Jump to content
holger63

Mitwirkung bei Pornos

Empfohlener Beitrag

holger63
Geschrieben

Wer von Euch Männern hier hat bereits bei Porno-Produktionen (keine privaten Filmchen) mitgewirkt und wie seid ihr dazu gekommen? Habt ihr dafür bezahlt - seid ihr bezahlt worden?

  • Gefällt mir 3
Maria2466
Geschrieben
Wer bezahlt denn dafür? Das ist harte Arbeit
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Es wurde mir mal angeboten.....
  • Gefällt mir 1
Hoppas66
Geschrieben
Mir wurde auch mal eine Rolle angeboten... Die Klassiker Rolle.... Der Ehemann... der sich zur Dienstreise verabschiedet..... 😅
  • Gefällt mir 3
Imperatorin
Geschrieben
Ich habe im dieses Jahr erfahren, dass einer meiner besten Freunde einen Porno Film gedreht hat, bevor wir uns kannten.... sie ist wohl eine bekannte Pornodarstellerin, ich kenne mich in dieser Branche ja überhaupt nicht aus, und hat eine riesige Fanbase. Die dreht also so Kurzfilme, mit ihren Fans die sich bewerben, die keine Kohle bekommen, sogar an und Abfahrt selbst bezahlen müssen. Selber bietet sie diese Filmchen dann auf ihrer Webseite zum Kauf an. Ich war hin und hergerissen und habe letztendlich diesen Pornofilm entdeckt. Zwanghaft habe ich versucht nur auf das Gesicht von meinem Kollegen zu gucken. Achso, ich habe diesen Film natürlich nicht gekauft. Durch den Titel habe ich über Umwege auf irgendwelchen russischen Pornoseiten diesen Film gefunden. Ich würde niemals für kein Geld der Welt pornografische Filme oder Fotos machen. Gut das will sowieso keiner sehen, aber nein. Ich habe Kinder. Und ich bin mir auch ganz sicher, dass der Großteil der Herren und Damen, die solche Filme drehen oder gedreht haben, es irgendwann bereuen. Durch das Internet kann man so etwas überhaupt gar nicht mehr verheimlichen und es ist halt immer noch verrucht und normaler Arbeitgeber, und die Gesellschaft haben Vorurteile. Leid tragen sind ja dann eigentlich auch immer nur die Kinder. Warum habe ich überhaupt meinen besten Freund hinterher geschnüffelt? Denken sicher einige . Er ist eigentlich sehr stolz, dass er es gemacht hat und macht da jetzt auch keinen Hehl mehr draus. Er so wahnsinnig stolz auf seine Manneskraft. Ich habe lange mit mir gehadert, letztendlich hat die Neugierde gesiegt. Und ich wurde enttäuscht, mal so nebenbei gesagt.😂😂😂😂😂
  • Gefällt mir 5
OscarDelahoya
Geschrieben

Ich trete regelmäßig in Pornofilmen auf, allerdings mit Maske.

Die Gummimaske ist täuschend echt dem Rocco Siffredi nachgebildet. Am Körper mußte nichts geändert werden.

 

Und ja, es läuft normal über Lohnsteuerkarte. Über die Höhe der Gage mag ich hier öffentlich nicht sprechen.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Die Produktionsfirma GGG-John Thompson suchen eigentlich immer „spritziges“ Personal. Die Zahlen auch ein bisschen (also pro „Ladung“). Da war ich noch nie aber habe es auf dem Schirm.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn der Postman zweimal klingelt.... Hab einen Kollegen der das paarmal gemacht hat, auch mit Maske und wie bereits erwähnt schlägt in dieser Branche auch der Fiskus zu. Anfahrt war auf seine Kappe, und die Bezahlung auch nicht dolle aber die Frauen gefallen ihm und nur deswegen hat er das gemacht 😅 Dann gibt es noch diese Amateure auf diversen Seiten die ihre Filmchen hochladen. Da ist nix mit Bezahlung, der Sex selbst ist das Entgelt. Userfick nennt sich das. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
ich wurde mal eingeladen von einer kleinen firma die sich auf menschen mit dreads spezialisiert hatte. ich bin dort hin gefahren hatte auch die option für gage teilzunehmen. aber habe dann nen rückzieher gemacht, das sah alles so künstlich und unecht aus. und ich hatte auch die angst im hinterkopf das wenn etwas im netz landet es auch dort bleibt.. spielt ein mann in einem seriösen film mit habe ich damit kein problem. würde er bei nem ggg film mitmachen könnte er das weite suchen
  • Gefällt mir 2
HeulLeise
Geschrieben
Vor 30 Jahren hättest vill wirklich noch Geld verdienen können, jetzt wirst schon fasst welches mitbringen müssen😂
  • Gefällt mir 1
spannend69
Geschrieben
Ich hab letztens meinen allerersten Porno gesehn... Manno war ich da noch jung... ;o)
  • Gefällt mir 1
MUC420
Geschrieben
Ich habe neulich Mal ein Interview mit einem Produzenten gelesen und der meinte, 80% der Männer bekommen keinen hoch. Wegen der ganzen Leute, die dort am Set sind. (Ich kenne es aus eigener Erfahrung aus Swingerclubs, dass selbst da die meisten Männer Probleme mit der Standfestigkeit haben...) Und zumindest in der Firma läuft es so ab, dass der Mann beim Casting 2 Mal in ner halben Stunde kommen muss (durch Selbstbefriedigung -ggf. mit ner Dame als Vorlage, aber mit der läuft nichts) und schafft er das, wird er zum Dreh eingeladen. Also ich denke echt, dass er harte Arbeit ist, im wahrsten Sinne des Wortes 😉 Und bei weitem nicht so geil, wie es in den Filmen rüber kommt. Und manche Stellungen sind auch echt unbequem, weil eben die Hauptsache ist, dass der Zuschauer alles gut sieht und nicht der Spaß der Darsteller. Sicher gibt es da auch Ausnahmen, also Menschen, die einfach dafür geboren wurden, aber das ist wie gesagt die Minderheit. Aber klar ist das in der Vorstellung vieler Männer ein Traumberuf -Sex mit (oft, aber auch nicht immer) hübschen Frauen und dafür auch noch bezahlt zu werden
  • Gefällt mir 3
Cannahan
Geschrieben

Diese Usertreffen Fickfilme würde ich immer noch fernab jeder professionellen Produktion einordnen. Der Reiz der User (um ggf. noch Geld mitzubringen) liegt sicher darin, einmal Sex mit ihren weiblichen Idolen zu haben. Eine ehemalige Arbeitskollegin hatte einen Freund, der zumindest halbprofessioneller Darsteller war, das fand ich immer ganz spannend, wenn sie so erzählt hat, was Regieanweisungen usw. betrifft.

Das mit den GGG John Thompson Filmen ist ein Thema für sich, die Art und Weise wie rekrutiert wird und wie abschaummäßig da agiert wird, das ist nicht meine Welt.

 

  • Gefällt mir 1
Romantik-Hanno
Geschrieben
Immer diese "Wunschvorstellungen" ..... ein harter Job und so garnicht gefühlsbetont. Wenn dann der Regisseur sagt : Das war nichts, alles noch mal !
  • Gefällt mir 1
govinda777
Geschrieben

Hut ab wer da noch einen hoch bekommt wenn ein Film Team drum herum ist. Habe mal gelesen da sind auch immer Anbläserinnen dabei falls einer Probleme mit der Erektion bekommt...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Das war in den 90ern. Meine damalige Partnerin und ich haben bei ein paar Produktionen mitgewirkt. Gelegentlich läuft der Kram noch im Nachtprogramm bei SKY. War so insgesamt keine große Sache. Wir haben dafür einige hundert Mark bekommen. Das war's. Wenn mir jemand beim Vögeln zusieht, finde ich es eigentlich ziemlich scharf. Insofern - kein Problem!
  • Gefällt mir 1
Maier20097
Geschrieben
Mal ab gesehen von mit Wirkung beim Porno dreh, heut zu Tage kann du fast alle Pornos die in alle Richtungen gehen vergessen, mir wird dabei kotzübel. wenn den, schau ich mir noch die alten Pornos an. Beispiel warum, Junge Frau mit Riesen Penis oder Afrikanischen Penis, die beim Blasen würgt, wie ekelhaft ist das denn, so was sieht du in heutigen Pornos fast überall, ich denke immer das die Filme nur für die Frauen produziert werden, oder Pornos mit voll Tätowierten, das geht garantiert nicht bei mir, oder wenn sie poppen sieht das so aus das sie auf Speed poppen.
  • Gefällt mir 1
sissy4fun
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Cannahan:

Das mit den GGG John Thompson Filmen ist ein Thema für sich, die Art und Weise wie rekrutiert wird und wie abschaummäßig da agiert wird, das ist nicht meine Welt.

Jetzt bin ich interessiert. Über die vor der Kamera gezeigten Praktiken kann man ja durchaus geteilter Meinung sein - mich interessiert, wie da rekrutiert und agiert wird. Was heißt in diesem Zusammenhang abschaummäßig? Gibt es Erfahrungsberichte zum nachlesen, oder hast Du/hat jemand "Insiderwissen"? 🙂

  • Gefällt mir 1
Cannahan
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb sissy4fun:

Jetzt bin ich interessiert. Über die vor der Kamera gezeigten Praktiken kann man ja durchaus geteilter Meinung sein - mich interessiert, wie da rekrutiert und agiert wird. Was heißt in diesem Zusammenhang abschaummäßig? Gibt es Erfahrungsberichte zum nachlesen, oder hast Du/hat jemand "Insiderwissen"? 🙂

Insiderwissen habe ich keins, betrachte es mal als persönliche Meinung und Bewertung, ich kann ja auch völlig falsch liegen. Ich habe mal in einem Abspann gelesen: "wer mitvögeln / mitpissen will, meldet sich unter.." Das meine ich mit rekrutieren, m.E. geht es auch für eine Pornoproduktion niveauvoller.

Und es gibt ja auch die Dokumentationen über John Thompson, in denen zu sehen ist, dass bei manchen Produktionen, je nach Thema, die Anfänger nur pissen dürfen, die Halb- und Vollprofis aber auch ficken dürfen, und wie er die Frauen behandelt und unter Druck setzt, da müssen wir wirklich nicht drüber reden. Abschaummäßig - wenn der Ausdruck zu hoch gegriffen ist, entschuldige ich mich dafür, damit meine ich das Gesamtpaket aus allem. Ich weiß nicht, ob Männer auch nochmal wirklich gecastet werden, für mich sieht es aber so aus, dass jeder, der sich bewirbt, relativ ungefiltert durchkommt und im GangBang an einer Frau ausleben kann, wohin ihn der Trieb treibt.

Aber wie gesagt, ich weiß auch, auf welcher Plattform ich mich hier bewege und nicht jeder so ein gespaltenes Verhältnis zu solchen Dingen hat wie ich.

  • Gefällt mir 2
sissy4fun
Geschrieben

@Cannahan

Danke für die Erklärung. Wirklich niveauvoll klingt das natürlich nicht und sicherlich besteht die Gefahr, dass die gezeigte Erniedrigung und das Ausnutzen der Darsteller sich auch hinter der Kamera fortsetzt. Kannst Du Dich noch an den Namen der Dokumentation erinnern? Habe beim Suchen nur ein paar alte Hinweise auf Prozesse gegen den Inhaber wegen Gewaltpornographie gefunden.

  • Gefällt mir 1
Baer_Berlin
Geschrieben
Jede seriöse Pornocompany zahlt dir ein Honorar. Welche Höhe ist Verhandlungsbasis. Als Anfänger bekommst du weniger, als wie ein Vollprofi. Die Company macht mit dir einen Darstellervertrag. Mit diesen Vertrag trittst du auch deine Urheberrechte ab. Zu deutsch, du hast mit der Zahlung des Honorars keinen Einfluss mehr, wo und wie oft das von dir erstellte Material gezeigt wird. Hinzu kommt, das du einen med. Volltest nachweisen musst. Dieser macht entweder ein Labor oder auch dein Hausarzt ( kostet um die 100,-). Am Set selbst, wird dann zusätzlich von dir ein ID Shot erstellt. Dabei handelt es sich um ein Foto das dich im Potait mit deinen erkennbaren Personalausweis zeigt. So wie hier auch schon erwähnt wurde, bekommst du keinen hoch, bist du raus. Es ist auch wahr das min. 80% der Männer keinen hoch bekommen. Bedenke du fickst nach Anweisung und nicht wie du es gerne möchtest. ich wünsche dir viel Spaß !
  • Gefällt mir 2
Cannahan
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb sissy4fun:

@Cannahan

Danke für die Erklärung. Wirklich niveauvoll klingt das natürlich nicht und sicherlich besteht die Gefahr, dass die gezeigte Erniedrigung und das Ausnutzen der Darsteller sich auch hinter der Kamera fortsetzt. Kannst Du Dich noch an den Namen der Dokumentation erinnern? Habe beim Suchen nur ein paar alte Hinweise auf Prozesse gegen den Inhaber wegen Gewaltpornographie gefunden.

So adhoc leider nicht. Aber eine Doku lief, meine ich, bei ZDF Neo, vielleicht findest du da etwas in der Mediathek.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich wurde immer sehr gut und doppelt so viel bezahlt wie die anderen. Keine Ahnung warum...
MUC420
Geschrieben
Ich weiß jetzt nicht genau, ob das die Doku ist, von der hier die Rede ist. Auf YouTube einfach mal ‚Fick mich hart‘ eingeben. Allerdings ist der Reporter da schon sehr komisch muss ich sagen. Warum? Die Mia Magma (heute als Mia Julia am Ballermann bekannt) war meine Nachbarin und ich war damals auch öfter in ihrer Bar. Sie hat das wirklich aus Spaß gemacht und bereut es auch nicht. Warum auch? Sie verdient heute ne Menge Geld mit ihren Ballermann Auftritten
  • Gefällt mir 1
ChristianGray
Geschrieben

So wie bei Sascha Gray

 

×
×
  • Neu erstellen...