Jump to content

Wie wichtig ist ein gutes Selbstbild für erfüllenden Sex?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ja das würde mich mal interessieren, wie Ihr das so sieht?

Geschrieben
Ein gutes Selbstbild ist immer wichtig. Wer mit sich selbst im Reinem ist kann ausgeglichen und ohne Zweifel an Dinge herangehen und lebt ein erfüllteres (Sex)Leben. Schwieriger ist es mit einem realistischen Selbstbild. Daran hapert es bei vielen und die chronische Selbstüberschätzung, gepaart mit dem daraus resultierenden, negativen Feedback und der sinkenden Hemmschwelle führen zu verbalen Entgleisungen, die wiederum zu weiteren negativen Erfahrungen führen, die wiederum zusammen mit der sinkenden Hemmschwelle... Na ihr wisst schon 🤓
Geschrieben

Sehr bewegend Karla. Danke fürs teilen!

Geschrieben
Ich mag mich 👍😂 Ich kann mich gut mit mir unterhalten und außerdem schätze ich meinen Humor 😂
Geschrieben
Ich bin ja Tiefenentspannt..... Sex sollte locker sein und nicht immer nach Schema F
Geschrieben
Da, so denke ich, selbst Menschen mit einem guten Selbstbild, Gedanken darüber machen, wie findet er mich....seh in dieser Position auch gut aus...sollte man diese Gedanken aus den Kopf bekommen und sich fallen lassen..denn der andere hat sich ja "mich" ausgesucht
glaubensfrage
Geschrieben

Ob ein Selbstbild gut oder nicht so gut ist hängt ja nicht unerheblich auch von der Außenwelt ab und was die einem da so vermittelt. Demnach glaube ich, das man dann erfüllenden Sex mit jemanden aus der Außenwelt hat, der einem vermittelt, das man gut so ist, wie man ist, auch oder gerade wenn das Selbstbild sich nicht sooo gut fühlt.

Diejenigen, die immer nur ein 'gutes' SelbstBild von sich haben, welches keinerlei Schwankungen in sich wahrnimmt, mit denen hat man eher weniger erfüllenden Sex, aber das ist nur meine bescheidene Erfahrung. Demnach würde ich darauf tippen, das ein realistisches Selbstbild eher von Vorteil sein kann, als ein 'gutes'. 

Geschrieben

Wenn ich mit mir selbst nicht im Reinen bin dann kann ich auch auf den Partner nicht richtig eingehen. Das macht sich bei mir manchmal schon bei "normalem" Stress bemerkbar. Wenn aber wirklich etwas großes an mir frisst und ich mit mir selbst echt unzufrieden bin merkt der Partner das sehr deutlich. Da ist an guten Sex echt nicht zu denken. Dann nervt mich das Thema nur zusätzlich. Ein eher positives Selbstbild ist mir schon wichtig um den Kopf frei zu haben.

Eine grundsätzlich positive Lebenseinstellung hilft da sehr. 

Geschrieben

Sehr wichtig, nur wer sich selbst liebt, kann sich fallen lassen. 

glaubensfrage
Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb Tobias216:

Wer mit sich selbst im Reinem ist kann ausgeglichen und ohne Zweifel an Dinge herangehen und lebt ein erfüllteres (Sex)Leben.

Irgendwie hakt für mich diese Sichtweise. Wenn ich mit mir im Reinen bin, dann gehört der Zweifel doch dazu. Was ist denn ein Mensch ohne gelegentlichen Zweifel an sich selbst? Gott? 

Geschrieben

Heißt bestimmt "ohne an den Dingen zu zweifeln". Oder ich habs falsch gelesen.

Selbstzweifel finde ich ganz gut. Solange ich sie positiv beantworten kann fühle ich mich wohl damit.

Magic_SexAppeal
Geschrieben
Wenn Du Dich liebst und ehrlich zu Dir selbst bist, kannst Du es nach aussen kehren und ein erfülltes Leben genießen, in jeglicher Form..! 💫🧚🏼‍♂️💕
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Magic_SexAppeal:

Wenn Du Dich liebst und ehrlich zu Dir selbst bist, kannst Du es nach aussen kehren und ein erfülltes Leben genießen, in jeglicher Form..! 💫🧚🏼‍♂️💕

Genauso ist es 👍👍

Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb glaubensfrage:

Irgendwie hakt für mich diese Sichtweise. Wenn ich mit mir im Reinen bin, dann gehört der Zweifel doch dazu. Was ist denn ein Mensch ohne gelegentlichen Zweifel an sich selbst? Gott? 

Dem stimme ich voll und ganz zu, irgendwie hat doch jeder ob Frau oder Mann so ab und an Zweifel an sich selbst, der eine mehr oder der andere weniger. Das macht uns Menschen nun mal aus. Viel wichtiger ist doch dann, so sehe ich das, das man dann ein Gegenüber hat , das einem all das in dem Moment der Lust vergessen lässt und somit man zusammen sich erfüllt.

 

@KarlaLangenfeld,  ich bin da ganz bei dir und Daumen hoch für dich.

 

Ich selbst habe da auch so ein Päckchen und hätte nie gedacht das mir das so passieren würde, jedem der nur Ansatzweise einen Hinweis gab, dem wurde widersprochen, nein niemals, egal wie aber das nicht. Ich musste mich im letztem Jahr eines besseren belehren lassen, eingeläutet zum Show-Down wurde alles am 29.6., am 11.7. kam der endgültige Cut und am 20.7. war das Finale. Für mich ist an diesem Tage mein gesamtes Bild von zwei sich liebenden Menschen, wie ein Kartenhaus in sich zusammengefallen.

An sich geht es mir so recht gut mittlerweile, was daran liegt ich habe viel Hilfe bekommen, Familie, Arbeit, Freunde und ich rede, auch wenn ich weiß das es für andere oftmals besser ist nicht das zu wissen, weil das muss derjenige ja auch verdauen und das ist schon nicht so einfach und zum anderem, man wird doch manchmal dann schon mit Samthandschuhen angefasst, was man ja eigentlich nicht möchte, aber schweigen frisst einen innerlich auch auf. Eine Zwickmühle. Gerade wenn man wie ich dann schon was festeres sucht und auch wieder "fast" bedingungslos Vertrauen/Glauben möchte.  Selbst wenn ich es wirklich Glaube, wenn jemand mir sagt, ich mag dich und und... , es kommt immer irgendwann der Zweifel auf zur Zeit noch, vielleicht auch immer, das wird die Zeit zeigen, ob es dann da Jemanden gibt der Stark genug ist, damit umzugehen und mir trotz meiner Zweifel die innere Ruhe geben kann und auch erträgt das ich da schon die Gabe entwickelt habe, jeden der es gut mit mir meint, irgendwann so zu reizen, das eigentlich nur noch die Flucht für ihn bleibt. Ich hab letztens beim Arzt das auch angesprochen, weil es da dann halt wen gab/gibt wo mein Herz dann schon auf und ab hüpft und ich es nicht versauen wollte, naja in Anbetracht dessen was mir passiert ist, ich erlebt habe ist es ganz normal das ich dieses Muster entwickelt habe für mich, um nicht verletzt zu werden, ich aber letztendlich dann doch gefühlsmäßig verletzt werde, Teufelskreis irgendwie, aber keine Sorge es gibt Hoffnung, es braucht halt alles seine Zeit. Wichtig niemals aufgeben, sich nicht einreden lassen man habe die Schuld und und... 

 

glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten, schrieb Satini:

das man dann ein Gegenüber hat , das einem all das in dem Moment der Lust vergessen lässt und somit man zusammen sich erfüllt.

Ich weiß nicht, ob das nachvollziehbar ist, aber wenn ein Gegenüber einem den Zweifel auch in dem Moment lässt, dann kann gerade das uU auch sehr lustvoll und erfüllend sein, weil das so schön kribbelt um die Bauchnabel. Klingt sicherlich komisch, ist aber so.

bearbeitet von glaubensfrage
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb glaubensfrage:

Ich weiß nicht, ob das nachvollziehbar ist, aber wenn ein Gegenüber einem den Zweifel lässt, dann kann das uU auch sehr lustvoll und erfüllend sein. Klingt sicherlich komisch, ist aber so. 

Nein nicht komisch, weil manchmal kann sowas ab und an den Reiz erhöhen.

chilipepper84
Geschrieben
Während dessen habe ich keine Zeit an so etwas zu denken...da laufen andere Prozesse ab 😁
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb chilipepper84:

Während dessen habe ich keine Zeit an so etwas zu denken...da laufen andere Prozesse ab 😁

Genau andersrum:

Die Schwierigkeiten und Probleme die du vorher hast und die dich beschäftigen verhindern eben dass diese Prozesse so schön und gut ablaufen als wenn du den Kopf frei hast.

Bei mir zumindest.

Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb chilipepper84:

Während dessen habe ich keine Zeit an so etwas zu denken...da laufen andere Prozesse ab 😁

 

vor 8 Minuten, schrieb NachbarsNachbar71:

Die Schwierigkeiten und Probleme die du vorher hast und die dich beschäftigen verhindern eben dass diese Prozesse so schön und gut ablaufen als wenn du den Kopf frei hast.

Bei mir zumindest.

Das macht den Unterschied zwischem dem Sex und dem Sex aus.;)

chilipepper84
Geschrieben

Vermutlich hast du die Botschaft nicht verstanden.

Es ist übrigens nicht nur bei dir so, dass der Sex besser klappt, wenn du den Kopf frei hast. 

Allerdings mache ich mir über mein Selbstbild während des Sex keine Gedanken...darin steckt die Kernaussage. 

vor 13 Minuten, schrieb Satini:

 

Das macht den Unterschied zwischem dem Sex und dem Sex aus.;)

Lesen...denken...schreiben. Man beachte die Reihenfolge! 

Geschrieben
vor 21 Minuten, schrieb chilipepper84:

Vermutlich hast du die Botschaft nicht verstanden.

Wollte dir auch nicht die Worte im Munde umdrehen.

Steht extra "bei mir zumindest" dabei.

×
×
  • Neu erstellen...