Jump to content

unergründlicher Kummer


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hi, mein thema ist etwas komisch, etwas wirr, kein üblicher trennungsschmerz. aber so schlimm das ich deswegen sogar mein altes profil hier löschte. ich bin ein mensch der im ersten schub oft emotional bezogene entscheidungen trifft. aber so aus der bahn geworfen wie der hat mich vorher noch kein typ. ich weiss auch absolut nicht wie ich damit umgehen soll oder was ich machen soll damit es besser wird. und das ist das erste mal so. mein verstand sagte von anfang an, lass es. aber gefühle und der körper haben meistens mehr macht als der verstand. ich hab ihm vertraut, tu ich selten aber er hatte es voll und ganz, umso mehr weh tuts wenn es missbraucht wird. ich will net zu viele details nennen. das war aber nicht das erste mal, die monate wo wir kontakt hatten, war dieser sicher 100 mal beendet, wurde dann von einem von uns aber immer wieder aufgenommen.

es wurde natürlich immer schlimmer anstatt es einem egal wurde, ich saß zuletzt stundenlang heulend in der dusche, anfangs war es nur heulen ohne schmerz, dann wars schmerz ohne heulen, dann wars kurz gleichgültigkeit und einsicht, und dann wars extremer schmerz und bissl heulen. ja dramatisch ausgedrückt aber es war so. ein hin und her einen tag is es einem egal am nächsten wieder nicht.was sicher auch daran liegt das ich sehr viel temperament habe und sowas halt auch nicht verstecke.

das ging dann immer so hin und her, bei jedem mal wurde es fieser, gegenseitiges verbales abstechen möchte ich schon fast sagen. es waren beide schuld, einmal hab ich übertrieben einmal hat er übertrieben. aber er hat dann schlussendlich so hardcore mit mir abgerechnet das ich nicht mal wusste was los war. jedenfalls hält der kummer schon monate an jedes mal wenn ich mich zwingen will fröhlich zu sein und mich ablenke, kommt irgendwann wieder ein moment wo man dran denkt und es einen wieder runter zieht. ich komm mir ein stück weit seelisch missbraucht vor. normalerweise zieh ich meine stärke aus solchen vorfällen, was mir diesmal aber so mega schwer fällt, ich dachte ich kann meinem leben ohne den typ nicht mehr normal nachgehen, und dabei is hier nicht mal die rede von meinem festen jahrelangen partner, den ich sehrwohl liebe, werden sich manche wundern. es ging um ne sehr intensive affäre/freundschaft. 

und das zieht seine kreise, der freund merkt das natürlich schon am gesichtsausdruck, die arbeit leidet und man heult freunde voll die dann auch einfach abhauen, weil sie keinen bock drauf haben. ich will das auch nicht tot diskutieren, aber ich kanns nicht runterschlucken, runterschlucken ist das schlechteste.

ich kann mir zwar schwer vorstellen das irgendwer schon mal so eine situation hatte aber ich frage dennoch mal nach euren erfahrungen und welche tipps ihr mir geben könnt

Geschrieben
Ja genau tiefenpsychologische Therapie, die wird dir helfen deine Gefühle zu ergründen, zu verstehen und einzuordnen
Geschrieben
Es zieht einem den Boden unter den Füssen weg, tut weh und man sucht die Schuld be sich selbst. Hat oft die innere Stimme in sich verleugnet und sich und die eigenen Wahrnehmungen ignoriert. Du bist stark und hast deine Ressourcen. Auf keinen Fall sich selbst bestrafen, alles hat seine Zeit. Und wenn du alleine nicht weiter kannst, suche dir professionelle Hilfe, einen Therapeuten oder eine Selbsthilfegruppe.
KatanaxBerlinx
Geschrieben
Die Formulierung "seelischer Missbrauch" wäre wohl durchaus zutreffend. Da bleibt wohl nichts weiter übrig als den schmerz ertragen, bis er erträglich wird. So leid es mir tut, aber da Musst du im großen und gganzen wohl allein durch. Aber tatsächlich könnte professionelle Hilfe oder semipro (Selbsthilfegrupen) durchaus unterstützend wirken. Versuch's und finde raus, was dir hilft. Im Zweifelsfall: komm vorbei auf nen guten Scotch und AC welchen Teil auch immer :) Chris
Geschrieben
Diese fiesen dunkelschwarzen Gefühle, denen man erstmal einfach absolut unbeholfen und wehrlos ausgeliefert ist? Eine sooo tiefe Traurigkeit, die Dich innerlich aufzufressen scheint und alles, aber wirklich alles positive auslöscht und unspürbar macht? Ich hab mir irgendwann Hilfe geholt, bevor ich womöglich etwas schlimmes getan hätte... Pass auf, dass es keine echte Depression wird, denn allein der Gedanke an diese Zeit macht mir große Angst. Ich weiss nur, dass ich da nie mehr hin will, wo ich mal war... Pass auf Dich auf und alles Gute, Kraft und Hoffnung.
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Für mich klingt das nach einem klassischem Trigger und der gehört in Fachhände... Eine emotionale Speicherung oder ein Trauma - eine Erinnerung aus einem - meist frühkindlichen - Ereignis... Wenn du dir selber einen Gefallen erweisen willst - gehst du zu einem professionellen Profi... Leider haben die oft Wartezeit... Aber vielleicht hilft ja auch die Handlung schon ein Stück... Hier geht es nur um dich und deine Emotionen - er war nur der Auslöser...
Geschrieben
Wenn der seelische Schmerz über Monate anhält, wird es Zeit, sich zumindest Mal dem Hausarzt anzuvertrauen. Scheinbar kommst du ohne Hilfe nicht aus dieser Situation und deine Freunde können da nicht helfen, ausser für dich da zu sein. Wenn es wahre Freunde sind, werden sie die schwere Zeit mit dir durchstehen. Ich wünsche dir alles Gute!
Geschrieben
Wenn ich ehrlich bin, tut mir am meisten der Freund von der TE leid...
Geschrieben
Ohh das kenne ich auch. Miteinander geht's nicht,weil man aneinander vorbei schreibt/ redet und ohne geht's auch nicht da fehlt dann etwas.Bei mir / uns ging das 2 Jahre hin und her.irgendwann wurden aus Beleidigungen von ihm Drohungen und Teils auch Erpressung.Dann hab ich die Reissleine gezogen.Es fiel mir schwer,aber heute bin ich darüber hinweg.Wie sagt man so schön... Zeit heilt alle Wunden. Bei
Geschrieben
Ich bin nicht vom Fach & ich denke das gilt für die meisten anderen Antworten ebenfalls. Grundsätzlich liest es sich für mich als hättest du einfach Probleme mit dem Thema abzuschließen, weil du nicht die Gelegenheit hattest das von vornherein zu tun. Wenn deine Freunde sich von dir abwenden, weil du sie vollheulst, dann waren es keine Freunde. Solche Leute solltest du dir ohnehin nicht zu nah kommen lassen. Also mach dir darum keinen Kopf. Die, die es wert sind werden sich nicht von dir abwenden wegen sowas. Zwar bin ich unter meinen Leuten als wandelnder Kummerkasten bekannt, jedoch kann ich dir leider kein Rezept zur Heilung deines Schmerzes verraten. Ich schließe mich den Vorschreibern an und lege dir professionelle Hilfe ans Herz, zumindest ab einem Punkt an dem du vielleicht mit dem Gedanken spielst dir Schaden zuzufügen. Mir tut deine Situation sehr leid, und ich wünschte ich könnte dir etwas sagen das dir weiterhilft. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und wünsche dir, dass du diese Situation bald hinter dir lassen kannst. LG!
Geschrieben
"Seelischer Missbrauch " führt meist der Narzist aus. Lass dir helfen !!
Geschrieben
Oha hört sich stark nach liebeskummer an...ich glaube für sowas gibt es keine "passenden" tipps. Jeder verarbeitet das auf seine Weise. Aber du solltest dich davon nicht so runter ziehen lassen. Wie sagt man so schön...andere Mütter haben auch Schöne Söhne^^ vielleicht hilft dir dein Partnerschaft dabei es zu verarbeiten und falls er davon nichts weiß hilft es dir vielleicht die Beziehung zu ihm zu vertiefen.
DrGreenthum143
Geschrieben
Ich kann das gut verstehen und muss dir leider sagen, das es dich auch noch über Jahre hinweg begleiten kann. Solltest du das Gefühl haben, dass du garnicht alleine mit damit klar kommst kannst du dich auch an einen Psychologen bzw. Psychotherapeuten wenden. Die Wartezeiten sind zwar lang aber in Deutschland sind die bei akuten Fällen verpflichtet dir mindestens 5 Sitzungen einzuräumen. Keine Ahnung wie das bei dir zuhause läuft aber Liebeskummer ist auch ein Grund sich krank schreiben zu lassen. Tako Sugu oder auch das broken Heart Syndrom bezeichnet das Herzversagen durch großen Kummer. Nimm es also nicht auf die leichte Schulter. Ich hatte das auch schon und ne mittelschwere Deprssion davon bekommen. Aber zurück zum eigentlichen Thema... Ich will hier nicht den Moralapostel spielen aber kannst du wirklich nicht mit jemanden abschließen der "mit dir extrem abgerechnet hat"? Er hat wohl eben nicht nur dein Herz sondern auch deine Seele berührt...was im großen und ganzen schön ist...wenn es nicht so missbraucht wird. Das hat niemand verdient auch wenn wie du sagst: Es sich gegenseitig bedingt hat.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb badAttitude:

jedenfalls hält der kummer schon monate an jedes mal wenn ich mich zwingen will fröhlich zu sein und mich ablenke, kommt irgendwann wieder ein moment wo man dran denkt und es einen wieder runter zieht.

den eindruck hatte ich ja gar nicht bei deinen bisherigen themen mit dem vorgängerprofil. bist du dir sicher , dass du vor lauter kummer nicht irgendwas mit der zeit durcheinander bringst ?

mein tip wäre übrigens auch ein fachmann.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Leider muß man da durch. Ablenken durch Sport oder Arbeit, was einem so den Kopf frei bläst. Sollte es die Lebensqualität zu sehr einschränken oder gar ne Depression verursachen dann einen Profi aufsuchen! Hoffe Du kommst langsam besser klar. 👍🏻
Geschrieben
Es ist leider immer schwer mit einer Trennung und wenn das Herz und der Verstand sehr dran hängen, ist es immer sehr schwer......leider kann dir keiner einen besten oder optimalsten Rat geben....auch wird es schwer sein, ihn zu vergessen....man denkt doch immer an die guten Zeiten und blendet vieles Negatives aus.......viele haben so etwas erlebt.....und es wird zwar besser werden, aber auch immer Tage geben....wo du zurück blickst......wünschte ich könnte sagen.....schau nach vorne....es kann nur besser werden....aber es wird leider dauern....hab auch einiges durch....mit viel Herzblut und schmerz.....aber dennoch gibt es immer einen Lichtblick und auch du wirst wieder glücklich werden.....gib nicht auf und auch wenn es schwer ist.....zu kämpfen für etwas besseres lohnt sich immer
Geschrieben

oje, so jung ... der eigene Partner reicht nicht?!? ... eieiei ... und nun sowas :(

Einen Rat habe ich leider nicht für Dich @badAttitude . Ich (wohl solo!) war selber vor ca. 10 Jahren plötzlich in den verh. Mann verliebt, der nur was Lockeres sein sollte; der nie für mehr oder Festeres gepasst hätte!! - (so vernünftig konnte ich schon noch denken, die ganzen Jahre) ... trotzdem hab ich monatelang gelitten, als er immer weniger kam und nach 6 Jahren dann gar nicht mehr. Leider bekam ich nie eine Erklärung von ihm, was es nicht einfacher machte. :(

Nur die Zeit hat meine Wunden geheilt, obwohl er immer noch ab und an schreibt (und blöd phantasierte, der Laberheini :clapping:), ging es mit jedem weiteren Monat immer besser. Heut scherz ich nur noch, kann den nicht mehr für voll nehmen, war aber wohl auch zuviel Widersprüchliches in der Geschichte.

Bin heute sehr froh, dass es vorbei ist - hat mich viel Nerven gekostet. Werde sowas nie wieder eingehen, auch wenn's zeitweise ne jecke geile Zeit war :coffee_happy:

Geschrieben
Je mehr man Gedanken dazu macht umso schlimmer wird sowas. Der Satz den ich am meisten Hasse aber der einzig wahre ist: Loss lassen und sich die zeit mit anderen Sachen vertreiben. Sonst steigert man sich viel zu sehr rein. Er ist nur ein Mann du nur eine Frau und von beiden gibt es genug auf der Welt.
Geschrieben
Kann ich nur zustimmen. Es gibt 3,5 Milliarden Männer auf der Welt. Ich würde dir raten, totaler Kontaktabbruch und aufs eigene Leben konzentrieren.
stiffmaster1001
Geschrieben
man muss irgendwann vergessen können, sich wieder neu zu ordnen und sein Leben neu aus zu richten....du darfst die nicht runter ziehen lassen...Kopf hoch und das Leben genießen,man lebt nur einmal und wer einen nicht mag der kann einen dann halt auch....😘
Geschrieben
Hatte ich ja... Es ging über anderthalb Jahre und wurde immer schlimmer und es dauert so lange bis ich mich gelöst hatte und oft ging es mir so wie dir,als aber dann zu dem Schmerz noch körperliche Symptome kamen,war es genug für mich! Es gibt Menschen die ziehen sich so in einen Bahn und lassen dich nicht los.Gleicht einem emotionalen Missbrauch und man hat das Gefühl nie wieder ohne diesen Menschen zu können,aber man kann sehr gut ohne. Hört sich etwas nach einem Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung an.. Wenn du magst,kannst mir ja schreiben! :)
Geschrieben
Da gibt's leider kein geheim rezet. Das musst du ganz allein mit dir ausmachen
Geschrieben

Du liebst Deinen Partner sehr, aber leidest wegen einer Affäre.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

×
×
  • Neu erstellen...