Fragen & Diskussionen über bdsm

  • Spunghafte BDSM'ler/innen

    In meiner langen Zeit im BDSM, fiel mir auf, machte ich selbst die Erfahrungen. man lernt sich kennen, baut sympathie, vertrauen, und Respekt auf. D/S Beziehung entsteht! Und zack, Die/Der gegenüber S ...
    • 54 Antworten
      • 12
      • Gefällt mir
  • Worauf legst du wert beim BDSM?

    Hallo zusammen, würde gerne mal wissen was für euch BDSM ausmacht ? Was erwartet ihr von eurer Herrin oder eurem Herrn? ...
    • 64 Antworten
      • 15
      • Gefällt mir
  • Und wie gut könntet ihr das ausleben. Wie hat die Partnerin/Partner reagiert usw. Bin gespannt auf eure Geschichten. ...
    • 44 Antworten
      • 4
      • Gefällt mir
  • Erotische Geschichten zum Thema bdsm

  • in Anfang! Da steht sie nun. Auf der Reeperbahn vor dem kleinen, schäbig wirkenden Hotel. Bezüglich ihres Outfits hat sie eindeutige Anweisungen bekommen und sie auch befolgt. Unter ihrem ...
    • 5 Antworten
      • 15
      • Gefällt mir
  • Bastian Kapitel 1 Ich stand nervös vor der der großen weißen Tür und fragte mich, was mich wohl bei diesem Auftrag erwarten würde. Eine Sklavin war gewünscht worden. Ich klingele. Ein Mann ...
    • 2 Antworten
      • 24
      • Gefällt mir
  • Erzählt die allererste Begegnung mit meinem 1. Dom...also wie heißt es so schön,.,,nach einer wahren Geschichte,,, Man bin ich nervös, heute kommt..äh erscheint er. Fährt von so weit her, ...
    • 14 Antworten
      • 35
      • Gefällt mir
  • Ähnliche Vorlieben wie bdsm

    Das weithin bekannte Kürzel BDSM ist ein mehrfach belegtes Akronym, welches seinen Ursprung in der englischen Sprache hat. Die einzelnen Buchstaben stehen für "Bondage and Discipline, Dominance and Submission, Sadism and Masochism". Bei dieser sehr komplexen Gruppe sexueller Verhaltensweisen handelt es sich um Rollenspiele, bei denen die Gegensätze von Dominanz und Unterwerfung das charakteristische Merkmal bilden. So gibt es bei den sadomasochistischen Spielarten grundsätzlich einen beherrschenden und einen beherrschten Part, die allerdings nicht geschlechtsspezifisch determiniert sind. Allgemein unterscheidet man beim BDSM die Rollen des Top oder Dom und des Sub oder Bottom, als den aktiven beziehungsweise passiven Teilnehmer. Eine Sonderrolle nehmen die sogenannten Switcher ein, die entweder von Session zu Session oder aber innerhalb einer Session die Rollen tauschen. Unabdingbare Grundlage der erotischen BDSM Rollenspiele ist die Sicherheit und die Freiwilligkeit, mit der die handelnden Personen an dem Geschehen teilnehmen. Denn schließlich geht es auch bei BDSM Rollenspielen letztendlich um Lustgewinn und nicht darum dem Partner zu schaden. Genau darin besteht auch die Abgrenzung zu strafrechtlich relevanten Verhaltensmustern. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass BDSM Fetischismus darauf angelegt ist dem Sexualpartner Lust zu bereiten, auch wenn für den Außenstehenden häufig nicht so aussieht. Wenn Dich diese Neigung interessiert, sieh Dir auch die folgenden Seiten an: Bizarr, Devot, Dominanz, Sado Maso

    Sex Treffpunkte