Jump to content

Trennung von Frau und Kind Teil 2


franky9990

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen, 

 

ich hatte vor ca 5 Wochen schon mal einen Eintrag gemacht. Leider bin ich mit dem ganzen Thema noch nicht weiter. 

 

Ich hane aber mit meiner Frau ganz ganz viel gesprochen aber leider führte, dass bisher zu keinem Ergebnis. Ich hänge nachwievor in der Luft und weiß nicht wie es weiter gehen soll. 

 

Mit meiner Affäre wird es leider nicht einfacher da wir uns heftigst ineinander verschossen haben.  Und zwar so dass, ich mir mit Ihr ganz viel mehr vorstellen kann und möchte. Sie ist in der Zwischenzeit von mir total enttäuscht weil ich es nicht gebacken bekommen endlich mal ne Entscheidung zu treffen. 

Ich bin selber ein Scheidungskind und weiß wie es sich anfühlt ohne den richtigen Papa ( Erzeuger) aufzuwachsen. 

Mich möchte das eigentlich meiner Lütten nicht antun. Aber für meine Gefühle meiner Frau gegenüber kann ich nichts. 

Und nur aus Vernuft die Ehe fortzusetzen darin sehe ich keinen Sinn ( nebeneinander herleben). 

Mich weiß Ihr könnt mir da nix raten aber evtl. kennt jemand diese Situation? 

 

Lg Frank 

Geschrieben

Du hast deine Entscheidung doch eigentlich schon getroffen. Wenn du keinen Sinn in der derzeitigen Situation siehst und reden euch nicht vorwärts bringt, beende sie.

Geschrieben

Nun ja - im Endeffekt hast Du Dir eine Antwort auf Dein Problem schon selbst gegeben. Viel Glück dabei - beim Erkennen und auf Deinem weiteren Weg.

Geschrieben

Ich bin in der gleichen lage gewesen.Nur das mein Exmann von heute auf Morgen zu seiner neuen Freundin gezogen ist ohne was vorher etwas gesagt zu haben. Mein sohn kommt super damit klar wir haben mit ihm darüber gesprochen.Am besten ist es wenn ihr euch zusammen setzt und darüber spricht.Man kann es ehen wie man möchte jeder ist da anderer Meinung.Ich bin selber ein Scheidungskind und wir haben es gut überstanden.

Geschrieben

Also die Entscheidung was für dich das Richtige ist kann dir niemand abnehmen. Ich kenne die Situation nur zu gut. Ich bin auch ein Scheidungskind. Meine Eltern trennten sich als ich 6 und meine Schwester 2 waren. Ich habe aber keinerlei schlechte Erfahrungen damit gemacht. Ich habe meinen Vater jedes zweite WE gesehen und er hat sich auch immer um mich und meine Schwester gekümmert. Vor 4 Jahren habe ich nach 18 Jahren Beziehung und 2 Kindern auch den Schritt gemacht und auch meine 2 Kinder sehen ihren Vater regelmäßig. Ich bin der Meinung lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Auch wenn man als Eltern versucht sich vor den Kindern nichts anmerken zu lassen...Kinder sind nicht doof und bekommen viel mehr mit als man glaubt. Für mich und meine Kinder war es definitiv die richtige Entscheidung

Geschrieben

Oder halte Dich ganz einfach an Dein Versprechen ("in guten und in schlechten Zeiten"). Würdest Du umgekehrt ja FÜR DICH auch als 'richtig und angemessen' erwarten. Kannst natürlich auch jetzt Deine Frau verlassen, um in drei-vier Jahren dann GANZ allein da zu stehen. Aber dann... isses zu spät.

Geschrieben

Als mein Ex weg war und wir (ich und zwei söhne) wieder per Bus heim fuhren sagte der Grosse ( 5 Jahre, der Kleine 2 Jahre)....... das ist aber gut das ihr Euch getrennt habt......... jetzt streitet Ihr euch nicht mehr. Ich war sowas von baff................ Will damit sagen......... wegen dem Kind nicht zusammen bleiben........ es merkt doch wenn sich seine Eltern anders verhalten als die Eltern von Freunden, keine Küsschen, kein umarken, kein Händchen halten beim spazieren gehen und sowas...... damit tut ihr dem Kind keinen gefallen. Wenn ihr dann, wenn du ausgezogen bist,eine Gute Basis wegen dem Kind hin kriegt..... dann hat das Kind mehr von Euch beiden als jetzt.

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb BlackSwan84:

Du hast deine Entscheidung doch eigentlich schon getroffen. Wenn du keinen Sinn in der derzeitigen Situation siehst und reden euch nicht vorwärts bringt, beende sie.

Danke für deine Hilfe 

lg Frank 

Geschrieben

Bleibe bei deiner Frau..., dem Kind zur Liebe. Sex kannst du überall haben....., Eine Fsmilie aber nicht....

Geschrieben

Hallo Frank, ich kenne deine Situation nicht wirklich aber ich kenne es ähnlich. Als ich mich von Frau und Kinder getrennt habe, gab es keine Affäre, nur streit mit meiner Ex Frau. Ich kann dir nichts raten sondern nur sagen wie ich gehandelt habe. Es ist egal ob eine andere Frau im Spiel ist oder einfach die Ehe nicht mehr funktioniert, Kinder haben eine sehr feine Antenne und sühren das zwischen Mama und Papa etwas nicht stimmt. Ich habe mich zum wohl meiner Kinder getrennt um ihnen den ständigen streit zwischen meiner Ex und mir zu ersparen. Klar tat es mir sehr weh, ich liebe meine Töchter. Heute weiß ich das ich das ich das richtige getan habe, ich habe ein tolles verhältnis zu meinen Kindern, habe gerne Unterhalt gezahlt.....weil es meine Kinder sind. vor drei Jahren zog sogar meine älteste Tochter zu mir, denke also das ich ein guter Papa bin. Was ich sagen will ist: Bewahre deine Kinder vor schaden, den sie werden mitbekommen was zwischen dir und deiner Frau läuft, ich würde Nägel mit Köpfen machen aber immer für meine Kinder da sein. Frank, hoffe das ich dir etwas mitgeben konnte, letztendlich musst du deinen weg gehen. LG Rainer

TraurigerMann79
Geschrieben

Du kannst auch Papa sein ohne Ehefrau. Zusammen bleiben wegen einem Kind bringt nichts. Aber in ruhe alles klären das ,das Kind wenig mitbekommt

Geschrieben

Na was soll man dir raten,kann man nicht. Das musst du für dich selber wissen,was das beste ist.Nur für das Kind eine Familie aufrecht erhalten. Wenn du deine Frau nicht mehr liebst,ist es das beste zu gehen.... Ich wollte auch nie das meine Kinder (Scheidungskinder)sind. Aber nach dem mein ex mich und Psychisch kaputt gemacht hat..bin ich gegangen. Die liebe war weg und bevor die Kinder leiden,ich hab sie geschützt und mich....es ging uns allen schlecht durch sein geschreie....aber wie gesagt das musst du wissen.......ist dir die Affäre wichtiger? Gibt es noch ein Euch? Warst du schon in einer Eheberatung....?ich hoffe du machst das richtige....lg

Geschrieben

Und noch was.....,du bist hier ja noch angemeldet..., dann kann das ja keine so große neue liebe sein. Wer richtig verliebt ist brauch solche Seiten wie diese hier ganz und gar nicht. Wie starkbehaart schon schrieb In guten und auch schlechten Zeiten Kopf hoch junge ..., dein Kind braucht dich..., jeden Tag und nicht nur an den Wochenenden

Geschrieben

Du schreibst, dass Du selber ein Scheidungskind bist und ziehst so einen Mist ab? Kannst Du Dich noch morgens im Spiegel betrachten? Hab mal Eier in der Hose und schaffe klare Verhältnisse!!!

Geschrieben

Alle Parteien sind in d. akuten Situation natürlich angespannt + entsprechend dünnhäutig im Umgang. Familienberatung mit psychologischer Begleitung wäre da wohl angebracht.

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb Anya72:

Bleibe bei deiner Frau..., dem Kind zur Liebe. Sex kannst du überall haben....., Eine Fsmilie aber nicht....

Das macht keinen Sinn. Dann  vergeudet er seine besten Jahre um sich dann ein paar Jahre später zu trennen. Seine Neue hat er dann umsonst in die Wüste geschickt. Egal in welchem Alter man ist, man sollte mit seiner Lebenszeit nicht umgehen, als hätte man 300 Jahre, um Fehler en masse zu machen. Lebe im hier und heute und mach reinen Tisch.

Geschrieben

Du hast ganz viel mit deiner Frau gesprochen? Auch über deien Affaire oder wie darf man das verstehen? @franky9990

Geschrieben

Zumindest hast Du schon mal erkannt das es keinen Sinn macht nebeneinander herzuleben.Also worauf wartest Du dann noch.Über kurz oder lang kommt die Trennung.Finde eine vernünftige Lösung mit deiner Frau im Bezug auf das Umgangsrecht mit deiner Tochter.Optimal wäre ein Besuchsrecht bzw. das Du deine Tochter sehen darfst wenn Du oder deine Tochter es möchte.Das wäre zum Wohle des KindesWas gesetzlich vorgeschrieben ist gefällt mir persönlich nicht,da es zu wenig ist .Drücke Dir die Daumen

Geschrieben

Wegen dem Kind soll er zusammen bleiben?!!! Da merkt man das du kein Plan hast!! Ich bin selber von meinem ex getrennt und haben Kind gemeinsam!! Und wenn man getrennte Wege geht ist es am besten!

Geschrieben

Sorry aber wenn ich kommentare wie die von Anna_Logisch lese wird mir schlecht......frage mich warum sie sich Logisch nennt. Es Bringt weder dem Kind etwas noch der Beziehung wenn man nur wegen dem Kind zusammen bleibt. Letztendlich leiden alle. Lieber klare verhältnisse, auch wenn es weh tut.

TraurigerMann79
Geschrieben

Wer sagt eigentlich das er das Kind am Ende nur alle 14 tage sehn darf. Das hängt von einer vernünftigen Trennung ab. Ich selbst könnte mein Sohn jeden Tag sehn. Aber 250km Entfernung ist zu weit

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Fahrenheit_60:

Sorry aber wenn ich kommentare wie die von Anna_Logisch lese wird mir schlecht......frage mich warum sie sich Logisch nennt. Es Bringt weder dem Kind etwas noch der Beziehung wenn man nur wegen dem Kind zusammen bleibt. Letztendlich leiden alle. Lieber klare verhältnisse, auch wenn es weh tut.

Es war aber Anya72 und nicht Anna_Logisch ;)

Geschrieben
vor 11 Minuten, schrieb suessesuendenrw:

Du schreibst, dass Du selber ein Scheidungskind bist und ziehst so einen Mist ab? Kannst Du Dich noch morgens im Spiegel betrachten? Hab mal Eier in der Hose und schaffe klare Verhältnisse!!!

Hat er doch. Seine Frau weiß von derAffaire und seine Freundin von der Ehefrau.

 

Geschrieben

Hi Anna......hast du keine eigene Meinung ???? Zitieren kann jeder aber eine Meinung zu haben und dazu stehen eine andere......lass es einfach

Geschrieben

Danke Frank, jederzeit wieder......finde man braucht nur gesunden Menschenverstand.......dir viel Glück auf deinem weg

×
×
  • Neu erstellen...