Jump to content

Ovipositor: Alien-Fetisch

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

In der Welt der Sexualität gibt es schon so einige "merkwürdige" Praktiken und Fetische!

In den USA entwickelt sich u.a. in dem Bereich des IRT/Breeding nun eine neue Modeerscheinung: Immer mehr Menschen kaufen sich einen "Ovipositor" und "befruchten" sich damit. Ein Ovipositor ist ein Gegenstand der einem Dildo ähnelt. Das Besondere daran ist, dass er äusserlich ein Alien-Schniedel/Stachel darstellen soll - und mit diesem ein "Alien-Ei" (oft) aus Gelantine in die Vagina oder dem Po gepresst werden kann.  

Hat sich dieser Fetisch bzw. diese Sexualpraktik schon nach Deutschland verirrt? Habt ihr davon mitbekomen?

Franz3333
Geschrieben
Wäre mal zum ausprobieren!kann mir vorstellen das es ein geiles Gefühl ist
mariaFundtop
Geschrieben
Den Leuten fällt echt alles mögliche ein damit ihr Leben nicht langweilig wird. ....das finde ich komplett bescheuert aber es schadet niemandem. Jedoch kann ich eine Person die das macht nicht ernst nehmen.
  • Gefällt mir 4
Taschenkanone
Geschrieben
Dachte Robbis und die KI sind im kommen, dabei kommt E.T. zurück
DickeElfeBln
Geschrieben

wat et nich so alles jibbt, aber das erklärt so einiges hier bei poppen.de, ich glaube, es ist weit verbreitet, die invasion der aliens

  • Gefällt mir 1
De-Kleene75
Geschrieben
Oh ha ... wo sind de Aliens😂😂😂
  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

Na ja , " immer mehr " können auch anstatt 3 nun 5 Nutzer sein ,

ich glaube nicht das sich da Massen tauglicher Trend abzeichnet ,

der über den teich schwappen wird , 

aber es wird auch hier eine " Zielgruppe " geben die daran ihren Spaß hat . 

erkan3301
Geschrieben
😂😂 wer hat denn denn schon mal ein Alien Penis gesehen dass man es danach imitiert hat😂😂
  • Gefällt mir 2
female_instinct
Geschrieben
vor 58 Minuten, schrieb erkan3301:

😂😂 wer hat denn denn schon mal ein Alien Penis gesehen dass man es danach imitiert hat😂😂

In area 51 liegt bestimmt einer rum. Da hatte wohl ein Mitarbeiter ne zündende Idee 😁

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Am 31.3.2019 at 11:25, schrieb mariaFundtop:

Den Leuten fällt echt alles mögliche ein damit ihr Leben nicht langweilig wird. (....) Jedoch kann ich eine Person die das macht nicht ernst nehmen.

Maria, ich muss jetzt mal richtig weit ausholen! Ich arbeite in der Medienproduktion im Bereich Sport- und Unterhaltung. Und viele "Tricks", die Bedürfnisse erzeugen, vergrössern und bedienen, die werden nicht nur dort angewandt, sondern auch im Bereich der Sexualität und des BDSM. Vielleicht sagt Dir der Begriiff "Militainment" etwas, d.h., dass grosse Produktionen z.B. kostenarm Militärfahrzeuge, massenhaft Komparsen aus der Armee und coole Plätze zur Verfügung gestellt bekommen, und im Gegenzug bestimmte kreative Aspekte des Films vom Militär bestimmt werden kann. Als Beispiel kann ich den vorletzten Turtles-Film nennen, wo das US-Militär bspw. dafür sorgte, dass die Terroristen da alle arabisch aussehen und Palistinensertücher tragen. Es gibt daneben aber noch viel tieferliegende (traditionelle) Stilmittel z.B. auch im Bereich der Musik, des Films und der Nachrichtenmedien!

Ein Stilmittel mit dem Wir seit knapp einen Jahrhundert "programmiert" werden, ist das Andeuten (teasing). Und jeder kennt das auch aus dem SM. Ähnlich sieht das auch mit dem Stilmittel der "vorbereitenden Aktion" aus, und jeder kennt auch die Metapher oder den "Symbolismus". 

Wenn Du z.B. einen Horrorfilm siehst, und da wird jemand umgebracht, dann sieht man z.B. zuerst eine Person mit0 Messer, dann erschrecken alle, aber es ist nur die Grossmutter, die ihre Enkelin zum Kartoffelschälen ruft. Beim zweiten Mal sieht man dann wieder eine Person mit dem Messer, aber als der Mörder zusticht, fällt die Tür zu und das Messer trifft nur die zugeschlagene Tür. Beim dritten Mal sieht man dann wieder die Person mit dem Messer, und diesmal ersticht der Mörder das Opfer. -----> Genau das ist das Stilmittel des Andeuten, und es sorgt bei dem Zuschauer dafür, dass sich die Spannung steigert. Der Zuschauer erlebt hier drei immer grösser werdende Spannungskurven. Interessanter wird es dann, wenn neben der passenden Musik, auch noch ein optisches Stilmittel (vorbereitende Aktion) hinzugefügt werden kann: Beispielsweise, wenn man vor jeder Person mit Messer im Horrorfilm ein Marienkäfer zu sehen ist. Beispielsweise könnte er beim ersten Mal durchs Bild fliegen, beim zweiten Mal hängt ein rot-schwarzer Holzmarienkäfer neben der Tür - und beim dritten Mal isst das Opfer gerade eine (rot-schwarze) Melone. Das bereitet die Psyche sublim darauf vor: "Da geschieht gleicht was!" Noch krasser ist es, wenn die Stilmittel starke Symbole sind. Beispiele nenne ich dafür lieber nicht, da es sonst einfach zu viel wird, und zu abgedreht erscheint!

Warum ich das im Bezug auf diesen Alien-Fetisch erwähne?

Die Aliens, beuispielsweise der Mars-Filme sind sehr alte Stilmittel, um "manipulativ/sublim" Bedürfnisse und Meinungen zu erzeugen! Oft kommt es zum Kampf "rot" gegen "weiss" bzw. die Fremden vom "rotem Planeten" werden sehr feindlich dargestellt. Die Übersetzung ist klarer antikommunistischer Natur. Manchmal wird das sogar so weit getrieben, dass sie sich beim Namen keine Mühe geben. Vgl.: Gremlins; was ziemlich nach Kremlin (zu deutsch: Kremmel) klingt. Und jetzt kommen Wir der Sache noch näher: Es ist kein Zufall, dass die Aliens aus den Alienfilmen designtechnisch an Kopftuch-tragende Muslima angelehnt sind. Die Filme behandeln aggresssive Migration + behandeln das Thema wie eine zerstörerische Befruchtung von Innen. In den neueren Filmen ist diese sogar Menschengemacht, also aus der eigenen Gruppe heraus.

Ich denke, diese manipulativen/sublimen Mittel und die damit einhergehenden Bedürfnisse haben auch einen grossen Einfluss auf die Sexualität! Früher fanden Wir gerne mal Nonnen sexuell spannend, heutzutage gibt es das Verlangen, sich mit kopftuchtragenden Personen (egal ob FAKE oder echt religiös) zu treiben. Und wie gesagt, in den USA wird dieser Fetisch des von Aliens befruchtet zu werden, gut beworben. Ich meine, wie kommen denn die Leute dazu, dass Analsex gut sein könnte? Es ist ein promotete Sexualspielart, die sich dann in einer Modewelle verbreitete. Aus der Psychologie ist bekannt, dass der Mensch sich aktiv nur mit wenigen Themen gleichzeitig beschäftigen kann. Und wenn auf ein Thema immer und immer wieder hingewiesen wird, dann festigt sich dieses Thema natürlich im Leben der Menschen. Ich bin z.B. der Meinung, dass viele Fetische/Spielarten des SM aus der politischen Unterdrückung der Sklaverei entstammen. Klar, es ist auch eine Sache der persönlichen Anlage - aber das Milieu oder hier die Verknappung (Reaktanz) sorgen dafür, dass sich solche Fetische popularisieren. De Sade und die europäischen Befreiungsbewegungen (Weg von der Sklaverei und der Leibeigenschaft) fallen räumlich und zeitlich auch sehr gut zusammen.   

Kann dieser Fetisch hier also garnicht so weit hergeholt sein? Vielleicht ein tiefen Wunsch auf innere Harmonie sein, sich mit anderen, fremden Wesen zu vereinen? Auf dem zweiten Blick erscheint mir das dann garnicht mal so "merkwürdig" - und ich kann das auch ernst nehmen!

erkan3301
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb female_instinct:

In area 51 liegt bestimmt einer rum. Da hatte wohl ein Mitarbeiter ne zündende Idee 😁

Ja möglich von dem Roswell Absturz vielleicht vielleicht ist ihm da beim Absturz abgefallen 😂 oder eine geile Mitarbeiterin bei der Area 51  hatte schon mal das Vergnügen😂😜

mondkusss
Geschrieben

und immer wenn du denkst dümmer gehts nimmer , kommt irgendein ami daher und erfindet irgendeinen neuen blödsinn, den die welt nicht braucht...und alle bislang gelangweilten bzw selbst langweiligen stürzen sich drauf wie die geier und meinen, es wäre der ultimative kick....wers braucht.....:coffee_morning:

  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten, schrieb mondkusss:

und immer wenn du denkst dümmer gehts nimmer , kommt irgendein ami daher und erfindet irgendeinen neuen blödsinn, den die welt nicht braucht...und alle bislang gelangweilten bzw selbst langweiligen stürzen sich drauf wie die geier und meinen, es wäre der ultimative kick....wers braucht.....:coffee_morning:

So habe ich mich mit 11 oder 12 gefühlt, als eine Mitschülerin mir den Zungenkuss näher brachte... xD

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
DrBallaballa
Geschrieben

Yep!

Auch und gerade Hollywood beruht für mich (wie es Artaud einmal in einem anderen Kontext so formuliert hat) auf eine Bewegung des Rektums. Und -dieser Akt der Defäkation besitzt genau die Bedeutung, die man ihm unterstellt: Abtreibung des Werkes, die letzte Kunst: schmutzig und beschmutzend, glänzend und stinkend, beleidigend für die meisten - kurzum SCHEISSE.

mariaFundtop
Geschrieben

@Punk_BLN.......Danke für deine genaue Erklärung. ....ich verstehe das durchaus. ...jedoch nehme ich mir die Freiheit es als für mich nicht passend zu erkennen und demnach die Menschen die das mögen als  für mich genau so wenig passend zu sehen.  

Jeder nach seiner Lust.  Und wirklich. ...manchmal darf man etwas auch  lächerlich finden.  Einfach so. Sie dürfen es ja gerne praktizieren. 

Das was ich so treibe wirkt auf andere ganz sicher auch oft skurril. Das ist ok.

  • Gefällt mir 1
Favea
Geschrieben
Was es nicht alles gibt. Ich war schon über die Bad Dragon Dildos überrascht als ein Freund mir die Seite verlinkte. Und ein bisschen verstört war ich anfangs auch. Aber kann mir gut vorstellen, dass es diesen fetish gibt. So viele Hentai Tentakel Pornos wiees gibt. Naja jedem, was gefällt solange niemand zu schaden kommt.
Geschrieben

Also von einem mannsgroßen Tintenfisch, überall angefasst und äh... zu werden, kann ich mir ja noch erregend vorstellen, aber mir nen Dildo rein schieben, aus dem ein Gelatine-Ei rausploppt, geht weit über meinen Tellerrand :sweat_smile:

GudrunAfterDark13
Geschrieben

Wollte ich schon immer mal ausprobieren. Auch Dildos wie die von Bad Dragon, auch wenn ich diese Firma meiden will. 

  • Gefällt mir 1
glaubensfrage
Geschrieben (bearbeitet)

Achgottchen, dieses Spiel mit dem Ei im flutschigen Kondom einführen und es dann gackernd wie ein Huhn möglichst heil wieder raudrücken ist in mir bekannten Sm-Kreisen fast schon ein alter Hut und der Ami hat's halt noch ein bissi seiner Kultur entsprechend modernisiert/pervertiert, um auch noch chash damit zu machen. Altes Spiel in neuem Gewand und mal was anderes.

bearbeitet von glaubensfrage
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

@glaubensfrage
 

Zitieren

Achgottchen, dieses Spiel mit dem Ei im flutschigen Kondom einführen und es dann gackernd wie ein Huhn möglichst heil wieder raudrücken ist in mir bekannten Sm-Kreisen fast schon ein alter Hut und der Ami hat's halt noch ein bissi seiner Kultur entsprechend modernisiert/pervertiert, um auch noch chash damit zu machen. Altes Spiel in neuem Gewand und mal was anderes.


Oh, siehst Du - das kannte ich auch noch nicht! Manchmal kann man sich halt so gut wie es geht informieren, kann aber sowas nicht sehen. :see_no_evil: Naja, scheint mit der Gelantine jedenfalls etwas unbedenklicher zu sein... Wobei so ein Hühnerei wohl realistischer und auch wenig gefährlich ist.

@mariaFundtop

Zitieren

(...)ich verstehe das durchaus. ...jedoch nehme ich mir die Freiheit es als für mich nicht passend zu erkennen und demnach die Menschen die das mögen als  für mich genau so wenig passend zu sehen.  

Jeder nach seiner Lust.  Und wirklich. ...manchmal darf man etwas auch  lächerlich finden.  Einfach so. Sie dürfen es ja gerne praktizieren. (...)

Das sehe ich ähnlich! Es gibt auch für mich Sexualpraktiken, bei denen ich eher lachend auf dem Boden liege, als geil im Bett. Und ich denke ebenfalls, dass es einige Sexualpraktiken gibt, die ich geil finde, aber bei denen andere Menschen andere Emotionen empfinden. Mich überrascht nur, dass es an Orten, wo man über Sexualität spricht, diese Emotionen in die Meta-Ebene gebracht werden. Ich kann zwar auch nicht darüber diskutieren, warum ich etwas z.B. eklig finde - ich finde es einfach eklig - aber ich finde es schwierig, wenn der Austausch von anderen mit negativen Emotionen bombardiert wird. 
 
Ich liebe poppen.de dafür, dass man sich auf dieser Plattform über Sexualität austauschen kann - und ggf. auch Menschen mit ähnlichen Verlangen auch kennenlernen kann. Aber in bestimmten Bereichen ist es echt schwierig geworden! Ich hab mein Profil z.B. auch angepasst, weil ich nicht so sehr auf Negativität stehe. Was dann aber übrig bleibt ist wenig "edgy", zu sehr gleichgemacht! 

Naja, ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu sehr an Dir vorbeigeredet! Ich verstehe genau was Du meinst! Und das finde ich vollkommen in Ordnung!

@GlitzerYlvi

Zitieren

Wollte ich schon immer mal ausprobieren. Auch Dildos wie die von Bad Dragon, auch wenn ich diese Firma meiden will. 

Das liest sich super süss, fast wie: "Kommerz fickt mich!" :$

Oder gibt es einen anderen Grund dafür?

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
MrSmith65
Geschrieben

Hat meine Tochter auch öfter, nennt sich Smarties pop up und hat statt Gelatineeier Schokodrops…schiebt man sich übrigens in den Mund, kommt später woanders wieder raus. Voll spucky!!!

(hach, Sachen gibt’s)

Geschrieben
Am 31.3.2019 at 10:43, schrieb Punk_BLN:

Habt ihr davon mitbekomen?

nein, mit diesem thema das erste mal.

erkan3301
Geschrieben
Am 31.3.2019 at 13:34, schrieb female_instinct:

In area 51 liegt bestimmt einer rum. Da hatte wohl ein Mitarbeiter ne zündende Idee 😁

 könnte damit reich werden😜

iPhred
Geschrieben (bearbeitet)

Bei der letzten AAA (Analalienautopsie) habe ich nicht sehr gute Erfahrungen gemacht. Androgyne Wesen, die weder etwas von Gleitgel, Vorspiel noch von kuscheln danach gehört haben. 

Ich habe mich benutzt gefühlt, aber zumindest waren sie so freundlich, mich wieder nach Hause zu fliegen.

bearbeitet von iPhred
×
×
  • Neu erstellen...