Jump to content

Lustkiller ?!


SMFee

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Lustkiller ist Die bei mir nie , aber wenn sich beide gut kennen ist spontan und nicht berechenbar gut möglich und sehr geil . 

Geschrieben

Man sollte definitiv sagen was garnicht geht. Ansonstem ist doch gerade das unerwartete so interessant. LG Biggi

Geschrieben

wer ne Checkliste abfragt - hat schon verloren. ich steh auf typen die sich was trauen....

Geschrieben

Ich finde es wichtig das vorher zu besprechen. Und auch wenn das vorher besprochen wurde kann es trotzdem unberechenbar und unerwartet sein.....

Geschrieben

Es sollte meiner Meinung nach nicht alles minutiös geplant und besprochen werden. Das wäre für mich auch ein Lustkiller. Allerdings interessiert mich schon die grundsätzliche Erwartungshaltung und dass man ggfs. Grenzen absteckt. Alles andere sollte man meines Erachtens einfach geschehen lassen.

Geschrieben

man sollte nicht alles bis ins kleinste detail planen

Geschrieben

ich finde, dass "gewisse dinge" klar sein sollten, allerdings ist eine art "drehbuch" auch abtörnend! lg, tina 😘

Geschrieben

Bevorzugt von beide die goldene Mitte

Geschrieben

für mich der absolute Lustkiller....meinen besten sex hatte ich hier übrigens mit jemanden da wurde noch nicht mal das Wort SEx geschrieben.. Alles, die vorher abklären mussten, waren eine Enttäuschung, da mit dem Drehbuch erstellen, wie ich es immer sage auch eine Erwartungshaltung aufgebaut wird die dann nur enttäuscht werden kann....

Geschrieben

Wir stecken schon gewisse Eckpunkte vorher ab, nicht einfach in blaue hinein, aber mit der Zeit kann sich aber auch die Meinungen ändern und die die Punkte neu abgesteckt werden.

Geschrieben

Also ein Drehbuch kann extrem geil sein finde ich .

Solang die " künstlerische Freiheit " der situationsbedingten Abweichung erhalten bleibt ,

ist schon das gemeinsame Schreiben ein nett-geiles Vorspiel . 

Geschrieben

Ich finde es blöd und unsinnig vorher alles durchzukauen. Schließlich weiß ich ja nicht ob bei einem realen Treffen die Chemie und alles passt,sprich es dann wirklich bis zum Äußersten geht. Warum soll ich mit einem Fremden über meine Fantasien und Vorlieben schreiben? Ausserdem ruft das zu viele Tastenwichser auf den Plan,mit denen dann mal schnell die Fantasie durchgeht. Und das muss ich nun wirklich nicht haben.

Geschrieben

klar sollte man manche sachen abklären was tabu ist und nicht einfach machen wie der herr das gern hätte, genug frauen kennen gelernt wo der mann einfach gemacht hat wie er wollte u dann das böse erwachen kam!

Geschrieben

wenn es etwas durchzukauen gibt fällt mir auch was besseres ein als die quick-guide-frau/mann-mann/frau

Geschrieben

Paar Dinge sollten vorher schon geklärt werden,ansonsten beim treffen alles auf einen zu kommen lassen. Manchmal kann das,was man vorher nicht unbedingt wollte,hinter das beste gewesen sein (mir jedenfalls mal passiert ;))

Geschrieben

Man muss nicht die Welt durchdiskutieren. Aber gepflegte Gespräche und eine große Menge Humor sind für mich jedenfalls sehr wichtig.

stilvolleaffäre
Geschrieben

So ein Schmarrn. Liefert doch ne Bedienungsanleitung auf 10 sprachen mit.

Geschrieben

Ich finde es wichtig sich einig zu sein, das kann auch Stillschweigend sein. Ein Drehbuch muss es nicht sein aber vorher schon planen macht auch Vorfreude ... es ist schon sehr geil sich vorher damit heiß zu machen finde ich ... wenn die Situation dann anders ist als geplant ist das dann auch kein Beinbruch... einen Film will dann ja keiner drehen

Geschrieben

Dich würde ich gerne Persönlich treffen! !

Geschrieben

Ich bin mehr der "klare Fakten" und "wenn´s mir in den Kram passt, aber dann SOFORT bitte!" Typ. Ich schreib schon so viel tagsüber und hab keine Lust alles zu zerreden. Aber manche Männer verwechseln soften small talk hier und suchen jemanden, der sich Eheprobleme, Krankheitsgeschichten etc. anhört und letztenendes sich dann doch nicht treffen wollen. Daher: Viel sinnloses Gelaber = Lustkiller³ bei mir.

DerSanfthändige
Geschrieben

Ein vorheriges "Brainstorming" entfacht bei mir keine Lust. Ich beobachte meine Partnerin, merke anhand der Blicke, Bewegungen und sonstigen körperlichen Reaktionen, was sie empfindet und in welcher Richtung es weitergeht, ob gerade zärtlich oder wilder "gewünscht" ist, in beidseitigem Geben und Nehmen. Außerdem bedeutet Sex nicht Sprechverbot - oder?

Seelenwanderin
Geschrieben (bearbeitet)

Da das Posting unter der Rubrik im Fetisch- und BDSM-Bereich ist, antworte ich dementsprechend...

Tabus und Grenzen sollten klar formuliert sein und beim realen Kontakt eingehalten werden. Und wenn man sich nicht gleich und sofort nach den ersten 2 Nachrichten verabredet, ergibt sich ein Dialog, wo man sich über alles Mögliche austauschen kann und somit einen kleinen Anhaltspunkt hat, wie der Gegenüber ticken könnte.

Ein Drehbuch brauche ich nicht, da es Aktion und Reaktion gibt und die darin unvorhersehbaren Momente, die ein Miteinander spannend machen.

Voraussetzend, dass die reale "Chemie" stimmt und man weitere Schritte mit diesem Menschen gehen möchte.

 

Natürlich gilt das auch außerhalb des BDSM-Bereiches, keine Frage. Doch im BDSM-Bereich für mich mehr, weil hier Praktiken erlebt werden, die den "normalen" sexuellen Bereich nicht berühren

bearbeitet von Seelenwanderin
Ergänzung ...
Geschrieben

Nicht alles abstecken. Das wesentliche: Tabus. Man kann keine "Schlagstärke" in m/s messen, das Bedarf dann der Beobachtung des Domparts. Und was Dom wann macht bleibt natürlich ihm/ihr überlassen.

×
×
  • Neu erstellen...