Jump to content

Die Anhalterin - an der A5


SebaFFM77

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hallo

sehr schönes erlebnis und gut geschrieben
hoffe es geht noch weiter mit euch



lg ulli


Geschrieben

Richtig geil. Wir fahren auch immer sehr gerne auf Parkplätze und suchen geile Männer mit großen Schwänze.
Bitte schreib weiter, wir sind gespannt und wie es weiter geht.


Geschrieben

starker anfang ... geht es weiter?


Geschrieben

Sehr interessant geschrieben - geile Geschichte!!! Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt..... ;-)


Geschrieben

Du bist schon ein kleiner Schelm. Warum nur so eine kleine kurze geile Fortsetzung ??
Bitte Bitte schreib weiter ich bin süchtig ;_)


Geschrieben

Naja, wenn ich so schnell tippen wie denken könnte, würden hier schon hunderte von Seiten stehen. Außerdem muss ich ja auch ein bißchen was arbeiten, kann ja nicht den ganze Tag Pause machen... :-)

Aber keine Sorge, es geht weiter - demnächst... ;-)


Geschrieben

Ich glaube ich muß auch mal einige Rasthöfe anfahren im Sommer. Bitte schnell weiterschreiben.


Geschrieben

Echt gut geschrieben.
Man sollte doch öfters Rastplätze anfahren.
Wenn dabei solch geile Begegnung rausspringen.

Gruß aus dem Rheinland


Geschrieben

Wow...bis hierhin schon eine sehr geile Geschichte...da freu ich mich jetzt schon auf die Fortsetzung !


Geschrieben

Sehr geile Geschichte und gut geschrieben!

Bitte lass uns nicht mehr zu lange auf die Fortsetzung warten...


Geschrieben

Bitte weiter so, ist eine schoene geile Geschichte macht Lust auf viel mehr.

LG Wolf


  • 4 Monate später...
Geschrieben

Klasse Realstorry ,freuen uns auch auf eine Fortsetzung .


Geschrieben

Saugeile Story. Jetzt sitze ich hier mit meinem Rohr in der Hose...


Geschrieben

So, habe zumindest schonmal den Anfang meiner Fortsetzung... :-)



Als ich am Sonntag gegen Mittag aufwachte, war mein erster Gedanke wie geil es doch mit Sabine den Abend vorher war und in Gedanken an die geilen Erlebnisse wuchs meine obligatorische Morgenlatte gefühlt nochmal an. Ich begann den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück, danach stand Körperpflege auf dem Programm gefolgt von einer ausgiebigen Dusche. Währenddessen drehten sich meine Gedanken natürlich nur um Sabine und um den kommenden Abend…

Ich schrieb Ihr eine Sms mit der Anweisung nur Schuhe und ein möglichst kurzes Kleid anzuziehen, sowie sich frisch zu rasieren. Die Antwort kam direkt, Bine schrieb, dass Sie den Abend gar nicht mehr abwarten kann und ob ich nicht schon früher kommen könnte. Natürlich konnte ich und ich schrieb Ihr, dass ich in einer halben Stunde, also gegen 15:30 bei Ihr sein werde.
Und schon machte ich mich auf den Weg und war sogar früher als geplant, am Sonntag ist die A5 immer so schön frei, da kann man manchmal schon nen Krampf im rechten Fuss bekommen.

Das Geräusch der Türglocke war noch nicht verstummt, schon öffnete Sabine die Tür und stand splitternackt vor mir. Wir fielen uns in die Arme und schon begann wieder eine wilde Knutscherei. Ich ließ von Ihr ab und wir gingen zusammen ins Wohnzimmer.
„Du hast ja noch viel zuviel an“, sagte Sie zu mir und schon machte Sie sich an meinem Hemd zu schaffen. Kurze Zeit später war auch ich nackt und Sie nahm mit einer Hand meinen steifen Schwanz und mit der anderen meinen Sack und massierte beide sanft. Ihr Mund löste sich von meinem, nur um sich kurz darauf an einer Brustwarze zu schaffen zu machen. Ich drückte Sie sanft von mir, küsste Sie auf den Mund und fragte: „Sag mal, Du Unersättliche. Ich möchte gerne ein Bild von Dir machen, das kann ich dann als Anrufbild auf meinem Handy verwenden. Wie wärs, wenn wir dafür mal ein geiles Motiv nehmen?“ „Oh, das hört sich ja interessant an, woran hast Du da gedacht?“ erwiderte Sie. „Ich möchte, dass Du mich bläst und dann werde ich auf Deinem Gesicht kommen und das soll das Motiv werden. Dann habe ich immer einen geilen Gedanken, sobald Du mich anrufst!“ „Gut“ antwortete Sie „die Idee finde ich wirklich klasse und später möchte ich dann aber auch ein Wunschbild von Dir.“ Ich fragte „ Ja klar und wie stellst Du Dir das vor?“ „Das wird noch nicht verraten!“ antwortete Sie mit einem verschmitzten Grinsen und einem geilen Blick.

Bevor ich nachhaken konnte, ging Sie in die Hocke und umspielte mit Ihrer Zunge meinen steifen Schwanz. Ich nahm mein Handy vom Wohnzimmertisch und bat Sie, in die Kamera zu gucken. Was ein geiles Bild, eine total heiße und sexy Frau hat meine Schwanzspitze auf der Zunge und lächelt dabei in die Kamera. Meine Gedanken spielten verrückt und ich wollte diesen geilen, süßen Mund jetzt um meinen Schwanz haben, also schob ich meine Hüfte leicht vor und Bine hielt still, sodass ich langsam immer tiefer in Ihren Mund eindrang. Dann nahm ich Ihren Kopf in beide Hände und fickte Sie langsam aber gleichmäßig in Ihr Maul. Sabine konnte sich anscheinend auch nicht mehr zurückhalten und streichelte sich mit Ihrer rechten Hand selbst. Da ich schon seit dem Aufwachen ziemlich geil war, dauerte es auch nicht lange und ich merkte wie ich dem Höhepunkt entgegensteuerte. Bine schien das auch zu merken und verstärkte Ihre Blasbemühungen noch. Mein hechelndes Stöhnen wurde schneller und lauter und beinahe vergass ich meinen eigenen Plan und hätte in Ihrem Mund abgespritzt. Doch gerade noch rechtzeitig zog ich Ihn heraus, Sabine streckte Ihre Zunge raus und schon ergoss ich mich auf Ihrem Gesicht und in Ihrem Mund. Sie legten meinen Schwanz auf Ihre Zunge und schaute mit vollgespritzten Gesicht zu mir hoch. Schnell machte ich einige Fotos mit dem Handy und fertig waren meine Erinnerungsbilder.

Sabine hockte immer noch vor mir, fing jetzt wieder an sich selbst zu befriedigen und forderte mich auf, Ihr Gesicht zu säubern. Da konnte ich natürlich nicht widerstehen, beugte mich zu Ihr herunter und begann, mein Sperma von Ihrem süßen Gesicht zu lecken. Ich sammelte es in meinem Mund und als es auf Ihrem Gesicht nichts mehr abzulecken gab, öffnete ich meinen Mund über Ihrem und ließ das Gemisch aus Sperma und Speichel in Ihr weit geöffnetes Mäulchen laufen. Dabei nahm Ihr Stöhnen zu und kurze Zeit später kam auch Sie, mit einem lauten Schrei. Dabei viel Sie vor Erschöpfung auf den Teppich und blieb dort liegen. Sie hatte ein seeliges Lächeln auf den Lippen, die Augen geschlossen und zuckte immer mal wieder ein bißchen nach. Der Anblick war einfach unbeschreiblich, ich glaube ich habe selten einen offensichtlich so zufriedenen (und befriedigten) Menschen gesehen.

Nachdem Sie sich ein bißchen erholt hatte, hob ich Sie auf, legte Sie aufs Sofa und wir kuschelten uns aneinander. Dabei küssten und streichelten wir uns ganz zärtlich und ich glaube dass war der erste Moment zwischen uns, wo wir Beide nicht an Sex gedacht sondern einfach dieses glückliche Gefühl genossen haben…


Geschrieben

Nun haben wir den Salat, ....meine Schnecke läuft aus und nun muss ich wieder warten


Geschrieben

nicht nur deine Schnecke läuft aus, sondern auch mein bestes Stück ist steinhart und wartet verzweifelt auf die Fortsetzung !!! :-)


Geschrieben

Wenn ich das nächste Mal wieder nach Frankfurt fahre, werde ich zwischen Darmstadt und Frankfurt auf der A5 mal genau auf passen


Geschrieben

Ich fahre da 4 Mal im Jahr entlang und wir halten auch immer Ausschau, doch leider nichts erlebt bis jetzt...schnief


  • 1 Jahr später...
×
×
  • Neu erstellen...