht einen anderen Weg.
Der eine leidet mehr der andere weniger. Dem einen ist es früher klar dem anderen später. 

Dafür das dein Weg schwieriger und schmerzhafter war kann hier keiner was. Grundsätzlich macht es keinen Unterschied warum sich jemand in seinem Körper falsch fühlt. Wenn dem so ist und er es ändert wird es akzeptiert. 
Jemandem zu sagen du bist nicht Transsexuelle weil du nicht genug gelitten hat oder es ihm erst später klar geworden ist das ist absoluter Blödsinn. 
Die Geschichte hier ist vielleicht oberflächlich dargestellt, denn noch kein Grund das nicht Ernst zu nehmen.

richtig ich kenne nur einige andere beiträge der te die diesen tread in ein eher anderes licht rücken, ich tret ihr ja nicht auf den schlips ich sage nur das zu transsexualität etwas mehr gehört als ein abenteuer

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Hmm bin überfragt ob ich mich mit "meinesgleichen" angesprochen fühlen soll, also umgekehrt würde ich die TE jetzt nicht als meinesgleichen bezeichnen... Sorry, ich mein ich hab Jahrzehnte mein wahres Ich unterdrückt, bin in dieser Zeit in Selbsthass und Depressionen immer tiefer versunken und hab durch jahrelange Therapie und viel Hilfe von meinem Umfeld da raus gefunden, zu meinem echten Ich gefunden. Es war ein wirklich sehr langer Prozess, der vieles abverlangt hat und da fällt es mir persönlich halt schwer jemanden, der morgens aufsteht und plötzlich denkt Frau zu sein, als meinesgleichen zu sehen. Gut mir musste man kein Kleid anziehen, damit ich merkte ne Frau im Körper eines Mannes zu sein. Aber gut, ansonsten find ich die Story klasse. Klingt trotzdem nach einem schönen Erlebnis, einem prägenden und solange du glücklich bist, weiterhin viel Spaß dabei✌

bearbeitet von Lion-Sin
Link zum Beitrag
Geschrieben
Vor 10 Minuten , schrieb bestattungsbarbie:

richtig ich kenne nur einige andere beiträge der te die diesen tread in ein eher anderes licht rücken, ich tret ihr ja nicht auf den schlips ich sage nur das zu transsexualität etwas mehr gehört als ein abenteuer

"Für ihn sollte es nur ein Abenteuer sein!"
Hier steht nicht dass es nur eines war oder immer noch eines ist 🙄

Link zum Beitrag
bestattungsbarbie
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Sanja70:

"Für ihn sollte es nur ein Abenteuer sein!"
Hier steht nicht dass es nur eines war oder immer noch eines ist 🙄

es steht im text es war das grösste abenteuer meines lebens und es ist noch nicht zu ende, nochmal ich bin ja mit allem einverstanden aber transsexuell leitet sich von sexuell-sex ab sex ist in der fachsprache das angeborene geschlecht und trans der weg von einem zum anderen was also bedeutet, ich habe einen penis, diesen lehne ich ab und beginne eine transition von meinem sex(penis) zu einem neuen sex(vagina.. im falle einer transfrau beim transmann dann umgekehrt. natürlich gibt es transmenschen die nicht die komplette transition machen aber trotzdem haben die eben dysphorische anzeichen den sonst würde jeder psychologe sagen keine therapie!!! ich kenne KEINEN experten der bei der aussage ich bin ne frau und finds ok nen schwanz zu haben von transsexualität spricht!! und darum geht es!! jeder darf eine frau sein wenn er will, und sich so definieren und fühlen und denken, aber das macht ihn eben nicht transsexuell!!! transgender,genderfluid oder sowas kein thema aber zur diagnose transsexualität gehört eben auch eine dysphorie das ist alles was ich hier seit jahren sagen will

Link zum Beitrag
Geschrieben

Den Weg zur TS zu gehen, weil ich mich einmal Verkleidet habe, kann ich mir jetzt echt nicht vorstellen. Gerade, wenn man von anderen hört und liest, wie beschwerlich ihr sehr langer Weg war.
Aber schön für Dich, wenn es bei Dir anscheinend nicht so war. Alles Gute für Dich.

Link zum Beitrag
bestattungsbarbie
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Sanja70:

Ja, das mit dem Abenteuer am Ende ist mir entgangen, da hast du Recht.

Hab übrigens bei "transsexuell leitet" aufgehört zu lesen. Ich bin mir der medizinischen Definition sehr wohl bewusst und benötige keine Nachhilfe diesbezüglich.
Ein gut gemeinter, immer wieder kehrender, Ratschlag den ich von transidenten Menschen (post-OP) gehört habe und an dich weitergeben möchte: Jeder beschreitet seinen eigenen Weg und Niemand ist schuld an deinem Leiden oder macht es dir wissentlich schwerer. Dies zu begreifen war einer der wichtigsten Schritte zu meiner eigenen Zufriedenheit.

Beschäftige dich mit DIR und DEINEM Weg. Ein Feindbild aufzubauen wird dir nicht helfen, im Gegenteil, es macht die Sache noch schlimmer.

naja das sehe ich aber etwas anders, ich habe keine feindbilder.. aber!!! natürlich macht es uns den weg steiniger wenn immer mehr menschen von sich behaupten transsexuell zu sein weil dann eben für zb krankenkassen eine verlangsamung von zb bearbeitung aufkommt weil immer mehr verfahren und gutachten abgelehnt werden müssen weil einfach keine richtige diagnose gestellt wurde, dann spreche ich verdammt oft mit männern hier die auf transfrauen stehen aber immer wieder auf transvestiten stoßen die sich als das ausgeben und diese männer aber eben keinen transvestiten im bett wollen, und ein mann der transfrauen begehrt ziemlich schnell den unterschied sehen kann, und diese männer am ende keine lust mehr haben hier irgendeine ts zu daten mit der angst wieder auf nen verkleideten mann reinzufallen. das hat nichts mit feindbild zu tun aber die transvestiten und dragqueens die ich kenne sagen von sich auch klar das sie männlich sind und würden niemals die frechheit besitzen sich als ts auszugeben!!! 

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gelöschtes Mitglied
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...