Jump to content

Hausfreund bzw. Freundschaft plus!

Empfohlener Beitrag

bär1971fr
Geschrieben
Auch ich bin der Meinung das man bei OnS nicht wirklich schöne Momente erlebt. Damit es beide geniessen können und es auch in interessante Erlebnisse übergeht muss man sich aneinander annähern, Vertrauen aufbauen, miteinander reden können.... nur dann können sich beide in welche Spielarten auch immer fallen lassen und geniessen.. Daher meine ich ebenfalls, guter Sex gibt es nur in einer Beziehungsform und dazu gehört auch Affäre, Freundschaft-plus, Hausfreund...
  • Gefällt mir 2
rainbow_1954
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Mr_Niveau_Mannh:

Also meiner Meinung nach ist es nur möglich, guten und leidenschaftlichen Sex mit einer Frau auszulegen, wenn man sich richtig gut kennen gelernt hat.

Die Chemie zwischen den Beteiligten muss einfach stimmen. Und die wird bei mir zu einem nicht unerheblichen Teil mit durch das aufgebaute Vertrauen beeinflusst.

Ein ONS kann auch schön sein, er kann aber nie die Tiefe und Fülle einer langfristigen Beziehung haben. Weil er nicht die Möglichkeiten dieser Entwicklung haben kann.

  • Gefällt mir 3
Myraja
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden, schrieb Mr_Niveau_Mannh:

Also meiner Meinung nach ist es nur möglich, guten und leidenschaftlichen Sex mit einer Frau auszulegen, wenn man sich richtig gut kennen gelernt hat.

Ähm, Fragen.

Wie legt man denn Sex aus? Soll deine gestelzte Formulierung (in Anlehnung an deinen Nick...) dein hohes Niveau zeigen?

Ich persönlich habe Sex mit einem mir bekannten Mann, (ausgelegt habe ich Sex noch nie) weil zum guten und für beide erfüllenden Sex, für mich vor allem gegenseitiges Vertrauen gehört.

Die Freundschaft+ war schon immer meine bevorzugte Beziehungsform. Andere Aktivitäten gehören selbstverständlich dazu.

Für mehr, also eine feste Beziehung sollte es jeweils für beide nicht reichen.

bearbeitet von Myraja
  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Wie immer gibt es zwei Seiten. Wenn dem so wäre, woher dann der Drang auf was Neues ? Fremde Haut spüren ? Der Reiz des Fremden ? Der Reiz des Gegenübers nimmt mit der Zeit ab weil man sich in- und auswendig kennt, dabei müßte doch der Sex immer besser werden. Guter Sex ist nicht davon abhängig wie lange man sich kennt, sondern was man aus der jeweiligen Situation.macht. Meine Meinung.

Das Thema hört sich für mich eher an wie Werbung in eigener Sache. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Korrektur
  • Gefällt mir 1
MDettmold81
Geschrieben
Nö, man kann auch ohne sich "gut" kennengelernt zu haben, tollen Sex haben. Das geht schon.
  • Gefällt mir 1
Salamobratfett
Geschrieben

Das freut mich für dich und ich bin auch deiner Meinung.

Aber was genau ist jetzt deine Frage? ;) 

Geschrieben
Im Großen und Ganzen gebe ich dir Recht. Der Sex wird besser, wenn man den anderen kennt und weiß was und wie es ihm gefällt.
  • Gefällt mir 1
Passionata2012
Geschrieben
Ich denke, dass das jeder für sich anders definiert...oder vielleicht noch nicht diese Variante, die Du beschreibst, kennengerlernt hat.... Für mich sind Ones genau aus diesem Grund absolut nix. Aber hier scheint Freundschaft + generell aus der Mode gekommen zu sein...
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Um guten Sex zu haben muss man sich einfach näher kennen sonst kann man sich auch nicht fallen lassen, aufeinander eingehen . Daher sind ons auch gefühllos . Umso besser man sich kennt desto besser wird auch der Sex.
Zimtziege1977ww
Geschrieben
Ich bin auch der Meinung, dass es mehr Spass macht, je besser man sich kennt. Bei mir hat das ganze mit Vertrauen zu tun, was sich natürlich erstmal aufbauen muss und nicht "zack!" plötzlich da ist. Ich kann mich erst nach einer gewissen Zeit komplett öffnen und alles ausleben, was ich gerne möchte. Deswegen kam und kommt für mich nur etwas Längerfristiges in Frage. Natürlich zeigt sich erst nach ein paar Treffen, ob das ganze Bestand hat, bzw weiß man oft beim ersten Treffen, dass es kein zweites geben wird. Aber das hab ich gerne in Kauf genommen.
  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich glaube, es kommt darauf an, welche 'Sorte' Sex man bevorzugt

Ich glaube, es kommt darauf an, ob man auf der gleichen Wellenlänge ist oder nicht. Damit steht und fällt 'guter' Sex.

Ich glaube das EP ist ein fehlplatziertes Datinggesuch und wünsche dem TE viel Glück und das er oft Grund hat dankbar zu sein

  • Gefällt mir 1
calwer
Geschrieben
So sehe ich das auch mit der Wellenlänge, man trifft sich Augenkontakt und versteht sich schon auf einmal, Sex wundervoll für beide, kommt zwar nicht so oft vor diese , sag mal Harmonie, aber es gibt sie
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Und wenn man sich zu gut kennt, wird Sex nicht besser, sondern langweilig
Laila227
Geschrieben
@invisible 40 - ich war mit meinem Lebensgefährten 42 Jahre zusammen, bis zu seinem Tod und wir kannten uns so gut, wie man sich nur kennen kann und unser Sex war NIE langweilig !!!
  • Gefällt mir 1
Tigger1005
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Passionata2012:

Ich denke, dass das jeder für sich anders definiert...oder vielleicht noch nicht diese Variante, die Du beschreibst, kennengerlernt hat.... Für mich sind Ones genau aus diesem Grund absolut nix. Aber hier scheint Freundschaft + generell aus der Mode gekommen zu sein...

Genau so sehe ich es auch.

Sicherlich kann auch ein ons bzw der Sex mit einer Person die man kaum kennt, für beide gut sein. Immer davon abhängig was beide suchen und worauf beide stehen.

Doch sich auf den Partner einlassen und vor allem zu vertrauen, das kommt äußerst selten von jetzt auch gleich und braucht entsprechende Zeit. 

Die Freundschaft + scheint tatsächlich in der heutigen Zeit nicht mehr so gewünscht zu sein. Vielleicht liegt es daran, dass eine wirkliche Freundschaft vor allem durch Zeit außerhalb des Bettes stattfindet und das sexuelle eine eher "untergeordnete" Rolle spielt.

Bevor die Frage kommt, warum eine Freundschaft+ und keine Beziehung dann.... Auch wenn man sich gut versteht und es auch sexuell passt, so gehört für eine Beziehung noch was mehr dazu.

 

 

vor 10 Minuten, schrieb invisible40:

Und wenn man sich zu gut kennt, wird Sex nicht besser, sondern langweilig

Warum sollte der Sex langweilig werden? Für die Abwechslung und neue Reize sind die handelnden Personen verantwortlich.

Sex ist doch nicht ein stupider 0815 Ablauf!

Wie sich in der Regel jeder Mensch im Laufe der Jahre verändert, so verändert sich meist auch die sexuellen Wünsche.

 

 

Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Minuten, schrieb Tigger1005:

Warum sollte der Sex langweilig werden? Für die Abwechslung und neue Reize sind die handelnden Personen verantwortlich.

Wieviele Jahre, häufig, intensiv, hattest du schon Sex mit ein und derselben Person, dass du diese Frage stellen magst?

Was glaubst du ist nach 20 oder 30 sexuell intensiven Ehejahren noch an Spielraum übrig?

Oder noch einfacher gefragt... Glaubst du, irgendein Nichtsingle ist hier, weil er zufrieden mit seinem intensiven abwechslungsreichem privaten Sexualleben zufrieden ist...sprich, der heimische Sex immer besser wird?

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 1
Wifesharing-Forever
Geschrieben

Wer mit einem vertrauten Sexpartner keinen geiler Sex hat als mit einem unbekannten bei dem läuft etwas falsch beim Sex.

Dieser Mensch hat noch nie richtig vertraut.

Sicher ist fremde Haut aufregend, aber einander vertrauen können und aufeinander eingespielt zu sein ist doch viel geiler.

Man entwickelt sich sexuell doch immer gemeinsam weiter.

Voraussetzung ist dabei das beide auch Spaß am Sex haben und auch gemeinsame Vorlieben vorhanden sind.

 

  • Gefällt mir 2
Tigger1005
Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb invisible40:

Wieviele Jahre, häufig, intensiv, hattest du schon Sex mit ein und derselben Person, dass du diese Frage stellen magst?

Was glaubst du ist nach 20 oder 30 sexuell intensiven Ehejahren noch an Spielraum übrig?

Oder noch einfacher gefragt... Glaubst du, irgendein Nichtsingle ist hier, weil er zufrieden mit seinem intensiven abwechslungsreichem privaten Sexualleben zufrieden ist...sprich, der heimische Sex immer besser wird?

Zum eine glaube ich mal, dass jeder nicht Single der hier angemeldet ist auch mit einem Fremdgänger gleichzusetzen ist. Nicht jeder sucht den heimlichen Seitensprung oder dergleichen.

Auch wenn ich es nicht müsste, so kann ich dir verraten, dass ich seit 17 Jahren Guten und abwechslungsreichen Sex mit meiner Frau habe.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Tigger1005:

Zum eine glaube ich mal, dass jeder nicht Single der hier angemeldet ist auch mit einem Fremdgänger gleichzusetzen ist. Nicht jeder sucht den heimlichen Seitensprung oder dergleichen.

Das habe ich auch nie behauptet 

 

vor 3 Minuten, schrieb Tigger1005:

Auch wenn ich es nicht müsste, so kann ich dir verraten, dass ich seit 17 Jahren Guten und abwechslungsreichen Sex mit meiner Frau habe.

Ok... Du hattest also gut 3000x abwechslungsreichen Sex mit selbiger Person. Euch fallen noch neue Sachen ein und du bist nur hier, weil du mal gucken wolltest, wo dein Kollege dich da aus Schabernack angemeldet hat :) danke...mein Tag ist gerettet

  • Gefällt mir 1
MrsZicke
Geschrieben
Ich teile diese Meinung nicht. Es.gibt auch den "perfekten" Sex, wenn man sich noch nicht so gut kennt und zum ersten Mal Sex miteinander hat.

Am wichtigsten ist wohl, wie man sexuell harmoniert. ONS meine ich damit übrigens nicht. Die hab ich sowieso nicht.

  • Gefällt mir 2
Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb MrsZicke:

Ich teile diese Meinung nicht. Es.gibt auch den "perfekten" Sex, wenn man sich noch nicht so gut kennt und zum ersten Mal Sex miteinander hat.

Kommt halt immer auf die eigenen Ansprüche an :P

  • Gefällt mir 1
MrsZicke
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Wifesharing-Forever:

Kommt halt immer auf die eigenen Ansprüche an :P

Was bedeutet denn richtig gut kennen? Aber wann kennt man sich denn richtig gut? Nach dem 10. Mal Sex und einer halbjährigen Freundschaft?

Dass Grunddinge da sein müssen, bleibt ja unbestritten.

Tigger1005
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb invisible40:

Das habe ich auch nie behauptet 

 

Ok... Du hattest also gut 3000x abwechslungsreichen Sex mit selbiger Person. Euch fallen noch neue Sachen ein und du bist nur hier, weil du mal gucken wolltest, wo dein Kollege dich da aus Schabernack angemeldet hat :) danke...mein Tag ist gerettet

Vermisch daseine nicht mit dem anderen!

 

Bevor du hier fragst, weshalb ich hier bin, rate ich einen Blick ins Profil.

Und nein, ich suche keine Seitensprünge! Aber wir sind sexuell offen und lassen uns gerne auch inspirieren.

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MrsZicke:

Was bedeutet denn richtig gut kennen? Aber wann kennt man sich denn richtig gut? Nach dem 10. Mal Sex und einer halbjährigen Freundschaft?

Dann werde ich mal seriös antworten ;)

Ich könnte mich bei einem fremden Sexpartner nie gänzlich fallen lassen.

Ich muss Vertrauen aufbauen um geilen Sex zu haben.

Ich möchte mich mit meinem Sexpartner gemeinsam weiterentwicken, Grenzen erkunden und gemeinsam überschreiten.

Wobei man wieder beim Thema Vertrauen wäre.

Sicher ist es mal geil fremde Haut zu spüren, dieses Kribbeln weil es etwas neues ist.

Aber dabei wird das Kribbeln eben ausgelöst weil alles neu ist und nicht weil der Sex vertraut und gut ist.

Sex mit fremden Sexpartnern bedeutet für mich 08/15 Sex

Ich glaube nicht das 10 mal Sex ausreicht um sich gänzlich zu vertrauen.

Bei mir entwickelt sich das über einen viel längeren Zeitraum, bei mir braucht das viele Monate, wenn nicht sogar Jahre.

Alles das muss ich nicht nur auf einem einzelnen Sexpartner beziehen, es können durchaus mehrere sein.

Aber so sind Menschen nun mal unterschiedlich und ihr Empfinden ebenfalls.

Gut und schlecht gibt es nicht, Sex muss auf jedem einzelnen Menschen zugeschnitten sein.

Der tollste Liebhaber anderer Frauen nützt nichts wenn ich nicht mit ihm harmoniere.

 

 

 

×
×
  • Neu erstellen...