Jump to content

Vergewaltigungsvorwürfe DNA


anderson444

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

also ich möchte mal etwas aufwerfen in die runde also

es geht um euch männer ihr solltet vorsichtig sein heute kann jede frau euch nach dem sex anzeigen

und oder sogar unschuldige belasten ein bissl dna langt und ihr seit im kreis von verdächtigen

also wäre es doch sinnvoll eine erklärung abzugeben das sie freiwillig sex mit dir hatte und bei jedem bordell besuch

eine rechnung sich geben zu lassen zusätzlich sollte man immer ein alibi haben ...


Geschrieben

ich wage da mal den einwurf das jede frau auch ohne sex jeden mann anzeigen kann sowie auch jeder mann jede frau anzeigen kann .

am besten geh ich ohne alibi überhaupt nicht mehr aus dem haus .

jeder kann jeden anzeigen , natürlich ist es gerade bei intimitäten häufig so das man mit dem jeweiligen partner alleine ist und von daher in beweisnot kommen könnte .
trotz allem halte ich dein meinung für "ein wenig" übertrieben .


Sternenhimmel01
Geschrieben

Ich würde mal sagen , wenn du soviel Angst vor einer Anzeige hast , dann hilft nur eins .
Mach einfach keine Dates aus . Den das hört sich so an als verlangst Du von einer Frau das sie Dir unterschreibt das sie mit Dir Sex haben will . Diese Frau dürftest Du hier nicht Finden .
Schließlich kann auch Mann behaubten Frau währe Ihm an die Wäsche gegangen , blieb also nur eine art Vertrag , ja ne lass mal


Geschrieben

eine rechnung sich geben zu lassen zusätzlich sollte man immer ein alibi haben ...



Coole Idee! Ich habe die Rechnung, die beweist, daß ich da war, und gleichzeitig habe ich ein Alibi, das beweist, daß ich nicht da war...


Geschrieben

Sollte man im Hinderkopf behalten. Ich habe mal ein We gesessen wegen so einer Alkischlampe aus einer Kneipe. Da ist Tatort ein Scheiß gegen.

Ein Freund meines Vaters (Arzt) benutzt Vordrucke von seinem Ra. Der hat einmal 50000DM bezahlt, damit in unserem kleinen Ort nichts durchsickerte....... Auch so ne Tablettentante.....

Das Risiko kann man natürlich stark mindern indem man sich die Frauen anschaut und lange wartet bis man seinen kleinen versenkt.
Hoffe habe jetzt den Forenhauptmännern nicht die Polente gestohlen.......


HemmungsloserHB
Geschrieben

HILFE:::::
herr, werf hirn vom himmel....


Geschrieben

Lieber TE,
nur mal so zur kleinen "Entwarnung" für die Männerwelt. Sollte es zu einer Anzeige kommen, bei der Sperma aus einem vaginalen Abstrich eine Rolle spielt, kommt die Dame, die diese Vorwürfe erhoben hat, nicht um eine gynäkologische Untersuchung herum. Bei der unter anderem aufgrund der Quetschungen, Risse etc am Eingangsbereich (die übrigens bei fast jedem Geschlechtsverkehr entstehen) der Scheide relativ "einfach" zwischen "freiwillig" und "unfreiwillig" unterschieden werden kann. Es gibt dafür ein sogenannte "Uhr". Und je nachdem, wo erwähnte Quetschungen etc anzusiedeln sind, lassen sich Rückschlüsse ziehen.

Mal ganz abgesehen, von vielen anderen vorhandenen oder eben nicht vorhandenen Spuren.


Geschrieben

man was bin ich froh ne frau zu sein! ich kann also jeden anzeigen mit dem ich sex habe. cool. nur frag ich mich was mir das bringen soll. schmerzensgeld? iss echt ne überlegung wert. sollte sich ja echt jede frau überlegen ihren langweiligen job gegen männer anzeigen einzutauschen. so ein käse.

@ukiuki
was heisst denn polente? iss das umgangssprachlich für polizei gemeint oder die polenta (meisgriesbrei) oder meinst du vielleicht pointe?


Geschrieben

Wenn solche Ängste manche Männer davon abhalten, ihren Samen zu versprengen, bin ich hocherfreut und unterstütze diese Ängste.

Hier, ne kleine Vorlage für euch:

Hiermit bestätige ich, _____________ (Namen einsetzen), im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte, dass ich am ____________ (Datum einsetzen) um__________ (Uhrzeit einsetzen) freiwillig den Beischlaf mit ____________ (Namen einsetzen) auszuüben gedenke.
Ich schließe hiermit aus, dass ________ (Namen einsetzen) irgendwelche Praktiken mit mir zu vollziehen gedenkt, die gegen meinen Willen sind. Jeglicher Vorwurf der Unfreiwilligkeit des Geschlechtsverkehrs und anhängiger Praktiken zu einem späteren Zeitpunkt wird somit von mir ausgeschlossen.

Immer schön ausfüllen und unterschreiben lassen. Aber Vorsicht, eine Frau, die das unterschreibt, wird wahrscheinlich nicht im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sein, was die Sache anfechtbar macht...


Geschrieben

pointe?


Genau dass. Sicherlich wird keine "normale" Frau dies tun, aber aus einer bestimmten Situation heraus kann es dazu kommen.....

Griselda das sieht doch schon mal jud aus. Dein TAg ist gerettet.


Geschrieben

Immer schön ausfüllen und unterschreiben lassen.




....genau!!! aber vorsicht meine herren die frau könnte ne unterschriftenfälscherin sein!!!


Geschrieben

Hmmm, könnten da nicht vieleicht auch so kleine Gummiüberzieher nützlich sein?


Geschrieben

Hmmm, könnten da nicht vieleicht auch so kleine Gummiüberzieher nützlich sein?


Dann schreibt der Kugelschreiber aber nicht mehr!!!


sleeping_beasty
Geschrieben

Wenn jemand mit kleinen Alkischlampen, die ihn hinterher anzeigen, ungeschuetzten Sex hat, ist er selber Schuld.

Wenn ich mit jemandem Sex habe, dann ueblicherweise, weil ich ihn sehr mag. Da ist die Wahrscheinlichkeit einer Anzeige relativ gering, weil ich ihn ja ueblicherweise hinterher immernoch mag - sowas aendert sch ja nicht, nur weil es im Bett vielleicht nicht so gepasst hat, oder?!


Geschrieben

Die unterschriebene Absichtserklärung sollte mann aber sicherheitshalber vor Ausübung des Geschlechtsverkehrs bei einem Notar hinterlegen.


Geschrieben

Sorry,
aber wenn ich als Mann solch eine Angst hätte würde ich mir eine Gummipuppe zulegen
Frag mal im Pascha nach einer Rechnung
Gruß Gaby


Geschrieben

Ich wäre für eine grundsätzliche Videoaufnahme jedes Geschlechtsaktes, der hier in Deutschland stattfindet. So wie in den Fußgängerzonen großer Städte, am Bahnhof oder in Banken. Dies ist ein Vorschlag, der ausschließlich der Sicherheit dient.


Geschrieben

Du führst Geschlechtsakte in den Fußgängerzonen großer Städte, am Bahnhof oder in Banken aus?


Geschrieben

Klar, die Videos kannste bestellen, hab ich schon gesehen, aber ich darf hier ja keine Links posten.


Geschrieben

Die unterschriebene Absichtserklärung sollte mann aber sicherheitshalber vor Ausübung des Geschlechtsverkehrs bei einem Notar hinterlegen.



und auch nur vor zeugen ausfüllen lassen, sonst heißt es nachher, sie hätte nur unter Druck unterschrieben.

Ansonsten ist das Thema recht sinnfrei, dann für eine Vergewaltigung brauch es mehr als nur etwas Sperma, falls man als Frau beim 1. Mal direkt fesselt und schlägt, dürfte der Nachweis der vergewaltigung schwer fallen.

Falls doch reicht vermutlich das auch ohne Sperma.


Geschrieben

ausserdem hat jede frau nach einer vergewaltigung starke verletzungen in un um die scheide, zwar erkennt man im allgemeinen prellungen in der scheide auch nach einvernehmlichen sex, jedoch sind die verletzungen nach ungewolltem sex deutlich erkennbar....aufgrund dessen reicht ein wenig sperma noch lange nicht aus um jemanden der vergewaltigung zu beszichtigen.
ausserdem ist da immernoch die tatsache, dass es aussage gegen aussage steht, und wenn vermeintliche zeugen vorhanden sind stellt sich jeder die frage, wie es denn dann überhaupt hatte zu einer vergewaltigung kommen können, weil jeder normale mensch versucht hätte diese zu verhinden.....


Geschrieben

Und ich dachte mein Sexualleben sei kompliziert...

Die kriminelle Energie ein "glaubwürdiges Vergewaltigungsopfer" zu spielen, beinhaltet auch die Erkenntnis dass, bei einem eventuellen Scheitern der Aktion (Erpressung oder was) ein Offizialdelikt vorliegt.

Eine spontane Aktion ist nicht glaubwürdig und landet auch vor dem Staatsanwalt.

Fazit, falsche Vergewaltigungsvorwürfe (geplant oder spontan) dürften so selten sein, das Du eher auf dem Weg zu Deinem Date von einem Auto überfahren wirst...


Geschrieben

ausserdem hat jede frau nach einer vergewaltigung starke verletzungen in un um die scheide, zwar erkennt man im allgemeinen prellungen in der scheide auch nach einvernehmlichen sex, jedoch sind die verletzungen nach ungewolltem sex deutlich erkennbar....aufgrund dessen reicht ein wenig sperma noch lange nicht aus um jemanden der vergewaltigung zu beszichtigen.
ausserdem ist da immernoch die tatsache, dass es aussage gegen aussage steht..



Ich weiß warum ich normalerweise nicht in foren schreibe, das halb- und unwissen hier macht mich wütend. ein bekannter wurde von seiner ex nach 1 jahr vegen vergewaltigung angezeigt (ohne dna+gewaltspuren, was nach solanger zeit auch schwierig wäre) und verurteilt. noch fragen, kienzle?! gute nacht, hatte nachtschicht


Geschrieben

ein bekannter wurde von seiner ex nach 1 jahr vegen vergewaltigung angezeigt (ohne dna+gewaltspuren, was nach solanger zeit auch schwierig wäre) und verurteilt.


Worauf stützte sich das Urteil?


Geschrieben (bearbeitet)

Ein Freund von mir wurde auch schon mal der Vergewaltigung bezichtigt. Er hatte großen Ärger am Hals, aber zu einer Klage kam es gar nicht erst, da die Beweislage zu dürftig war

Er vermutet, dass die Frau das getan hat, um eine Beziehung/Ehe zu erpressen, da sie aus einem Kulturkreis kommt, wo dies in dörflichen Gegenden durchaus noch Usus ist. Man stelle sich die Basis dieser Beziehungen vor: Mädchen müssen ihre Vergewaltiger heiraten um nicht als ehrlos zu gelten und jungen Männern kann es passieren, dass sie unschuldig eines Verbrechens beschuldigt werden und dann die Verleumderin auch noch ehelichen müssen!

Zum TE möchte ich sagen: wenn du Frauen grundsätzlich so misstraust, dann solltest du besser in eine sehr konservative Gemeinschaft gehen, dort ein braves Mädel suchen und den ersten Sex mit ihr frühestens nach der Verlobung haben!


bearbeitet von SinnlicheXXL
×
×
  • Neu erstellen...