Jump to content

im Wald

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Der Gedanke ich bin im Wald an Bäumen gefesselt.
Arme und Beine gespreizt stehe ich da geknebelt, gefesselt und Augen verbunden, wehrlos.
Ich höre das Blätter rauschen im Wind und die Vögel die entweder vögeln oder lachen bei dem Anblick.
Auf einmal vernehme ich Schritte die näher zu kommen scheinen, ich weiß nicht wer das ist denn ER hört sich anders an.
Die Schritte werden immer lauter, dann eine warme Hand die über meinen Hintern fährt und mir dann einen Klaps gibt.
Der Mann geht um mich herum und greift meine Brüste ab. Er nimmt auf einmal meine linke Brust und fängt an ein Seil darum zu binden ebenfalls die rechte Brust.
Nun steh ich da im Wald, gefesselt, wehrlos und weiß nicht wer mich da grade begutachtet.
Der Fremde spielt mit meinen Nippeln, zieht sie etwas und zwirbelt sie.
Ich konzentriere mich nur darauf, dann ein heftiger Schlag auf meinen Hintern bei dem ich hoch schrecke.
Es kann nicht der Fremde sein der immer noch mit meinen Brüsten zugange ist.
Etwa noch ein anderer Mann?
Der zweite Mann greift mein Hintern ab und massiert ihn heftig was mich ziemlich geil macht und mich nass werden lässt.
Das bleibt den beiden nicht aus und jemand greift mir zwischen die Beine.
„Die kleine Schlampe ist wohl geil und das ohne das ihr das jemand erlaubt hat, oder hat dir das jemand erlaubt?“
Ich schüttle heftig mit dem Kopf, eigentlich schon zu heftig aber ich will nicht das meine Antwort, wenn auch wortlos, übersehen wird.
Er fingert mich, der zweite Fremde stellt sich neben mich und spielt mit meinen abgebundenen Brüsten.
Vor lauter Geilheit bemerke ich nicht das nicht all zu weit weg jemand steht der sich das Schauspiel ansieht. Dann aber merke ich Einen sanften Kuss im Nacken. Aber diesen Mund, diesen Bart die Art wie er mich küsst kenne ich, ER ist es. ER küsst meinen Nacken was mich noch mehr anheizt während die beiden Fremden meine Muschi und Brüste abgreifen.
Er zieht mich an den Haaren nach hinten, ich stöhne soweit wie es mir möglich ist mit dem Knebel.
Ich versinke ganz in meiner Geilheit und nehme die Schläge mit dem Paddel von IHM willig entgegen. Meine Brüste sind gefühlt schon blau ( vermutlich grade angenehm rot) und werden gezogen was mich mit den Schlägen aber total geil macht.
Meine Muschi ist am auslaufen und auf einmal muss ich mal, das ist mir sehr peinlich entgeht IHM aber dummer weise nicht.
Er flüstert mir von hinten ins Ohr „ Lass es laufen ich will es sehen!“ Ein paar Momente lang versuche ich es noch zurück zu halten. Als IHM das aufgefallen ist stellt ER sich vor mich da wo eben der andere stand der mich gefingert hat, küsst meinen Hals und flüstert mir auffordernd ins Ohr: „ Jetzt mach schon!“
Dann kann ich nicht mehr und pinkel einfach in den Wald, der Rest läuft die Beine runter, der Gedanke das mir grade drei Männer darunter zwei fremde beim pinkeln zugesehen haben beschämt und erregt mich zu gleich.
Einer zwei anderen Männer tritt zu mir und sagt mit lauter Stimme was mir einfallen würde ihr Eigentum zu beschmutzen und irgendwie müsse es ja nun wieder sauber werden.
Ich spühre nur noch kaltes Wasser an den Beinen, ich erschrecke der Maßen das ich schreie.
„Sei leise, wer schmutzig ist muss wieder sauber gemacht werden“ tönt es rechts von mir vom anderen Fremden.
Der Wasser Strahl wandert immer weiter hoch, die Oberschenkel entlang Richtung Innenseite und Muschi.
„Scheiße ist das kalt denk ich mir und freue mich grade das ich einen Knebel im Mund habe.
Das Wasser wird von mir abgewendet und ich beruhige mich wieder.
Trotz des kalten Wassers was langsam in der nachmittags Sonne trocknet macht mich die Situation immer geiler.
Ich höre wie ER auf mich zu kommt und sagt das ich eine Strafe verdient hätte.
Wenn ich betteln könnte würde ich es tun doch gespannt was auf mich zu kommt bleibe ich still, viel mehr wie hmmpf bekomme ich ja eh nicht raus.
ER fingert mich, dehnt meine Muschi etwas und dann spühre ich eine kalte etwas größere Kugel in mir verschwinden. Auch mein Arsch bleibt nicht verschont und schon merke ich eine kleinere Kugel in meinem Arsch.
An meinem Kitzler drückt etwas was ich nicht zuordnen kann.
Die Art Gürtel die nun an meinen Hüften hängt und die Kugeln in mich drückt macht mich einfach nur geil.
ER geht weg und wenige Momente danach fängt es an meinem Kitzler an zu vibrieren.
Ich stöhne etwas und schon hört die Vibration auf.
Nun kommen die beiden fremden Männer auf mich zu und machen mich los.
Ich sacke etwas zusammen, ich habe das Zeitgefühl verloren aber es muss früher Abend sein es ist kälter geworden.
ER fängt mich auf und stützt mich bis ich wieder genug Kraft habe alleine zu stehen.
Die Augenbinde, der Knebel bleiben an, mir wird ein Halsband angezogen.
An dem Halsband wird eine Leine befestigt und ich werde durch den Wald geführt.
So garnichts sehen zu können und dann durch den Wald gehen ist echt uncool, aber ich weiß das ER da ist und ich weiß das ER mich nicht irgendwo gegen rennen lässt.


  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Geile Geschichte!! Wie geht sie weiter?


Geschrieben

an der Fortsetzung bastel ich grad
Freut mich das sie bis dahin gefällt.


dwtsissy4u
Geschrieben

Tolle Geschichte.
Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!


Geschrieben

Geile Geschichte!! bin gespand wo dich deine Fantasi hinfürt


Geschrieben

He..das ist eine sehr geile Geschichte...wurde direkt feucht...und ich konnte es mir sehr gut vorstellen...danke für das feucht werden.. ;-)


TOKOLU
Geschrieben

Geile Geschichte!
Bei sowas währe ich gerne mal dabei


Geschrieben

Geile Geschichte.
Meiner ist ziemlich hart geworden beim Lesen!
Bin gespannt auf die Fortsetzung...


tazko
Geschrieben

Nette Geschichte


×
×
  • Neu erstellen...