Jump to content

Werte...


Dom-2233

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich bin ein Ritter ohne Furcht und Tadel. Okay, okay. Ohne Furcht.
Werte sind mir für mich selbst sehr wichtig. Ich habe Stolz und Ehre. Ein Mann, ein Wort und muss ich Wortbrüchig werden, dann macht mir das viel aus. Sei freundlich, sei aufrichtig, sei hilfsbereit. Dann hast du ein gutes Leben.

Geschrieben

Ich bin im Rahmen meiner Moeglichkeit hier ehrlich, wobei viele immer mehr über mich wissen, da lerne ich immer dazu 

Geschrieben

Vertrauen erschafft man sich durch Zeit, nicht durch spontanität.
Alles was die hier schreibst ist schön und gut, nur zu schnell gedacht, daher unrealistisch!

Geschrieben

Ich vetrete diese Werte auch aber bin unsicher ob das hier modern ist...

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Dom-2233:

Ich finde es amüsant bis traurig, wie oft ich online lesen muss, dass Offenheit, Ehrlichkeit und Vertrauen gefordert werden.

Wenn ich das auf Profilen lese, in denen aber gleichzeitig ersichtlich ist, dass der Profilinhaber (damit sind alle Geschlechter gemeint) den Partner betrügt und dieser nichts davon wissen darf, dann sind diese Werte absurd.

Offenheit: Ich bin so weit offen, so weit ich das für wichtig und richtig erachte. Eine Affäre oder Sexbekanntschaft muss nicht alles wissen.

Ehrlichkeit: Gewissen Dinge muss mein Gegenüber nicht wissen, z.B. den Wohnort oder Dinge über meine Familie.

Vertrauen: Das baut sich erst mit der Zeit auf und muss sich beweisen.

DerLustvolle22
Geschrieben

Für dich und viele andere selbstverständlich aber für viele leider nicht.

Geschrieben

Das hatte ich mir auch alles gewünscht von meinem ex-herren, 1. Herren. Ich hab ihn immer wieder angefleht mich aufzufangen anstatt wegzustoßen. Das Ende vom Lied war, dass ich ihm zwar verfallen bin, aber leider auch so sehr, dass ich mich nicht traue mich noch mal so zu öffnen.
Danke für deine Worte

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb Dom-2233:

Für mich sind es Selbstverständlichkeiten

Anscheinend nicht. Zufällig fand ich exakt diesen Text  als einen Blogeintrag von 2017. Ich muss mich verbessern,  ein Wort wurde noch eingefügt.  Warum wundert es mich nicht,  dass es das einzige falsch geschriebene ist. 

 An alle anderen,  ja ich weiß,  es ist egal ob das geklaut ist.  Der Text zählt.  Ironie aus.

bearbeitet von Holzlöffel
Geschrieben

Werte, was ist das?! Der pure Egoismus zählt und es wird meines Erachtens nicht besser. Jeder stellt seine Interessen in den Vordergrund. Ein Unfall - ach egal, ich will ein Bild machen und mich gut dabei fühlen, wenn ich es anderen schicken kann. Ach ein Unfall - egal, mit dem Auto hinter dem Rettungswagen durch die Gasse, damit ich nicht weiter im Stau stehen muss. Den Sanitätern Prügel androhen, weil ich mit dem Auto gerade nicht durchkomme oder zugestellt wurde. Die Liste kann ins Unendliche fortgeführt werden.

Geschrieben
vor 20 Minuten, schrieb ServantF:

Das hatte ich mir auch alles gewünscht von meinem ex-herren, 1. Herren. Ich hab ihn immer wieder angefleht mich aufzufangen anstatt wegzustoßen. Das Ende vom Lied war, dass ich ihm zwar verfallen bin, aber leider auch so sehr, dass ich mich nicht traue mich noch mal so zu öffnen.
Danke für deine Worte

Sehr sehr gerne...

Geschrieben

Vertrauen baue ich langsam auf. Dafür ist Ehrlichkeit eine Grundvoraussetzung. Jedoch merke ich sehr schnell wer Ehrlickeit nur vor gibt.

Geschrieben

Werte ? das wird man selten bei einem Menschen finden. Und bestimmt nicht hier.
Hier wird mehr gelogen und verheimlicht als bei der katholischen Kirche :)
Die meisten merken sich ihre eigenen Lügen nicht, und veraten sich dann eh selbst.
Man könnte es auch positiv sehen..... Jemand hat das Talent , Tatsachen so zu verdrehen das sie nichts mehr mit der Realität zu tun haben...und nur dem eigenen Nutzen dienen.
Zeugt ja auch von ein bissel IQ....;)

Geschrieben (bearbeitet)

Vor wem ich meine Maske bewusst ablege, in meine (dunklen) Tiefen blicken lasse, entscheide ich. Ist mir egal, ob da jemand meint, das es eine Selbstverständlichkeit für ihn ist, denn nicht selten meint derjenigen damit nicht sich selbst ....

bearbeitet von glaubensfrage
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Dom-2233:

Oder sehe ich das falsch?

Ja und nein , was für Dich selbstverständlich ist , ist es noch lange nicht für den Rest .

Ich denke solche Texte entstehen durch eben schlechte Erfahrungen in diesem Bereich .

ichkochschomakaffee
Geschrieben

Dom oder nich Dom oder was auch immer....manche sortieren sich selbst aus, ohne es zu merken. Alle propagieren es, wenige liefern es. Vertrauen geht auch nur eye2eye...niemals online...

gentlemanDoM20
Geschrieben

Ehrlichkeit sollte selbst unter fremden selbstverständlich sein, bei engeren Beziehungen Pflicht. Ja Dom-Beziehung gehen nur durch absolute Ehrlichkeit und Vertrauen.

Geschrieben

Die Leute sprechen immerzu von "Ehrlichkeit". Und dass Ehrlichkeit so wichtig. Ehrlichkeit ist eine Illusion. Ich meine, muss man sich nur mal hier umschauen. Wieviel davon finde ich wohl....?🤔
Vertrauen ist eine Entscheidung. Etwas, dass ich (ver-) schenke. Menschen, die ich für vertrauenswürdig erachte. Das muss nicht immer jemand sein, der mir besonders viel bedeutet. Umgekehrt kann es sein, dass ich jemanden liebe, diesem Menschen aber nicht unbedingt vertraue (blöde Zwickmühle).
Das tolle ist, dass ich mir aussuchen kann, wem ich vertrauen will.
"Du warst einmal nicht ehrlich zu mir, deswegen vertraue ich dir nie wieder..." So'n Quatsch....

Geschrieben

Wahrscheinlich zählen die Begriffe Offenheit, Ehrlichkeit und Vertrauen nur für den Partner im Chat. Oft genug musste ich feststellen, dass die Singledamen gerne mal verheiratet sind, in einer festen Partnerschaft leben und auch sonst nicht so ganz offen und vertrauenwürdig sind.

Geschrieben

Also irgendwie finde ich das ein wenig blauäugig.... Werte die selbstverständlich sind? Nutze mal die öffentlichen Verkehrsmittel... Wie viele stehen auf um einem Senioren seinen eigenen Sitzplatz anzubieten (wenn es voll ist! )? Wer spricht heute noch einen Ortsfremden an der offensichtlich keine Ahnung hat wo er sich befindet und fragt ihn ob er etwas sucht?
Es ist kaum noch jemand. Und dann setzt du Ehrlichkeit voraus?
Unabhängig davon:
Ehrlichkeit ist ein Vorschuss dem ich jemanden gebe. Vertrauen muss sich auf dieser Ehrlichkeit verdient werden. Es wäre schön, wenn die Ehrlichkeit wieder vermehrt gesellschaftsfähig wäre... Aber ich glaube auch, dass grade Frauen wesentlich häufiger von neuen Bekanntschaften verarscht werden. Für mich nur logisch dass bei denen sowas steht. Kenne genug Mädels die nach dem ersten Sex mit nem Typen wieder alleine waren (nicht wegen mir!)

Geschrieben

Das (Er)leben eigener Werte ist für jeden Menschen grundsätzlich selbstverständlich.
Aber auf seine individuelle Weise, abhängig von der persönlichen Definition und Wahrnehmung.

Ein Beispiel dazu, dass mir immer wieder unterkommt:
Mein Gegenüber behauptet, es sei authentisch, handelt aber gegenteilig.

Authentizität beinhaltet für mich Selbstreflexion, Ehrlichkeit und Stehen zu sich selbst und seiner Meinung. Wenn mir das Gefühl vermittelt wird, sich wie ein Fähnchen im Wind der Meinung anderer zu unterwerfen - aus welchen Gründen auch immer - empfinde ich das Gegenüber nicht authentisch.

Wenn sich seine Definition aber aber von meiner unterscheidet, wird es trotzdem weiterhin glauben, es sei genau so wertig gestrickt wie ausgesagt.

Geschrieben

Das gleich Prinzip kann man auf vieles anwenden z. B Bewerbung, wenn jeder schreibt wie zuverlässig usw. ist. Was für mich grundvoraussetzen sind. Warum also wiederholen wir das selbstverständlich? Vielleicht aus Mangel an anderen Eigenschaften die uns persönlich betreffen. Denke das sich viele einfach nicht selbst kenn und es auch nicht wohlen oder nicht bereit dazu sind. Davon abgesehen suchen es viele und es kommt gut an nochmal zu betonen das man es besitzt. Weiß auch nicht ob es falsch ist? Sollang es funktioniert.

Geschrieben

zu werten gehört auch zufriedenheit. was andere wollen, muss mich nicht zufrieden machen.

vor 15 Stunden, schrieb Dom-2233:

Für mich sind es Selbstverständlichkeiten.

es gibt nicht nur 3 werte, sind die anderen 200 ( oder mehr ) für dich auch selbstverständlich ?

Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb DickeElfeBln:

Ich bin im Rahmen meiner Moeglichkeit hier ehrlich, wobei viele immer mehr über mich wissen, da lerne ich immer dazu 

Ich auch.. allerdings bin ich auch der meinung, dass es sehr grosse bereiche in meinem leben gibt, die nicht hier her gehören....

×
×
  • Neu erstellen...