Jump to content
Babyboy1974

Auf dem Weihnachtsmarkt

Empfohlener Beitrag

Babyboy1974

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Birgitt weckte mich wie immer sehr früh wenn sie samstags zur Arbeit muss, um mir die Windeln zu wechseln. Ich legte mich schlaftrunken auf den Wickeltisch und Birgitt machte sich geübt ans Werk. Als ich frisch gewickelt war brachte sie mich wieder zu Bett und verabschiedette sich mit einem Kuß.
Irgendwann später wurde ich von der Wohnungsklingel geweckt. Als ich die Tür öffnette begrüssten mich meine 2 Babysitterinnen. Sie schoben mich sogleich wieder ins Schlafzimmer zurück und ich wurde auch gleich frisch gewickelt bevor ich mich fertig anzog. Sie luden mich ein auf dem Weihnachtsmarkt zu gehen ich stimmte zu. Die Windel war so dick, das ich kaum vernümftig laufen konnte und ich war mir sicher das man meine Windel auch erkennen konnte.
Wir fuhren mit der BVG zum Alexanderplatz. Vor dem Bahnhof trafen wir auf mehrere Freundinnen meiner Sitterinnen, ich stellte mich vor und erfuhr auch ihre Namen.
Wir betraten zusammen den Markt. Gleich der erste Glühweinstand wurde von ihnen occupiert und beim trinken standen wir dann dicht beeinander weil es doch ziemlich kalt war. Es war generell ein ziemliches Gedränge während wir über den Markt liefen. Wir probierten einige Fahrgeschäfte aus und immerwieder saß ich neben einem anderen Girl. Je länger wir unterwegs waren desto öffter bemerkte ich ein tuschel, kichern oder taxieren. Ungefähr die Hälfte fuhr mit uns zusammen nach Haus. An meiner Haustür sprach mich eine direkt auf meine Windel an. Meine beiden Babysitterinnen luden alle daraufhin ein, erstmal mit rauf zu kommen. Als guter Gastgeber bot ich zuerst allen etwas zu trinken an. Ich führte meine Gäste durch meine Wohnung. Vor der Schlafzimmertür übernahmen meine Sitterinnen wieder die Initiative und präsentierten mein Schlafzimmer samt Wickeltisch. Kaum dort angekommen mußte ich mich auf den Wickeltisch legen. Und dann wurde ich ausgezogen. Als ich bis auf Gummihose und Windel nackt war sollte ich nochmal aufstehen und ein wenig herumlaufen. Ich legte mich wieder auf den Tisch und sie begannen mich zu wickeln. Sie ließen sich mit allem sehr viel Zeit da alles kommentiert wurde.
Ich lag da auf dem Wickeltisch während drumherum die Girls mit ihren drinks standen und sich unterhielten. Ich wurde eingecremt, eingeölt und eingepudert. Danach frisch gewickelt wieder mit einer besonders dicken Windel. Sie zogen mir eine Hose an und wir gingen alle ins Wohnzimmer. Sie hatten sich für einen DVD-Abend entschieden. Zwei meiner neuen Bekanntschaften flankierten mich zur Couch und so schauten wir Die Tribute von Panem. Irgend wann wurde ich sanft mit dem Kopf auf den Schoß der einen dirigiert und die andere setzte sich als ich lag zwischen meine Beine. Die erste hob ein wenig ihr Shirt und zog meinen Kopf an ihre Brust während die andere mich im Schritt streichelte. Selig nuckelte ich an ein Paar wunderschönen Nippeln. Als ich gekommen war öffnette ich meine Augen und schaute in mehrere schmunzelnde Gesichter und ich fühlte mich unglaublich geborgen und behütet. Zwei geleitetten mich ins Schlafzimmer zum Wickeltisch und begannen mir die Windel zu wechseln. Dieser Ablauf sollte sich noch 2 mal wiederholen wobei die Girls sich abwechselten. Irgendwann nach dem letzten Windelwechsel verabschiedetten sich alle bis auf meine Babysitterinnen und wir gingen ins Bett. Jetzt habe ich 6 Babysitterinnen welche sich jederzeit abwechseln können. Seither verbringe ich jede Minute meiner Freizeit in Windeln.


Peggysue001
Geschrieben

schreib doch bitte als antwort.dann bleibt alles in folge


×
×
  • Neu erstellen...