Jump to content

ist der minirock ein vorrecht der jugend?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

meine freundin(46)genießt es,in extremen mini und sehr freizügiger bluse mit mir auszugehen.dabei haben wir schon öfter folgende situation erlebt:

es kommt uns ein pärchen entgegen.sie begegnet meinem schatz mit hämischem,abwertendem gesichtsausdruck.der nächste blick gilt ihrem partner,der es bitteschön,gefälligst,hoffendlich ebenso sehen möge!!?........und was macht der böse knabe?reckt seinen hals und würde meiner maus am liebsten unter den rock springen.wenn frauenblicke töten könnten.....

wir haben in solchen situationen unseren spaß.ich kann es dann ja auch nicht lassen,meinem geilen mäuschen den rock anzuheben.aber wir fragen uns auch,warum das so ist!?

kennen oder akzeptieren frauen die fantasien ihrer männner nicht?
aber auch wenn ich mal mit kollegen über mini und meine süße spreche höre ich immer wieder "mini ist geil aber um himmels willen nicht meine eigene frau"
spricht da liebe oder angst?

mancher mag sich noch erinnern:in den siebziger jahren trugen viele frauen "arsch kurze gürtel" und mann konnte die unterschiedlichsten brüste frei ohne "halfter" schwingen sehen.war eine tolle zeit mit viel fantasie!!
heute scheinen eher die mogelpackungen von schönheitschirurgen und pushup bh gefragt zu sein.(naturliebhaber die schon mal silicontitten fühlen mußten,wissen wie sich das anfühlt)

wie tolerant ist der mensch,wenn scheinbar die gesellschaft die schönheitsnormen diktiert und individualisten dabei auch noch ein schlechtes gewissen haben,zumindest wenn das selbstbewustsein nicht so stark ausgeprägt ist?


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich persoenlich finde schon, dass der extreme Minirock ein Vorrecht der Jugend ist.
Trotzdem trage ich gelegentlich einen, wenn mir mal danach ist.
Aber am schoensten und natuerlichsten sieht sowas nunmal an ganz jungen Maedels aus, wenn sie perfekte Beine haben.

Und ich finde das mit dem Altwerden ohnehin ungerecht!
Ganz nach Liz Taylor: "Wenn Gott schon entschieden hat, dass die Frau Falten haben muss, warum nicht an den Fußsohlen?"


Geschrieben

Eine passende Antwort gibt auch Tina Turner.


griselda
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde, es kommt nicht nur auf die Länge und die Trägerin an, sondern auch auf die Art des Rocks und wie er getragen wird. Ein Mini kann nuttig aussehen, ein Mini kann stilvoll aussehen, das liegt ganz daran, wie er selbst aussieht und in welcher Kombination er getragen wird. Um mal ein Beispiel zu geben: Ich finde, dass verwaschene Jeansminis, Nylons und Pumps immer irgendwie nuttig wirken, besonders, wenn dazu noch ein tief ausgeschnittenes enges Oberteil kommt, hingegen finde ich einen schwarzen Mini mit blickdichten Strümpfen oder Leggins und dazu Stiefel ziemlich schick, gerne mit hochgeschlossenem Oberteil, wenn es passt gern ein hautenger Rolli und ne kurze Jacke. Mini ist für mich nicht gleich Mini.
Im Sommer ist das wieder eine ganz andere Sache, aber auch da geht es eben schick oder nuttig.

Das kann man in jedem Alter tragen, wenn es zum eigenen Stil passt und man die Figur dafür hat.


bearbeitet von griselda
Dickerhund
Geschrieben

Ja, das kenne ich auch, immer wenn meine Oma (86 Jahre) ihren knappem Minirock anzieht, erntet sie böse Blicke auf der Strasse.


blulagoon
Geschrieben (bearbeitet)

Durch eine junge Kollegin angestachelt, die oft halb nackt durch die Abteilung stolziert ist, haben sich in diesem Sommer auch ein paar der älteren Damen getraut, mit Hüftmanschette aufzutreten. Ziemlich gewagt, was manche da geboten hat, aber da war auch manch ein Hingucker dabei. Ganz schön geil-erstaunlich, wer alles einen Hang zur Bordsteinschwalbe hat. Naja-und einigen Damen, die durchaus ein paar Jahre älter sind, als ich, steht der Mini so gut, dass mir einer steht. Es ist also nicht unbedingt ein Vorrecht der Jugend. Ab einem gewissen Alter ist es nur etwas unerwartet.


bearbeitet von blulagoon
Geschrieben

Ja, das kenne ich auch, immer wenn meine Oma (86 Jahre) ihren knappem Minirock anzieht, erntet sie böse Blicke auf der Strasse.


sollte nicht jeder machen dürfen was ihm gefällt? schon erstaunlich deine toleranz.aber wohl doch nur ein modewort


sleeping_beasty
Geschrieben

...schon erstaunlich deine toleranz...


finde ich auch, schliesslich sieht nicht jeder seine Oma gern im Minirock!
Dickerhund, sehr tolerant, grosses Lob auch von mir!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Eigentlich weiß ich gar nicht was das soll! Du schreibst explizit, dass euch genau diese Situation reizt. Wenn kein Mensch ihr Outfit zur Kenntnis nehmen würde, dann wäre für euch auch das Prickelnde an der Situation weg - also ist es doch nur gut, dass manche Menschen/Frauen pikiert schauen.

Jeder, der irgendwie besonders aussieht wird eben positiv oder negativ registriert. Ich kenn deine Freundin nicht und weiß daher nicht, wie es aussieht - aber generell scheinen Männer da anders zu empfinden als Frauen. Diese Pornoklamotten in Swingerclubs sehen meiner Meinung nach an vielen Leuten eher scheiße aus - aber da ist mein Liebster wieder ganz anderer Meinung. Und ich mag es auch nicht, wenn man von hinten denkt: "Hübsches Mädel!" - aber gewaltig erschrickt, wenn sich die Frau umdreht.


Delphin18
Geschrieben

Ich kenne eine über siebzigjährige Frau mit tollen Beinen, die zurecht kurze Röcke anzieht und ich sehe oft genut junge Mädchen mit kurzen Röcken, die ich angesichts ihrer Beine nur als Rücksichtslosigkeit sich selbst gegenüber bezeichnen kann.


Paarrek
Geschrieben

Naja wenn man mit 46 noch die Beine dazu hat..

Ansonsten ist es vielleicht nicht gerade ansehnlich und angenehm das anzuschauen. Wobei man da auch wegschauen kann. Auch wenn es als "Hingucker" völlig seinen Effekt verliert.

Aber man kann vielleicht auch Leute verstehen, die mit mehr Ablehnung reagieren. Schließlich wird sich auch öfters über dickbäuchige Männer im Unterhemd und Sandalen beschwert. Und von Krampfadern gezeichnete Beine sind nicht viel ästhetischer...

LG


Geschrieben

wenn ich mir meinen körper ansehe...ja isses


sleeping_beasty
Geschrieben

...generell scheinen Männer da anders zu empfinden als Frauen...

Das glaube ich auch: vor ein paar Jahren war ich auf einer Party. Und eins der Maedels dort hatte ein rotes Schlauchkleid an. Also ein langes, knallenges T-shirt. Eine Gruppe Weibsen hat sich mokiert, dass Schlauchkleider schon lange nicht mehr modern waeren und jemand ohne Taille und Busen aber mit Moppelbaeuchlein sowas ja nun wirklich nicht tragen sollte.
Dann kam einer von unseren ewig-Single Freunden dazu, also ein Mann, der zwar nett ist, aber mit Aussehen und Art nur selten Glueck hat bei der Damenwelt... Und der starrte mit weitaufgerissenen Augen auf das Maedel und meinte, sie waere ganz klar die schoenste Frau der Party!
Oh, das Gegacker der Weibsen! Aber seitdem trau ich mich auch im "fortgeschrittenen Alter" gelegentlich ganz gern mal in was knappem auf die Strasse. Wenn auch mein Stil eher mit Griselda konform geht.


Geschrieben

Ja...Ja.., die Jugend.....

Jedem Alter sein Vorrecht..., auch wenn es für 18 und 19 Jährige so aussehen muß, als wenn die Älteren (sprich über 40) schon Scheintot sind.... Auch diese können solche Röcke anziehen.

Erlaubt ist im übrigen, was einem *selbst* gefällt...Dies muß nicht das sein.., was unbedingt anderen gefällt. Lernt man so...im *hohen* Alter

Mein Sohn, 19....versteht mich auch nicht.....


Beeblebrox001
Geschrieben

meiner Ansicht nach haengt das nicht vom Alter ab, sondern von der Person ... der Koerper, die Haltung, die Bewegung, der Typ sollten zum zum Mini passen ... der Unterschied liegt vielleicht nur darin, dass der Jugend stilistische Ausrutscher leichter verziehen oder sogra uebersehen werden ;-)
allerdings, eine 'aelteren' Frau, der ein Mini steht und ihn auch zu tragen weiss ... das ist eine echte Frau ...

Gute Nacht zusammen !


Geschrieben

Hi,
ich trage gelegendlich auch noch Miniröcke , bilde mir sogar ein diese auch noch tragen zu dürfen
Gruß Gaby


Telefongeliebte
Geschrieben

allerdings, eine 'aelteren' Frau, der ein Mini steht und ihn auch zu tragen weiss ... das ist eine echte Frau ...



Boah, da könnte ich mich ja schon wieder aufregen! Nicht, weil ich schon mit 18 keinen Mini tragen konnte, sondern über dieses Frauenbild! (Ich würde mich genau so aufregen, wenn du den gegenteiligen Geschmack hättest - gibt hier ja auch Männer, die nur üppige Frauen als "echte" Frau empfinden!!!) So eine Äußerung ist diffamierend! Korrekt wäre: Ich persönlich stehe sehr auf den Typ ältere Frau, der auch mit 50 ein Minirock noch gut steht!

Keine Frau ist nur dann eine "echte" Frau, wenn sie irgendwelchen Klischees entspricht. Das kann der androgyne, knabenhafte Typ über die klassische Sexbombe bis zur üppigen Matrone und alles dazwischen sein. Ein Mensch ist dann "echte Frau", wenn er zwei XX-Chromosome hat, Mann bei XY (Transsexuelle mal ausgenommen) - mehr braucht es dazu nicht.

Jeder Mensch hat das Recht auszusehen und zu handeln, wie es seinen Vorstellungen entspricht - ohne dass ihm das Recht abgesprochen wird, ein "echter" Mann oder eine "echte" Frau zu sein.


Geschrieben

Jeder Mensch hat das Recht auszusehen und zu handeln, wie es seinen Vorstellungen entspricht -




Wenn dieses Recht fast schon bis zum Exzess "missbraucht" wird, kann es durchaus sein, dass sich mein Auge beleidigt fühlt.

Ansonsten sehe ich es wie Griselda.


LG xray666


Geschrieben

Toleranz ist immer ein schönes Wort.

Man kann es immer von anderen fordern, sollte aber es im idealfall auch geben.

Dem anderen Intoleranz vorzuwerfen, weil man mit seinen Verhalten böse Blicke erntet, zeugt eigentlich auch von Intoleranz.

Klar kann sich jeder so schlecht oder nuttig anziehen wie er will, aber er muss auch mit reaktionen von Kopfschütteln bis Augen verdrehen rechnen.

Entweder steht man darüber oder lässt es sein.

Nicht jeder muss eine perfekte Figur haben, aber man sollte sich dann auch nicht unbedingt so kleiden als ob man eine hätte.

Mag sein das es einige Kerle es geil finden ihre "rubensfrau" im bett in Mini und Strapzen zu sehen, aber deswegen muss man nicht die ganze Welt damit beglücken.

Toleranz heißt nicht, das ich alle gutfinden musst, sondern nur das ich es geschehen lasse.
Das Recht meine eigene Meinung zu haben geht dabei nicht verloren.

Die aussagekraft des Alter über die Figur ist recht gering. Einige können halt wirklich ins hohe Alter einen minirock tragen, andere selbst mit 18 nicht.

Finds hier teilweise erschreckend wie einige mädels mit Mitte/Anfang 20 aussehen


Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Lach, und ich wollte noch - in bestimmten Grenzen - schreiben, habe mich dann aber entschlossen, das wegzulassen, weil Grenzen, die andere massiv verletzen selbstverständlich sein sollten und Geschmacksgrenzen persönlich sind und hier zum Glück niemanden vorgeschrieben werden dürfen.

Mein ästhetisches Empfinden wird auch verletzt, wenn
- Farben gar nicht zusammenpassen
- Menschen sich in Kleidung quetschen, die zwei Nummern zu klein ist
- Teile zu sehen sind, die ich höchstens im Schwimmbad zu sehen bereit bin
Darüber hinaus jagt mir Neonazi-Outfit Angst ein und tief verschleierte Frauen ärgern mich, weil ich sie als antiemanzipatorisch empfinde.

Aber habe ich deswegen das Recht mich darüber aufzuregen? Jeder, wie er mag und kann!


bearbeitet von Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Frau glaubt, dass Emanzipation darin besteht, dass sie die Allgemeinheit permanent mit ihrem haarsträubend schlechten Geschmack beleidigen darf, gehört sie undiplomatisch abgestraft.


Aber habe ich deswegen das Recht mich darüber aufzuregen?



Ja hab ich. Das Recht nehm ich mir dann, wie Frau sich das Recht nimmt, einfach nur widerlich auszusehen.

Jeder, wie er mag und kann!



Eben nicht, diese Toleranz des schlechten Geschmacks geht mir in diesem Staat langsam auch furchtbar auf die Nerven. Das fängt beim Trash-TV an und zeiht sich wie ein roter "Rotz"faden quer durch alle Gesellschaftsthemen.


LG xray666


bearbeitet von xray666
Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Mit tief verschleiert meinte ich nicht hochgeschlossen sondern wirklich extrem Muslima!

Schlechter Kleidungsgeschmack ist wahrlich kein weibliches Privileg! Soll auch Männer geben, die besser mehr oder andere Sachen anziehen würden!

Hey, xray - wie willst du das denn ändern? Du kannst doch schlecht auf unpassend Gekleidete zugehen und sagen: "Mensch, zieh dir was anderes an, du siehst ja so scheiße aus!" Das macht nur D. Bohlen, aber jeder andere Mensch eher bei seinen Vertrauten.
Auch wenn es manchmal Vorteile hätte, bin ich doch froh, dass es bei uns keine Sittenpolizei wie im Iran oder in Saudi-Arabien gibt!


bearbeitet von Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Die grünen Männchen vom Mars sind einfach nur widerlich grün.

Dann lieber wie D. Bohlen.

Warum lenkst du immer von einem Thema ab. Hab ich was von Sittenpolizei gesagt? NEIN!

Was ich beanstande - um es dir begreiflich zu machen - ist die Konstitution des schlechten Geschmacks in Deutschland, die meines Erachtens mit falsch interpretierter Emanzipation verkauft wird. Hast du das jetzt verstanden? Oder war das undeutlich?


Und darüber unterhalte ich mich, nicht über Saudi Arabien.


LG xray666


bearbeitet von xray666
griselda
Geschrieben

Ich bitte die Behauptungen über die Grünheit von Marsbewohnern zu unterlassen, bis ihre Grünheit nachgewiesen wurde.

Über Stil lässt sich nun wirklich nicht streiten, den hat man oder eben nicht. Und dabei kommt es dann ja auch immer auf den Betrachter an. Das, was Mode zu sein scheint, erzeugt bei mir häufig übelste Abneigung, gestern brachte es eine Schuhverkäuferin charmant auf den Punkt: Beim Anblick mir präsentierter Stiefel musste ich etwas würgen, entschuldigte mich und sie grinste nur und meinte, dass ja ein jeder Recht auf seinen eigenen Geschmack habe. Recht hat sie!

Aber eigentlich ging es hier doch um die knappen Röckchen und da ziehe ich mal ein Fazit:

Knappe Röckchen sind gut, wenn sie uns an der Knapperöckchenträgerin gefallen. Frauen finden Knapperöckchenträgerinnen aus anderen Gründen gut oder ungut als Männer. Knappe Röckchen darf man auch bis ins hohe Alter tragen, wenn es schick ist. Wir erwarten aber nicht, dass in hohem Alter noch knappe Röckchen getragen werden, weil es gegen die allgemein anerkannten Sitten spricht. Die Sitten haben sich durch Vorgaben so herausgeblidet und bei uns eingenistet, wir sind teilweise bereit, diese Sitten als nichtig anzusehen.
Hohes Alter darf übrigens auch jeder selbst definieren.

Ich sage ja zu knappen Röckchen: Entweder ist es hübsch anzusehen oder ich habe was zum Grinsen oder Gruseln, gefällt mir so.


Geschrieben (bearbeitet)

Manches kurze Röchchen eignet sich eher zum öffentlich auslachen.

Und das hat nichts mit Sitten zu tun Griselda. Es ist einfach nur eklig.

Öffentliches Auslachen fänd ich übrigens besser als Sittenpolizei.


LG xray666


bearbeitet von xray666
×