Jump to content

Nervös vor dem Realdate ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ist Man(n bzw Frau) nervös vor den Realdates ?

was sagt ihr dazu ?


Geschrieben

nervös ist vllt das falsche wort wohl eher aufgeregt, so habe jedenfalls ich die erfarung gemacht....
es ist ja auch so, dass man einen neuen menschen kennenlernt und (meistens) vor hat mit der person auch intim zu werden....


root82
Geschrieben

Ob man das Gefühl nun als nervös, aufgeregt, erwartungsvoll oder wie auch immer bezeichnet, ist ne andere Frage. Aber wenn ich gar nichts Besonderes empfinden würde, käme ich mir komisch dabei vor.


schlappi63
Geschrieben

Klaro. es ist immer wieder entscheidend besser sich real den kommenden zu Stellen. Dabei gehen der Verstand und das gefühl auf einer Achterbahn. Gerade dann lebt mann und erlebt ein neues Kapital kennen. Ich möchte dieses in keinem fall missen


SinnlicheXXL
Geschrieben

Nein, deutlich weniger als die meisten Männer! Wenn, dann bin ich höchstens bei einem Treffen mit jemanden richtig nervös, der mir was bedeutet.


Geschrieben

Vor einem Date bin ich kaum noch nervös, höchstens wenn sich schon vorher eine starke Spannung aufgebaut hat.
Wenn ich während einem Date nervös bin, dann meist nur, weil das Date nicht so verläuft wie ich es mir gewünscht oder vorgestellt habe oder ich mich in wegen der Umgebung nicht sicher in meiner Haut fühle.
Früher war das wesentlich schlimmer, aber mitlerweile bin ich mir meiner Person sicherer und selbstbewusster.


Geschrieben

Volle Zustimmung !


Geschrieben

Nervös? Nein.

Etwas aufgeregt? Ja, aber nicht so das es mir die Sprache verschlägt.

Etwas mehr aufgeregt? Nur bei einem Blind Date.

Man sollte sich immer vor Augen halten das es dem anderen in den allermeisten Fällen gleich geht.


Molly28w
Geschrieben

Ich bin eher nervös, wenn es um eine andere Sachen, als um das Poppen geht.
Wenn man sich trifft, um nachher ein Paar zu werden stellt man viel höhere Ansprüche. Im übrigen weiß man ja schon, warum man sich trifft. Um zu f*****. Besser gehts doch garnicht.


Geschrieben

Wenn ich mich mit einem Mann real treffe, dann habe ich eine gewisse Erwartungshaltung. Da bin ich schon aufgeregt und neugierig ob der reale Eindruck das hält was er online verspricht und ob die Chemie stimmt. Das ist schon spannend.


Dropje
Geschrieben (bearbeitet)

Nein, nervös bin ich nicht. Bisschen aufgeregt, gespannt auf den Menschen, den man nun "in echt" begegnen wird, nachdem man geschrieben, Bild gesehen und telefoniert hat.

Sollten sich Gefühle der Nervosität einstellen, ist das meist weil ich mich nicht wohl fühle, z.B. weil es offensichtlich ist, dass unsere Vorstellungen weit auseinander liegen o.ä. Dann lieber gleich ansprechen und das Date beenden.


bearbeitet von FrolleinSucht
Keine Änderung, Forumsfehler!
Geschrieben

Wenn ich diesen Faden lesen, dann könnte man ja glatt daraus schließen, dass es hier tatsächlich zu realen Treffen kommt.
Na, das lässt ja hoffen...

:-))

LG
Lombarte


Geschrieben

dann könnte man ja glatt daraus schließen, dass es hier tatsächlich zu realen Treffen kommt.



Hat jemand geschrieben das die Treffen alle über pp.de statt gefunden haben?


Dropje
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn ich diesen Faden lesen, dann könnte man ja glatt daraus schließen, dass es hier tatsächlich zu realen Treffen kommt.

In der Tat, das solls ab und zu mal geben...


bearbeitet von FrolleinSucht
Keine Änderung, Forumsfehler!
Geschrieben

Hat jemand geschrieben das die Treffen alle über pp.de statt gefunden haben?



Jetzt nimm mir doch nicht schon wieder alle Hoffnung :-D


Geschrieben

Ist Man(n bzw Frau) nervös vor den Realdates ?

was sagt ihr dazu ?


wer es nicht ist, ist abgestumpft oder tot
wobei die nervositätsrate bei jedem anders ist...die obercoolen überspielen nur ihre nervosität


jeano2
Geschrieben (bearbeitet)

bei manchen sieht man angeblich die innere Unruhe nicht.

Ich war bei ersten date auch sehr nervös. Aber mit der Zeit legt sich das. Man sollte, bevor man in dieses thema einsteigt, mal abklären was für den Einzelnen nervös, aufgeregt, total hibbelig oder sonstige Erregungszustände bedeuten.

Nervosität gibts für mich eigentlich nur wenn die Erwartungshaltung hoch ist und man selbst unsicher ist, ob man diese Erwartungen erfüllen kann oder wie sie erfüllt werden.
Sowas kann ganz schön hemmend sein.

Abhilfe bringt da z.b. wenn man sich ein paar Gesprächsthemen zurechtlegt, die man aus dem Ärmel ziehen kann, falls mal die berüchtigten Schweigesekunden immer länger werden.


bearbeitet von jeano2
hot25
Geschrieben

Ist Man(n bzw Frau) nervös vor den Realdates ?

was sagt ihr dazu ?



also aufgeregt auf jeden Fall. Wäre ja auch seltsam wenn es nicht so wäre


Geschrieben

Nervös, aufgeregt, unruhig... schwer zu beschreiben. Ich würde sagen positiv angespannt trifft's bei mir am besten.


SmartLight
Geschrieben

wer es nicht ist, ist abgestumpft oder tot


Na, na - wer wird denn gleich von sich auf andere schließen?
Tot bin ich nicht, und abgestumpft - ich hoffe doch, dass nicht, überlasse das aber lieber anderen zu beurteilen.

wobei die nervositätsrate bei jedem anders ist...die obercoolen überspielen nur ihre nervosität


Menschen sind nun einmal unterschiedlich: Die einen werden in bestimmten Situationen total hibbelig, und die anderen eher gerade ruhig.
Ist so am Steuer eines Flugzeuges, wenn die Motoren ausfallen (hab ich zum Glück noch nicht ausprobiert), ist so bei Vorstellungsgesprächen im Job (nie jemals eine Spur von Nervosität verspürt, schon mit 18 damals nicht), einer Rede vor mehreren hundert Menschen (auch noch nie nervös geworden davor) oder bei einem Date. Da trifft es auch für mich sehr viel besser zu, was die nachfolgende junge Dame beschreibt:

Nein, nervös bin ich nicht. Bisschen aufgeregt, gespannt auf den Menschen, den man nun "in echt" begegnen wird, nachdem man geschrieben, Bild gesehen und telefoniert hat.

Neugierig - ja! Gespannt - ja!! Nervös - nein.

Jeder Jeck ist nun einmal anders!


Geschrieben


Nervosität gibts für mich eigentlich nur wenn die Erwartungshaltung hoch ist und man selbst unsicher ist, ob man diese Erwartungen erfüllen kann oder wie sie erfüllt werden.
Sowas kann ganz schön hemmend sein.



Genau so ging es mir früher immer bei einem Date, aber seit ich nicht mehr diese hohe Erwartungshaltung an den Tag lege und nicht wie früher erst ewig lang maile und wochenlang telefoniere bis man sich das erste Mal trifft, hat sich bei mir diese extreme Nervosität gelegt.
Da ich mich immer erst auf ein Getränk treffe und nicht zum Poppen, ist es auch nicht so schlimm, wenn man merkt, dass es dann doch nicht passt.
Klar ist dann die Entäuschung auch da, aber nicht so heftig, als wenn man sich wochenlang ein Wunschtraumbild von dem Anderen macht.
Es gibt eine gewisse Anspannung, aber so richtig nervös bin ich nur, wenn ich sehr unsicher bin oder der Funke nicht überspringen will und damit kein wirklich spannendes Gespräch aufkommen will und das Schweigen überhand nimmt.


widder73
Geschrieben

Ist Man(n bzw Frau) nervös vor den Realdates ?

was sagt ihr dazu ?



Na ja wenn ich total abgeklärt wäre würde es ja nichts bedeuten und das wäre doch langweilig!


hannah65
Geschrieben

Ich bin nicht mehr wirklich nervös vor einem ersten Date, im Gegensatz zu den Männern, mit denen ich mich bisher getrofffen habe.

Das kann mehrere Gründe haben.

Zum ersten erwarte ich vorher nicht sehr viel.

Vor dem ersten Treffen gingen mit Sicherheit einige Mails und Telefonate hin und her. So erwarte ich, einen interessanten Menschen zu treffen uind einen angenehmen Nachmittag/ Abend mit ihm zu verbringen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Diese Erwartungen sind erst einmal enttäuscht, aber sehr häufig übertroffen worden.

Ich lege mich beim Hallo sagen übrigens niemals fest, wie lange ich Zeit habe. Ich bestelle mir erst mal nur einen Kaffee, bis der ausgetrunken ist, habe ich für mich entschieden, ob ich mehr Zeit mit meinem Gegenüber verbringen möchte. Und wie.

Ich setze mich nicht unter Druck, perfekt zu sein.
Entweder es funkt oder eben nicht. Und wenn nicht, dann war es eben ein schöner Abend.

Außerdem habe ich hier bisher ziemlich tolle Menschen getroffen und eine schöne Zeit mit ihnen verbracht, also vorwiegend gute Erfahrungen gemacht.

Sicher bin ich vorher schon ein bißchen aufgeregt.
Wenn es mir irgendwann völlig egal ist, höre ich auf damit.
Diese Aufregung legt sich aber meist, während ich mich zurecht mache und ggf. einen kleinen unauffäligen "BUKO" in Handtaschengröße zusammenpacke, man/frau weiß ja nie


sleeping_beasty
Geschrieben

Da bei mir fuer die Planung meist viele emails und Telefonate vorausgehen, bin ich beim eigentlichen date meist nicht mehr nervoes. Aber aufgeregt trotzdem.


Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir kommt es drauf an, wie lange vorher der Kontakt bestand...

Wenn erst nur ein paar Pn´s hin und her gegangen sind bin ich zwar neugierig und auch gepannt aber nicht wirklich nervös, da mir an dem Menschen noch nicht wirlich viel liegen kann - wie auch.

Wenn der Kontakt schon länger besteht, per PN, Telefon, Mail, Gedankenaustausch und man merkt, wie man sich auf eine Wellenlänge einschwingt und DANN das erste Treffen stattfinden soll - ich denke, da werde ich dann schon recht nervös werden denn dann habe ich schon bestimmte Vorstellungen von dem Menschen und da bleiben auch die Erwartungen nicht aus.

Aber bisher bin ich noch nicht enttäuscht worden.


bearbeitet von Sandi0815
×