Jump to content

Breeding Fantasien

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was haltet ihr von Breedingfantasien, also Sex zur Befruchtung/Schwängerung.


Geschrieben

Sex um schwanger zu werden?! Das soll vorkommen... lol


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Sex um schwanger zu werden?! Das soll vorkommen... lol



Breeding kommt aus dem englischen und heißt Zucht. Ist also nicht was du denkst.


TheMantle
Geschrieben

Was meinst du denn genau? Frauen, die als Zuchttiere herhalten sollen, oder wie?


CurvesAndWine
Geschrieben

Ich find den Gedanken schon heiß mich von einem fremden schwängern zu lassen, bleibt aber sicher eine Phantasie...


  • Gefällt mir 3
milfhunter2885
Geschrieben

Soetwas gibt es öfter als man denkt....spreche da aus erfahrung. Man muss aber vorher wirklich das ganze auch rechtlich absichern sodas keine unterhaltsansprüche an den erzeuger gestellt werden können sowie der erzeuger zu keiner zeit erziehungsberechtigt oder der gleichen werden kann.
Ausserdem kann das zu einer großen psychischen last für die beziehung zwischen "vater" und mutter werden.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Und wer denkt an das Kind, das dabei entsteht?


  • Gefällt mir 2
milfhunter2885
Geschrieben

Und wer denkt an das Kind, das dabei entsteht?


Das ist das hauptproblem. Der "vater" muss das kind wie sein eigen fleisch und blut annehmen.
Und mal ganz ehrlich...ich möchte nicht wissen wieviel kuckucks kinder es gibt wo die frau nach einem seitensprung ihrem ehemann das kind "untergeschoben" hat.
Das finde ich ehrlich gesagt 1000x schlimmer als wenn das so aus der breeding fantasie heraus entsteht.


dienegernOWL
Geschrieben

Ich will ja keinem den Spaß verderben, aber rechtlich absichern kann man sowas in Deutschland gottseidank nicht. Egal was für "Verträge" da geschlossen werden, sie werden von deutschen Gerichten allesamt als sittenwidrig angesehen.
Sollte es sich die Mutter anders überlegen und eine Vaterschaft feststellen lassen wird der Erzeuger nicht drumrum kommen für seinen Nachwuchs im Rahmen der Gesetze zu zahlen. Obs das wert ist muß halt jeder für sich entscheiden.


  • Gefällt mir 3
CurvesAndWine
Geschrieben

Deshalb belasse ich es bei der Phantasie... Des Kindes wegen.


  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich find den Gedanken schon heiß mich von einem fremden schwängern zu lassen, bleibt aber sicher eine Phantasie...



Aber wieso? Was macht dich daran an?
Also ich kann es mir nicht vorstellen, eine wildfremde Frau bewusst zu schwängern.

Oder bin ich nur altmodisch?


Geschrieben

Ist nichts für mich...Ich weiß auch nicht was daran so reizend sein soll.

Was findet die Frau daran so toll? Die Angst dass sie eben schwanger werden könnte? Oder das sie von einem fremden geschwängert wird? Spiel dabei der Typ überhaupt eine Rolle?


Und wieso macht ein Mann, der noch bei allen Sinnen ist, dabei mit? Wer schwängert schon eine fremde Frau und verabschiedet sich dann.

Zudem glaube ich nicht, dass das ganze doch nicht am Ende Probleme hervorruft. Die Fraue überlegt es sich anders und kontaktiert später den "Vater" (Unterhalt etc.) oder der "Vater" möchte Kontakt zu seinem Kind...


Geschrieben

TE

Warum fragst Du ausgerechnet im BDSM_Bereich danach und nicht im Allgemein_Forum ?
Poppen.de ist doch schon eine Art "Zuchtfarm" für eine bestimmte Usergruppe
wie : Zucht_Bullen, Zucht_Hengste, Besamer oÄ
Und dazu die "passenden" Frauen, die für ALLES OFFEN sind ?
Bspw Frauen, die sich selbst als STUTE nennen

Vermutlich ist das für diese User/inen KEINE Fantasie, sondern das NORMALSTE auf der Welt
BREEDING tag-täglich zu PRAKTIZIEREN und danach voll Freude auf
"Die_Kleinen_Schreienden_Überraschungen" zu warten


Geschrieben

Für mich ist das sicher nichts. Ich würde mir garantiert keinen Mann suchen nur um mich schwängern zu lassen (ganz davon abgesehen, dass ich schon nen Männe habe ).
Wo der Reiz dieser Fantasie ist verstehe ich auch nicht...

und Leute, die diese Fantasie umsetzen, handeln meiner Meinung nach absolut unverantwortlich und denken nicht daran, dass sie dem Kind einfach schaden


Geschrieben

Ist das hier noch aktuell, möchte sich jemand austauschen?

Tiger-HH
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb LaDolceVitaa:

Ist das hier noch aktuell, möchte sich jemand austauschen?

Die Phantasie ist sicherlich interessant, aber der TE nicht mehr vorhanden 

sveni1971
Geschrieben

Ja, die Phantasie ist grenzenlos.

Rechtlich gesehen ist es übrigens gar nicht so problematisch, ist die Frau verheiratet, ist per Gesetz zunächst mal der Ehemann Vater, ob er will oder nicht (lässt sich aber durchaus mit Hilfe des Gerichts korrigieren). Ist die Frau ledig, ist der Erzeuger der Vater, was natürlich Blödsinn ist, zu glauben, man könne da vertraglich irgendwas regeln um nur das Vergnügen zu haben.

Breeding ist mehr oder weniger auch ein Begriff aus der Cuckoldszene, es geht weniger um Zucht sondern mehr um den weitverbreiteten Glauben, dass vermeintlich dunkelhäutige Männer potenter seien und sich deren Sperma deshalb für eine gewünschte Schwängergung besser eignet und daher von diesen die Befruchtung erfolgen solle. Für manche ist diese Vorstellung eben extrem reizvoll und erregend.

Bei aller Geilheit hin oder her wurde ja schon gesagt, es geht letztlich um junges Leben. Ich kann es aber durchaus nachvollziehen, dass es für einen Cuckold einen Reiz ausübt, seine Frau könnte von einem anderen schwanger werden, da ist übrigens das Vaterproblem praktisch schon gelöst, siehe oben.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Vermutlich gibt es das Forum gar nicht mehr oder wird nicht mehr gelebt. Mich würde interessieren welche Beweggründe Frauen dafür haben. Was sie sich versprechen davon oder erhoffen.

paulo1964
Geschrieben

Na, wenn auch erst 1,5 Jahre altes Thema, über das isch gerade gestolpert bin, so will ich doch meinen Senf dazu beitragen. Ja, es gibt genau die Fantasien und auch den Wunsch der reale Umsetzung. Ich hatte eine Beziehung, in der dieses real praktiziert wurde mit dem Ziel sie zu schwängern und austragen zu lassen. Das Ganze bewusst zur reinen Zeugung und das Kind sollte dann in einer anderen Familie aufwachsen. Leider kam es zum Abbruch in der 15. Woche. Weitere Versuche scheiterten, dann ging die Beziehungen auseinander. Wir waren uns sehr wohl bewusst, dass wir diesen "Fetisch" außerhalb der Norm und gesellschaftlichen Gesichtspunkten leben wollten. Doch ist es so gewesen. 

EhefrauMitErlaubnis
Geschrieben

hmm zufällig auch darauf gestoßen.

Zur kurzen Einleitung: Wir haben seit mehreren Jahren Hausfreunde in unserer Ehe 

Es war immer ein merkwuerdiger zustand in dem ich mich befand, wenn ich mich in einen meiner verflossenen Liebhaber verliebt hatte.

Es war nicht bei allen das tiefe Sympathie in Liebe umschlug. Aber, mit zwei Männern in meinem Leben die ich je auf unterschiedliche Art liebte, kam sehr oft dieser Kinderwunsch in mir hoch. 

Mir war dabei überhaupt nicht wichtig zu wissen wer es letztendlich gezeugt hätte. 

Heute kann ich nur dazu sagen - gut das mein Mann es mir ausredete.

 

  • Gefällt mir 1
Dominance030
Geschrieben

Also erst mal ist das Gefühl, scharf zu schießen für beide extrem geil - meine Erfahrung.

Zu breeding im cuckold Kontext kann ich nichts sagen. Geil ist es bestimmt, sie zu besamen, während er zuschaut.

Ein lesbisches Paar mit Kinderwunsch habe ich dagegen selbst kennengelernt und auch mehrfach verheiratete Frauen, die beim Fremdgehen Roulette spielten.

Geschrieben

Unheimlich heiß! Ist aber dann wie „Vertrag unterschreiben“ (kann man ja zweideutig auch so sagen, wenn man dabei den Füller auch schön brav ganz leer schreibt) bedeutet auch gleichzeitig: Partnerschaft! Ein Kind braucht beide Eltern! Ist der schönste Sex den es gibt, auch die Zeit der Schwangerschaft, gemeinsam mit ihr zu üben um geburtshelferisch mit ihr bei der Entbindung zu „arbeiten“, sie auch sexuell richtig zur Mama zu machen, das sie sich schon richtig drauf freut, muß total toll sein und den Stress hinterher, das sich drum kümmern, zeigen, das es klappt, vielleicht noch mal zu dürfen, wenn man besonders brav in der Beziehung war, sie den Stress noch `n büschn anziehen will, mit einem Kind die Hausaufgaben machen, aufs nächte aufpassen, das es krabbelnd nich den Fernseher umreißt und ein ganz kleines Würmchen kotzt grad über die Schulter auf`m Arm, während Mama mal Zeit für sich hat, ausgegangen ist, muß irre toll sein! =) … soo, genug gesabbert (erstmal ^^)

SilentGentleman
Geschrieben

Es gibt für alles einen Fetish.

wobei das Breeding, also befruchten, für mich ein primitives  zeichen für

Dominanz gegenüber der Frau und sogar anderen Männern ist.

so nach dem Motto: schaut was ich geschaffen habe, Mensch bin ich toll

 

sG

PS: wieder viele gelöschte Nutzer in diesem thread

EhefrauMitErlaubnis
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden, schrieb SilentGentleman:

wobei das Breeding, also befruchten, für mich ein primitives  zeichen für Dominanz gegenüber der Frau und sogar anderen Männern ist. So nach dem Motto: schaut was ich geschaffen habe, Mensch bin ich toll

Merkwürdige Ansicht. Was hat denn Dominanz des Mannes damit zu tun wenn der Kinderwunsch in mir hochkam. Mein Liebhaber wusste noch nicht einmal von diesem innigen Kinderwunsch. Auch habe ich die Möglichkeit die Pille wegzulassen lediglich mit meinem Mann diskutiert. 

War es eben das ich beide Männer liebte und basierend auf dieser emotionalen Situation dieser Wunsch in mir hochkam. die Möglichkeit das ich dann mehrheitlich Sex nur mit meinem Liebhaber gehabt hätte um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen das dieses Kind von ihm stammt möchte ich nicht ausschließen.

Aber mal davon abgesehen: Für mich gehört das besamen lassen einfach zu gutem und vollständigem Sex dazu. Daher kamen / kommen für mich nur Langzeit Liebhaber in Frage

bearbeitet von EhefrauMitErlaubnis
×
×
  • Neu erstellen...