Jump to content

Dürfen Männer weinen..und was denkt Frau!


munichstar

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also das war das Bild des Tages :

Der harte FC Bayerntrainer Ottmar Hitzfeld heulte hemmunglos bei seinen Abschied vom FC Bayern München....ja harte Schale weicher Kern.

..auch Ich, bin nah am Wasser gabaut und heule bei bestimmten Filmen und beim Abschiedsnehmen von liebgewordenen Kollegen Rotz und Wasser...

...und mögen die Frauen solche "Weicheier" und, oder bevorzugen Sie starke Männer!!


Geschrieben

Ich weine auch (nicht nur bei üblichen Trauermomenten). Bei Filmen z.B. wenn irgendwatt schönes passiert. Manche Dinge verbinde ich dann auch mit meinem Leben, meinem Umfeld...und da kullert schon mal was Nasses ausse Augen.


Geschrieben

Hi, was hat das Weinen mit "Weicheier" und starke Männer zu tun?? Stärke beweist man/n in dem Emotionen zugelassen werden


SexyAusMarzipan
Geschrieben

so wie von dir eingangs beschrieben,
habe ich vor solch einem mann 100 mal mehr achtung und respekt
als vor den coolen, die nur dann eine frau um rat fragen und sich mitteilen wenn sie oberkante unterlippe zugeschüttet sind
und du als frau dann angst haben musst die kotzen dir gleich in den ausschnitt.

leider ist unsere welt seit einigen jahren
in sooo vielen bereichen zu einer mega schauspielschule mutiert.
manche lernen auch sehr schnell,
manche weniger schnell
und es gibt auch lernverweigerer, zum glück.


die sexy


Geschrieben

Mir wäre es eher suspekt, wenn ein Mann keine Gefühle zulassen und zeigen könnte!
Es ist noch nicht lange her, dass ich zusammen mit einem sehr gutem Freund hemmungslos geweint habe.
Wir haben uns in den Armen gelegen und diesem Gefühl freien Lauf gelassen!
Es war uns zu diesem Zeitpunkt bewusst, dass wir uns nicht mehr wiedersehen würden - ein Abschied für immer.
Dieser Moment war für mich so emotional geprägt, da ich zuvor noch nie einen Mann habe so weinen sehen, dass ich dachte dies nicht ertragen zu können.
Keine Ahnung, warum es mir mehr zu Herzen geht einen Mann weinen zu sehen, als eine Frau!


Geschrieben


Es ist noch nicht lange her, dass ich zusammen mit einem sehr gutem Freund hemmungslos geweint habe.
Wir haben uns in den Armen gelegen und diesem Gefühl freien Lauf gelassen!
Es war uns zu diesem Zeitpunkt bewusst, dass wir uns nicht mehr wiedersehen würden - ein Abschied für immer.



So haben meine Ex-Freundin und ich uns auch verabschiedet. Sie ist ins Ausland gezogen und es gab für uns keine Perspektive mehr. Ich glaube ich habe ihr den Abschied damit nicht leichter gemacht. War glaube ich auch das einzige mal, dass ich in der Zeit geheult habe. Ist nun aber 8 Monate her. Das Mal davor liegt viele Jahre zurück, als mein Vater gestorben ist.
Also ich heule eher nur, wenn mir etwas wirklich sehr nahe geht. Kann durchaus mal vorkommen, dass meine Augen etwas feucht werden, aber für 'ne kullernde Träne reicht es normalerweise nicht.

Frauen halten mich leider meistens für Gefühlskalt. Ich denke einfach, dass ich mit jungen Jahren schon viel Mist erlebt habe und mich deshalb "Kleinigkeiten" nicht sonderlich kratzen.


Geschrieben

Wenn es keine Kleinigkeiten sind, ist es okay.

Wenn ich aber einen Mann vor mir habe, der anfangt zu heulen, weil ich ihn zusammengestaucht habe oder weil die Titanic im Film abgesoffen ist, dann ist mir das -sorry- zu weicheiig.

Gefühle zeigen, das ist ja schön und gut, aber ich möchte bei einem Mann schon das Gefühl haben, mich an ihn anlehnen zu können - ohne dass er dabei heulend zusammenbricht und ich ihm ne Packung Tempos hinhalten muss.

Das soll jetzt aber nicht heissen, dass ich auf die hammerharte Machofraktion stehe, die zum Frühstück kleine Kinder fressen. Ne, dem ist echt nicht so.
Aber zuviel Sensitivität ist bei mir einfach kontraproduktiv. Ich neige dann leider dazu, den armen Kerl dann im Ganzen nicht mehr so ernst zu nehmen und ihn für verweichlicht zu halten.
Klingt komisch-ist aber so.

Ich mag den Typ Mann, der zwar gefühlvoll aber nicht hypersensitiv/übersensibel ist. Weinen, wenn was echt Tragisches (Jemand verstirbt zB) ist okay, aber nicht, wenn die Bonbos aus sind oder die Fussballmannschaft abgestiegen ist. Ne- das geht gar nicht!


Geschrieben

Warum sollten Männer nicht auch weinen dürfen (warum auch immer) ... sie sind doch auch nur Menschen


Geschrieben

Hi, was hat das Weinen mit "Weicheier" und starke Männer zu tun?? Stärke beweist man/n in dem Emotionen zugelassen werden



Denn echte Männer machen wonach ihn zumute ist und denken nicht daran was andere denken


Geschrieben

wir Weiber wollen keine Heulsusen, sondern wir wollen von echten XXL-Kerlen, 'ey gefiggt' werden!

hobz mi?


Geschrieben

Mh, immer wenn ich Herzschmerzen hatte und im stillen Kämmerlein hemmungslos geheult habe ging es mir danach besser.
Wenn mir etwas hilft, dann sollte es wohl ok sein, dennoch ist das als Mann schon irgendwie ein Tabuthema.


Geschrieben

Ich mag überrings auch keine weiblichen Heulsusen, nur mal am Rande...

Wie gesagt, weinen, wenns ein ernsthaftes Ding ist, ist okay. Hm, jetzt wirfts bestimmt die Frage auf, ab wann eine Sache ein ernsthafter Grund ist:-))

Wenns arg kommt, kann weinen helfen, das ist sicher richtig. Ich für meinen Teil gehe dann für gewöhnlich nicht damit hausieren und mache das im eben erwähnten "stillen Kämmerlein" mit mir selber aus.


Geschrieben

ich bestehe darauf gefühle zu zeigen ... egal ob mann oder frau .... wenn einem zu heulen zumute ist, dann ist das so .. da muss man keinen auf dicke machen und von ungefähr ... ich bin der meinung 95% der männer sind genauso sensibel wie frauen ... nur verstecken sie es besser. ein mann, der auch weinen kann, wenn ihm danach zumute ist, ist für mich kein weichei sondern eine person, mit der man auch über vieles reden kann ...


Geschrieben

nur wollen Männer halt lieber ficken als reden, darum weinen wir halt nicht.

es muss halt zur situation passen, wer als Kerl bei Titanic weint wirkt vermutlich nicht ganz so männlich wie jemand der weint weil sein Vater stirbt oder vor Glück bei der Geburt des Kindes.


  • 12 Jahre später...
Geschrieben

Für mich sind Männer keine Weicheier, nur weil sie mal weinen. Ganz im Gegenteil: Ich mag Männer, die ihre Emotionen zeigen. Das hat was von Stärke.

Whamchica199
Geschrieben

Es gab schon einige Situationen wo ich die Tränen nicht mehr unterdrücken konnte, ist doch menschlich.

Blumenbuebi
Geschrieben

Ich denke,  ware Stärke zeigt sich,  wenn man Gefühle offen zulässt. 

Ich habe am Sterbebett meines Sohnes gestanden und erlebt wie er ging.

Danach habe ich öfter geweint.

Aber eher selten,  wenn jemand dabei war. 

Vielleicht hat es etwas befreit. 

Geschrieben
Am 17.5.2008 at 19:25, schrieb munichstar:

Also das war das Bild des Tages :

Der harte FC Bayerntrainer Ottmar Hitzfeld heulte hemmunglos bei seinen Abschied vom FC Bayern München....ja harte Schale weicher Kern.

..auch Ich, bin nah am Wasser gabaut und heule bei bestimmten Filmen und beim Abschiedsnehmen von liebgewordenen Kollegen Rotz und Wasser...

...und mögen die Frauen solche "Weicheier" und, oder bevorzugen Sie starke Männer!!

 

das hat nichts mit weichei zu tun... ich mag Männer, die emotionen zeigen.. die dürfen weinen... nur nicht jammern!

Geschrieben

Auch Männer dürfen Gefühle zeigen finde ich 

Geschrieben

Wenn Männer nicht weinen „dürfen“, warum können sie es dann von Natur aus? 
Emotionen und Gefühle haben kein Geschlecht. Ich erwarte von einem menschlichen Wesen, dass es sich selber reflektieren und kommunizieren kann. Dazu gehört Trauer genauso wie Wut, Freude usw. 

Ich will das ganze Paket. 

  • 1 Monat später...
Geschrieben

Natürlich dürfen Männer weinen wieso auch nicht .Mag keine Gefühls kalten Menschen.

Rosenrot707
Geschrieben

Für mich ist ein Mann erst dann stark , wenn er Gefühle und auch mal Tränen zulassen kann . Zeigt mir ein Mann das er auch  mal weint , dann ist das für mich ein sehr , sehr großer Vertrauensbeweis . 

Squirting_Moonwitch
Geschrieben

Natürlich dürfen Männer weinen und zu ihren Gefühlen stehen. Ich mag Männer, die ihre Gefühle zeigen und benennen können. 

Ich mag Männer, die sanft sein können. 

Allemal lieber, als jemand, der über nichts lachen kann und wegen jeder Kleinigkeit einen Tobsuchtsanfall bekommt. ☝️

Baldorama
Geschrieben

Ein starker Mann hat keine Angst vor seinen Gefühlen und ist in der Lage diese auch offen zu zeigen 😉

×
×
  • Neu erstellen...