Jump to content

Kopfkino auf die geile Art und Weise

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Hallo zusammen,

ich wollte euch mal eine geile Fantasie, die immer wieder in meinem Kopf herumschwirrt seit ich ca. 17 Jahre bin, hier erzählen.

Ich besitze die Gabe, die Zeit einmal am Tag für eine ungewisse Zeit die Zeit anzuhalten. Und jede Person die ich berühre, macht nur das was ich sage.

1. Akt (Eine gute Freundin)

Wir waren beide gerade 18 und hatten uns zu einem DVD Abend bei ihr verabredet. Wir hatten sturmfrei. Ich holte sie ab um erst mal mit ihr einen Film aus der Videothek aus zu leihen. Es war ein spannender Thriller. Nachdem wir uns aufs Sofa gelümmelt haben, schmissen wir den Film rein. Nach einer Weile wurde ich aus unerklärlichen Gründen immer geiler. Vielleicht lag es daran, dass sie eine sehr enganliegende Bluse aus Satin an hatte, wo man die schönen Brüste deutlich erahnen konnte. Sie war zwar etwas molliger, hatte aber ein hübsches Gesicht und einen bis heute noch geilen Arsch.
Ab jetzt war mir klar, ich muss die Zeit anhalten und mich an ihr vergehen. Gesagt, getan. Ich berührte sie und sagte ihr sie solle sich zu mir setzten. Ich streichelte über ihre Oberschenkel und über ihre Brüste. Dann küsste ich sie. Ich sagte ihr, sie solle sich umdrehen und auf das Sofa knien. Jetzt holte ich meinen steifen Schwanz raus und rieb gefühlvoll an ihrem geilen Arsch hoch und runter. Dann sagte ich ihr, sie solle in ihr Zimmer gehen und sich das heißeste Outfit anziehen, welche sie habe. Nach 10 Minuten kam sie wieder runter und präsentierte sich in einem von mir nie erwarteten Dress. Sie hatte einen roten, bis zu den Knien gehenden Lederrock an. Schwarze Lederstiefel und eine leicht durchsichtige Bluse an, wo ihr roter BH durch schien. Sie kam zu mir rüber und berührte sie erstmal überall. Ich befahl ihr dann, sich vor mir hin zu knien und meinen Schwanz zu wichsen und ihn schön geil blasen. Es war einfach nur geil, wie sie es machte. Sie leckte mir auch brav die Eier dabei. Als ich es schon fast nicht mehr halten konnte, sagte ich ihr sie solle sich wieder aufs Sofa knien. Jetzt schob ich ihren Rock hoch und musste mit Freude feststellen, dass sie gar nichts darunter hatte. Ich hatte freien Blick auf ihre schon nasse, behaarte Fotze sowie ihrer Rosette. Ich legte ohne lange zu überlegen los und lecke ihr immer im Wechsel die Pussy und ihr Arschloch. Zwischendurch rieb ich meinen Kolben an ihr. Nach einiger Zeit merkte ich, wie ihr der Orgasmus abging. Nachdem ich dann kurz inne gehalten habe, wollte ich nun in ihr eindringen. Ich setzte zuerst an ihrer Lustspalte an. Langsam glitt ich in ihr behaartes Loch und fickte sie schön gefühlvoll, dann mal etwas fester um anschließend wieder langsam von hinten. Nun wollte ich ihren Arsch entjungfern, aber die klappte nicht so ohne weiteres. Ich bin dann ins Bad gesprintet und suchte etwas passendes. Ich fand eine Gleitcreme und fing erstmal an mit einem Finger in ihrem Arschloch zu dringen. Dann zwei und zuletzt den dritten. Sie stöhnte mehrmals erregt auf. Nachdem ich ihre Rosette ordentlich gefingert hatte, setzte ich erneut an und ich drang schön langsam in ihr ein. Es war ein wahnsinns Gefühl in ihrem Arsch zu sein. Nach 15 Minuten geilem Analverkehr, wollte ich auf ihre Titten spritzen. Sie waren immer noch in ihrer Bluse eingepackt. Ich öffnete hastig die Knöpfe und sah ihren roten BH. Auch dieser war schnell entfernt. Doch bevor ich abspritzen wollte, musste ich einfach ihre harten Nippel liebkosen. Es waren wirklich mega große und geile Brüste. Leicht hängend aber immer noch perfekt. Jetzt konnte ich es aber kaum noch aushalten und ich sagte ihr, ich wolle ihr Titten ficken. Ich schob meinen bis zum Anschlag erregten Schwanz zwischen ihre Titten und wichste auf und ab bis ich die ganze Ladung auf ihre Brüste schoss. Ein Spritzer flog auch auf ihr Gesicht. Ich sagte ihr, sie solle sich damit einreiben.
Anschließend schickte ich sie zum duschen. Doch während sie in der Dusche war, kam mir schon eine neue Idee. Ich wollte schon immer mal Natursekt probieren. Ich ging nach oben ins Badezimmer. Sie war gerade raus aus der Dusche, da sagte ich ihr sie solle mich anpinkeln. Ich zog mich wieder aus und kniete mich in die Dusche. Sie stellte sich über mich und ließ ihren Urin freien Lauf. Es war ein absolut geiles Erlebnis. Sie pisste mich von oben bis unten voll. Nachdem bei ihr nichts mehr kam, leckte ich ihr die Möse noch fein sauber. Anschließend zogen wir uns wieder an. Sie ihre ersten Klamotten natürlich wieder. Alles wurde wieder so hergerichtet wie es vor knapp 2 Stunden war.
Als ich dann 3 mal in die Hände, wachte sie aus ihrer Trance auf. Sie stand sofort auf und schrie leise. Ich schätze ihr Arsch tat ihr wohl noch weh.


derscholzi
Geschrieben

Viel zu plump geschrieben. Keine Kreativität, kein Spannungsbogen, mangelnde Rechtschreibung und fehlende Absätze.

Schade, die Grundidee war nicht schlecht.

Deshalb 1 *.


×
×
  • Neu erstellen...