Jump to content

Seid Ihr auch verflucht?


IlovesunHH

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Stellt Ihr Euch, auch manchmal die Frage, bin ich verflucht? Ich kann die Frage, mit einem klaren Ja beantworten. Beispiele hierfür: Missgeschicke die Euch passieren. Unglückliche Lieben, Beziehungen, falsche Entscheidungen im Leben getroffen ... Wie ist Eure Meinung dazu?

Bitte keine Beleidigungen. Wenn Euch das Thema nicht interessiert, bitte weiter klicken. Warum stellst du diese Frage, bitte auch nicht stellen.

Bin gespannt auf Eure Antworten.

Geschrieben

Es wird immer Dinge geben wo man sagt: ach hätte ich es doch anders gemacht. Missgeschicke passieren mir hier und da auch. Ich denke auch, das wenn das Selbstwertgefühl leidet, dies alles noch schwieriger macht und man noch mehr in ein tiefes Loch fällt. Versuche optimistisch zu sein und versuche den Weg einzuschlagen der für Dich richtig erscheint.

SARKASTMITHALBMAST
Geschrieben
Also gehe Sicher sofort in Flammen auf wenn ich eine Kirche betete.
Geschrieben
Ein chinesischer Philosoph schrieb: "Wenn du leidest , ist es wegen dir, wenn du fröhlich bist , ist es wegen dir , wenn du dich glücklich fühlst, ist es wegen Dir. Niemand ist dafür verantwortlich wie du dich fühlst , nur Du , Du alleine . Du bist die Hölle und zugleich der Himmel ." Glück scheitert nur an den eigenen Erwartungen!
Geschrieben
Da ich nicht an paranormale Erscheinungen glaube: Nö. Ich bin nicht verflucht. Und es gibt auch kein Schicksal, das mein Leben bestimmt. Es gibt kausale Verbindungen zwischen Arschlöchern, die mir das Leben schwer machen und meinen eigenen dummen Entscheidungen. Aber sonst ist da kein übergeordnetes außernatürliches System, dass für Schicksal, Flüche oder dergleichen zuständig wäre.
Geschrieben

Dazu passt das Gelassenheitsgebet. Für einiges bin ich verantwortlich, für manches, was passiert, kann ich nichts tun. Aber ich weiß gewisse Menschen und Dinge zu schätzen und als nicht selbstverständlich hinzunehmen. 

Geschrieben
Manchmal zieht man immer den gleichen Typ an, hat immer den gleichen Mist..Und lernt es nie.
Geschrieben (bearbeitet)

Das  Leben ist nicht einfach und es kommt nie was einfach so. Man sollte aber den Kampfgeist nicht verlieren und außerdem je länger der Weg desto schöner das Ziel.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Naja, irgendwie schon auch. Aber uch nehme das leben wies kommt. Ändern kann mans eh nicht 😂😂😂 allerdings meistere ich dieses leben mittlerweile verflucht mit der liebe meines lebens. So lässt es sich eher ertragen ;)
Geschrieben
Ich stelle mir das furchtbar vor, wenn jemand glaubt er sei verflucht... Was du beschreibst, ist das Leben. Du hast doch bestimmt auch schöne Dinge in deinem Leben erfahren.?!
Geschrieben (bearbeitet)

wer sollte mich denn verfluchen ausser vielleicht hier der eine oder die andere. ;)

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Flüche gibt es nicht. Glück und Pech auch nicht.

Jeder Mensch denkt: "Argh. Warum passiert sowas ausgerechnet immer mir?"

Geschrieben
Unglückliche Beziehungen haben azch etwas mit falschen Entscheidungen zu tun. Das ist das Leben, aber deswegen bin ich nicht verflucht
Geschrieben
Ja ich bin total verflucht ... ich schaff es nicht bei God of War diese verdammten Walküren zu besiegen 😂
Geschrieben

Definitiv nein ich bin nicht verflucht.

Alles was in meinem Leben bisher geschehen ist musst so sein. Damit ich zu dem Mensch werden könnte der ich jetzt bin. 

Alles was mir bisher wiederfahren ist ein Geschenk oder eine Erfahrung. Egal wie man es sieht auf jeden Fall etwas positives.

Die Zukunft liegt in meiner Hand, die Vergangenheit ist mein Berater.

Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb IlovesunHH:

Stellt Ihr Euch, auch manchmal die Frage, bin ich verflucht? Ich kann die Frage, mit einem klaren Ja beantworten. Beispiele hierfür: Missgeschicke die Euch passieren. Unglückliche Lieben, Beziehungen, falsche Entscheidungen im Leben getroffen ... Wie ist Eure Meinung dazu?

Ich denke, man reflektiert allermeist die Dinge, die schief gelaufen sind, Dinge, die nicht geklappt haben und Dinge (materieller Art), die kaputt gegangen sind. Der Mensch neigt dazu, Negatives zu speichern und Positives hinzunehmen und einfach verbleichen zu lassen....

Es gibt "Pechvögel"...ja, Menschen, denen Dinge immer wieder passieren...aber sind das dann wirklich Pechvögel? Ist es nur verpeilt oder gar dumm? Ist es Hektik oder Stress, Angst oder Übermut?

Ich denke, Pech kann man nicht "anziehen"...Jeder hat es mal. Und wenn es darum geht, ständig an den "falschen" Partner zu geraten oder ständig nen "Topauto" zu kaufen, was sich danach als Schrotthaufen entpuppt...., dann könnte man sich eventuell mal helfen oder beraten lassen....

Geschrieben

Oh da fällt mir ein tolles Bild ein... aber ich glaube ich würde verwarnpunkte kriegen wenn ich das hier poste.. :coffee_happy:

Geschrieben
lass dir halt mal deine aura reinigen oder sowas.... alte sachen loswerden und gereinigt neues anziehen
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb HByoung:

Oh da fällt mir ein tolles Bild ein... aber ich glaube ich würde verwarnpunkte kriegen wenn ich das hier poste.. :coffee_happy:

Nunja....mit ner gewissen Anzahl Punkte darfste ja auch weiter Auto fahren....

Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe schon eine Menge erlebt, gutes und weniger gutes. Es gibt Dinge, die kannst du nicht beeinflussen, aber einige Dinge schon, zB mit wem umgebe ich mich? Wen lasse ich in mein Leben? Wen in meine Nähe?

Auch in Beziehungen,  habe ich doch die Wahl, ob ich bleibe oder gehe, wenn ich unglücklich sein sollte. Wenn ich mit meinem Job unzufrieden bin, sollte ich mich fragen, ob genau diesen weiter machen kann/sollte. Oder doch etwas anderes. Etwas, das ich liebe, was mich glücklich macht. Oder mich einfach weiter bringt.

Das Leben ist zu kurz, um immer unglücklich zu sein. Man kann vieles selbst beeinflussen und nicht immer alles auf das Schicksal schieben..

bearbeitet von BerlinerMaedchen
Geschrieben
Du hast mich neugierig gemacht, mich würde interessieren, wer oder was sollte einen Menschen verfluchen?
×
×
  • Neu erstellen...