Jump to content
lippdevil

Heilige Schwestern

Empfohlener Beitrag

lippdevil

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

ich fuhr nachts mit meinem auto durch die pampa,abfahrt verpasst keine ahnung wo ich war , es regnete ....plötzlich fing mein auto an zu bocken ..aus ..na toll nichts als wald um mich rum und,,na klar kein netz für mein handy.. also stieg ich aus machte mich auf den weg ins nirgendwo, nach einer stunde ich war schon klitschnass sah ich im wald ein licht ...voller freude und hoffnung nix wie hin....auf einmal stand ich vor einem riesigen alten fast schloss artigem haus ..keine klingel nur ein riesiger alter türklopfer...ich klopfte 3 mal.nix ..noch mal..wieder nix noch mal ... und plötzlich öffnete mir eine so erkannte ich an ihrer robe eine nonne ,,gott sei dank ..ich erklärte ihr meine situation fragte nach einem telefon.. doch sie erklärte mir es wäre kaputt warscheinlich durch das gewitter der nächste ort wäre 70 kilometer entfernt aber morgen früh würde der hausmeister kommen er könnte mir helfen .und wenn ich nicht zuviel luxus bräuchte könnte sie mir eine übernachtung anbieten...na ja ich dachte okay ..ne..nonne..besser als im kalten auto...und nahm dankend an..sie bat mich herein und führte mich ins haus durch nen ewig langen flur in eine küchew und lud mich auf eine heisse suppe ein,,, während ich aß erklärte sie mir es gäbe zwar noch andere nonnen ,und plötzlich war mir so als wenn ich hinter der gardine zum nebenzimmer jemanden gesehen hätte aber na ja, aber die würde ich nicht zu gesicht bekommen ...denn sie wären eine besondere schwesternschaft .das heisst sie würden bei ihren gebeten tanzen allerdings nackt da sie sich dadurch dem herrn näher fühlen würden ..allerdings wäre sie mit 43 die jüngste unter den schwestern die anderen wären ab 65 aufwärts----ahhh kopfkino-- ich bedankte mich für die suppe und auf einmal fragte sie mich ob ich noch zum aufwärmen ein bad nehmen möchte ..ich sagte ja doch bat sie mich um eine kleinigkeit ,ich solle bitte hinter mir die bad tür abschliessen ..denn erstens gäbe es hier keine männer und sie wollte keine ihrer schwestern erschrecken falls sie durch zu fall ins bad wollten ...---oh gott bitte nicht -- dann führte sie mich nach oben in den ersten stock zeigte mir das bad und führte mich in ein einfach eingerichtetes aber sauberes zimmer mit einem mega einladendem bett... das zimmer hatte einen kleinen balkon wo ich erst mal eine rauchte ...von unten hörte ich leise gesange zwar recht schön aber ich musste daran denken wer dort sang und in welchen klei....gut reicht also ging ich ins bad liess mir wasser ein legte mich in die wanne ohne mehr an eine tür oder was anderes zu denken, und genoss die wohlige wärme schloss genüsslich die augen....plötzlich hörte ich ein leises geräusch an der tür und mir fiel die bitte der mutter oberin zwecks der tür wieder ein,,,rutschte immer tiefer in der wanne um mit schrecken zu sehen wie die türklinke herunter gedrückt wurde und dann..sah ich plötzlich wie sich ein zarter gar nicht nach 65 jahren aussehender fuss, sich langsam ins bad bewegte, sich die tür etwas mehr öffnete und ich eine etwa 20 jährige hübsche mit einem hotten body und langen roten haaren zu diesem fuss gehörend ...nackt und aufreizend lächeln nur wenige schritte von mir entfernt stand mit dem finger das zeichen zum leise sein sollen zeigte, und mit einer hjeissen stimme fast flüsternd sagte;:: ICH SOLLE NIX SAGEN ::NUR SCHAUEN :AS BAD GENIESSENODER ABER WENN ICH WILL AUCH WAS ANDERES MACHEN::::ICH WAR VÖLLIG PERPLEX ;;KONNTE EH NUR SCHAUEN ALS SIE PLÖTZLICH BEGANN LEISE VOR SICH HIN SUMMEND SICH ZU BEWEGEN;UND MIT IHREN HÄNDEN AM HALS BEGINNEND WEITER ZU IHREN BRÜSTEN ;MIT IHER ZUNGE ÜBER IHRE ZARTEN LIPPEN LECKTE;IHRE BRÜSTE ERST ZART STREICHELND VERWÖHNTE ::SIE DANN IMMER FESTER MASSIERTE UND DANN ERST GANS SANFT VON JEDER HAND ZWEI FINGER IN DEN MUND STECKTE AN IHNEN SAUGTE; UND DANN SCHON LEISE STÖHNEND ;DAMIT AN IHREN BRUSTWARZEN RIEB DIE VOR GEILHEIT SCHON HART UND SPITZ WURDEN ;;SIE IHRE HÄNDE ÜBER IHRE HÜFTEN ÜBER IHREN BAUCH ;IHRE BEINE LEICHT SPREITZTE ---UND ICH MUSS ZUGEBEN; DAS ICH INZWISCHEN ALLES GENIESSEND MICH MEGA ERREGTE UND MIT EINER MEGA LATTE IN DER WANNE SASS:GENAU SEHEND WIE SIE DIESEN ANBLICK GENOSS GRINSEEND UND VOLLER GEILEM STOLZ DARAN SCHULD ZU SEIN;---- ERST ZÄRTLICH STREICHELND ;STÖHNEND MIT IHREM KÖRPER DEN BEWEGUNGEN FOLGEND SIE SICH UMDREHTE IHRE HÄNDE AUF DEN STUHL HINTER IHR LEGTE SICH VORN ÜBERBEUGTE MIR IHREN KNACKIGEN SÜSSEN ARSCH SO GEIL HIN HIELT ;DASS ICH AN IHREM RÜCKEN BEGINNEND MIT DEM BLICK DEN ZARTEN SPALT ZWISCHEN IHREN SÜSSEN BACKEN GENIESSEN DURFTE ;UND DANN MAGISCH ANGEZOGEN IHRE ZARTE ROSA UND SCHON LEICHT FEUCHT GLÄNZENDE MUSCHI ;SIE DIESE LEICHT BEWEGTE DANN EINE HAND NAHM WIEDER ZWEI FINGER IN DEN MUND NAHM UND KURZ DARAN SAUGTE---- MICH SCHON FAST VOM HIN SEHEN DURCHREHEN LASSEND--- MIT DIESEN ZWEI FINGERN ZÄRTLICH ERST IHRE SCHAMLIPPEN VERWÖHNTE :BEIDE DAN IN SICH GLEITEN LIESS ERST LANGSAM ZART UND VORSICHTIG SANFT STÖHNEND IN SICH BEWEGTE ;IMMER SCHNELLER IMMER TIEFER ;BEGLEITET VON IMMER SCHNELLER WERDENDEM IMMER LAUTEREM STÖHNEN IHR BECKEN IMMER SCHNELLER KREISEN LASSEND INZWISCHEN SCHON DREI FINGER SPÜREN WOLLEND UND SICH IMMER MEHR EINEM MEGA ORGASMUS NÄHERND ;SICH AUF EINMAL UMDREHEND ZU MIR HERRÜBER KAM :ZU MIR BEUGTE MIT IHREN ZARTEN LIPPEN ÜBER MEINE KUPPE STRICH IHREN MUND ÖFFNETEM MEINEN MEGA HARTEN SCHWANZ IN IHN GLEITEN LIESS UND ZÄRTLICH AN IHM SAUGTE UND ICH ;;ICH -----MIT EINEM MOOOORGEN ES IST 6 uhr betten machen DURCH DAS LICHT DER NEONRÖHREN IM ZIMMER GEBLENDET URCH SCHWESTER MONIKA 55 JAHRE ALT UND CIRKA 90 KILO SCHWER; ABER ICH MIT EINER SCHON FAST WEH TUENDEN MEGA RIESEN LATTE ICH IMMER NOCH DURCH DEN SCHEISS UNFALL BEIDE ARME UND HÄNDE IN GIPS------


Knutschegern
Geschrieben

Sorry, möglicherweise ist die Geschichte ja ganz nett - ich konnte es nur nicht herausfinden.
Ohne einen einzigen Absatz, erst nur Kleinschreibung, später nur Großschreibung - das war mir zu anstrengend, sie ganz zu lesen.


Beckumer69
Geschrieben

Hallo,
Auch wenn vielen Autoren die Rechtschreibung oder gar die Meinung ihrer Leser zu ihrer Rechtschreibung egal ist, sollte jeder Autor der gewiß sein möchte daß seine Geschichte gelesen wird, es seinem Leser so angenehm wie möglich machen die Geschichte zu lesen.

Welchen Zweck hat eine Story zu veröffentlichen, die niemand lesen soll? Die wäre dann wohl besser im Tagebuch aufgehoben.

Diese Geschichte ist leider spätestens ab nur noch Großschreibung grausam zu lesen...


×
×
  • Neu erstellen...