Jump to content

Fliegen vs Fallen


glaubensfrage

Empfohlener Beitrag

mariaFundtop
Geschrieben

Ich hatte noch nie das Gefühl zu fallen in einer Session. Sich "fallen lassen" ist ja wohl was anderes. ...wenn ich es richtig verstanden habe.
Ich spüre ein Macht "Gefälle" ....selbe Wortfamilie aber auch nicht gemeint.
Ich kann nicht definieren wann in deiner Session du "fällst"....solange du es nicht körperlich meinst .

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb mariaFundtop:

Ich kann nicht definieren wann in deiner Session du "fällst"....solange du es nicht körperlich meinst .

Naja, wenn es sich eben 'böse' anfühlt. Beim fallen nach unten scheint einem psychisch eher nicht die Sonne aus dem Allerwertesten, eher im Gegenteil. 

 

Link zum Beitrag
mariaFundtop
Geschrieben

@glaubensfrage.....OK...dann hab ich das noch nie erlebt. "Böse" in dem Sinn war bei uns noch nix. Schmerz war schon grenzwertig aber nie "böse". Und auch ein psychischer Zustand war das noch nie. Ich wollte es auch nicht...

Aber ich kann mir vorstellen das es für manche einen Reiz hat.

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb mariaFundtop:

Ich wollte es auch nicht...

Nach dem warum nicht hab ich ja auch gefragt .... :-)

Link zum Beitrag
Geschrieben

Es gibt auch Fliegenfallen. Da haste sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe...

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Renewable:

Fliegenfallen

Wenn ich jetzt netter Weise mal davon ausgehe, das dieser Beitrag nicht dem Klamauk und hauptsache Senf abgeben dient, dann hat fliegenfallen für den ein oder anderen Sadomasochisten sicherlich einen Reiz, auch wenn der Höhenunterschied mir persönlich doch enorm erscheint. Zumindest ist es eine bereichernde Wortkombi. Danke :))

Link zum Beitrag
Geschrieben

...auf den SM Events ist es NIE verschwunden....in der realen Szene ist es Standard....

Link zum Beitrag
Geschrieben

Oh man,  ein Spiel mit den Wörtern und deren Bedeutung. Letztendlich erreicht man das Fliegen/Schweben etc. in dem man sich fallen lässt. Man schaltet ab und vertraut dem Anderen. Man denkt nicht darüber nach, was man morgen kochen wird oder bis wann man schlafen kann etc., sondern man lässt sich fallen. 

Beim Fliegen etc. sprechen wir von einem Zustand, der aussergewöhnlich ist. Dieser kann körperlich und Mental einiges an Kraft kosten und wenn man beim Anflug zur Landung ist, sollte dort jemand mit Erfahrung sein, der einen wieder auffängt, abholt etc. 

Nicht Erfahrene fangen einen nicht auf und man kann die gesamte Situation nur schwer verarbeiten oder abschließen, deshalb spricht man vom fallen gelassen. 

Vielleicht ist es so verständlich. 

Link zum Beitrag
Devilsangel
Geschrieben

Ich glaube, da hast du was ordentlich missverstanden. Fallen lassen=absolute Hingabe. Abstürzen=in die Realität zurück kommen und nicht aufgefangen werden.

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb Devilsangel:

Ich glaube, da hast du was ordentlich missverstanden.

Nein, denn ich meine nicht das sich fallen lassen und auch nicht Hingabe, sondern ein Gefühl/Zustand das/der dem Absturz zumindest ähnelt und nicht aufgefangen werden soll, sondern erlebt/gefühlt werden will. Somit verstehst du mich nicht.  ;))

bearbeitet von glaubensfrage
Link zum Beitrag
Devilsangel
Geschrieben

Nein du verstehst nicht! Sonst hättest du hier nicht so wirres Zeug in deinem Thread geschrieben. DU hast alles zusammengewürfelt, was du aufgeschnappt und durch fehlender Erfahrung nicht zusammen bringen kannst.

vor 11 Minuten, schrieb glaubensfrage:

ondern ein Gefühl/Zustand das/der dem Absturz zumindest ähnelt

Genau das Gefühl entsteht nur, wenn man nicht aufgefangen wird. Genau das soll vermieden werden. Noch Fragen?

Link zum Beitrag
Mittelfranke71
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Devilsangel:

Nein du verstehst nicht! Sonst hättest du hier nicht so wirres Zeug in deinem Thread geschrieben. DU hast alles zusammengewürfelt, was du aufgeschnappt und durch fehlender Erfahrung nicht zusammen bringen kannst.

Genau das Gefühl entsteht nur, wenn man nicht aufgefangen wird. Genau das soll vermieden werden. Noch Fragen?

Dem ist nichts hinzuzufügen :thumbsup:

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten, schrieb Devilsangel:

Nein du verstehst nicht! Sonst hättest du hier nicht so wirres Zeug in deinem Thread geschrieben. DU hast alles zusammengewürfelt, was du aufgeschnappt und durch fehlender Erfahrung nicht zusammen bringen kannst.

Ähm. Nö. Du verstehst es halt nicht. Ist nicht schlimm. Schrieb ich ja, liegt an meiner kryptischen Fragestellung. Das zumindest ich weiß wovon ich rede darf man mir schon zutrauen. 

 

vor 13 Minuten, schrieb Devilsangel:

Genau das Gefühl entsteht nur, wenn man nicht aufgefangen wird. Genau das soll vermieden werden. 

Genau darum geht es. Dieses Gefühl will erlebt werden und eben nicht vermieden werden. Da liegt der Reiz. 

vor 13 Minuten, schrieb Devilsangel:

Noch Fragen?

Ja. Warum genau soll der Zustand/das Gefühl vermieden werden, also für dich , nicht allgemeingültig?

vor 46 Minuten, schrieb sonnja1805:

...auf den SM Events ist es NIE verschwunden

Naja, aber auch eher sehr selten geworden, so mein Eindruck. 

bearbeitet von glaubensfrage
Link zum Beitrag
Seelenwanderin
Geschrieben

Ich mag sogenannte Abstürze nicht, weil sie in mir Angst und Panik auslösen.

Zum Verständnis eines meiner Abstürze in Kurzform: Ich hatte eine Outdoorsession im Wald. Es wurde dunkel und in mir, ich war nackt und fixiert, kam der Gedanke auf, dass wir beobachtet werden und überfallen. Der Gedanke, dass ich nackt bin, ausgeliefert und mich nicht wehren können bis hin, dass mir Gewalt von fremden Personen angetan wird, war übermächtig geworden. Ich wurde unruhig, mir liefen die Tränen, wollte nicht mehr angefasst werden und verlangte unter Tränen und an meiner Fixierung zerrend, dass man mich los bindet. Fluchtartig bin ich zum Auto und hatte mich angezogen. Ich stieg panisch in mein Auto und fuhr davon. Auf dem ganzen Weg heulte ich wie ein Schlosshund und machte einen kurzen Stopp bei einem guten Freund, der auf dem Weg zu meiner Wohnung wohnte. Auch dort konnte ich mich schwer beruhigen und brachte keinen Ton heraus. Immer nur gestammelt und geheult. Es dauerte bis zu 1 Std. bis ich mich soweit beruhigt hatte, dass ich nach Hause weiterfahren konnte.

Zu Hause angekommen, hatte ich die Rollläden runter gemacht, die Haustür verschlossen und mich in meinem Bett versteckt, bis ich vor Erschöpfung eingeschlafen bin.

Bis heute hatte ich solch eine Outdoor-Session in die Dunkelheit hinein nicht mehr!

Das war für mich der klassische Absturz, weil der besagte Top nicht auf ich eingehen konnte. Er hatte mich nicht beruhigt und war mit der Situation überfordert. Dadurch fühlte ich mich nicht mehr wohl. Im Gegenteil, ich fühlte mich beobachtet, bedroht und verfolgt.

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Seelenwanderin:

Ich mag sogenannte Abstürze nicht, weil sie in mir Angst und Panik auslösen.

Um den sogenannten 'klassischen Absturz' geht es beim 'fallen' mEn eigentlich gar nicht, um Angst, Panik undoder andere nicht so schöne Gefühle allerdings schon. Aber ich kann nachvollziehen, warum dich das 'fallen' nicht reizt. 

 

 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Mich reizt das Fällen nicht, aber ich brauche es manchmal. 

Manchmal brauche ich das tief fallen um mit mich selbst, meine Gedanken und Gefühle wieder sortieren und ordnen zu können. Manchmal brauchen 'wir' es - um etwas zwischen uns zu sortieren und zu ordnen. Deshalb nutzt er es manchmal durchaus, entweder um mir zu helfen oder eben um gewisse Dinge zwischen uns unmissverständlich zu klären. 

Das ganze strengt mich aber unheimlich an und ich bin danach oft noch tagelang geschafft. Manchmal kommt es eben beim fallen auch zum ansturz mit härter Landung und Verletzung, manchmal erfolgt ein 'rechtzeitiges' auffangen und abbremsen vor dem Aufprall. 

Link zum Beitrag
Seelenwanderin
Geschrieben (bearbeitet)

@devoconse ich kann mir darunter nicht wirklich etwas vorstellen. Entweder habe ich hier einen Tunnelblick oder ich sehe es nur S/W. Wenn es nicht zu intim ist, könntest Du es mir bitte an einem Beispiel veranschaulichen? Vielleicht verstehe ich dann, was Du aussagen möchtest.

Vielen Dank :)

bearbeitet von Seelenwanderin
Buchstabe verbuxelt
Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb devoconse:

Manchmal brauche ich das tief fallen um mit mich selbst, meine Gedanken und Gefühle wieder sortieren und ordnen zu können.

Danke erstmal für deinen Beitrag. Hab schon befürchtet, das keiner meinen Kopfsalat versteht.

Mein Bedürfnis ist da ähnlich, auch wenn wir das Fallen nicht anstreben, sondern es vielmehr mir rein zufällig passiert. Ich fühle mich 'danach' sehr geerdet (quasi wie ein Phönix aus der Asche) und ihm sehr nahe. Ist mit einem anderen Partner aber auch schon mächtig in die Hose gegangen. Naja, der hat es allerdings angestrebt. Dennoch, die erste Erfahrung des Fallens war im nachhinein betrachtet schon .... joa .... interessant.

 

Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Der Absturz ist wenn man von jetzt auf gleich auf dem Boden der Tatsachen ankommt.... Ist aber nur meine bescheidene Meinung 

bearbeitet von Pastor2710
Link zum Beitrag
Sonnenschatten
Geschrieben

Mein bdsm Partner kommt immer sanft und langsam zurück.. so wie ich mir zeig für bdsm nähme.. nehme ich mir auch Die Zeit dafür das er gut wieder in der Realität ankommt ..

Der Begriff...fallen ... lassen .. bedeutet bei und einfach die volle Kontrolle abzugeben .. sich frei zu fühlen.. es ist na klar auch volles Vertrauen da

Link zum Beitrag
glaubensfrage
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Sonnenschatten:

Der Begriff...fallen ... lassen .. bedeutet bei und einfach die volle Kontrolle abzugeben .. sich frei zu fühlen.. es ist na klar auch volles Vertrauen da

Und ich hab die Erfahrung gemacht, das man beim fallen die Kontrolle ....verliert. Vom Gefühl her alles andere als frei. Das empfinde ich eher im flow/fliegen. 

 

Link zum Beitrag
JokerMannheim66
Geschrieben

Bei allem Respekt für deine Bemühung,ich hab keine Ahnung was mit Fallen und Fliegen gemeint is.Keine Ahnung was mit bösem Gefühl in ner Partnerschaft gemeint is und ich möchte eine Partnerin nich fallen lassen wenn ich es verhindern kann.

Link zum Beitrag
Sonnenschatten
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb glaubensfrage:

Und ich hab die Erfahrung gemacht, das man beim fallen die Kontrolle ....verliert. Vom Gefühl her alles andere als frei. Das empfinde ich eher im flow/fliegen. 

 

Da mein Sklave emotional nicht so stark ist .. lasse ich ein Absturz fallen nicht zu .. das wäre ne Katastrophe für ihn .. 

 

Es freiwillig zu genießen ist schon heftig 

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...