Jump to content

Schwarze Szene


Pastor2710

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Kurze Frage nebenbei 

Warum kann man eigentlich auf dem Wgt oder schwarzen Konzerten /Festivals seine Sub ohne Probleme an der Leine führen oder zB locker Patplay vorführen ohne das einer schräg guckt? Und wo anders nicht?.... Wo ist der Unterschied? Toleranz? 

Bin gespannt 

Geschrieben
Na im Alltag ist dann die Toleranz doch nicht so groß
Geschrieben
Erklär das mal einem Kind, das zufällig mitbekommt, wie eine Sub angeleint ausgeführt wird. Ich wäre auf die Erklärung der Eltern gespannt :)
i-Enjoy-Gay-Sex
Geschrieben
Nicht alles Private muss in die Öffentlichkeit getragen werden....
Geschrieben (bearbeitet)

Weil in dieser Szene das sich Verkleiden/Rollen spielen auch nicht so ungewöhnlich ist. Deshalb. 

bearbeitet von glaubensfrage
Geschrieben
Also dass auf dem WGT oder Mera Luna nicht schräg geguckt wird, halte ich für ein Gerücht. Der Unterschied zu Veranstaltungen, die sich an größere Zielgruppen richten ist, dass angeleinte Sub‘s oder Petplay schlichtweg toleriert werden und bis zu einem gewissen grad auch in dieser Subkultur verwurzelt sind.
Geschrieben
Irgendeiner schaut immer schräg.....das ist doch egal. Wichtig ist nur das keine Kids in der Nähe sind. Finde ich.
Geschrieben
Reicht denn nicht schon das Elend von Menschen in Sommerklamotten? Warum läuft “Eis am Stiel“ nicht im public viewing?
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Pastor2710:

Wo ist der Unterschied?

In der schwarzen Szene sind Fetischkleidung und -accessoires nichts Ungewöhnliches. Du kannst aber gern beim Helene Fischer-Konzert die Sub vorführen.🤣

Geschrieben
Bei Veranstaltungen Richtung war oder amphi dürfte die Leine kein Problem sein. Petplay kann too much sein.
Geschrieben
weil in unserer Szene zb durch bands wie die form anders mit den Themen Fetisch und sex umgegangen wird... warum sehen mich in der schwarzen Szene alle als frau an, warum werden transmenschen dort toleriert, warum werden wir dort nicht alle 3 min nach unseren Genitalien gefragt.. ganz einfach weil es in unserer Szene völlig normal ist, es x transsexuelle bands gibt, es schon von anfang an normal war das rollen vertauscht werden, Männer röcke, Frauen springerstiefel tragen.. einer der hauptgründe warum ich mich von normalen menschen fern halte und nur unter meines gleichen bleiben will
Geschrieben (bearbeitet)

Der Unterschied besteht eindeutig im Thema des Festival/Konzerts. Seine Sub auf einem Country- oder Star-Wars-festival an der Leine auszuführen, passt einfach nicht. Die schrägen Blicke haben da einfach nichts mit Intoleranz (bei einigen vielleicht doch) zu tun, sondern sagen da eher "Wollten die eigentlich woanders hin und haben sich nur verlaufen?" Genauso schräge Blicke würde ich wahrscheinlich auf mich ziehen, wenn ich mit einem Tabaluga-Kostüm auf einem Wgt (was auch immer diese Abkürzung bedeutet.) oder schwarzen Konzerten/Festivals rumlaufe.

bearbeitet von baerliner007
Geschrieben
Die schwarze Szene ist nicht tolerant, sondern ignorant. SM-ler scheren sich nicht darum, was andere über sie denken und deshlab machen Sie sich in der Schwarzen Szene bequem. Diese Selbstinszenierung von den SM-lern stört sehr viele Gruftis .... aber das ist den SM-lern egal. Die sind überall eine Plage
Geschrieben
vor 36 Minuten, schrieb Neugierde_Nbg:

Erklär das mal einem Kind, das zufällig mitbekommt, wie eine Sub angeleint ausgeführt wird. Ich wäre auf die Erklärung der Eltern gespannt :)

Als Eltern wäre ich dann das Thema betreffend unwissend gewesen (man kann ja nicht alles wissen und selbst Herr Freise, erster Gewinner der Million bei Wer wird Millionär, kennt sich nicht mit allen Fetischen zum Thema Sex aus) und Herrin/Herr und Sub angesprochen und den beiden das meinen Kindern erklären lassen.

Geschrieben
vor 17 Minuten, schrieb Gothpaar:

Die sind überall eine Plage

Kann ich soweit nachvollziehen, wenn man sonst mit der Szene nix am Hut hat. An SMlern in den eigenen Reihen stört man sich aber doch wohl weniger. Oder sind die auch ne Plage?

Geschrieben (bearbeitet)

Sind Doms etwa die Gothicversion von Superman...?

Der einzige Typ Mensch, zu dem voller Bewunderung aus verheulten Gesichtern, deren Persönlichkeit unter der Last des Status Quo zerbröselte, aufgeschaut wird, weil er es geschafft hat, einen anderen Menschen zum Spielball seiner Launen zu machen...?

Keine schlechte Entscheidung, mich vor 15 Jahren aus der Scene zu verabschieden, denn über kurz oder lang stellt sich die Frage nach einem Kindergärtner oder Psychiater...

bearbeitet von xxx_schlingel
Geschrieben
vor 47 Minuten, schrieb Gothpaar:

Die schwarze Szene ist nicht tolerant, sondern ignorant. SM-ler scheren sich nicht darum, was andere über sie denken und deshlab machen Sie sich in der Schwarzen Szene bequem. Diese Selbstinszenierung von den SM-lern stört sehr viele Gruftis .... aber das ist den SM-lern egal. Die sind überall eine Plage

Ist das so? .. Ist nicht mein empfinden 

Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht weil dort das "anders" sein sowieso zur 'Szene gehört. Aber man kann nicht pauschal sagen, dass alle aus der schwarzen Szene da lockerer und toleranter mit umgehen. Ich denke es kommt auch da darauf an, in welchem Maße man mit der Fetischszene auf so einem Festival in Berührung kommt . Es gibt da schon so einige Unterschiede bei Festivals , habe zumindest ich so empfunden .

Auf einem Festival ist es noch tolerierbar, da kann man den Kindern auch mal verklickern, dass das eben ein "Fest" ist wie verkleiden und ein Spiel ( sexuelle Erklärungen sollte man sich da beim nem 6-jährigen dann doch ehr aufsparen). Manch einer wird sagen, Kinder gehören nicht auf solche Festivals, aber viele in der Gothicszene haben Familie und Kinder und wollen deshalb den Spaß an der Musik und der Szene nicht aufgeben. Es gibt sogar sehr kinderfreundliche Festival, wo ich auch schon bei der Kinderbetreuung am Stand mit aktiv war. Denn Gothic ist nun mal nicht NUR Fetisch und SM ( leider verwechseln das auch hier viele) 

bearbeitet von darkmother
Geschrieben
Weil die Szene generell toleranter ist und weil dieses Schauspiel dort nicht so sehr auffällt, als wenn du es zb in der RockerSzene machen würdest
PhotographyLover
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb biowoman:

In der schwarzen Szene sind Fetischkleidung und -accessoires nichts Ungewöhnliches. Du kannst aber gern beim Helene Fischer-Konzert die Sub vorführen.🤣

Dann passt dann auch der Song "Atemlos durch die Nacht"..

 

Nun: Einige von euch kennen sicher Lydia Benecke, sie ist sowohl Anhängern der schwarzen Szene und BDSMlerin. 

Naja, die meisten, die zur schwarzen Szene gehören, laufen im Alltag kaum mit Fakepupillen und Vampirzähnen durch die Gegend, oder? Und die wenigsten BDSM ler( zumindest, die ich kenne), gehen mit dem devoten Part öffentlich an der Leine spazieren.

 

Ich denke, das es für beide im Alltag so ist, das sie sich "verstecken" müssen. (Arbeitsplatz, Familie usw). Aber beim WGT können beide so sein, wie sie sind. Das leben, was sie lieben...

Es könnte also durchaus sein, das da die Gemeinsamkeit liegt. 

 

vor einer Stunde, schrieb Gothpaar:

Die schwarze Szene ist nicht tolerant, sondern ignorant. SM-ler scheren sich nicht darum, was andere über sie denken und deshlab machen Sie sich in der Schwarzen Szene bequem. Diese Selbstinszenierung von den SM-lern stört sehr viele Gruftis .... aber das ist den SM-lern egal. Die sind überall eine Plage

Die einzigen, die intolerant sind, seid ihr beiden. Und zwar permanent. 

Ach? Dann kennt ihr also die meisten Gruftis, ja? 

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

Dann passt dann auch der Song "Atemlos durch die Nacht"..

:clapping:

Geschrieben (bearbeitet)

Ja, die schwarze Szene ist weltweit, vielleicht sogar in der ganzen Galaxie für ihre Weltoffenheit und Toleranz bekannt.

 

Genau deshalb, dürfen die Masters of Destruction ihre Subs, Pets und auch ihre Ghettoblaster ruhig vorführen während des WGT's und sogar auch auf dem Amphi-Festival. Nicht erlaubt sind allerdings farbige Kleidung, Hunde & Katzen sowie der ganze Cybergothic Mist, diese Freaks wollen wir nicht in unserer gepflegten Schwarzen Szene haben. Da hört es dann auch auf mit der Laktoseintoleranz.

bearbeitet von LJ666
Geschrieben
Also an der Toleranz kann es sicher nicht liegen. Zumindest hier machen sich die unterschiedlichen Strömungen gegenseitig das Leben schwer. Bleibt doch alle mal locker und entspannt, wenn ihr das schon so für euch in Anspruch nehmt
Sugarplumprincess2
Geschrieben
Versuch das mal bei einem Schlagerfestival
Notfallhamster
Geschrieben
So lange es keine aktive sexuellen Phasen gibt können tops ihre subs überall gassi führen, muss man nur Arsch inner Hose für haben. Grundsätzlich würd ich mich aber von Gebieten wo sich Kinder tummeln doch fernhatlen ^^.
×
×
  • Neu erstellen...