Jump to content

Ein überraschender Abend


Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Eines Abends in der Woche wo wir keine Kinder hatten, hatten wir eine Idee.

Wir wussten das Thomas spät Schicht hat.

Wir fuhren unangekündigt zu Franziska .

Thomas wollte Cuckold sein, das bekam er.

Franziska wollte eine Fickschlampe sein, das bekam sie.

Also klingelten wir an der Tür.

Sie war erschrocken und gleichzeitig glücklich uns zu sehen.

Wir gingen rein, Micha befahl ihr mit einem flüchtigen leidenschaftlichen Kuss , Thomas anzuschreiben das wir da sind und dich jetzt ficken werden.

Er hatte gott sei dank einen ruhigen Job , so das er immer auf dem neusten stand war.

Nachdem sie ihm geschrieben hat, nahm Micha ihr das Handy weg und gab es mir, um Bilder und kleine Videos zu machen.

Zieh dich für mich schick an, sagte er in einem harten Ton.

In der Zwischenzeit schrieb Thomas schon ganz aufgeregt, das hatten wir doch garnicht vereinbart.

Daraufhin schrieb ich zu Thomas: Hallo Thomas, Doreen hier.

Wir kennen uns schon ein halbes Jahr und ihr vertraut uns.Also ist es egal ob wir eine Vereinbarung haben oder nicht.Wir werden sie jetzt ficken und dir Bilder und Videos schicken.Wenn du das Stopwort nennst, packen wir unsere Sachen und fahren wieder nach Hause.

Entscheide du!

Es dauerte kein 2sec und es kam eine Nachricht zurück in der stand , es gibt kein Stopwort.

Ich schrieb zurück, braver Cuckold!

Ich legte das Handy beiseite und sagte zu Micha es kann losgehen.

Da kam auch schon Franziska,  sie hatte weiße Spitzen Unterwäsche an, extra für Micha gekauft(das hatte sie mal erwähnt)

Und High Heels, mehr nicht .

Ich machte ein Bild und schickte es gleich zu Thomas.

Micha setze sich auf ein Stuhl und befahl ihr sich zu ihm zu beugen und seinen Schwanz zu blasen, ich machte wieder ein Bild und schickte es zu Thomas  .

Dann trat ich hinter Franziska schob ihr Slip beiseite und wie erwartet war sie schon nass.

Ich schob zwei Finger in ihre Fickvotze.

Nachdem Michas Schwanz hart war schob er Franziska etwas beiseite, ging mit ihr zum Esstisch.

Sie sollte sich drauflegen, aber so das sie vorne am Rand mit ihrer votze lag, das man bequem in sie eindringen konnte.

Ich verband ihre Augen , wanderte nach unten zwischen ihre Beine und leckte sie, das der Votzenschleim nur so lief.

Micha nahm das Handy machte ein Foto und schickte es Thomas.

Wir hatten noch eine Überraschung für Franziska,sie erwähnte mal das sie gerne von mehreren Männern benutzt werden will, diesen Wunsch erfüllten wir ihr gerne.

Bei Poppen starteten wir einen Aufruf und sortierten fleißig aus, da nur bestimmte Männer durften.

Es waren insgesamt 4 Männer die kamen.

Franziska wusste nichts, Micha bat die Männer leise rein.

Ich leckte weiterhin Franziska  und fingerte sie.

Die Typen stellten sich hinter Franziska , ihre Schwänze in der Hand und Micha schoss ein Foto und schickte es zu Thomas.

Da rief Thomas an, Micha drückte ihn mehrfach weg, bis eine Nachricht kam.

Geh bitte ans Telefon.

Er rief wieder an und Micha ging ran, Thomas war aufgelöst und doch sehr erregt in seiner Stimme.

Micha beruhigte ihn, mit dem wissen das es Franziskas Wunsch war und es sollte eine Überraschung sein.

Sag das Stopwort und wir hören sofort auf.

Er wurde ruhiger, sagte nur noch passt auf sie auf und legte auf.

Die Show konnte weiter gehen.

Die Männer haben sich bei unserem Anblick schon aufgegeilt so das es los gehen konnte.

Der erste kam rum, drang in ihre Schlampenvotze, der zweite nahm ihr Fickmaul und die anderen beiden massierten jeder eine Titte.

Micha machte Fotos.

Ich ging zu Franziska und flüsterte ins Ohr, das ist deine Überraschung, willst du sehen oder Stopwort sagen.

Sie wollte sehen.

Als ich die Augenbinde ihr abnahm, schaute sie hoch, einmal im Kreis und lächelte und wieder machte Micha ein Foto das er gleich zu Thomas schickte .

Nun ging die Origie richtig los.

Jeder fickte sie hart und bevor sie kam zogen sie den Schwanz raus und der nächste war dran, immer im Kreis .

Ich war so geil das ich mich aufs Gesicht setzte und Franziska mich lecken musste, während ich von hinten gefickt wurde, so musste Franziska im Wechsel mal mich lecken und mal den Schwanz kurz blasen der mich gerade gefickt hat.

Nach der vierten Runde waren die Männer sich einig, sie wollten der Schlampe auf die Titten und ins Gesicht spritzen.

Micha hatte zwischendurch ein Video gemacht und das zu Thomas  geschickt.

Micha befahl Franziska vom Tisch zu kommen und sich vor den Männern zu knien , nun wichsten sie um die Wette und der eine Spritze ihr ins Gesicht, einer auf die eine Titte und der andere auf die andere und der dritte wollte auf die Zunge spritzen, dies war ein Befehl und somit öffnete Franziska  ihr Mund und streckte ihre Zunge raus.

Nachdem sie schön eingesaut war, machte Micha ein Foto , schickte es Thomas  mit dem Text , deine Frau hat ganze Arbeit geleistet sie ist eine geile Schlampe!

Daraufhin kam nur ein , ja ich weiß.

Die Typen haben sich angezogen, lächelten unsere Schlampe an und gingen.

Nun waren wir an der Reihe .

Micha reibte das Sperma so richtig schön ein und sagte dann, leg dich mit dem Oberkörpers auf den Tisch und spreize die Beine.

Das tat sie, diesmal machte ich ein Foto und schickte es Thomas, als die Tür aufging.

Thomas  stand in der Tür , er hat sich krank gemeldet, denn die Eifersucht und gleichzeitig die Geilheit brachte ihn um den Verstand.

Ok, Micha befahl , setzt dich auf den Stuhl und schau zu.

Ich legte mich auf den Tisch mit meiner Muschi direkt in Franziskas  Gesicht , so das sie mich lecken konnte während Micha sie in ihre Schlampenvotze hart fickte wo schon andere 4 Schwänze darin waren.

Der Gedanke und das er mit jedem Stoß zu ihr sagte , was sie doch für ein geiles Miststück ist und was für eine Schlampe das sie jeden in ihre Votze lässt und als Micha schrie du bist meine kleine dreckige schlampenvotze, ergoss er sich in ihr und ich kam gleichzeitig zum orgasmus.

Als wir fertig waren, befahl Micha , Thomas er solle zu Franziska  gehen und ihre votze sauber lecken und so lange bis sie zum Orgasmus kommt, das hat die Schlampe sich verdient.

Nachdem auch Franziska  kam, sagten wir zu ihr, geh duschen.

Das machte sie auch, zu Thomas sagte ich zieh deine Hose runter ich will deinen erbärmlichen Schwanz sehen.

Wir haben einen neuen Peniskäfig gekauft, mit richtigem Schloss.

Das legte ich ihm gleich an und steckte den Schlüssel ein.

Dann sagte ich ihm nur, damit du nicht auf dumme Ideen kommst, das ist deine Strafe fürs zu früh nach Hause kommen.

Wir zogen uns an, Franziska kam gerade aus dem Bad.

Wir verabschiedeten uns , mit dem Satz bis morgen und gingen.

Geschrieben
Klingt sehr interessant dich würde ich gerne kennenlernen
Geschrieben
Geile Geschichte wäre gern Einer der 4 ausgesuchten Männer.
Geschrieben
Tolle Geschichte. Danke fürs kk. Grüße nach Magdeburg
  • 3 Jahre später...
×
×
  • Neu erstellen...