Jump to content
Patrizia82

Urlaubsgrüße aus dem Pornokino

Empfohlener Beitrag

Patrizia82

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Copyright © 2014 (geistiges Eigentum) von Patrizia82
Alle Rechte, einschließlich das der vollständigen oder teilweisen Wiedergabe in jeglicher Form, sind der Vefasserin vorbehalten.

Die nachfolgende Geschichte spiegelt ein reales Erlebnis und ist genauso passiert.
…………………………………………………………………………………………………………………

Es war August 2013, ein typischer Dienstag Morgen. Nur eins war anders als sonst, ich hatte Urlaub. Leider hatte ich in diesem Jahr nicht das nötige Kleingeld für einen Strandurlaub, von der passenden Begleitung ganz zu schweigen.

Ich verabredete mich mit einer Freundin für den Abend. Doch was sollte ich bis dahin tun, wie bekommt man nur die Zeit herum? Meinen Haushalt hatte ich gestern bereits erledigt. Chillen war angesagt. Ein bisschen Lesen, ein bisschen Fernsehen……. Doch mein Buch hielt nicht lange, schon hatte ich es durchgelesen. Und mit Schrecken zappte ich durchs Tv-Programm. Ein Sender mieser als der andere.

Ich versüßte mir den Tag und schrieb im poppen.de Forum. Hörte mir Music im Internet an. Bis ich auf eine Pornoseite kam. Die Lust in mir stieg schnell als ich mir verschiedene Clips ansah. Simulatan schrieb ich im Forum weiter. Ich beschloss den Laptop zu schließen und mich selbst zu verwöhnen

Kaum hatte ich begonnen mich selbst zu berühren, kam mir eine Idee. “Du hast Urlaub – nutz doch die Gelegenheit“, sprach das kleine Teufelchen auf meiner Schulter. Also schmiss ich den Laptop wieder an und schrieb mit zwei Jungs aus meiner Stadt, die online waren. Leider waren beide auf der Arbeit, ein Treffen wäre erst Abends möglich gewesen. Einer von beiden erzählte mir dann von einem Erotikcenter, etwas außerhalb der Stadt. Dieses kannte ich bereits, allerdings nur von Einkäufen, nicht die “Kino-Abteilung“.

Nervös überlegte ich hin und her. Ich war noch nie in einem Pornokino in meiner direkten Umgebung. Es kann ja immer mal vorkommen das ein Bekannter dort drin ist. Aber irgendwie kickte mich das Risiko auch. Ich entschloss mich zu einem Besuch.

Erst war Körperpflege angesagt. Duschen, rasieren, noch mal Zähne putzen . Und wenn schon-denn schon dachte ich mir, wenn ich das schon mache, dann richtig. Ich schminkte mich sexy und packte ein paar heiße Sachen in eine Stofftasche.

Im Jogginganzug schlich ich mich aus dem Haus, vorbei an den grauhaarigen Nachbarn und stieg in mein Auto. Nun fuhr ich zum Erotikcenter. Es liegt etwas außerhalb der Stadt. In einer Seitenstraße kann man recht unbemerkt parken (knapp 150 m weiter liegt übrigens ein Puff). Ich zog mich am Auto noch um. Ein rosa Netzshirt, dazu ebenso rosa Netzstrümpfe. Ein paar schwarze Pumps, ein Jeans-Mini, dazu BH und String, ebenfalls in schwarz.

Nervös rauchte ich mir noch eine Zigarette in der Seitenstraße. Ich war zwar vorher schon in Pornokinos, aber der letzte Besuch lag schon lange zurück, zudem auch nie heimatnah, deshalb war ich schon etwas aufgeregt.

Dann hörte ich plötzlich eine Stimme von hinten “hey, na du“? Ich drehte mich um, da kamen zwei junge Männer mit Sporttaschen auf mich zu. Einer von beiden war recht forsch, extrovertiert und fragte mich neugierig ob ich da ins Kino möchte, sein Name war Fin. Der andere war recht still und etwas peinlich berührt, an seinen Namen kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

Wir unterhielten uns kurz, spielten mit Worten ein kleines Katz- und Maus Spiel wenn man so möchte. Die beiden wollten ins Fitnessstudio gegenüber. Auf meine neugierigen Fragen erzählte mir Fin das sie gerade ihr Abitur gemacht hätten und kein Geld für Pornokinos hätten, sonst würde er mich ja begleiten.

Nach einem kurzen Wortgefechte Frage er mich ganz direkt ob er mich hier in der Seitenstraße ficken dürfte, wenn ich ein Pornokino nötig habe wäre es ja auch egal wo ich mich bumsen lasse . Ich fand das schon sehr unverschämt aber auch äußerst erregend. Und die beiden sahen auch wirklich süß aus, durchaus eine Sünde wert.

Jetzt beißt die Realität die Fantasie, in gleich zwei Punkten. Keiner von uns hatte Kondome einstecken. Ich sagte Fin, wenn er mich will muss er welche nebenan besorgen. Sein Kumpel hingegen haderte mit der Situation, er wollte nicht und betonte das er eine Freundin hat die er nicht betrügen möchte (was ich sehr gut fand). Aber zuschauen wollte er. Fin ging los um ein paar Gummis zu holen.

Das dauerte keine zwei Minuten. Als er zurück machte ich die Beifahrertür auf und setzte mich, Fin blieb voller Vorfreude vor mir stehen, versteckt hinter der Tür. Ich fuhr mit meinen Händen unter sein T-Shirt und streichelte seinen Oberkörper und sagte noch neckisch das man sein Fitnesstraining spürt. Schnell zeichnete sich eine Beule in seiner Hose ab. Ich öffnete seinen Reißverschluss und zog ihm die Hose etwas runter, samt Unterhose. Was sich mir da bot war von stattlicher Größe und schön hart .

Ich massierte seinen steifen Schwanz und seine schönen Eier. Dann spuckte ich auf sein hartes Glied und begann ihn etwas zu wichsen. Fin ging bereits jetzt voll ab. Der andere machte dabei nur Sprüche wie “krass das passiert echt“. Er fragte mich dann ob er das filmen dürfe, was ich ihm aber untersagt habe. Dann stülpte ich Fin den Gummi über.

Meine Zunge umkreiste seine Eichel und leckte über seinen Schaft. Dann umschlossen meine weichen Lippen seinen prallen Schwellkörper und saugten ihn tief in meinen Mund. Immer wieder hob und senkte sich mein Kopf, den ich dabei immer wieder mal auf die andere Seite lehnte. Meine linke Hand verwöhnte weiter seine Hoden, mit sanften Druck. Mit rechts spielte ich an mir selbst herum. Auch der andere konnte jetzt nicht mehr ganz brav bleiben. Er holte seinen Schwanz heraus und begann sich einen runterzuholen .

Der Anblick war faszinierend. Es dauerte nicht lange und Fin sagte “ich halts nicht mehr lange aus, komm ich fick dich“. Ich stützte mich auf dem Beifahrersitz mit meinen Händen und reckte ihm mein Heck entgegen. Er schob meinen Rock etwas hoch, meinen String habe ich vorher selbst schon beiseite geschoben. Ich leistete noch mal kurz mit meinen Fingern Vorarbeit, dann setzte Fin seinen jungen Prachtschwanz an meiner feuchten Pussy an.

Er stieß beherzt und etwas ungestühm zu, wir stöhnten beide auf . Sein Kumpel flüsterte noch “nicht so laut wenn euch einer hört“. Immer wieder versenkte sich sein stolzer Kolben in mein schimmerndes Schmuckkästchen. “Technik und Rhythmusgefühl“ waren ehrlich gesagt noch Lernbegriffe für ihn. Aber was mich mehr erregte war die Situation an und für sich.

Als sich meine Lust nach ein paar Minuten zu steigern begann fing sein Schwanz an in mir zu zucken. Sein junger Prügel lieferte eine beachtliche Menge Sahne ab. Mit leisen, hechelnden Stöhnen schoss er die letzten Tropfen aus seinem Geschenkesäckchen . Sein Kumpel kicherte dabei etwas infantil nebenher.

Fin zog seine Fleischpeitsche aus meiner aufgegeilten Pussy und schnaufte zufrieden durch. Ich gab ihm ein Taschentuch um sich sauber zu machen. Ich weiß bis heute nicht wann sein Kumpel mit wichsen fertig war und wo der hingespritzt hat. Aber auch er hat ein Taschentuch bekommen, weil er noch Saft auf der Hand hatte.

Wir unterhielten uns dann noch kurz weiter, ich rauchte noch mal eine Zigarette. Fin wollte mich dann unbedingt wiedersehen und wir tauschten unsere Nummern. Gesehen haben wir uns dann aber nicht mehr, weil er nach Köln zum studieren ging.
----------------------------------------------------------------

Wenn ihr wissen möchtet wie es im Erotikcenter weiterging, schreibe ich gerne eine Forsetzung.


  • Gefällt mir 1
noch_ein_mann
Geschrieben

Tu dir keinen Zwang an und schreib doch einfach weiter


statttrottel
Geschrieben

ja die Frauen, wo unsereiner erschöpft nachhause fährt, da fickt ihr weiter...
bitte beschreibe es...


Avalon68
Geschrieben

Oh ja bitte schreib weiter. Das ist echt Hammer geil das würde ich mit dir auch gerne erleben.


Zupfgeigenhans
Geschrieben

Ja, sehr gerne würde ich erfahren was im Pornokino noch so passiert ist.


Tigerwoods002
Geschrieben

Schreib bitte weiter. Tolle Geschichte.


Quadrolina
Geschrieben

hat schonmal super angefangen!
bitte weiter schreiben !!!!!!!!


fraenzchen
Geschrieben

Ich schließe mich den Bitten meiner Vorschreibet an. Bitte, bitte weiter schreiben.

Das Gelesene ist schon spannend und geil. Und von daher kann ich mir gut vorstellen, dass es genauso , oder noch geiler, weiter gehen wird.


Ole44
Geschrieben

eine klasse Geschichte, würde mich über eine Fortsetzung freuen


netterjunge4
Geschrieben

Ja Mäuschen schreib bitte weiter, geile Story


sexyhans1
Geschrieben

Wo bleibt die Fortsetzung


NettUndGeil28
Geschrieben

Patrizia, bitte nicht zieren. Hau in die Tasten!


freshmilk
Geschrieben

Natürlich....mehr von deinem Talent


hottvgeil
Geschrieben

Süße wann kommt endlich die Fortsetzung?


Geschrieben

Oh ja schreibe unbedingt weiter,geil zu lesen lg


×
×
  • Neu erstellen...