Jump to content

Wortwahl


böses_Mädchen781

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
ich differenziere da nicht großartig
Geschrieben
Also ich nutze das Wort Ficken, wenn ich geil bin. Ich denke, es kommt auch auf die Frau an, was sie auch hören möchte. Ist aber ziemlich schwierig ....
Geschrieben

He Love muss in She Love.... 

Und gemeinsam einschlafen ist super 

Geschrieben
Ich benutze einzig "Liebe machen". Bei allem anderen werde ich nur rot.
Geschrieben
Faszinierend was Frauen in bestimmten Begriffen so hinein interpretieren. Selbst ein simples ficken kann doch auch Sympathie und Nähe beinhalten. Genauso wie miteinander schlafen nicht immer Blümchensex bedeutet. Um aber deine Frage zu beantworten, ich nehme was gerade passt. 😂
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb OneNo:

Ich benutze einzig "Liebe machen". 

... Du bist ja krass drauf😂

Geschrieben
.... und nicht zu vergessen Poppen !! So heißt ja sogar der Laden hier 😃 Ansonsten am liebsten Vögeln ... klingt am freundlichsten. Denn wie ist der altbewährte Spruch : „Wer ficken will muss freundlich sein“ 😊
Geschrieben

Beim Kuscheln fällt die Wortwahl wohl auch bei mir etwas konzilianter aus, allerdings wenn die Partnerin auf Dirty Talk steht und wir dirty Sex haben, dann wird die Wortwahl natürlich derber und auch angepasst versaut. Manchmal sogar sehr! 

Geschrieben

@96angel

Ja, hat mich auch Überwindung gekostet, mich damit zu outen. Will nicht wissen, in wie vielen Augen ich nun krank und pervers bin. Ist mir jetzt aber egal!

Geschrieben
Her nicht so vulgär und verkanter Romantiker. Bei mir heisst es "mit ein anderes schlafen".
Geschrieben
Also ich für meinen Teil "FICKE" oder lasse mich "ficken". Vögeln ist auch noch ok, aber alle weiteren Beschreibungen finde ich entweder zu despektierlich (rammeln, besteigen...) oder albern (Liebe machen, sich beiwohnen, mit einander schlafen,...) - ich bin weder im Pornobereich tätig noch schreibe ich Liebesromane und muss mich verkappt ausdrücken.
Geschrieben
Würdest du bitte mit mir den Beischlaf durchzuführen
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb OneNo:

@96angel

Ja, hat mich auch Überwindung gekostet, mich damit zu outen. Will nicht wissen, in wie vielen Augen ich nun krank und pervers bin. Ist mir jetzt aber egal!

Das ist ja wohl auch pervers! Also bitte, diese Abartigkeit der Worte. Das lässt doch nur auf eine abgrundtiefe ordinäre Seite von dir vermuten, wenn du diese so perversen Worte sagst, " LIEBE MACHEN". 

Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb Makromaus:

Ficken, vögeln, poppen, nageln, rammeln.....

Das schreit sich einfach schöner während des Vorspiels. 

Finde ich passt auch sonst ganz gut.

Ich will mit dir ins Bett, naja das kann auch eher ins nix laufen. Wirklich nur schlafen.

Ganz abartig finde ich den Ausdruck "Liebe machen". Ey wie krank ist das denn? Ich mache keine Liebe nur weil ich meine Vagina über deinen Penis stülpe.

Wenn man Sex mag und ficken will kann man das auch sagen. Auch in einer Beziehung.

Meiner ist ja gut erzogen und steht auf wenn die Frau sich setzen möchte..... 

Eigentlich muss Mann nix sagen einfach rausholen und propellern das sollte doch in einer Beziehung reichen.... Aber ich hab da ja null Ahnung 

Geschrieben
Moin, ich nutze das was mir situationsbedingt, auch abhängig vom Gegenüber, gerade einfällt, das Repertoire ist, Gott sei Dank, groß genug😊.
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb FräuleinSapio:

Also ich für meinen Teil "FICKE" oder lasse mich "ficken". Vögeln ist auch noch ok, aber alle weiteren Beschreibungen finde ich entweder zu despektierlich (rammeln, besteigen...) oder albern (Liebe machen, sich beiwohnen, mit einander schlafen,...) - ich bin weder im Pornobereich tätig noch schreibe ich Liebesromane und muss mich verkappt ausdrücken.

Oh oh da werden Dich jetzt bestimmt die hier angemeldeten Hausfrauen die auf diesem Erotikportal die große Liebe suchen schief anschauen....

Geschrieben (bearbeitet)

hatten wir gerade - war es gestern? in etwas anderem zusammenhang... aber ja - differenziert nach der stimmung und nach dem momentanen gefühl ist es ein großer unterschied, ob ich mich gerade in ein sinnlich-sanftes liebesspiel einlasse und (sanft, leise, intensiv) liebe mache... oder beim fernesehen, wenn ich dich mit deinen zehen wackeln sehe, mich dazu animiert fühle, gerne mal anzufassen, gerne weiter hochfahre, dich necke und immer wieder frech sexel.... oder spontan beim renovieren deinen rock hochschiebe und wir zwischen den pinselstricheln ein fröhlich-heißes, spontanes nümmerchen schieben... oder nach einem ausgiebigen vorspiel - aber gerne mal auch spontan - eifach nur heiß ficken will, weil mir dein anblick die ganze zeit diese gewisse unruhe in meine lenden treibt... ja, mal möcht ich mit dir schlafen, dich lieben, mal ist es schön, mit dir fröhlich zu pimpern, ein nümmerchen zu machen, ein bisschen zu poppen...und mal bin ich richtig heiß drauf, dich so richtig heftig zu ficken... es ist immer das gleiche - zauberstab trifft schmuckkästchen... aber je nach stimmung heißt derselbe vorgang mal so, dann wieder mal so... oder? :)

bearbeitet von Lucanus
falscher fehler :)
Geschrieben
Also ich würde niemals sagen, komm lass uns ineinander verschmelzen, aber ich finde die Worte trotzdem sehr schön
Geschrieben

Ich verwende immer dieselbe Gossensprache in allen Lebenslagen :-) 

Geschrieben

Auweia, bei uns heisst dat meisst: kommste auffn Kaffee /Whisky vorbei... oder.... Kannste mir bitte die Lampen anschließen...... Ich merke, ich bin voll pervers 

Geschrieben
Da ich extrem schüchtern bin... benutze ich lieber den Begriff "ficken".... oder maximal "poppen".... schnackseln wäre mir persönlich schon zu hart.... 🙄😅
×
×
  • Neu erstellen...