Jump to content
North1981

Schilddrüse entfernt

Empfohlener Beitrag

wanderer1000
Geschrieben
Moin, moin, ich denke, mit der Frage bist du bei deinem Hausarzt besser aufgehoben, als hier auf diesem Portal. Alles Gute!
  • Gefällt mir 4
thalamus001
Geschrieben
versuche es mal mit 16/8 essen sprich in den 8 Std haue ich mir aller rein und dann 16 Std nichts mehr.Habe in 12 Wochen 9 Kg weg bekommen bin von 75 auf 98 hoch gegangen ,weil ich mit dem Rauchen aufgehört habe.
Susi1960
Geschrieben
Mir wurde sie vor 36 Jahren entfernt, habe auch viel zugenommen, bin ebenfalls Diabetikerin Typ2, muss aber nur Metformin nehmen. Ich habe meine komplette Ernährung umgestellt , habe so in 3 Jahren 26 kg abgenommen und mir geht es super!
  • Gefällt mir 3
Krümelmonster-
Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke das Dir ein Arzt darauf eine bessere Auskunft geben kann, als die Leute hier auf Poppen. :) Trotzdem gute Besserung und schöne Feiertage. :)

bearbeitet von Krümelmonster-
Kultur_Plus
Geschrieben
Thalamus001, diese Art der Ernährung ist nicht für insulinpflichtige Diabetiker geeignet, die sowieso schon zu unterzuckerung neigen. Ernährung und regelmäßige Bewegung sind das A und O fürs Abnehmen. Und jedes Gramm weniger auf den Hüften ist ein Gramm mehr gegen die Diabetes. Das weiß ich aus eigener Erfahrung
  • Gefällt mir 2
IloveHorses
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde es nachvollziehbar, das Du hier um Rat fragst. Aber dennoch finde ich, das du mit deinem Hausarzt oder einem Facharzt darüber sprechen solltest. Gerade im Zusammenhang mit deiner Diabetes.

vor 7 Minuten, schrieb thalamus001:

versuche es mal mit 16/8 essen sprich in den 8 Std haue ich mir aller rein und dann 16 Std nichts mehr.Habe in 12 Wochen 9 Kg weg bekommen bin von 75 auf 98 hoch gegangen ,weil ich mit dem Rauchen aufgehört habe.

Das könnte für Diabetiker völlig ungeeignet sein. 

bearbeitet von IloveHorses
  • Gefällt mir 3
Fischermann
Geschrieben
Ja das ist das Problem bei Diabetes das ich auch habe Mann kann nur die Naung um stellen und viel Sport und nur Wasser trinken keine Süßigkeiten lg
sinless37
Geschrieben
Meine ist von Natur aus verkümmert und ich bin auch sehr dick geworden. Ca. 25kg plus. Runter seeeehr schwer, rauf sofort. Meine Werte sind leider trotz der fehlenden Drüse fast im normalen Bereich, so dass ich keine L-Thyrox (Hormone) zum Ausgleich nehme. Das regelt normalerweise den Stoffwechsel und wenn es richtig eingestellt ist, nimmt man auch wieder etwas ab. Aber nur mit Disziplin, Sport und der richtigen Ernährung. Sehr einschränkend. Hab für mich beschlossen, so nicht leben zu wollen und versuche es zu akzeptieren. Was nicht immer leicht ist. Im Gegenteil. Aber lieber so als mich bis ans Lebensende mit Verzicht zu quälen
  • Gefällt mir 5
sensual_bw
Geschrieben
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem Magenbypass gemacht bei vergleichbaren Krankheitsbild. 50 kg dauerhaft runter und nur noch metformin. Lass dich dazu aber bitte in einem qualifiziertem Adipositaszentrum beraten.
  • Gefällt mir 1
Susi1960
Geschrieben
Nachtrag......unter ärztlicher Aufsicht und viel Bewegung ! Aber auch durch die Einnahme von L-Thyrox....
west42
Geschrieben
Ich habe nach meiner Schilddrüsen-OP auch an Gewicht gut zugelegt, allerdings sind bei mir noch Teile der Schilddrüse geblieben. Wichtig ist, dass du medikamentös richtig eingestellt bist. Mit dem Gewicht ist es einfach, dass ohne Sport und richtige Ernährung nichts langfristig funktionieren wird. Ich bin mit dem joggen angefangen, habe Laufseminare besucht und dadurch insgesamt 18 Kilo abgenommen, davon ist etwas wieder drauf, aber ganz anders verteilt. Es ist aber Geduld und Ausdauer gefragt. Ich bin in einer LAufgruppe aktiv, der Gruppenzwang hilft oft den inneren Schweinehund zu überwinden. Viel Glück dabei.
  • Gefällt mir 1
Einfachmalanders
Geschrieben
L-Thyrox... ist das Zauberwort. Hormonsubstitution... Spezialist dafür sitzt in Schwerin in der Endokrenologie. Gleichzeitig verweise ich auf Hydrocortison untersuchen zu lassen...
  • Gefällt mir 1
Redrose93
Geschrieben
Ich habe seit 6 Jahren keine Schilddrüse mehr. Wichtig ist einfach, dass du vernünftig auf L-Thyroxin eingestellt wirst, sonst wird das nichts. Die Einstellung kann sich unter Umständen auch mal ein paar Monate hinziehen, weil es halt einfach bei jedem anders wirkt..
  • Gefällt mir 2
Scat_Mam
Geschrieben
Facharzt für Endokrinologie aufsuchen, du musst mit SD-Hormonen eingestellt werden, die dann die eigentliche Arbeit deiner SD übernehmen. Dadurch sollte sich auch dein Gewicht wieder einpendeln. Verzichte - wenn möglich - auf jodiertes Speisesalz, auch in den Lebensmitteln. Über die Blutwerte sollten regelmässig dein TSH, fT3 und fT4 gemessen werden. Nicht immer müssen deine Werte den Normwerten entsprechen. Oftmals ist der "Wohlfühl-Wert" mit entsprechender Dosis an SD-Hormonen wichtiger. 1,6µg pro kg Gewicht berechnet man die Gabe an SD-Hormonen. Zunächst wirst du in kleinen Schritten eingestellt. 25 µg, 50, 75 langsam steigern und immer wieder Blutwerte kontrollieren lassen. Rast dein Puls im Ruhezustand und du fühlst unruhig und hast Herzrasen ist deine Dosis zu hoch. Es gibt ein tolles Forum für SD-Erkrankte ht-mb..... de
Shadow1811
Geschrieben
Habe auch keine mehr. Ja es muss vernünftig mit L-Thyrox eingestellt sein. Ich habe genau das Gegenteil mit dem Gewicht. Und natürlich auch gesünder essen
martius1966
Geschrieben
Dafür sind zwei Dinge verantwortlich: 1. Vor der OP hattest du Eibe Überfunktion. Die hat ziemlich viele deiner Kalorien aufgebraucht. Wenn du jetzt die Nahrungsmenge nicht anpasst nimmst du automatisch zu. 2. Dein Thyroxin muss von deinem Hausarzt auf dich angepasst werden. Das dauert ein paar Wochen und mehrere Blutkontrollen. Wenn er das nicht macht, suche dir einen anderen. Ab und zu bringen die Hormone auch den BZ durcheinander. Der sollte immer zw. 80 und 120 liegen. Bitte anfangs häufiger kontrollieren!
courious87
Geschrieben
Ich würde dir empfehlen dich mit traditionelle chinesische medizinisch behandeln zu lassen! Und mach mal einen Jod Urinprobe..
  • Gefällt mir 1
Sonnenscatten
Geschrieben
Bekommst du keine Schilddrüsen Tabletten?
BerlinFlüchtige
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb sensual_bw:

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem Magenbypass gemacht bei vergleichbaren Krankheitsbild. 50 kg dauerhaft runter und nur noch metformin. Lass dich dazu aber bitte in einem qualifiziertem Adipositaszentrum beraten.

Das hat aber nichts mit der fehlenden Schilddrüse zu tun ! Denn dieses bringt fast andere Probleme mit sich, als eine Esstörung.

Er redet von 20 KG. Da Bedarf ein noch keinen Bypass.

Eazy363
Geschrieben
Ich rate dir ins Fitness zu gehen , und die gewonnene Masse möglichst in Muskeln zu wandeln ;)
ms0964
Geschrieben
mein Sohn hat die im letzten Jahr komplett raus bekommen. hat aber keinen Gramm zugenommen. ist 21
Sabrina_TV
Geschrieben
Mir wurde sie auch komplett entfernt vor zwei Jahren. Deswegen habe ich aber kein Gramm zugenommen. Da scheinen bei Dir noch andere Fakten eine Rolle zu spielen, die meines Erachtens aber auch nur der Arzt Deines Vertrauens beurteilen kann.
  • Gefällt mir 1
vinarion
Geschrieben
Du hast in nur 5 wochen 20kg zugelegt? Das ist extrem viel. Oder verstehe ich das falsch und du hast durch die vorangegagene erkrankung (morbus basedow?) diese gewichts Zunahme erfahren? Nach einer Thyreoidektomie wirst du wahrscheinlich thyroxin oder trijodthyronin verschrieben bekommen haben. Die Schilddrüse ist für viele Stoffwechsel Vorgänge im Körper (mit) verantwortlich, zusammen mit deiner Diabetes kann es da leider relativ schwierig werden, abzunehmen. Sprich mit deinem behandelnden Arzt darüber, oder informiere dich bei der Krankenkasse nach Ernährungsberater, die dir helfen können, deine Ernährung umzustellen und dir einen effizienten Diät plan zu erstellen.
  • Gefällt mir 1
vinarion
Geschrieben
Ernährungsplan zu erstellen
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...