Jump to content

Männlichkeit


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Einen wunderschönen Sonntag liebe Gemeinde,

viele Frauen suchen sie, doch wissen sie genau, was es für sie persönlich bedeutet?

Was macht einen Mann eurer Ansicht nach wirklich "männlich"? 

Wann verliert ein Mann beispielsweise an Männlichkeit?

Spielt bei eurer Definition von Männlichkeit die Optik überhaupt eine Rolle oder definiert sich sich vielmehr über den Charakter? 

Über Antworten und Meinungen bin ich wie immer dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard, der jetzt erst einmal telefonieren muss, um herauszufinden wie seine Nacht war.

Geschrieben

Wenn ein Mann mehr Angst vor Spinnen hat als ich finde ich das definitiv nicht männlich. Was männlich ist (zumindest für mich): Starke Arme,leicht behaart,eine tiefe Stimme,und wenn Mann sich als Mann wohlfühlt. Das strahlt er nämlich aus 😉

Geschrieben

Ein souveräner Auftritt.

Geschrieben

Also mit der Stimme hab ich es auch. Wenn er mir wie ein Kanarienvogel La Paloma pfeift, dann ist es aus. Eine tiefe Stimme gehört für mich zum "Bild Mann". Dazu kommt ein sicheres Auftreten. Ein kantiges, ausdrucksstarkes Gesicht tut auch einiges dafür. Die Optik an sich ist eher zweitrangig. Ich habe schon Typen kennengelernt die in nem Minions-Shirt rumgelaufen sind und für mich trotzdem wirklich männlich rüberkamen. Im Gegensatz dazu kenne ich Typen, die kommen im Businessoutfit um die Ecke und sind trotzdem nur n "Bubi".

Geschrieben

Na du bist aber ein neugieriger Zeitgenosse ;) (weiter so) Nun um mal als Mann was dazu zu schreiben. Ich frage mich ja manchmal, wtf. Ist denn los ? Ich bin -Bartträger -Behaart -trinke gern mal nen Bier -mag kekne männer Kosmetik -sage was ich denke -habe vor kaum noch was angst (aufgrund zu vieler erfahrungen) -hab nen bisschen mehr auf den Rippen -und setz mich auch durch! Ich bin das was man als Kernigen Mann bezeichnen würde. Was ich nicht verstehe, was finden Frauen an feminisierten, Aalglatt rassierten und manchmal sogar an "Kerlen" die mehr Zeit im Bad brauchen als Frau. Nur weil sie sich stundenlang Kosmetikartikel ins Gesicht schmieren und sogar teilweise Schminken ? Gut aufgrund meiner Glatze benötige ich auch mal etwas Feuchtigkeitscreme, um die Haut zu schonen und vor der austrocknung zu schützen. Deo, Rasiewasser, das wars. Letztendlich zählt zwar dass handeln macht einen Mann ausmacht. Aber ich krieg es nicht auf die Kette warum kahlrassierte Unterwäschemodels, die sich teilweise schlimmer als naomi camblle benehmen so anziehend auf Frauen wirken ? Ich erlebe es oft dass Frau lieber einen schönen Mann hinterher laufen, der sich noch schlimmer als die größte Zicken Diva benimmt um hinterher, sich zu beschweren wie sehr die Eitelkeit und das oft zu groß geratene Ego dieser "Jungs" nervt. Ich finde Authentizität und Selbstvertrauen und das handeln macht einen Mann aus & nicht wieviel Make Up hat er im Schrank. Hauptsache man(n) ist gepflegt.

Geschrieben

Ganz einfach, du bist was du bist und wenn du gute Frkadellen, Buletten, Fleischlichen etc. machst lieben dich alle.

Geschrieben

Tausend Leute tausend verschiedene Antworten.

weiche_haende
Geschrieben

Bei dem Großteil aller Bildkommentare, welche man hier so entdeckt, dazu noch die vielen Jammerbeiträge in den Foren, da zweifel ich doch sehr oft an der Männlichkeit der Verfasser. Mann sein ist eben mehr als nur das Gebammel zwischen den Schenkeln.

hurzileinchen
Geschrieben

Die Werbung verrät es doch...

 :notes: Gillette...für das beheste im Mann

:P

Geschrieben

Ich bin seit jetzt 6 Jahren Hausmann und Papa! Habe also eine Rolle übernommen, die im gängigen, patriarchalen Weltbild unserer Gesellschaft der Frau zugesprochen wurde und wird! Trotz anfänglicher, dummer Sprüche hatte ich nie das Gefühl nicht genug männlich zu sein. Im Gegenteil! Meine männlichen "Vorteile" wurden von den Frauen in meinem Umfeld gerne in Anspruch genommen. Und mittlerweile beneiden mich viele meiner Kumpel für meinen "Job". Und ich habe auch nie in meiner Außenwirkung als Mann einbüßen müssen. 

Es kommt in meinen Augen auf dein eigenes Selbstverständnis an. Findet mich jemand anderes nicht männlich, ist mir das völlig egal! Weil ich meine Männlichkeit selber definiere und so sollte das jeder tun, denke ich.

Geschrieben

In meinen Augen hängt das von aussehen und Charakter ab. Punkte sind stimme, Augen, gesichtszüge, Frisur, Bart, körperspannung, Körperhaltung, Körperbau, Muskeln, usw sowie strenge (nicht zu stark/kalt sondern auch erweichlich), Gesprächsthemen (viele reden absichtlich von vermeintlich "coolem" was man einfach total merkt), nicht schüchtern aver auch nicht zu aufdringlich, usw. Aber das heißt nicht dass es immer das männlichste braucht. Ist schließlich Ansichtssache und Hauptsache authentisch

Geschrieben (bearbeitet)

****

Ich denke, Männlichkeit besteht für mich darin, nicht zu hinterfragen was männlich macht sondern einfach machen, worauf man Lust hat, und sich nicht darum zu kümmern, was andere denken.

Selbstbewusstsein auch gegenüber Frauen ist in jedem Fall männlich.

Verlässlich zu sein und am eigenen Wort gemessen zu werden zu können.

Besonnen und selbstbeherrscht mit herausfordernden Situationen umgehen zu können. Menschen fair und gerecht zu behandeln, unabhängig davon, welchen gesellschaftlichen Hintergrund sie haben oder ob sie einem nützen können

Gefühle und Emotionen zu zeigen

Die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen in kleinen und in großen Dingen also Entscheidungskraft

Seinen Standpunkt zu vertreten und zu seiner Meinung zu stehen, ohne seinen Willen durchsetzen und offen für Kompromisse sein.

 

Die Optik spielt natürlich eine Rolle auch wenn diese für mich eher untergeordnet ist.

 

Unmännlich wenn er telefonieren muss, um herauszufinden wie seine Nacht war, oder sich von Frauen zum Affen machen lässt

 

 

bearbeitet von linguafabulosa
Komplettzitat des EP entfernt
Geschrieben (bearbeitet)

Ich frage mich manchmal...

Ist männlich wichtig?

Muss ich Jemand haben der wie James Bond daher kommt vögelt wie ein Gott und im Herzen doch tot ist? 

Nöö brauche ich nicht....

Meine Erfahrung ..wirklich männliche Männer sind irgendwie immer angeschlagen!

Für mich darf ein Mann weinen ..Angst haben  vor irgendein Getier...Er darf träumen  und auch mal durchhängen!

Er darf Entscheidungen gern länger abwiegen...und auch mal zweifeln!

Ich mag solche Männer ..weil es mir zeigt....Dieser Mann lebt noch!

Ich mag  diese männlichen Übermänner nicht....!

Die wie Hardes da stehen und eigentlich doch keinen so richtig ran lassen kann...

ach nöööö..Zu viel Kampf kostet mir Kraft!

Von daher so ein Zwischen Ding ...da bin ich gern bereit auch zweimal zu schauen!!9_9

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

... sehr schön MissSerioes!!

  • Moderator
Pop-MOD-Lingua
Geschrieben

Es reicht ...

Die Diskussion über den Umgang miteinander ist in diesem Thread Off Topic - die könnt ihr bei Bedarf gern per PN fortführen.

@BeyondGodlike Wir sind hier an einem respektvollen Umgang miteinander interessiert. Dazu gehört auch, dass wir andere mit dem Namen ansprechen, den sie sich selbst ausgesucht haben.

Lingua - Team poppen.de

 

Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb BeyondGodlike:

Einen wunderschönen Sonntag liebe Gemeinde,

viele Frauen suchen sie, doch wissen sie genau, was es für sie persönlich bedeutet?

Was macht einen Mann eurer Ansicht nach wirklich "männlich"? 

Wann verliert ein Mann beispielsweise an Männlichkeit?

Spielt bei eurer Definition von Männlichkeit die Optik überhaupt eine Rolle oder definiert sich sich vielmehr über den Charakter? 

Über Antworten und Meinungen bin ich wie immer dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard, der jetzt erst einmal telefonieren muss, um herauszufinden wie seine Nacht war.

Positiv, wenn er  seinen Hammer noch bombastisch schwingen kann :x

 

Negativ, wenn es unproduktiv unter einem Vordach rumhängt :stuck_out_tongue_closed_eyes:

 

-----------------------------------------------

wenn  ein "wirklich echter Kerl" daher kommt, der sich nicht formen lässt, sondern selber formt.


 
Frauen sollen Männer, die Emotionen zeigen attraktiver finden. Aber auch Männer, die Emotionen anderer spüren und mit ihnen umgehen können. Genauso wie eigene Ängste erkennen und zugeben können.

Männer, die mit sich im Reinen sind. Wissen was sie wollen, respektieren sich selber. Männer, die andere Menschen nicht nach Status, Geschlecht, Herkunft, etc. beurteilen, respektieren andere. Respekt für sich und andere macht Männer für Frauen ebenfalls attraktiv.

Männer die sich selbst gegenüber ehrlich sind, sich ihrer Fehler und Schwächen bewusst sind, nicht nur bei anderen die Schuld suchen. Männer die ehrlich zu ihren Mitmenschen sind, sie wissen lassen was sie wollen, was sie denken, woran sie an einem sind. Dies soll ebenfalls Männlichkeit ausmachen.

Männer, die sich selber lieben können und sich dadurch zeigen wie sie sind. Männer, die Liebe für Mitmenschen empfinden können. Männer, die sich verlieben können. Vielleicht sogar eine Art Liebe nicht nur für Menschen empfinden. Männer, die sogar in der Lage sind diese Liebe auszudrücken

 

man könnte es auch anders ausdrücken:

 

IQ

Selbstbewusstsein

Authentizität

Alphatier

Ehrgeiz

schwarzer Humor

EQ

letztendlich reichen aber schon ein X- und Y-Chromosom! :see_no_evil:

 

 

 

 

 

Geschrieben

@Soul_Away Ich danke vielmals für den qualitativ hochwertigen Beitrag. 

Geschrieben (bearbeitet)

Ich persönlich finde mich meist schon als männlich. Wie Frauen das sehen... keine Ahnung unterschiedlich.

Für die meisten bin ich der Teddy... der nette Mann von nebenan, an den man sich mal anlehnen kann, der einem in Notfall beschützt.... 

sexuell als Mann hab ich das Gefühl werde ich selten wahrgenommenen... oder ich Merks nur wieder nicht. 

 

Fazit: i dont know 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Soul_Away:

Positiv, wenn er  seinen Hammer noch bombastisch schwingen kann :x

Negativ, wenn es unproduktiv unter einem Vordach rumhängt :stuck_out_tongue_closed_eyes:

-----------------------------------------------

wenn  ein "wirklich echter Kerl" daher kommt, der sich nicht formen lässt, sondern selber formt.[...]

da kann ich dich komplett beruhigen !

Solche Männer gibt es nicht, damit wären wir ja perfekt und das ist nicht möglich :-(

Geschrieben

ich hatte es befürchtet , Du kannst einem aber auch jegliche Hoffnung nehmen :sob:

nun gut , dann eben die Männer die alles knick knacken was nicht bis 3 auf dem Baum ist ... wir haben allerdings in Sachsen viele Bäume  und wir Frauen hier wachsen quasi auf ihnen :P

männlich nor ?

Geschrieben

Also als ich noch in Sachsen wohnte musste man die schönen Frauen aber suchen.😁

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Soul_Away:

ich hatte es befürchtet , Du kannst einem aber auch jegliche Hoffnung nehmen :sob:

nun gut , dann eben die Männer die alles knick knacken was nicht bis 3 auf dem Baum ist ... wir haben allerdings in Sachsen viele Bäume  und wir Frauen hier wachsen quasi auf ihnen :P

männlich nor ?

besser

auf jeden Fall deutlich kleinere Ziele setzen, ansonsten musst Du warten bis einer der Ritter von King Arthurs Tafelrunde aufsteht und Dich zu suchen beginnt.

Oder vielleicht der Prinz bei Aschenbrödel auf dem weißen Schimmel 

:-) :-)

 

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Soul_Away:

nun gut , dann eben die Männer die alles knick knacken was nicht bis 3 auf dem Baum ist ...

....und genau die, können mir gestohlen bleiben.

Das sind für mich " Rammler" und keine Männer. 

Geschrieben

Platte - damals. 😁

Man musste suchen... fand aber sogar... 😁 hätte ich das erwähnen müssen?

×
×
  • Neu erstellen...