Jump to content

Erotische Prägephase

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Jeder hat ja irgendwelche sexuelle Vorlieben, oder Dinge die er besonders erotisch findet.

Bei mir sind diese Vorlieben eigentlich alle in der Pubertät und einer kurzen Zeit danach entstanden und ich bin Ihnen auch bis heute treu geblieben.

Wie ist das eigentlich bei euch ?

Wurdet ihr auch in dieser Zeit sexuell geprägt, oder habt ihr euch später nochmal völlig verändert in Bezug auf Erotik.

Wie gesagt ich rede von Vorlieben-nicht Fetischen.

  • Gefällt mir 5
Rettich1957
Geschrieben
Das geht in letzter Zeit erst nochmal richtig ab
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Verändert.
  • Gefällt mir 1
SevenSinsXL
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb lustaufdich903:

Wurdet ihr auch in dieser Zeit sexuell geprägt

Nein, damals gab es nur das alte rein-raus- Spiel.

vor 5 Minuten, schrieb lustaufdich903:

oder habt ihr euch später nochmal völlig verändert in Bezug auf Erotik. 

Definitiv! Nach der Trennung vom Ex habe ich erst erfahren, was Sex überhaupt bedeuten und beinhalten kann.

  • Gefällt mir 4
Notfallhamster
Geschrieben
Ich habe ansich den 0815 Werdegang durch. Zu früh angefangen, richtig mies gewesen und nach und nach ausprobiert was man so aufgeschnappt hat. Zwischenzeitlich lief es dann ganz gut und ich hab einiges ausprobiert von dem vieles hängen geblieben ist. Bisher gab es nur wenige Ausflüge in sexueller Hinsicht die ich als "Nicht wiederholenswert" eingestuft habe. jedenfalls kann ich von Glück reden das ich Pornos nie für realistisch gehalten habe, jedoch waren sie für die ein oder andere Eingebung gut ;). Geändert habe ich mich nur in so fern das ich was Sex angeht eine total ausgeglichene Leben und Leben lassen Einstellung entwickelt habe.
DerLustvolle22
Geschrieben
Ca mit 18 bis 20 und bin zwar erst 30 aber die 10 Jahre hat sich das nicht geändert und ich schätze das wird es sich auch nicht vieleicht das was hinzu kommt aber das was wegfällt eher weniger.
MrSmith65
Geschrieben
Ups, die Prägung hält bei immer noch an...heißt das jetzt ich bin in der Pubertät stecken geblieben 🤔
  • Gefällt mir 2
i-Enjoy-Gay-Sex
Geschrieben
Meine Prägephase war mit der Pubertät und als junger Erwachsener im Bezug auf Erotik. Im Laufe der Jahrzehnte wurde dieses verfeinert und durch viele geile Möglichkeiten die der Sex mit sich bringt ergänzt und intensiver, was auch noch nicht abgeschlossen ist....
MrsGrinch
Geschrieben
Jaaaa..... wenn der Kerl aussieht wie The Fonz, dann dreh ich sicher als Oma noch ab!
  • Gefällt mir 1
SecretlyFreaky
Geschrieben

Freud würde wohl sagen ich bin in der analen Phase hängen geblieben, steh auf Ärsche. (A)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb MrsGrinch:

Jaaaa..... wenn der Kerl aussieht wie The Fonz, dann dreh ich sicher als Oma noch ab!

Wer isn The Fonz ?

  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben

Ich habe mich und meine sexuellen Vorlieben, im Laufe meines Lebens bewusst und unbewusst, mit dem jeweiligen Partner und alleine immer wieder verändert.

Warum beim Teeniesex stehen bleiben? Für mich persönlich war das die sexuell unerfüllteste Phase überhaubt und ich habe damals schon neues ausprobiert, um meine Erfüllung beim Sex finden zu können.

Manches was ich früher praktizierte ist für mich ausgereizt, anderes ist geblieben und einiges neues, kam in den letzten Jahren dazu. Im Moment fühlt es sich nach so kann es bleiben an. Alles was ich nicht ausprobierte, zählt zu meinen persönlichen Tabus, ,,nach oben" ist sozusagen keine Luft mehr, denn Tabus bricht man gewöhnlich nicht.

  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben
Gerade eben, schrieb lustaufdich903:

Wer isn The Fonz ?

:heart_eyes::heart_eyes::heart_eyes:

9478820-6675207-image-m-86_1549478584747.jpg

Geschrieben

Gott, ist der häßlich. Da bin ich ja froh, das ich son schöner Junge bin.

  • Gefällt mir 2
Bibulette
Geschrieben
Ich habe mich später völlig verändert. Bin froh das ich nicht mehr den sex habe, den ich mit 15 hatte
  • Gefällt mir 3
xxx_schlingel
Geschrieben (bearbeitet)

Ich werde jeden Tag neu geprägt...

Das Angebot an geilen Spielereien ist doch so groß, das man mindestens wöchentlich nie zweimal das selbe "Essen" muss...

bearbeitet von xxx_schlingel
Missgeburt
Geschrieben
Was rastet, das rostet.
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Bibulette:

Ich habe mich später völlig verändert. Bin froh das ich nicht mehr den sex habe, den ich mit 15 hatte

...natürlich hab ich auch nicht mehr den Sex, den ich damals hatte, aber was mich erotisch anspricht ist halt immer noch das gleiche.

Wolfwalk
Geschrieben

Abolut dauerhafte Entwicklung, Veränderung und Bereicherung....auch alles Wiederkehrende ist jedesmal neu, anders und spannend. Ich hoffe, dass das noch lange so bleibt....

  • Gefällt mir 2
12biene
Geschrieben
vor 28 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Nein, damals gab es nur das alte rein-raus- Spiel.

Definitiv! Nach der Trennung vom Ex habe ich erst erfahren, was Sex überhaupt bedeuten und beinhalten kann.

Exakt wie bei mir. Es fehlte an Experimentierlust ....

Konnte den Sex erst danach richtig genießen und genieße immer noch.

 

War definitiv der falsche Mann.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ich mache nun das wovon ich mit 15 geträumt habe. Mit meiner Frau und ganz offen ehrlich.
Geschrieben (bearbeitet)

Iche bin ja durch und durch Ossi:see_no_evil: es gab zwar FKK, aber alles andere war dann so in der Jugend ja dann doch nicht so mit heute zu vergleichen, unser eins war dann um eventuell den Horizont zu erweitern, auf eingeschmuggelte Lektüre von der lieben Westverwandschaft angewiesen, so fern es gelang oder es gab da so ein Buch "Mann und Frau intim":sweat_smile: (zumindest aus meiner Sicht)

Bis zu meinem 33. Lebensjahr würde ich alles so als Standard ohne wenige Abweichungen bezeichnen, dann kamm für ein paar Jahre ein hoch, dann gings berg ab, das ich von Sex gar nichts mehr wissen wollte. Im Moment befinde ich mich in einer Phase des geniessens jeden Augenblickes, des neu empfindens und entdeckens.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 2
Heisszeit
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Satini:

Iche bin ja durch und durch Ossi:see_no_evil: es gab zwar FKK, aber alles andere war dann so in der Jugend ja dann doch nicht so mit heute zu vergleichen, unser eins war dann um eventuell den Horizont zu erweitern, auf eingeschmuggelte Lektüre von der lieben Westverwandschaft angewiesen, so fern es gelang oder es gab da so ein Buch "Mann und Frau intim":sweat_smile:

Bis zu meinem 33. Lebensjahr würde ich alles so als Standard ohne wenige Abweichungen bezeichnen, dann kamm für ein paar Jahre ein hoch, dann gings berg ab, das ich von Sex gar nichts mehr wissen wollte. Im Moment befinde ich mich in einer Phase des geniessens jeden Augenblickes, des neu empfindens.

Also ich bin auch ein Ossi 😃.... und ich kannte mit 17 schon Fanny Hill und das Kamasutra 😂.... und daraus habe ich ganz viel mit meinem Freund gelernt .... also an der DDR hat es definitiv nicht gelegen .... ganz im Gegenteil 

×
×
  • Neu erstellen...