Jump to content
blackbeard65

normalerweise mache ich das ja nicht,.....

Empfohlener Beitrag

blackbeard65

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Nee, ich mach das nicht,....
aber wenn man mir das so nicht anmerkt,...
bin ich doch auch manchmal lustig drauf !

Und so kam es dass ich doch mal eine Frau hier bei Poppen.de angeschrieben habe !

"Wenn ich Dein Bild in Deinem Profil sehe,...
Deine Masse lese,...
dann noch etwas von Unterwerfung lese,...
da werd ich doch ganz notgeil,...
und wenn ich Dich mir so vorstelle,...

Macht es Dir etwas aus wenn ich mir dabei einen runter hole ?!"

Naja , auf so eine doofe Mail erwartete ich keine Reaktion !


Und doch kam nach einem Tag der Ungewissheit und des wartens eine Antwortmail !

"Pruuuuuuust !" , schrieb sie nur!

"Sorry, meine Freundin ist gerade im Krankenhaus, und ich weiss eh nicht was ich mit Frauen reden soll !", entschuldigte ich mich.
"Aber Du passt genau in mein Beuteschema ! Ich hoffe Du nimmst mir das nicht krumm ! Ich suche etwas Abwechslung,...
Ein bisschen Unterhaltung vielleicht,...
Und wenn es aus Versehen doch zu einem ,...

Vielleicht lern ich doch mal eine nette, hübsche Frau kennen ?!"
, schrieb ich zurück.

"Ahso, Du willst Fremdgehen !" kam promt die Antwort !

Jo,...
Nee,...
Fu..,...
ertappt !!

So,...
ende der Komunikation !

"Und ausserdem hast Du ein total beschissenes Profil,...
und nicht mal ein Bild von Dir frei geschaltet !" kam noch eine Mail von ihr hinterher !

"Jep,...
das mit dem Profil ist einfach erklärt !
1.) Ich möchte keine unglücklichen Frauen hinterlassen !
2.) Ist reiner Selbstschutz ! So komm ich nicht in Versuchung fremd zu gehen !
3.) Welche Frau mag dass ein Mann anderen Frauen hinterher schaut ?
4.) Ich hab eh Komplexe wegen meinem kleinen Schnidel !"
5.) Es heisst ja dass Frauen egal ist wie ein Mann aussieht,...
und so hübsch bin ich auch nicht !"


Dann setzte ich noch einen frechen Satz darunter !

"Falls Du mich sehen willst können wir ja einen Videochat machen.
Leider bin ich zu dumm dazu, hab das noch nie gemacht und weiss auch nicht wie das geht,...
und eh, bin ich zu unkomunikativ dafür !
Und ein Handy hab ich auch keines, sonst könnten wir am Telefon flirten.
Wobei ich dafür ja auch zu dumm bin !"

So,...
jetzt is aber genug der zwischenmenschlichen Komunikation, sagte ich zu mir.

Und dann wurde es mir noch viel unangenehmer,...
als ich noch eine Mail von ihr bekam !
"Gebrauchsanweisung für Dumme !"

Genau,...
da stand darin,...
wie man einen Camchat öffnet !
Mit Datum und Uhrzeit wann ich mich bereithalten sollte !

Und, ich kam mir vor wie ein Held, dass ich es schaffte das erste mal in meinem Leben einen Camchat zu machen !
Ich war mehr als aufgeregt,...
meine Gegenübnerin zu sehen, und sogar mit ihr reden zu können !

"Du siehst plantastisch aus,...
viel besser als ich mich Dir vorgestellt habe !", war mein erster Satz, noch bevor ich guten Abend gesagt hatte !

Sie grinste und kicherte.

Sie fragte mich aus,...
über mich, und meine Freundin,...
und komischerweise,...
wie ich eben so bin,...
fremden kann ich alles von mir erzählen, was ich meinem besten Freund und meiner besten Freundin nicht sagen würde !

Ja, und wie ich eben so bin,...
ich kam überhaupt nicht dazu sie etwas zu fragen,...
etwas über sie in Erfahrung zu bringen,...

Und schliesslich, nach einer ganzen Weile, in der sie mich total faszinierte, überkam es mich,...
und ich hatte schliesslich plötzlich das geile, heisse Gefühl das Ruder an mich reissen zu müssen !

"Willst Du nicht etwas hübsches für mich anziehen ?" fragte ich sie.
"Eine geknöpfte Bluse, einen Rock und hohe Schuhe ?"

Sie sah mich nachdenklich an.

"Ich warte so lange auf Dich !" fügte ich hinzu.
Und nachdem sie ein wenig überlegt hatte,...
da ging sie doch wirklich sich umziehen !

Und ein wenig belustigt,...
sah ich an der Bildschirmkante,...
nur ganz knapp,...
und immer wieder nur einen kurzen Moment,...
interessant und erregend,...
ganz kurz nur,...
Haut und Kliedungsstücke von ihr in meinen Bildschirm blitzen !

"Boah,...
Du siehst richtig geil aus !" staunte ich als sie wieder vor dem Bildschirm erschien !

"Danke", grinste sie !

"Lass Dich doch ein wenig genauer ansehen,...
dreh dich und Zeig mir Deine Schokoladenseiten, bitte !!" forderte ich sie auf .
...
"Und,...
würdest Du Deine Brüste für mich streicheln ?
Mich faszinieren steife Brustwarzen bei einer Frau !",fügte ich hinzu, als sie sich mehrmals im Kreis gedreht hatte!

"Erregt es Dich wenn Du dich mir unterwerfen musst ?", fragte ich.

Sie sah mich fragend an!
"Unterwerfung ?,...
Ne, das ist doch noch keine Unterwerfung!", kicherte sie schliesslich.

"Und wenn ich Dich bitte Deine Bluse ein wenig auf zu knöpfen ?!"sagte ich.
Sie knöpfte sogar ihre Bluse für mich auf !

"Du hast eine schöne Brust,...
und ein faszinierendes Sternum !", ich erklärte ihr was das Sternum ist.

"Würdest Du Deinen Rock für mich hoch heben ?", fragte ich,...
jejejej,...
ich war ganz perplex, als sie mir ihr Höschen zeigte,...
wie sich in ihrem Höschen ihre Spalte und die Schamlippen abzeichneten,...
wie sie sich erotisierend im Kreis drehte,...
mir ihren süssen Hintern in die Cam streckte,...

"Hast Du ein Handy mit Vibrationsalarm ?" fragte ich sie,...
"Ich möchte Dich jetzt auf Deinem Handy anrufen !"

Sie sah mich verdutzt an !
"Ein Smartphone,..." kam ihre Antwort.

"Gib mir Deine Nummer,...
Drück das Smartphone auf Dein Schambein,...
ich ruf Dich jetzt an !" sagte ich grinsend !

Erwartungsvoll,...
ja, ein wenig belustigt,...
sah sie mir zu wie ich ihre Nummer auf meinem Mobilteil eintippte,...
und,...
belustigt sah ich ihre Reaktion als ihr Smartphone zwischen ihren Beinen begann zu vibrieren !

Ich legte wieder auf,...
drückte die Wahlwiderholung,...
und liess es nochmals klingeln !

"Streichel bitte Deine Brüste für mich,...
streichel Deinen Körper, solange ich das Handy klingeln lasse !" forderte ich sie auf !

Wieder drückte ich die Wahlwiederholung,...
legte auf,...
liess ihr Smartphone wieder klingeln,...
bis sie schliesslich beide Hände in ihren Schoss drückte !!
Auf ihren Lippen kaute,...
sich das Stöhnen verbiss,...
und dank ihrer geschlossenen Augen nicht sah wie ich bei ihrem Anblick breit grinsen musste!

"So,...
machen wir Schluss für heute,...
Du bist wirklich eine tolle Frau !"sagte ich zum Abschied.
"Wäre ich nicht aus versehen an meiner Freundin hängen geblieben,...
Ich würd Dich gerne mal Daten und zu einem Eis einladen"


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sorry aber irgendwie hat diese geschichte so gar ncihts


blackbeard65
Geschrieben

Naja,....
es ist ja noch nichts schlimmes passiert,...
ich hab mir da ja nicht mal einen runter geholt,...
war nur interessant sie an zu sehen und ihr dabei zu zu sehen.

Und wie man es macht, man macht es eh nie richtig,...
nicht für alle,...

Mann soll ja nicht aufdringlich sein,...
und so hab ich die nächsten 2 Tage schweren Herzens nichts von mir hören und sehen lassen.

Am 3ten Tag gab sich die Gelegenheit sie an zu rufen !
Ja, sie hatte nicht erwartet etwas von mir zu hören,
war aber auch einem kleinen Plausch nicht abgeneigt.

"Also ich bin gerade auf Entzug !" sagte ich ins Telefon.
"Entweder brauche ich eine Zigarette,...
oder Sex,...
oder gehen wir zusammen am WE ein Eis essen !?!,...
kennst Du ein nettes Cafee wo wir uns treffen können ?!"

Stille am anderen Ende,...
war ich jetzt doch zu frech ?

"Hallo ?" fragte ich nach.

Ja, sie war am überlegen,...
komisch,...
und dann,...
Sex nö,...
Zigarette - ist meine Entscheidung,...
aber ein Eis,...
ok, und ja, ich hatte jetzt ein Eis-Date mit ihr !

Ist ja alles ganz unverbindlich und ohne Sex kein Fremdgehen !

Und so kam es dass wir uns am Tisch im Cafee gegenüber sassen,...
ein sonniger Tag,...
eine heisse Frau,...
und ein kaltes Eis,...
was will mann mehr ?

"Ist das zu viel verlangt,...
wenn,...
wenn Du mir dein Höschen gibst ?!" sagte ich nachdem das Gespräch nicht ins rollen kommen wollte, und übte mich damit im Frech sein !

Perplex schaute sie mich an,...

"Mach,...
das geht schon,...
Du hast ja einen Rock an !" stichelte ich .

Ich sah die Röte in ihr Gesicht schiessen !

Und wirklich,...
sie zog vorsichtig unter dem Tisch ihr Höschen aus !
Gab es mir zusammengeknüllt als ob es ein Taschentuch wäre.

"Deine Brustwarzen stehen ganz steif ab,...
sieht aus als ob Dich das erregt hat !" schob ich hinterher !

Und flux,... im Affekt bedeckte sie rasch ihre Brüste mit den Händen !

"Nene,...
lass Deine Hände auf dem Tisch !
...
und die Beine spreizen !", flüsterte ich !

Aus Versehen liess ich ihr Höschen fallen,...
und als ich es aufhob,...
ja, sie hatte eine schöne Muschi !
Sogar total blank rasiert !

"Ist das fremd gehen,...
wenn Du mir meinen,...
wenn Du mir einen runter holst ?" fragte ich vorsichtig.

"Eigentlich schon,... !" beantwortete sie meine Frage.

"Dann möchte ich jetzt fremd gehen !" grinste ich sie an !
Dabei nahm ich ihre Hand,...
drückte diese im Gelenk nach hinten, bis es ein wenig schmerzte,...
zog sie an der Hand näher über den Tisch,...
und,...
streckte ihr einen Löffel von meinem Eis hin !

"Mund auf", zischte ich.

Willig nahm sie ein paar Löffel Eis von mir.

"Würde Dich das erregen,...
wenn Du mir zur Verfügung stehen musst ?" fragte ich auffordernd.

Sie stutzte,...

"Sexuell meine ich.
Wenn ich will,...
lecke ich Deine Muschi,...
wenn ich will,...
ficke ich Dich,...
egal ob in Mund,...
Muschi,....
oder Deinen süssen Hintern!" versuchte ich sie heraus zu fordern.

"Nein,... " kam ein wenig kleinlaut ihre Antwort,...
aber mir schien meine Worte arbeiteten in ihr und der Gedanke erregte sie doch ein wenig mehr als sie zugeben wollte !

Ja, und auch ich war erregt dabei!

"Ich brauche jetzt ein wenig Erleichterung !
Du darfst mir zur Verfügung stehen,...
geh zur Toilette,...
ich folge Dir,...
und dann erleichterst Du mich bitte mit Deiner Hand !" flüsterte ich in ihr Ohr !

Sprachlos schaute sie mich an !
Erregt gerötet,...
steif abstehende Nippel,...
und mir schien ihr Körper vor Erregung zu zittern !

Ich machte eine Kopfbewegung Richtung Toiletten !
Und erwartete ihre Reaktion !

Und,...
wirklich,...
nach einer Weile,...
Sie ging wirklich zur Toilette !

Ich folgte ihr,...
und schob sie durch die Toilettentüre als sie davor stand und zögerte !

"Ich könnte jetzt mit Dir anstellen was ich möchte,...!", raunte ich, griff in ihre Haare, und zog sie an mich !
Ich zwang ihr einen Zungenkuss auf die Lippen,...
und führte ihre Hand am Handgelenk zu meinem Hosenbund.

Sie wehrte sich nicht,...
erwiederte fast sogar meinen Kuss,...


"Du bist dran,...
mach auf und hol ihn raus !", raunte ich, ihre Hand führend!

Ich war zum Platzen erregt !
Was auch meine Schwellung sehr deutlich anzeigte !

Und etwas vorsichtig, fast zaghaft begann sie mit ihrer Hand meinen Steifen zu massieren,...
die Vorhaut vor und zurück zu schieben !

Wie gut das tat,...
ich küsste sie,...
schob ihr meine Zunge in den Mund,...
fast bis an ihren Rachen,...
und führte ihr Handgelenk,...

Und schliesslich,...
drückte ich ihren Kopf nach unten !

Heiss spürte ich ihre Lippen,...
wie sie meinen Schwanz umschlossen,...
und wie sie ganz von alleine meinen Steifen in ihren Mund nahm,...
und begann,...
daran zu lutschen und zu saugen !

Sie wusste mit ihrem Mund und ihrer Zunge um zu gehen,...
und ,...
sie holte alles aus mir heraus !
Leckte nochmals, und saugte zart, als ich schliesslich von ihr leer gesaugt war !

Ich war ausgepumpt,...
ausgesaugt,...

"Danke,...
das war phantastisch !" hauchte ich,...
und unsere Lippen berührten sich zart,...

"Mal sehen,...
vielleicht benutze ich Dich ja noch öfter für meine Befriedigung !
Ich melde mich wenn Du mir zur Verfügung stehen darfst, ich hab ja Deine Nummer !" gab ich ihr beim Abschied zu verstehen.

"Und,...
ich benutze Dich gerne wie eine kleine Hure !" setzte ich noch hinzu !


  • Gefällt mir 1
Santiano69
Geschrieben

von vorne bis hinten mist .


blackbeard65
Geschrieben

Dann,...
entschuldigung dass ihr das lesen musstet

jetzt weiss ich wenigstens wiso ich nichts interessantes erlebe.

Danke


statttrottel
Geschrieben

ich habe es gerne gelesen und warte auf eine fortsetzung

deine erzähl form ist zwar ungewöhnlich, aber interessant


klin007
Geschrieben

Schreib mehr davon. Mir gefällt es


blackbeard65
Geschrieben

Eigentlich war mir ja egal was sie dachte,...
hauptsache ich konnte mich an ihr befriedigen,...
nur,...
die ganze Nacht grübelte ich hin und her,...
was ich da gesagt und getan hatte!

Was für einen "Blödsinn" ich mit ihr begonnen hatte,...
ob es ihr wirklich gefiel,...
was ich tat und was ich sagte !

Das war genau meine Sexuelle Phantasie !
Und doch war mir unwohl dabei !

Ein paar Tage vergingen,...
dann hielt ich es nicht mehr aus, sie anzurufen !

"Hat es Dir gefallen ?" fragte ich sie.
"Naja, es war mal was anderes!" bekam ich als Antwort.
"Ach,...
Du machst so etwas also öfter ?!" fragte ich nach.
"Nee, natürlich nicht!" kam flux von ihr !

Na, ich würde auch nicht zugeben was ich so treibe,...
schoss der Gedanke durch meinen Kopf !

"Ich brauch Dich,...
jetzt gleich,...
Beim Cafee war doch ein Parkplatz,...
wir treffen uns bis in 15 min dort!", gab ich Anweisung!

"Das geht jetzt nicht, mein M,..." zeterte sie.

"Mach es möglich !,...
bis in 15 Minuten, ich warte dort auf Dich!
Und zieh Dir einen Rock und hochhackige Schuhe an!" raunte ich ins Telefon.
Und ohne eine Antwort von ihr ab zu warten legte ich auf!

Mein M,..., was auch immer das zu bedeuten hatte,...
aber es geisterte noch ein wenig in meinem Hirn herum,...
auch als ich auf dem Parkplatz auf sie wartete !

Und schliesslich,...
sie erschien nach etwa 20 Minuten !

Mit einem Kuss begrüsste ich sie,...
wies sie an ins Auto zu steigen !

"Ich brauch jetzt einen guten, schnellen Fick !" begann ich.
"Zieh Dein Höschen aus, wir fahren auf einen abgelegenen Feldweg,
wo Du dich auf die Motorhaube lehnst, und ich Dich schön im Stehen von hinten abficken kann !"

Mir selbst wurde bei meinen Worten ganz heiss um die Ohren und im Schritt begann es zu schwellen!

Je näher wir unserem Ziel kamen,
desto aufgeregter wurde ich !
Ich konnte Auf- und Erregung nicht mehr unterscheiden,...
Und schliesslich hielt ich an,...
ging ums Auto,...
öffnete ihr die Türe,...
half ihr aus dem Wagen !

"Du machst mich richtig an,...
Du süsses Mistding !" ,hauchte ich!
"Ich bin richtig geil auf Dich " zischte ich in ihr Ohr während ich ihren Oberkörper Richtung Motorhaube schob !

Mit einer Hand in ihrem Nacken hielt ich ihren Kopf nach unten,...
mit der anderen öffnete ich erst meine Hose,...
dann griff ich unter ihren Rock,...
schob ihn nach oben,...
und griff ihre Pobacken,...
knetete sie ein wenig,...
liess meine Hand zwischen ihren süssen Bäckchen hindurch gleiten!

Auch ihren Schritt nahm ich mir vor,...
knetete prüfend,...
liess meine Finger zwischen ihren Schamlippen hindurchgleiten,...
und schliesslich auch prüfend in ihrer Lustgrotte versinken!

"Du Luder bist ja schon nass vor Erregung!" zischte ich in ihr Ohr !
Und,...
stiess dabei meine Finger ein paar mal in ihre schmatzende Grotte!

Kaum hörbares kurzes Aufstöhnen drang aus ihrem Hals!

"Und jetzt werde ich Dich nehmen !" raunte ich,...
wobei ich mit fahrigen Bewegungen versuchte ihr mein Glied in ihre Lusthöhle zu schieben!

"aah" stöhnte ich auf bei diesem geilen Gefüh, als sich mein Schwanz den Weg in sie gebahnt hatte !

Und,...
nach einem kurzen Zögern,...
begann ich sie auf die Motorhaube zu stossen !

Erst langsam, aber heftig,...
dann wurde ich schneller,...
und schliesslich stiess ich sie so heftig ich nur konnte !

Und,...
beide stöhnten wir,...
Sie vor Lust,...
ich vor Anstrengung!

Bis ich in sie spritzte !
Und sie schliesslich noch mit ein paar letzten Stössen gegen meinen Wagen drückte !

Ich hatte ihre Kleidung und Haare schon ein wenig zerzaust,...
und als sie sich wieder ein wenig her gerichtet hatte, sagte ich fast monoton:
"Ich fahr Dich jetzt wieder nach hause!"

Mit einem dicken Abschiedskuss setzte ich sie ein paar Ecken vor ihrer Wohnung ab!
"Wenn ich Dich brauche rufe ich wieder an",sagte ich und gab ihr nochmals einen Kuss !


  • Gefällt mir 1
frosch271
Geschrieben

Ich finde die Geschichte gut!


blackbeard65
Geschrieben

Es war Freitag abend, als ich sie anrief.

"Ich hatte heute einen beschissenen Tag,...
Ich brauch etwas das mich auf andere Gedanken bringt !
Halt Dich morgen bereit,...
9.00 Uhr !
An der Strasse zum Feldweg letztes mal ist doch eine Bushaltestelle!
An der wirst Du auf mich warten,...
zieh nen Rock an, Bluse und Heels, und stell Dich wie eine Nutte an die Strasse !
Und berücksichtige dass ich mich eventuell länger an Dir vergnügen werde ! "

Dann legte ich wieder auf, wieder bevor sie etwas antworten konnte !

...
Ich war schon 15 Minuten früher dran,...
parkte, so dass ich die Bushaltestelle einsehen konnte,...
sie mein Auto aber schwer entdecken konnte !

Ich sah sie schon von weitem auf die Bushaltestelle zu stöckeln,...
Mini, Heels und weisse Bluse dazu ein neckisches Handtäschchen schlenkernd!
Ich schaute zu wie sie sich an der Strasse postierte,...
wie sie versuchte nuttig da zu stehen,...
an sich herunter blickte,...
ihre Bluse bis unter ihre Brüste aufknöpfte,...
erst breitbeinig,...
dann mit zusammengekniffenen Beinen,...
dann ein Bein aufreizend vor gestellt,...
bis sie schliesslich meinte Nutte genug zu sein !

Und ich beobachtete wie die Autofahrer an ihr vorbei fuhren !
Ich musste grinsen !
Einige bremsten, fuhren langsam vorbei,...
einer fuhr schlangenlinien,...
und schliesslich hielt einer an,...

Als er sie anscheinend angesprochen hatte,...
ich lachte laut !
Sie fuchtelte wild mit ihren Armen,...
kreischte und zeterte,...
und schlug schliesslich ihre Handtasche auf das Autodach,...
bis der Fahrer mit quietschenden Reifen abhaute !

Neugierig geworden fuhr ich an die Bushaltestelle,...
liess sie einsteigen !

"Der Idiot dachte ich wäre eine Nutte, hat gefragt ob ich Frei wäre, und was es kostet !" kreischte sie noch bevor sie richtig im Wagen sass !
Ich konnte nur noch laut loslachen !

"Zieh Dein Höschen aus, kleine Nutte !" sagte ich als ich gerade angefahren war !

Kleinlaut gab sie zu keines angezogen zu haben,...
ich würde sie eh ohne Höschen ficken !
Und einen BH hatte sie auch nicht an,...
das sah man zu deutlich unter ihrer aufgeknöpften Bluse !

"Dann zieh Deinen Rock hoch, damit ich Deine Mumu im Spiegel sehen kann !", gab ich ihr zu verstehen !
Ich bekam schon einen Harten !
"Nimm meinen Schwanz in die Hand und Massier ihn,...
aber so dass ich nicht abspritze!" wies ich sie an,...

Uuuuuuh,...
ja, das war das Gefühl das ich jetzt brauchte !
"Aah, das machst Du schön, und schön langsam !" stöhnte ich !

Ich konnte mich gerade so auf den Verkehr konzentrieren !
Und es ging einige Kilometer, bis wir an meinem Ziel, einer kleinen Scheune am See, angekommen waren !

Ich hiess sie auf zu hören und packte meinen Schwanz ein.
Die Tasche vom Rücksitz in der einen Hand, und meine "Masseuse" mit der anderen vor mir her schiebend gingen wir in die Scheune !

Ich erkannte im Halbdunkel einen Heuhaufen,...
jep !,...
ein Schubs genügte um sie in den Heuhaufen zu befördern !
Und flux sass ich auf ihr,...
zerriss ihr fast die Bluse und den Rock, um sie rasch von ihren Kleidern zu entledigen !

Sie zappelte, kam aber garnicht so schnell mit wie sie schliesslich plötzlich nackt im Heu lag !

"Ich fessel jetzt Deine Hände, und häng Dich daran an den Flaschenzug den ich da hinten gesehen habe !" sagte ich während ich ihre Hände jetzt über ihrem Kopf fest hielt !

Und kaum ausgeredet, hatte ich ihre Handgelenke auch schon mit einem Stück Seil aus der Tasche umwickelt und verknotet,...
sie an ihrer Fesselung hoch gezogen, und zerrte sie in Richtung Flaschenzug !

Fix hatte ich ihre Arme nach oben gezogen,...
erstickte ihren angehenden Wortschwall mit einem langen Zungenkuss !
Und,...
während meine Zunge in ihrem Mund war,...
suchte ich nach etwas das ich,...

"Ich fessel Deine Fussknöchel,... damit Du mit gespreizten Beinen da stehst,... !", ich bemerkte wie sich ihre Brust unter angespanntem Atmen hob und senkte,...
wie ihr Herz im Hals pochen musste,...
Und mit gespreizten Beinen,
mit zwei weiteren Seilstücken,...
fixierte ich ihre Fussknöchel an einem dünnen Holzpflock, den ich in einer Ecke fand !

"Du spürst wie wehrlos Du so bist,...
und Deine Muschi so,...
blank und geöffnet und frei zugänglich gemacht ist ?" hauchte ich in ihr Ohr, während ich ihren Kopf an den Haaren in den Nacken zog !
Ich gab ihr einen Kuss,...
und als Zeichen wie offen und wehrlos sie so gefesselt da stand,...
griff ich zwischen ihre Beine,...
drückte und zwirbelte ihre Schamlippen und Klitoris,...
Nur kurzt aber forsch war mein Spiel,...
liess gleich wieder von ihr ab , machte einen Schritt zur Seite !

Mit aufgewühltem Blick flog ihr Kopf in meine Richtung !

Ja, so mag ich das !

Dann entdeckte ich einen Haselstock an der Wand !
Ooooh,.... !
Ich nahm ihn,...
liess ihn vor ihren Augen durch die Luft peitschen,...
und ging schliesslich hinter sie,...
während ich den Stock noch ein paar weitere Male durch die Luft zwitschern liess !

Ich griff wieder in ihr Haar, hielt ihren Kopf somit, dass sie nur nach vorne blicken konnte,...
liess den Stok wieder durch die Luft peitschen,...
und dann nochmals !

Ich spürte wie sie den Schlag auf ihren süssen Po erwartete !
Wie sich ihre Muskeln ruckartig bei dem Geräusch anspannten,...
wie sie ihre Pobacken zusammen kniff !
Wie sich ihre Knie apruppt gegen einander bewegten !

"Nein, ich schlage keine Frau !", flüsterte ich in ihr Ohr,...
"Ausser Du willst es !" , setzte ich hinzu.

Sie biss auf ihre Lippe,...
schüttelte dabei kleinlich den Kopf.

Ich warf den Stock zur Seite,...
zog ihren Kopf tief in den Nacken,...
und küsste saugend ihren Hals !

Dann drückte ich ihren Kopf nach vorne,...
biss zart in ihren Nacken,....
saugend küsste ich die Bissstelle !
Und leicht beissend, saugend, küssend wanderte mein Mund auf ihre Schultern,...
während ich begann,...
ihre Brüste mit meiner anderen Hand zu kneten und zu drücken,...
so dass sie vor zartem Schmerz, und meinen Bissen und Küssen leicht stöhnte,...
sich eine leichte Gänsehaut auf ihrem Körper breit machte !

Ich zwirbelte ihre Brustwarzen,...
knetete ihre Brüste,...
zog an ihren steifen Nippeln die Brüste nach vorne,...
und biss sie sanft und küsste ihren Hals an den Seiten und im Nacken!

Ohne mir entfliehen zu können wand sie sich in ihren Fesseln,...
stöhnte manchmal,...
murrte,...
drückte ihren Po nach hinten an mich,...
versuchte sich meinen Küssen, dem Beissen und dem drücken, kneten, ziehen und zwirbeln meiner Finger zu entziehen !

Chancenlos gegen mich und ihre Fesselung ergab sich ihr Körper langsam.
Wurde ihr Abwehrgebärden ein sehnsüchtiges Stöhnen nach Erlösung,...
nach Erlösung durch einen Orgasmus,...

Sofort liess ich ab von ihrem Körper,...
gab ihr einen sie aufschrecken lassenden Klaps auf den Hintern !
Unterbrach unsanft ihren aufkommenden Orgasmus,...
"Jetzt nicht ,...
noch nicht !" sagte ich barsch !

Mit sehnsüchtig blickenden Augen sah sie mich an !

"Bitte,... " hauchte sie mit stossweise gehendem Atem,...


  • Gefällt mir 1
blackbeard65
Geschrieben

Ich schlich an ihr herum,...
vor ihr stehend nahm ich ihr Gesicht in beide Hände,...
strich mit den Daumen über ihre heissen Wangen,...
hob ihren Kopf, so dass sie mir in die Augen sah,...

"Was,... bitte,... ?" säuselte ich.

"Bitte mach weiter,... ", hauchte sie!

Was hatte sie anderes erwartet ?

Ich umkreiste ihren Körper,....
lies dabei meine Hand über ihre zarte Haut gleiten,...
manchmal nur die Fingerspitzen,...
dann meine Fingernägel,...
dann wieder mit der ganzen Hand über ihren Körper gleitend,...

Manchmal atmete sie kurz tief,...
dann ein stöhnen,....
mal ein fast quiekender Laut, den sie von sich gab,...

Meine Hände wanderten über ihren Körper,...
und mehrmals umkreiste ich sie,...
liess meine Hände zart über ihre Arme streichen,...
griff in ihr Haar, zog ihren Kopf in eine Richtung,...
nur um mit der anderen Hand dabei gleichzeitig erregend über ihren Hals, Nacken oder unter ihren Ohrläppchen zu streichen !

Manchmal küsste ich sie unerwartet an verschiedenen Stellen,...
manchmal griffen meine Finger zwischen ihre Beine,...
drückten fest zwischen ihren Schenkeln,...
um dann ganz zart hindurch zu streichen ,....
oder auch wieder umgekehrt,...
erst zart, um dann mit einem festen Druck und fast schmerzendem Kreisen zu enden !

Und manchmal zog ich ihren Kopf erbarmungslos nach hinten,...
um ihrem dabei geöffneten Mund einen zarten Zungenkuss zu schenken !

Mit einem festen Klaps auf ihren süssen Po beendete ich aprupt das Spiel mit ihrer Erregung !

Ich nahm ein rotes Seil aus meiner Tasche,...
"Du bekommst ein Bondage von mir!" sagte ich nur,...
während ich das Seil vor ihre Brust hielt !

"Die Farbe steht Dir!", schmeichelte ich,...
dann legte ich das Seil in ihren Nacken,....
beide Enden gleich lang, rechts und links hinab von ihrem Hals,...
10 Knoten nacheinander,...
zwischen ihren Brüsten hinunter,...
über ihren Bauch,...
führte ich das Seil zwischen ihren Schamlippen hindurch,...
zog es fest in ihre Pospalte,...
Hinauf durch die Schlaufe in ihrem Nacken hindurch,...
und seitlich um ihren Körper zwischen den Seilstücken zwischen den Knoten hindurch,....
abwechselnd nach vorne und wieder nach hinten,....
verknotete die Enden,...
und immer führten meine Fingern auf ihrer Haut gleitend das Seil!

Es erregte uns beide,...
wie meine Finger unter dem Seil über ihre Haut glitten,...
besonders an den intimeren Zonen !

"Du siehst hübsch aus,...
ich werde ein paar Fotos machen !", lächelte ich sie an !

"Nein, Du,... ", begann sie zu zetern !
"Schhhhhhhhhhhh,..." wiegelte ich beruhigend zischend ab !
Und schon hatte ich die Kamera in der Hand,...
begann zu knipsen,...
mal von unten herauf,...
von vorne, der Seite,...
dann von oben herab,...
mal näher auf ihren Schoss gezoomt,...
dann ihren Po in Grossaufnahme,...
dann von ausserhalb in die Scheune geknipst,...
um danach wieder ein detailierteres Foto zu schiessen.
Auch von ihrem sehnsüchtig erscheinenden Gesicht machte ich perfekte Bilder !


Bestimmt 70 Bilder hatte ich schliesslich von ihr gemacht,...
mir jeweils die beste Position gesucht um sie in Szene zu setzten !
Manchmal sogar mit einer Hand ein wenig nachgeholfen,...
ihre Brustwarzen gezwirbelt,...
meine Finger zwischen ihren Beinen hindurch streichen lassen,...
um die entstehende Mimik in ihrem Gesicht ein zu fangen !

Auch ihren Po, die Schamlippen und ihre Brüste gedrückt, sie geknetet , um eine Nahaufnahme davon zu machen !


Und dann,...
eine Hand erst in ihren Haaren,...
dann meine Finger unter dem Seil über ihren Körper streicheln lassend,...
zeigte ich ihr die Bilder auf dem kleinen Kamerabildschirm!

"Du wärst ein fabelhaftes Model !" hauchte ich komplimentierend in ihr Ohr !
"Ich mache Dir eine Kopie von den Bildern !",...
Gab ihr einen Kuss !

Dann befreite ich sie von den Seilen,...
strich und streichelte dabei über jeden Zentimeter ihrer Haut, der von den Seilen berührt worden war !

Auch das Holz, das ihre Beine bisher gespreizt gehalten hatte,...
ich entfernte es !

Und dann griff ich sie mir wieder fest,...
drückte sie ,überraschend für sie, fest gegen mich !
Meine Hände waren plötzlich fest zupackend über ihren ganzen Körper verteilt,...
und da sie immer noch mit den Händen an dem Haken über ihr hing,...
waren ihre Möglichkeiten mir zu entkommen doch sehr gering !

Ich nahm sie mir vor !
Zwang ihr Küsse auf die Lippen,...
während meine Hände fest in ihren Körper griffen !

Erst vor Überraschung zappelnd,...
dann in langsam kläglich werdenden Windungen ihres Körpers,...
und schliesslich im sehnsüchtigen Erwiedern wollen meiner Berührungen,...

meiner ihrem Körper aufgezwungenen Hände,...

wurde aus ihrem heftigen Atmen schliesslich immer mehr,...
ein japsendes Stöhnen !

Wurden aus ihren anfänglich abwehrenden Zuckungen,...
Unkontrollierte Bewegungen ihres Köprers,...
meinen Händen entgegen,...
bis sie sich schliesslich nach fast geschriehenem Gestöhne,
erschöpft in ihren Fesseln hängen liess !

Ich hielt sie fest in meinen Armen,...
drückte ihren heissen Körper an den meinen,...
und meinte dabei sogar ihren heftig pochenden Herzschlag zu spüren !

Zart berührten meine Lippen die Ihren !

Ich hob sie leicht an,...
nahm sie vom Haken,...
und wir glitten Körper an Körper gedrückt, in den Haufen Heu !

Zärtlich in meinen Armen hielt ich sie an mich gedrückt !
Strich ihr sanft die verschwitzten Haare aus dem Gesicht!


  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...