Jump to content

Asexualität

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe neulich einen TV-Bericht über Asexualität gesehen, in dem sowohl Frauen als auch Männer zu Worte kamen. Während es bei den Frauen so aussah, als verspürten sie keinerlei Regung, behaupteten die Männer, dass sie sich befriedigten, was mich etwas komisch anmutete, denn bei der Selbstbefriedigung sind mentale Vorstellungen m.E. kaum vermeidbar.

Weiß jemand mehr über das Thema?
Bitte um sachliche Antworten! Danke!

  • Gefällt mir 2
Shiva_Fox
Geschrieben
Google
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Shiva_Fox:

Google

Solche Antworten kann ich entbehren. Es gibt eine Welt an Wissen und Erfahrungen, die nicht durch Google abgedeckt werden z.  Glück. Also bitte weiterziehen!

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Malguckenmalnicht:

Weiß jemand mehr über das Thema?
Bitte um sachliche Antworten! Danke!

Auf dieser Seite wirst du wohl eher Menschen finden, deren Ehepartner nicht mehr DAS Interesse an Sex haben, aber asexuelle Menschen wird es hier wohl kaum geben.

  • Gefällt mir 3
Fetisch-devot
Geschrieben
Ich habe mich kurz schlau gelesen, bin aber natürlich kein Experte auf dem Gebiet. Asexualität kommt in verschiedenen Formen vor, eine einheitliche Definition des Begriffs ist darum sehr schwer. Damit kann eine komplett fehlende sexuelle Anziehung durch andere Menschen gemeint sein, es kann diese aber auch nur schwach ider zum Beispiel sporadisch ausgeprägt sein. Masturbation und Asexualität schließen sich darum auch nicht aus, da Stimulation von den Betroffenen teilweise auch positiv oder zumindest neutral empfunden wird ;)
  • Gefällt mir 2
Miss_Verständnis
Geschrieben
Also ich hab bei der Selbstbefriedigung keine mentalen Vorstellungen 🤷‍♀️
  • Gefällt mir 2
BeaNadine
Geschrieben
Ich auch nicht.
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb biowoman:

Auf dieser Seite wirst du wohl eher Menschen finden, deren Ehepartner nicht mehr DAS Interesse an Sex haben, aber asexuelle Menschen wird es hier wohl kaum geben.

Ja, unwahrscheinlich, aber manchmal gibt es auch ganz offene User/innen. Mir ging es eher um Berichte von Leuten, die das Phänomen durch Freunde/Verwandte genauer kennen oder sich damit beruflich befassen.

vor 28 Minuten, schrieb Miss_Verständnis:

Also ich hab bei der Selbstbefriedigung keine mentalen Vorstellungen 🤷‍♀️

Deswegen schrieb ich ja auch "m.E"!

vor 33 Minuten, schrieb Fetisch-devot:

Ich habe mich kurz schlau gelesen, bin aber natürlich kein Experte auf dem Gebiet. Asexualität kommt in verschiedenen Formen vor, eine einheitliche Definition des Begriffs ist darum sehr schwer. Damit kann eine komplett fehlende sexuelle Anziehung durch andere Menschen gemeint sein, es kann diese aber auch nur schwach ider zum Beispiel sporadisch ausgeprägt sein. Masturbation und Asexualität schließen sich darum auch nicht aus, da Stimulation von den Betroffenen teilweise auch positiv oder zumindest neutral empfunden wird ;)

Danke für die Antwort! Interessanterweise berichteten die Befragten in der Sendung, dass sie noch nie sexuellen Kontakt zu jemandem gehabt hätten. Daher würde ich die "Verschleißeffekte", auf die du z.T. andeutest, woanders orten.

derboesewolf420
Geschrieben
Ich vermute, dass der natürliche Geschlechtstrieb eines männlichen Säugetiers (in diesem Fall Mensch) unweigerlich dazu führt, die Spermienproduktion zu regulieren. Ein sexuelles Verlangen kann meiner Meinung nach hinten angestellt werden bei dem sogenannten "call of nature".. Asexualität bezieht sich ja darauf, keine sexuellen / erotischen Reize zu verspüren richtig?🤔
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Minute, schrieb Highsenberg:

Ich vermute, dass der natürliche Geschlechtstrieb eines männlichen Säugetiers (in diesem Fall Mensch) unweigerlich dazu führt, die Spermienproduktion zu regulieren. Ein sexuelles Verlangen kann meiner Meinung nach hinten angestellt werden bei dem sogenannten "call of nature".. Asexualität bezieht sich ja darauf, keine sexuellen / erotischen Reize zu verspüren richtig?🤔

Nein, eben nicht. Bitte nochmal den Post lesen! Ich glaube nicht, dass das Phänomen biologisch-evolutionär begründet werden kann, wie du es tust.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
silverbb
Geschrieben
jeder soll es so machen wie er/sie will , egal ob asexuell oder nicht
Geschrieben
Gerade eben, schrieb silverbb:

jeder soll es so machen wie er/sie will , egal ob asexuell oder nicht

Danke für die sehr differenzierte Antwort!!

derboesewolf420
Geschrieben
Ja habe ich und wiederhole, dass ein Mann Zeit seines Lebens sexuell "vorbereitet ist". Heißt, er produziert unaufhörlich Sperma um sich fortpflanzen zu können. Bei einer Asexualität muss es trotzdem irgendwie abgeführt werden auch wenn keine Lust vorhanden ist. Bitte nochmal meinen Beitrag lesen.
Maria2466
Geschrieben
Selbstbefriedigung ist Triebbefriedigung, also sexuell und nicht asexuell
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Minuten, schrieb Highsenberg:

Ja habe ich und wiederhole, dass ein Mann Zeit seines Lebens sexuell "vorbereitet ist". Heißt, er produziert unaufhörlich Sperma um sich fortpflanzen zu können. Bei einer Asexualität muss es trotzdem irgendwie abgeführt werden auch wenn keine Lust vorhanden ist. Bitte nochmal meinen Beitrag lesen.

Es geht hier um Männer UND Frauen! 

vor 1 Minute, schrieb Maria2466:

Selbstbefriedigung ist Triebbefriedigung, also sexuell und nicht asexuell

Daher meine Frage...

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
derboesewolf420
Geschrieben
Ich denke eben schon, dass es sich evolutionär begründen lässt. Was meine Meinung darstellt und even akzeptiert wird oder nicht🤷🏻‍♂️ ich denke, deine Suche nach der "richtigen" Antwort wird erfolglos bleiben.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Highsenberg:

Ich denke eben schon, dass es sich evolutionär begründen lässt. Was meine Meinung darstellt und even akzeptiert wird oder nicht🤷🏻‍♂️ ich denke, deine Suche nach der "richtigen" Antwort wird erfolglos bleiben.

Ich habe keine "richtige Antwort" gesucht, geschweige denn eine Darwinnummer gewollt (siehe meine Erklärungen im Verlaufe des Threads).Wissenschaftlich gesagt: Ich wollte nicht wissen, WARUM es dieses Phänomen gibt, sondern ob jemand damit (in)direkte Erfahrungen gemacht hat.

Tiare
Geschrieben

Schwieriges Thema. Vor allem für die PartnerInnen von asexuellen Menschen. 

  • Gefällt mir 3
Gabriel_Vielspritzer
Geschrieben
Stern tv rtl ?
Geschrieben
Was mutet jetzt an Selbstbefriedigung komisch an??? Asexualität heißt ja in vielen Fällen nicht gleich totale Abstinenz . Es gibt mit Sicherheit mehrere Formen . Von Desinteresse bis hin zum Ekel am bzw. vor dem Verkehr.Verbesser mich bitte, wenn ich falsch liegen sollte
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Verspielt71:

Was mutet jetzt an Selbstbefriedigung komisch an??? Asexualität heißt ja in vielen Fällen nicht gleich totale Abstinenz . Es gibt mit Sicherheit mehrere Formen . Von Desinteresse bis hin zum Ekel am bzw. vor dem Verkehr.Verbesser mich bitte, wenn ich falsch liegen sollte

Stimme dir z.T zu: Bei den Frauen, war es angeblich das Fehlen an sexuellen Bedürfnissen überhaupt inklusive Selbstbefriedigung, bei den Männern hingegen das Desinteresse, solche doch vorhandenen Bedürfnisse mit jemandem auszuleben. Daher könnte es facettenreicher sein, als man denken könnte. Daher auch mein Post...

vor 21 Minuten, schrieb Gabriel_Vielspritzer:

Stern tv rtl ?

Nein, BBC. RTL gucke ich schon mal gar nicht!

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Malguckenmalnicht:

Stimme dir z.T zu: Bei den Frauen, war es angeblich das Fehlen an sexuellen Bedürfnissen überhaupt inklusive Selbstbefriedigung, bei den Männern hingegen das Desinteresse, solche doch vorhandenen Bedürfnisse mit jemandem auszuleben. Daher könnte es facettenreicher sein, als man denken könnte. Daher auch mein Post...

Also ich spreche jetzt NUR von mir.

Ich habe Phasen durchlebt, in denen Sex nicht vorkam und ich nicht mal einen Gedanken daran verschwendet habe.Wenn ich so zurück denke, hab ich ihn auch überhaupt nicht vermisst.  Was denkst Du? 

Wie lange darf bzw muss so eine Phase sein, um als " asexuell " zu gelten???

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Verspielt71:

Also ich spreche jetzt NUR von mir.

Ich habe Phasen durchlebt, in denen Sex nicht vorkam und ich nicht mal einen Gedanken daran verschwendet habe.Wenn ich so zurück denke, hab ich ihn auch überhaupt nicht vermisst.  Was denkst Du? 

Wie lange darf bzw muss so eine Phase sein, um als " asexuell " zu gelten???

Diese Leute hatten noch NIE Sex mit jemandem, und die Palette ging von 30 bis 60! Die wollten auch keinen...

Geschrieben

Also dann liege ich vielleicht doch falsch.

Das bedeutet ja dann totale Abstinenz! Zumindest in diesen Fällen 

Geschrieben
Gerade eben, schrieb Verspielt71:

Also dann liege ich vielleicht doch falsch.

Das bedeutet ja dann totale Abstinenz! Zumindest in diesen Fällen 

"Abstinenz" ist das falsche Wort, denn es bedeutet, dass man auf etwas verzichtet. Die hatten nie Lust darauf!

×
×
  • Neu erstellen...