Jump to content

Hinterlässt ein übermäßiger Pornokonsum Spuren im Gehirn?.


Deepbluesea

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ballert mir eure Meinung in den Thread  macht Zuviel Porno süchtig ?

FitnessTrainerCGN
Geschrieben
Ich finde pornöse Weiterbildung in Form von Bild und Schrift für die Fortentwicklung unserer Gesellschaft zwingend erforderlich ☝
Geschrieben
Jup, das ist so. Dazu braucht es allerdings keine "Meinung", dazu gibt's tatsächlich wissenschaftliche Untersuchungen. 🤷‍♂️ Ich weiß nur nicht, wie viel davon "befreit" wurde - das meiste ist ja eher in den geschlossenen Portalen der Wissenschaftsverlage. Aber - vermutlich reicht dir schon 'ne kurze JSTOR-Suche.
Geschrieben (bearbeitet)

Das Gehirn ist dazu da, dass dort Spuren hinterlassen werden. Also tut das "übermässiger" Pornokonsum auch, genauso wie es "mittelmässiger" Pornokonsum tut, oder "übermässiger" Sportschau-Konsum, oder gelegentlicher Helene-Fischer-Konsum, oder häufiges Betrachten von Sonnenuntergängen.

bearbeitet von arschfick_KN
Tippfehler
Geschrieben
süchtig sicher nicht - aber stumpft ab
Geschrieben
Wenn Pornos anfangen das Leben und den Sexualtrieb zu bestimmen, dann sollte man sich Hilfe holen
Geschrieben
vor 53 Minuten, schrieb Deepbluesea:

Ballert mir eure Meinung in den Thread  macht Zuviel Porno süchtig ?

ja, es hinterlässt geschmolzene Synapsen Verbindungen, die sich durchaus in der Wahrnehmung der Realität bemerkbar machen

Geschrieben
Kann muss aber nicht heisst das dann nicht Fernsehsucht?
Geschrieben (bearbeitet)

Ja klar. ******************

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Off Topic entfernt
Geschrieben (bearbeitet)

Ob es manch geringer Hirnmasse gut tut , wenn man sie mit Müll aufpimpt ? Ergebnisse gibt's ja hier manchmal ...:scream:

bearbeitet von LadyHenderson
Geschrieben
Glaube wenn schon die Rede von übermäßigen Konsum ist, ist die Frage nach einer Sucht schon hinfällig😅... Es verhält sich aber so, wenn du es gewohnt bist dich mit Pornos in Stimmung zu bringen, kanns passieren das du ohne gar nicht mehr richtig geil wirst. Grund ist die Gewohnheit, nicht das sich dein Gehirn verändert hat. Wäre aber lustig zu lesen wenn demnächst auf Pornos der Warnhinweis zu lesen wäre "Pornos schauen schädigt ihr Hirn und das ihrer Spielgefährten" 😂😂😂😂😂
Geschrieben
Ich glaube wer ohne Porno gucken keinen mehr hoch kriegt bzw geil wird ist definitiv Pornosüchtig.
Geschrieben
In jedem Fall verschiebt es bei übermäßigem Konsum,die richtige Reihenfolge der Steckplätze auf der Festplatte. Realität ist kein Film auch wenn das für ne ganze Menge alles ist. !!!
Geschrieben
Es kommt, denke ich, vor allem auf den Umgang mit und auf die Sicht auf Pornos und weniger auf die Menge des Konsums an. Wenn man eine "gesunde" Haltung zum Thema hat und Pornos richtig "einschätzen" kann, ist man sicherlich "fein" raus. Ansonsten kann es sicherlich negative Tendenzen geben :)
Geschrieben
Alles hinterlässt Spuren im Gehirn. Wenn man sich mal mit Gehirnforschung bisschen beschäftigt hat. Das Gehirn unterscheidet nicht zwischen der Realität und dem Erlebten auf dem Bildschirm
Geschrieben
Ich liebe Pornos schauen 🤪 Da ich Single bin laufen die täglich bei mir 😬
Geschrieben (bearbeitet)

Sagen wir mal so, ein übermäßiger Konsum (wobei das Übermaß natürlich wieder sehr individuell einzustufen wäre) geht wahrscheinlich nicht ganz spurlos an einem vorbei.

Für eine exakte Beantwortung deiner Frage empfehle ich eine entsprechende Fachlektüre aus neurologischen Kreisen, die sich speziell mit Untersuchungen des mesolymbischen Systems bzw. des nucleus accumbens im menschlichen Gehirn befasst. Es gibt entsprechende Studien über den Einfluss verschiedener Suchtstoffe auf diesen Teil unseres Denkapparates, der umgangssprachlich auch "Belohnungszentrum" genannt wird ;)

 

bearbeitet von Fetisch-devot
Geschrieben
Ja man stumpft ab sexuell und braucht immer extremere Filme um noch erregt zu werden. Auch Errektionsstörungen sind nicht selten dabei.
×
×
  • Neu erstellen...