Jump to content

Gedicht Regen

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Regen 

Geduldig tröpfelt der regen durch die nachtsphären auf das dürstende land. 

Durstig bin auch ich, so gierig nach quellen, 

gespeist von deinen gaben feuchter fülle und frucht.

Ich läge breit und bereit, zu geben, was immer Du forderst und raubst,

ganz in der gewalt deiner gegenwart und macht, und tränke lust die  ganze nacht.

(c) Day

 

Alle Rechte beim Autor.

×