Jump to content

Der Cinderella Pakt - was wäre wenn


DickeElfeBln

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wir wissen ja nun alles das wir Frauen zu 99,99% nur hier sind, da wir zu dick, zu alt, zu ungewollt in Freier Wildbahn sind...
Nun sah ich gerade den Film auf Amazon, hey, es ist Winter, doowes Wetter, ich kann mich schlecht am Teich sonnen....ergo
kam ich auf den komischen Gedanken, was würde passieren, wenn alle Frauen und Männer hier plötzlich die Idealfigur hätten, von der der Gegenüber träumt - und ja Blabla....wir fühlen uns alle so wohl, wie wir just grad sind ne, ich nicht, ich muss wieder mehr Muskeln aufbauen - wir alle haben vielleicht ein Bild vor Augen, welchem wir gerne entsprächen - , vom Charakter her die selben geblieben wären......wie würde der Mann an sich damit umgehen, würde Frau, mit ihrer Verwandlung ihr Sichtfeld ändern?


Und ja, der Charakter hat nichts mit dem Sichtfeld zu schaffen, der Charakter entscheidet nur, wie weit wir unser Sichtfeld justieren.
Und bitte liebe dicke, schlanke, mollige, fette Frau und lieber Adonis, Rennfahrer, erfolgreicher Sportler, bierbaeuchiger Kuschelbär....
lasst uns doch einfach mal...ohne.....ich weiss es wird nicht funktionieren, weil... da müsste ich mich aber sowas von in so manchem Einzelnen täuschen...... Beleidigungen...das Bild fortspinnen

Was würde sich am Begehren und Benehmen ändern?

Ideal wäre es, wenn wir auf das....ich bin so emanzipiert, ich muss das mit jedem Wort unterstreichen....auf Frauenseite so ein bisschen verzichten könnten........weil, wenn ich als Frau emanzipiert bin, muss ich es nicht andauernd betonen......und Männer, wir alle wissen, das wir Frauen unerreichbare Prinzessinnen auf dem Eisberg sind

Würde Mann sich zum , so er es nicht ist, Gentleman entwickeln, weil just er merkt mit seiner Art kommt er auch nicht weiter? 
 

Nun bin ich gespannt, ob wir hier unseren eigenen poppen.decinderellapact schreiben können und wie er sich entwickelt..

Geschrieben

Beinhaltet der Cinderella-Pakt auch ein eigenes, durchaus verworrenes grammatikalisches Gerüst, dass nur die Eingeschworenen verstehen? So eine Art Wutbürger-Stream-of-Conciousness?

Geschrieben

Wir alle haben Träume, Wünche und Vorstellungen, die sowohl uns, als auch unsere Mitmenschen betreffen ...

Es ist nun mal so: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!"

Und so hat ein jeder sein Vorbild, wie er aussehen möchte ... nur lässt Mutter Natur das nicht immer so zu, wie wir uns das wünschen würden, oder nur unter härtesten Anstrengungen.

Ich finde wichtig, dass man sich so annimmt wie man ist, sich klare, aber auch erreichbare Ziele setzt, denn nur dann führt man ein "glückliches" Leben und dadurch wird die Ausstrahlung eine ganz Andere, man wird automatisch attraktiver für das andere Geschlecht.

Und im Laufe unseres Lebens  entwickeln, oder sollten es zumindest:smiley:, wir unseren Charakter weiter ... deim Einen gelingt dies eben besser als manch Anderem ... ob jetzt aus einem Holzklotz wirklich ein Gentleman wird, bezweifle ich doch, denn ich sehe es so, dass "Gentleman" eine gewisse Einstellung dem weiblichen Geschlecht gegenüber fordert ...

Geschrieben

Öhm  der Charakter bliebe  auf beiden Seiten gleich ? Dann würde sich nicht viel verändern ! Die Tussi / der Typ sieht zwar super aus - fällt aber bei näherer Betrachtung durchs Sieb 😊

Geschrieben

Wieso habe ich bei dem Versuch, den Post zusammenhängend zu lesen, ständig die Stimme von Piet Klocke im Kopf ?

Ich werde wohl alt. :coffee_morning:

Gedankenexperiment also ? Der Verständlichkeit also mal runtergekürzt auf das Wesentliche...

vor 28 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

was würde passieren, wenn alle Frauen und Männer hier plötzlich die Idealfigur hätten, von der der Gegenüber träumt

Was würde sich am Begehren und Benehmen ändern?

Nichts würde sich ändern. Wenn alle perfekt aussähen, gäbe es andere Faktoren (wahrscheinlich Geld und Status, da diese auch in der jetzigen Situation maßgeblich sind) , die eine Klassifizierung der Menschen bedingen. Man wird also nur durch ein Merkmal weniger vorverurteilt, was allerdings gar nicht abwertend zu verstehen ist, da das (wie auch schon die Fixierung auf Außerlichkeiten) zu unserer Überlebensstrategie gehört.

 

mfG

Geschrieben
vor 32 Minuten, schrieb Sir-Mike:

Wir alle haben Träume, Wünche und Vorstellungen, die sowohl uns, als auch unsere Mitmenschen betreffen ...

Es ist nun mal so: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!"

Und so hat ein jeder sein Vorbild, wie er aussehen möchte ... nur lässt Mutter Natur das nicht immer so zu, wie wir uns das wünschen würden, oder nur unter härtesten Anstrengungen.

Ich finde wichtig, dass man sich so annimmt wie man ist, sich klare, aber auch erreichbare Ziele setzt, denn nur dann führt man ein "glückliches" Leben und dadurch wird die Ausstrahlung eine ganz Andere, man wird automatisch attraktiver für das andere Geschlecht.

Und im Laufe unseres Lebens  entwickeln, oder sollten es zumindest:smiley:, wir unseren Charakter weiter ... deim Einen gelingt dies eben besser als manch Anderem ... ob jetzt aus einem Holzklotz wirklich ein Gentleman wird, bezweifle ich doch, denn ich sehe es so, dass "Gentleman" eine gewisse Einstellung dem weiblichen Geschlecht gegenüber fordert ...

Das würde ich unterschreiben :)

Geschrieben

Ich geh mal nur auf den ersten Satz ein - der Rest ist mir zu verworren geschrieben. Warum schließt Du von Dir auf andere Frauen? Ich bin weder zu alt noch zu ungewollt in freier Wildbahn. Nur sprechen mich real meist Männer an, die ich nicht will...da hab ich es doch hier wesentlich besser.

Geschrieben

Liest sich ein bisschen so wie "Pleasantville" meets den real existierenden Kommunismus. ^^

Andererseits... wenn ich dein Szenario richtig verstanden habe isset ja auch keine Einbahnstraße. Traumfrau trifft Traummann der seine Traumfrau trifft... ist doch die perfekte Konstellation die keinen wirklichen Änderungsdruck erzeugt, oder nicht?

Muss ich mir jetzt auch noch Frauenfilme ansehen? *ängstlichgugg*

Geschrieben (bearbeitet)

@N0plan: Du musst. Titanic mindestens 2x!!

Ich lebe in der Realität. Scheint nicht jeder zu tun...

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Entweder liegt es dran das ich platt bin und heute schon genügend wirre Wort hatte oder ich verstehe den Text nicht weil doch mein Kopf nicht genügend Zellen hat. Mir ist der Text zu wirr, sorry. Ich mag Ecken und Kanten und das nicht perfekte. Erst damit wird es interessant.Ich bleib in dieser Welt .😊. Wo genau steht dein erster Abschnitt hier ? Das ist ein wenig provokant und endet in Männer gegen Frauen.✌

Geschrieben

Aus einem Affen kannst du keinen Gentleman machen. Und aus einer Kröte keine Lady.

RubensBesterFreund
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb SinaiEvergreen:

Aus einem Affen kannst du keinen Gentleman machen. Und aus einer Kröte keine Lady.

Und aus nem Esel kein Rennpferd 😂

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb DickeElfeBln:

Wir wissen ja nun alles das wir Frauen zu 99,99% nur hier sind, da wir zu dick, zu alt, zu ungewollt in Freier Wildbahn sind...

Würde Mann sich zum , so er es nicht ist, Gentleman entwickeln, weil just er merkt mit seiner Art kommt er auch nicht weiter? 

Gut zu wissen das es 99,99% sind (Ironie aus)

Ich mache mir weniger Gedanke darüber warum jemand hier ist - sie wird ihren Grund haben. 

Egal aus welchen Grund - ich bin wie ich bin und frage mich auch nicht ob meine Art "ankommt" oder nicht.

Natürlich überdenke ich mein Verhalten und meine Art wenn ich kritisiert werde und hinterfrage mich. Aber auch nur um mit mir besser klar zu kommen und nicht um anderen besser zu gefallen.

Geschrieben

Also ich bin weder dick, noch alt, noch ungewollt in freier Wildbahn. Aber da ich in "freier Wildbahn" nurnoch selten feiern gehe, da inzwischen andere Dinge wichtiger sind, lerne ich auch weniger Männer kennen. Ausserdem würde ich in der Bahn wohl kaum jemanden fragen,,was denn so seine Vorlieben sind und ob er Lust hat, abends mal zu mir zu kommen 😂 Kurz gesagt: Ich verstehe dein Problem nicht...

Geschrieben

'alle Frauen wuerden sich ploetzlich - rein optisch - in mein Idealbild verwandeln, blieben seelisch, charakterlich...so, wie sie sind'??  

Wie waere das wohl.. Fetzsch wuerd ich ma sagen :)

Geschrieben

...liebe TE, Du solltest in die Politik gehen. Oder war das jetzt Langeweile gepaart mit guten bewusstseinserweiternden Rauchwaren?

Geschrieben

Jeder Mann würde meinem Ideal entsprechen und ich seinem?

Das fände ich ungeheuer langweilig. Ist es doch die Individualität und Einzigartigkeit eines jeden, die das Zusammenspiel zwischen Männlein und Weiblein, oder Männlein und Männlein, oder Weiblein und Weiblein, oder kurz: zwischen Menschlein und Menschlein interessant und spannend macht. 

Und da gehört eben auch dazu nicht für jeden das Ideal zu sein.

morituritesalutant
Geschrieben (bearbeitet)

das benehmen hier hat nichts mit dem aussehen zutun,ist nur eine frage des charakters ,der kinderstube und ist zum teil der anonymität  geschuldet.der teilweise fehlende respekt für den anderen hier ,zeigt doch nur die fehlende persönlichkeit des einen oder anderen.eine gefestigte persönlichkeit muss sich nicht mit der herabsetzung anderer hervortun.das ist menschlich einfach nur ärmlich.

bearbeitet von morituritesalutant
Geschrieben

Ist es nicht langweilig, wenn alle gleich schön, schlank, attraktiv wären? Wieso sollte ich noch wählen, wenn alle meinem Geschmack entsrpächen und ich jeder gefallen würde? Aber ok, ich weiß worauf du hinaus willst, also ignoriere den Anfang meiner Ausführung und lausche ;) Ich für meinen Teil habe zwar natürlic ein Bild vor Augen, wie eine mögliche Partnerin/Gespielin aussehen sollte, habe aber mit meinen gerade mal 32 Jahren recht viel Erfahrung sammeln können und meine Zeit mit diversen Frauen verbracht, sowohl zum Vergnügen, als auch mit dreien in längeren Partnerschaften. Allein meine drei Ex-Partnerinen zhätten unterschiedlicher nicht sein können, angefangen von der Größe, über Gewicht bishin zur Haarfarbe. Das gleiche gilt auch für die Frauen, mit denen ich mich außerhalb einer Beziehung vergnüge. Natürlich habe ich nicht das Verlangen nach einer Frau, deren Größe in cm auch ihrem Gewicht entspricht, jedoch spielt es für mich keine Rolle ob es nun 45 oder 85 Kg sind. Und da es mir sehr wichtig ist, wie gut man sich versteht und ich Ehrlichkeit und Direktheit sehr schätze, möchte ich doch besten Gewissens behaupten, dass sich diese Ansichten auch nicht ändern würden, wäre ich ein optischer Traumtyp einer jeden Frau. Denn das, was jeder denkt, fühlt und zum Ausdruck bringt, ist ungeachtet dessen, wie er/sie aussieht das, was passen muss, wenn man sich aufeinander einlässt, egal ob es um eine Nacht, eine Affäre oder eine Beziehung geht. Und um die letze Frage der Beitragerstellerin zu beantworten: Ich war, bin und werde immer ein höflicher und aufmerksamer Mensch gegenüber meinen Mitmenschen sein. Ob man mich aufgrund meines Verhaltens direkt als "Gentleman" bezeichnen kann weiß ich nicht, aber ich gehe mal davon aus. Und das würde sich unter keinen Umständen ändern. Denn jede/jeder, der/die mit meiner Art nicht klar kommt, ist jemand, mit dem/der ich mich gar nicht erst auseinanderzusetzen brauche, denn es würde ohnehin nie auf etwas gutes hinaus laufen. Und sich zu verstellen... NIEMALS.

Geschrieben

naja,da ich ja auf mollig,älter abfahre,ich die sympathie nicht an schönheit festmache,ists doch ok,wenn sich dieser kreis (diese besagten 99,99%) hier versammelt....ich finde,und da brauch ich nix zusammenzuspinnen,das jede frau auf ihre art sexy und schön ist...

Geschrieben


Mit Sichtfeld erweitern meinst du dass mehr Männer für mich in Frage kommen würden?
Also zusätzlich die, die mir vorher zu fett / alt / hässlich waren?

klar. 

Und da es auch unerreichbare Prinzen gibt, würden diese durch das Mehrangebot erreichbarer. 

Also ich bin dafür. 

Lasst uns alle,  bis auf die 0,01%, die es schon sind, märchenhaft schön werden!

Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb DickeElfeBln:

......wie würde der Mann an sich damit umgehen, würde Frau, mit ihrer Verwandlung ihr Sichtfeld ändern?

Dann würden die Männer weiterhin über die dann ja äußerst attraktiven, aber trotzdem blöden, frigiden, arroganten Weibbas motzen und die Frauen würden sich weiterhin darüber aufregen das ALLE Männer hier notgeile Schweine sind. 

Geschrieben

Ich glaube dass gewisse Eigenschaften von Menschen problematisiert werden, sie darin ihre eigenen vermeitlichen Unzulänglichkeiten erkennen. So würde ich davon ausgehen, dass jemand der diese Eigenschaft an sich selbst noch nicht erkannt hat, unvoreingenommener reagiert als jemand, der bereits viel Energie investiert hat sein "Problem" zu beheben. Beispiel aus einem anderen Feld: Militante Nichtraucher. Wer kennt nicht solche, die dieses Laster abgelegt haben und dann zu jeder Gelegenheit den Finger heben und Moralapostel spielen? Letztendlich finde ich es sinnvoll mal darüber nachzudenken, wo diese starke Selbstkritik herkommt. Denn selbst wenn mal ein oberflächlicher Idiot sich mit einer Anspielung auf eine Deiner Eigenschaften diskreditiert, ziehst Du Dir den Schuh selbst an. Davon abgesehen haben hier viele sogar kommentiert, dass sie fülligere Partner sexuell anziehend finden. Das wollte Ich mal loswerden, da ich das Gefühl habe, dass gerade im Bezug auf Sexualität oft eine Metrik der maximalen Selbstkritik angelegt wird. Auf deine Frage antwortend möchte die Vermutung aufstellen, dass sich dadurch nichts ändert. Es gibt genug andere Merkmale anhand derer Menschen sich in ein Bewertungsschema pressen lassen. zB Körpersymmetrie, Augenfarbe, Ethnie, Bildung, ...

Geschrieben

Ich verstehe zwar auch höchstens die Hälfte vom EP, aber wenn ich die Hälfte richtig verstanden habe,geht es darum, wenn alle Männer hier super gut aussehen würden. 

Ich denke es würde sich für mich nichts andern, denn zum einen macht das Aussehen noch lange keinen für mich interessanten Mann aus und zum anderen wäre ich immer noch ich

×
×
  • Neu erstellen...