Jump to content
TVFranziska

Mein erstes Mal mit dem eigenen Geschlecht

Empfohlener Beitrag

jobe
Geschrieben

erzähl bitte weiter......................

TVFranziska
Geschrieben

Als ich endlich aus der " Maske" kam, konnte ich mich im Spiegel kaum wieder erkennen.

Komplett schwarzes Latex mit großen Brüsten und ein feuerroter Mund mit schwarzen Augen sahen mich an.

Auf den Kopf bekam ich noch eine Perücke mit langen roten Haaren.

Karina war noch der Meinung das die Sklavin noch einen Namen brauche und so würde ich Franziska getauft.

Bis zur Party war es nicht mehr lange und wir tranken noch ein Glas Sekt auf gutes Gelingen. Der Wirt und sein Mann hatten noch etwas zu tun und baten Karina sich um mich zu kümmern und mir die einzelnen Schritte der Party zu erklären.

  • Gefällt mir 3
TVFranziska
Geschrieben

Karina klärte mich auf: Die Sind bekommen ein Halsband mit einer Nummer, über die Nummer können sie am Aushang schauen was du bist also Geschlecht, wessen Eigentum, Erfahrungen oder Tabus.

Da du Neu bist wirst du heute sehr viel probieren können.

Karina "katalogisierte" mich und meinte das ich gute Chancen hätte. Und Strich mir über den Hintern.

"Damit du nicht glaubst das ich deine Freundin bin wirst du mir jetzt die Stiefel ablecken und wehe du kommst über den Schaft eines Stiefels. Dir werde ich noch die Hände Fesseln damit du mich nicht anfassen kannst" sagte Karina.

Ich war überrascht denn ich hätte nicht gedacht das sie so einen Kommando Ton hätte.

 

  • Gefällt mir 5
TVFranziska
Geschrieben (bearbeitet)

Nachdem ich Karina die Stiefel abgeleckt hatte führte sie mich in den Wartebereich für die Subs. Karina meinte "ich habe mich mit Ingo und Jonni abgesprochen, wir werden dich als Stute vorführen und noch etwas ausstaffieren. Du wirst die Beine spritzen und dich vorbeugen, ich werde dir einen Plug mit Pferde-Schweif einführen. Danach bekommst du eine Trense mit Gebiss und Halfter."

So schnell konnte ich nicht gucken wie ich die Sachen verpasst bekommen habe damit nicht genug die Hände wurden noch enger an den Rücken gebunden und an denFußknöchel bemerkte ich auf einmal Seile.

Mist dachte ich so kann ich noch nicht einmal zur Toilette gehen, hätte ich doch heute Abend bloß keine Neugier gezeigt.

Karina Strich mir fast zärtlich über den Hintern und knetete dabei meinen Schwanz der dabei sofort wieder hart wurde.

" Meine kleine Stute das scheint dir ja zu gefallen, später bekommst du mehr davon" meinte die Herrin

Ich hörte Jonni sagen wenn du die Sklavin haben willst, nimm sie dir.

"Mich fragt wohl keiner was ich will." Stammelte ich.

Kaum ausgesprochen bekam ich mehrere Peitschen Hiebe auf Arsch und Rücken.

Karina ließ mich im Kreis an der Leine laufen und bei jedem Schritt klatschte die Peitsche auf mich nieder.

Sie war wütend auf mich" ist das der Dank? So damit du es lernst und dir einprägen kannst 20 Runden bei jedem Schritt wirst du dich bei mir bedanken."

"Danke Herrin Karina für ihre Arbeit mit der Stute." Stammelte ich.

Während dem Lauftraining kamen die ersten Gäste rein und sahen sich das Spiel an.   Karina klärte auf das ich neu sei und noch viel lernen müsse.

Eine andere Domina sagte ihr das sie es nicht übertreiben sollte denn das würde nichts bringen. Schnall Sie lieber auf den Bock oder das Kreuz so können alle sich das neue Spielzeug ansehen.

Karina wähle eine niedrige aber bequeme Liege auf die ich geschnallt wurde. Was mich iritierte war das der Kopf tiefer lag und ich ihn nur Gestreckt ablegen konnte. Warum wurde klar. Karina nahm mir die Trense aus dem Mund und legte Trichter und Schlauch neben meinen Kopf.

Über die Liege spannte Sie eine Gummi Plane. Und meine Augen wurden mit transparentem Kunststoff zugemacht.

" Oh du hast dich für das Vakuumbett entschieden sagte ein fremder Herr, mit Trichter und Schlauch wie passend."

Ja antwortete Karina sie soll Stute und Maulhure werden so kann jeder von euch sie erstmal begutachten und für euch alle Trichter und Schlauch sind für Wasser und nicht NS. Wie lange ich da lag wusste ich nicht mehr.

Aber Wasser über einen Schlauch trinken war nicht schön.

Irgendwann befreite mich Karina und Stellte mich in einen Kreis zusammen mit anderen Subs Männer Frauen und weitere TV Girls wurden dort postiert.

Ich sah das Karina mit einer anderen Domina am knutschen war und die beiden begannen zu tuscheln.

Ich fragte mich mittlerweile wem ich eigentlich gehören würde?

Es ging auf Mitternacht zu, Jonni und Ingo hatte ich nicht viel gesehen.

Irgendjemand packte mich und ich wurde Mal wieder auf ein breites Bett geworfen diesmal allerdings mit dem Arsch nach oben, die Fesseln wurden gelöst und 2 Sklavinnen begannen mich zu massieren. Eine sagte mir damit ich wieder Gefühle bekommen würde für das was noch kommt.

Sie war noch nicht fertig als jemand ihr befahl ihre muschi freizumachen damit die neue sie sauber lecken könne.

 

bearbeitet von TVFranziska
  • Gefällt mir 5
TVFranziska
Geschrieben

Ich tat was mir befohlen wurde und begann die Frau zu lecken als sie anfing zu stöhnen bekam ich Mal wieder etwas mit der Peitsche.  "Du sollst sie sauber lecken und nicht aufgeilen,  wenn dir der Geschmack von Gummimösen so gefällt haben wir etwas für dich. Macht ihn los und setzt ihn auf den Boden. Und die anderen Sklavinnen und Sub Transen machen sich unten rum frei" rief der Herr der Sub.

Was jetzt geschah gefiel mir gar nicht ich musste eine Sklavin nach der anderen lecken. Aus dem Augenwinkel konnte ich sehen wie das Mädchen das ich aus Versehen geil gemacht hatte mit Schlägen auf ihre Muschi und Arsch hart bestraft wurde, während sie eine Flasche Wasser nach der anderen trinken musste.

Karina stand neben mir und begann mich an den Händen zu fesseln. Sie flüsterte mir ins Ohr:" wie kannst du so verrückt sein und ausgerechnet die Stute vom obersten Meister aufgeilen ich hoffe dass deine folgende Strafe nicht zu schlimm wird!!"

Der oberste Herr stellte sich vor uns auf und alle bildeten einen Kreis um uns. "Karina setz ihm eine Trichter Maske auf und fixiere Ihn damit er nicht weg kann, Sabine hat jetzt 5 Liter Wasser drinn und die werden wohl nicht lange in der Blase bleiben.

Zumal ich die Nutte jetzt von einigen Doms stoßen lassen werde"

Ich versuchte zu betteln das half mir aber nicht,Bauch bewegen konnte ich mich nicht dafür hatte Karina gesorgt.

Im Hintergrund hörte ich wieder den großen Meister das seine Sklavin genau neben mir liegen sollte und er bestimmte einige mit großen Schwänzen die sie ficken sollten.

Was ihnen auch Spass machte als der letzte fertig war, musste Sabine sich mit ihrer muschi genau über dem Trichter hocke. Sie sagte noch zu mir das es ihr leid tut für das was jetzt kommt.

Und es kam in Intervallen um das schlucken bin ich nicht rumgekommen.

Es war dann endlich vorbei und Karin band mich und sagte nun ist Schluss was die Strafe angeht sie nahm mir die Masken ab und half mir ins Handy ich mich erstmal übergeben konnte.

 

 

  • Gefällt mir 5
TVFranziska
Geschrieben

Es dauerte eine Weile bis ich mich wieder erholt hatte und es mir wieder besser ging.

Karina sagte mir:" Ich passe auf das du nicht wieder Ran musst, sonst verlierst du deinen Spaß und ich möchte noch etwas mit dir ausprobieren das aber Später an einem anderen Ort sein soll." 

Bevor ich etwas erwidern konnte schob sie mir einen Knebel in den Mund und setzte mir die Maske wieder auf. " Ich will dich für mich alleine haben du kennst mein Geheimnis nicht, ich glaube aber das wir 2 noch Spass haben werden."

Wir gingen wieder in den Festsaal um uns von den anderen zu verabschieden.

Unsere normalen Klamotten packte Karina in 2 Rucksäcke und da es mittlerweile schon 2.30 konnten wir die kurze Strecke in das Haus von Karina laufen.

Dort angelangt musste ich mich hinknien und ihr in die Küche folgen.

Sie nahm einen Napf aus einem Schrank und füllte ihn mit Wasser daraus dürfte ich trinken.

" So meine Süße nun zu uns ich will mich mit dir amüsieren dafür lege ich deinen Schwanz und deine Muschi frei aber wehe du versuchst zu wichsen.

 

 

  • Gefällt mir 5
TVFranziska
Geschrieben

Nach den Vorbereitungen führte sie mich in ihr Schlafzimmer und schob mich auf ihr Bett.

Mit gefesselten Händen lag ich auf dem Rücken und schaute ihr zu wie Karina sich verführerisch die Reißverschlüsse über ihren Brüsten öffnete und die 2 begann zu streicheln, sie setzte sich auf mich zu ne hielt die Brüste über meinen Mund und befahl Mittwoch diese zu lecken und küssen. Mein Schwanz wurde immer härter was sie auch bemerkte und damit begann mich zu kneten.

Soviel Zärtlichkeit hätte ich ihr nicht zugetraut. Karina befahl mir ihren Slip mit dem Mund runterzuziehen.und das was ich vorfinden würde auch ordentlich zu lecken.

Nach einiger Zeit wurde ich auf den Bauch gedreht und meine Herrin begann mich mit ihrem Schwanz zu ficken bis sie mich vollspritzen könnte.

" So meine kleine Maus du gefällst mir und nun werde ich dir deine Entspannung bringen danach ziehen wir uns aus und gehen in die Wanne denn nach so einer langen Latex Session werden wir Stinken bis der Arzt kommt."

Wir zogen uns aus, ich ging schon Mal in die Wanne Karina brachte mir noch Wäsche für die Nacht, 1 Stunde später schliefen wir frisch gebadet, ich entjungfert und mit Slip BH und spitzen Nachthemd eng aneinander gekuschelt ein.

 

Und ob ich erzähle wie ich s am Wochenende weiterging weiß ich noch nicht.

Süße Grüße Franziska.

 

P.S. schreibt dochmal ob es euch gefallen hat.

 

  • Gefällt mir 5
eroticer57
Geschrieben
Am 3.4.2019 at 20:37, schrieb TVFranziska:

Nach den Vorbereitungen führte sie mich in ihr Schlafzimmer und schob mich auf ihr Bett.

Mit gefesselten Händen lag ich auf dem Rücken und schaute ihr zu wie Karina sich verführerisch die Reißverschlüsse über ihren Brüsten öffnete und die 2 begann zu streicheln, sie setzte sich auf mich zu ne hielt die Brüste über meinen Mund und befahl Mittwoch diese zu lecken und küssen. Mein Schwanz wurde immer härter was sie auch bemerkte und damit begann mich zu kneten.

Soviel Zärtlichkeit hätte ich ihr nicht zugetraut. Karina befahl mir ihren Slip mit dem Mund runterzuziehen.und das was ich vorfinden würde auch ordentlich zu lecken.

Nach einiger Zeit wurde ich auf den Bauch gedreht und meine Herrin begann mich mit ihrem Schwanz zu ficken bis sie mich vollspritzen könnte.

" So meine kleine Maus du gefällst mir und nun werde ich dir deine Entspannung bringen danach ziehen wir uns aus und gehen in die Wanne denn nach so einer langen Latex Session werden wir Stinken bis der Arzt kommt."

Wir zogen uns aus, ich ging schon Mal in die Wanne Karina brachte mir noch Wäsche für die Nacht, 1 Stunde später schliefen wir frisch gebadet, ich entjungfert und mit Slip BH und spitzen Nachthemd eng aneinander gekuschelt ein.

 

Und ob ich erzähle wie ich s am Wochenende weiterging weiß ich noch nicht.

Süße Grüße Franziska.

 

P.S. schreibt dochmal ob es euch gefallen hat.

 

super, würde ich gerne mal erleben.., meine BI, Art will als Schwanzmädchen dienen und die Säfte aus den Eiern saugen...!!!!

mache weite..., bin richtig geil geworden....!!!!

  • Gefällt mir 1
jobe
Geschrieben

ja, bitte weiter

SusiTV_Pdm
Geschrieben

Deine Geschichte gefällt mir sehr !!! Ich würde sehr gerne lesen wie es am nächsten Wochenende weiter ging, ich bin sehr neugierig und lasse gerne solche Story's als Film in meinen Gedanken ablaufen :yum:(A)

heimatlos002
Geschrieben

einfach nur geil

×
×
  • Neu erstellen...