Jump to content
RoyoFoto

Männlichkeit in der heutigen Zeit/ Gesellschaft

Empfohlener Beitrag

Arteras
Geschrieben
Definier doch erst mal was du unter echter Mann verstehst - da gibt es durchaus tausende unterschiedliche Meinungen zu .....
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Dat wird nix. 😂 

Ausstrahlung, Stimme, Stil und Charme gehen in einem digitalen Medium völlig verloren. Hier hast du nur schriftlich formulierte Gedanken. Text. Und der unterliegt dann der Interpretation der Rezipienten.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Bin zwar ein Mann, aber gebe trotzdem mal meinen Senf dazu 😉 Ich bin der Meinung, dass sich das die Waage hält, denn es gibt ja auch immer weniger "richtige Frauen". Vielleicht soll das so sein 😉
Geschrieben
Kommt für mich auf den Typ an. Ich könnte das gar nicht pauschal sagen. Männlichkeit muss natürlich rüber kommen, nicht gespielt. Es sind kleine Facetten die einen Mann ausmachen..für mich...
  • Gefällt mir 5
grabenderBraunbär
Geschrieben
ein echter Mann ist individuell... ein echter Mann ist 1.60 groß hat ne Plautze und ist arbeitslos... ein echter mann ist 2 m durchtrainiert und erfolgreich im Beruf... ein echter ist ein körperlich sowie geistig Behinderter!
  • Gefällt mir 4
Geschrieben (bearbeitet)

Jede Frau wird hinsichtlich der Optik und auch der Emotionen, ihr eigenes Bild vom Mann haben. Je nach rationalen oder emotionalen Aspekt, kann das schon weit auseinander driften. Im realen Leben möchte ich ein Mann für mich mit einer starke Ausstrahlung. Da spielt natürlich Selbstbewusstsein und Körperhaltung viel mit. Dennoch war mein Exfreund mehr Kategorie "Nerd", auch wenn man bei meiner Beschreibung mehr denken könnte, ich sei nur oberflächlich. Aber genau da liegt doch der Unterschied zwischen rational und emotional.

Rational: Wenn sein Körper kräftigt ist, und er mich tragen kann, dann ist es für mich ein Mann

Emotional: Wenn sein Geist mich tragen kann, dann ist er für mich ein Mann.

Um es vereinfacht auszudrücken. Traum: Rational und Emotional sind in der Waage. :D

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
  • Gefällt mir 4
grabenderBraunbär
Geschrieben
ein echter Mann kann alles sein! Allerdings wer solche hirnlose Threads aufmacht ist definitiv kein echter Mann
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Dürfte das nicht zu unterschiedlich ausfallen???? Denn es liegt ja im Auge der Frau was sie als für sich männlich definiert.....
  • Gefällt mir 3
lovesupremeMUC
Geschrieben (bearbeitet)

Des liegt meines Erachtens an der Erziehung alleinerziehender grüner Mütter, zuviel Bier, Soja und Östrogenen im Trinkwasser. Ich hab es schon lange aufgegeben, einen echten Kerl mit Herz wie z. B. dem "letzten Bullen" zu begegnen und kuck dann halt weiter Disney... 😂

bearbeitet von lovesupremeMUC
  • Gefällt mir 5
Surprise69
Geschrieben
Das ist schwer zu definieren, vor allem dürfte es dazu sehr viele unterschiedliche Ansichten geben. Ich kann nur für mich sprechen: männlich finde ich ein markantes Gesicht und lange Haare, ein paar Muskeln, aber nicht zu viele, eine Schulter, an die man sie anlehnen kann, eine Hand, die führt, aber nicht drängt. Als Beispiel würde ich jetzt Adrian Paul in "Highlander" nennen.
  • Gefällt mir 1
LoveTattoos77
Geschrieben
hat man in der Wchule doch schon gelernt ... Schniedel - Männlich , Pflaume - Weiblich... oder gibt es da mehr ? und egal was er kann oder auch net....
Rollenspiel_real
Geschrieben
Gentlemen und Arschloch.... Alles zur richtigen Zeit vernünftig dosiert... Männer können wenn Sie wollen auch Facettenreich sein, man muss sich öffnen und es sich trauen mal MANN zu sein der der heutigen Zeit und dem längst starken Geschlecht Frau entspricht....
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Ganz einfach - entweder man(n) ist männlich, von der Ausstrahlung und Erscheinung her, oder eben nicht. Eine Frau mit feinen "Antennen" kann einen richtigen Mann förmlich "wittern" und wird auch wissen, wie sie sich seiner Männlichkeit bemächtigt. ;) Wichtig ist,....man(n) ist authentisch. ^^
  • Gefällt mir 5
PrallesWeib89
Geschrieben
Welche Männlichkeiten ? 😂
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb BerlinerKeks:

Jede Frau wird hinsichtlich der Optik und auch der Emotionen, ihr eigenes Bild vom Mann haben. Je nach rationalen oder emotionalen Aspekt, kann das schon weit auseinander driften. Im realen Leben möchte ich ein Mann für mich mit einer starke Ausstrahlung. Da spielt natürlich Selbstbewusstsein und Körperhaltung viel mit. Dennoch war mein Exfreund mehr Kategorie "Nerd", auch wenn man bei meiner Beschreibung mehr denken könnte, ich sei nur oberflächlich. Aber genau da liegt doch der Unterschied zwischen rational und emotional.

Rational: Wenn sein Körper kräftigt ist, und er mich tragen kann, dann ist es für mich ein Mann

Emotional: Wenn sein Geist mich tragen kann, dann ist er für mich ein Mann.

Um es vereinfacht auszudrücken. Traum: Rational und Emotional sind in der Waage. :D

Verständlich und - wie oft hat man selber Partner die im Grunde nicht dem Idealbild seiner eigenen Vorstellung entsprechen....dies sehe ich besonders in Sachen Internet widersprüchlich. Man hat Vorstellungen, gestaltet oft seinen Filter danach...in der realen Welt sieht vieles anders aus. Damit meine ich...sobald man mit jemanden persönlich zu tun hatte.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Echte Männer kommentieren nicht jedes Bild einer Frau, sondern genießt in ruhe für sich. Schade nur das Frauen dieses Niveau nicht zu schätzen wissen.
  • Gefällt mir 1
Surprise69
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb LoveTattoos77:

hat man in der Wchule doch schon gelernt ... Schniedel - Männlich , Pflaume - Weiblich... oder gibt es da mehr ? und egal was er kann oder auch net....

Setzen. Sechs!

Gibt genug Männer, die keinen Schniedel haben und mehr Mann sind, als biologische Männer :P
Und zur Ergänzung: Echte Männer sind gebildet ;)

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...