Jump to content
nordpaar33

Potenzprobleme als Swinger - Wie geht man damit um?

Empfohlener Beitrag

nordpaar33
Geschrieben

Meine Frau und ich swingen schon viele Jahre. Nun hat meine Potenz erheblich nachgelassen , und wir trauen uns nicht mit anderen eine sexuelle Beziehung zu beginnen.

Ich muss zugeben, dass es mir als Mann besonders schwer fällt, diese schöne Beschäftigung aufzugeben. Ich bin nach wie vor immer noch sehr geil und wichse fas täglich.

Ich ärgere mich, dass ich beim Wichsen einen Orgasmus habe und auch abspritze, aber mit einem schlaffen Schwanz.

Weil wir nun schon lange keine Kontakte mehr mit anderen Paaren hatten, hat meine Maus inzwischen die Lust verloren sich von anderen besteigen zu lassen.

Einige sagen bei ihnen klappt es auch mit schlaffem Schwanz und sagen sie hätten noch Finger und eine Zunge.

Da wir jedes Jahr in den Wintermonaten nach Gran Canaria fliegen, gehen wir da immer gerne an den Nacktstrand und sehen da viele alte mit glatt rasierter Muschi und Schwanz.

Wir werden beide bei dem Anblick immer sehr geil, aber es hilft uns mit unserm Problem auch nicht weiter. Auch wir sind beide immer glatt rasiert.

Solche Paare zu finden ist sicher sehr schwer.

wer kann mir zu diesem Problem eigene Erfahrungen mitteilen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Das Problem kenne ich nicht , aber kann da kein Arzt helfen ?  Meine so ein Problem ist doch normal irgendwann oder ? 

Geschrieben

Ich würde dir raten mal bei einem sogenannten Männerarzt vorzusprechen. Habe das auch gemacht und hat mir viel gebracht, falls du deswegen mehr erfahren möchtest, kannst mich gerne privat anschreiben und kann dir dann erzählen was bei mir war und vorallem wie es danach weiter ging 

Geschrieben

Das Problem hat jeder und kommt bei jedem.ich kenne das auch,es kann auch mit Medis zutun haben.Wenn Du willst schreibe mich privat an, dann können wir reden

bdsm-plz30890
Geschrieben

Da gibt es heutzutage gute Pillen. Geh zu deinem Hausarzt.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

moin, moin

da gehst du am besten mal zum Urologen! das kann Psyche, körperlich sein oder auch an Medikamenten liegen. man sollte nur nicht in panik geraten, da gibt es hilfe in jeder Situation.

Geschrieben

Hallo Nordpaar, 

ich weiß nicht wie der Körper altersbedingt reagiert, da ich selbst erst Mitte zwanzig bin und mir die Lebenserfahrung fehlt, jedoch hatte ich durch eine schwerwiegende Sportverletzung meine Manneskraft monatelang verloren. Da nach der Verheilung kaum Änderung eintrat habe ich mich recht ratlos gefühlt.
Ich vertiefte mich verstärkt in den Bereichen Ernährung, Sport und Motivation. Nach ein paar Wochen der intensiven Recherchen habe ich meine Essgewohnheiten umgestellt, neue sportliche Herausforderungen ausprobiert und neue Blickwinkel im Leben gesucht. Tatsächlich trat Besserung ein und heute kann ich wieder auf problemlos meine Lebensgefährtin eingehen.

Falls ihr mehr wissen möchtet schreibt mich an. 

Grüße

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Viagra oder passende Generika?!

  • Gefällt mir 1
Jomoramey
Geschrieben

da kann ich aus eigener Erfahrung reden......mein Urologe hat geholfen--klappt wieder prima

jonyjonson
Geschrieben

Wie alt seit Ihr, wenn man fragen darf?

ghostrider44
Geschrieben

Würde an deiner Stelle mal einen Arzt aufsuchen oftmals kleine Ursache große Wirkung.

Blou
Geschrieben

Und warum nicht Spielzeug mit einbauen? Vibrator oder Dildo zum verwöhnen von ihr. 

Aber trotzdem zum Arzt. Abklären lassen. Vielleicht ist es echt nur ne "Kleinigkeit "

Alles Gute für Euch/Dich 

HerrDietmar001
Geschrieben

mir hat da der doc geholfen und man(n) braucht nicht unbedingt einen Schwanz um eine Frau zu befriedigen, und oft liegt es am streß,im urlaub habe ich merkwürdiger weise diese probleme nicht

Geschrieben

Statt Viagra vielleicht mal L-Arginin nehmen, wirkt zusammen mit etwas Sport Wunder.

  • Gefällt mir 2
Voyeur69
Geschrieben

Ich kenne das von mir selber. Durch meinen Typ 1 Diabetes habe ich leider eine leichte erektile Dysfunktion bekommen.

Bei mir helfen zum Glück die Medikamente mit Sildanefil (also Viagra,  ich nehme Generika, weil billiger, aber genauso wirksam), oder das Cialis.

Sehr oft liegt bei einer Potenzschwäche allerdings psychosomatische Gründe vor, organische - wie jetzt bei mir - eher weniger.

Daher solltest du dies unbedingt mit einem Urologen oder, sofern vorhanden, einem Männerarzt abklären lassen, denn auch Probleme mit der Prostata können - nicht müssen - Erektionsprobleme verursachen.

Setz dich nicht unnötigem Druck deswegen aus, bis die Ursache(n) gefunden wurde(n), und dann finden du und dein Arzt bestimmt eine Lösung für dein Problem. Bei war es zum Glück so. :)

Viel Glück!!!

 

weiche_haende
Geschrieben

Als erstes mal zum Doc die Ursache abklären lassen. Über alles andere kann man später reden.

Viagra und Co. wirken nicht bei jedem und können auch kontraproduktiv sein, gerade bei Bluthochdruck etc.

Wenn dein sexuelles Selbstbewußtsein gut ausgeprägt ist, dann wirst du mit dem "Schlaffi" gut leben können und besitzt damit teilweise sogar gewisse Vorteile.

Ich rede da aus Erfahrung.

Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb nordpaar33:

Meine Frau und ich swingen schon viele Jahre. Nun hat meine Potenz erheblich nachgelassen , und wir trauen uns nicht mit anderen eine sexuelle Beziehung zu beginnen.

Ich muss zugeben, dass es mir als Mann besonders schwer fällt, diese schöne Beschäftigung aufzugeben. Ich bin nach wie vor immer noch sehr geil und wichse fas täglich.

Ich ärgere mich, dass ich beim Wichsen einen Orgasmus habe und auch abspritze, aber mit einem schlaffen Schwanz.

Weil wir nun schon lange keine Kontakte mehr mit anderen Paaren hatten, hat meine Maus inzwischen die Lust verloren sich von anderen besteigen zu lassen.

Einige sagen bei ihnen klappt es auch mit schlaffem Schwanz und sagen sie hätten noch Finger und eine Zunge.

Da wir jedes Jahr in den Wintermonaten nach Gran Canaria fliegen, gehen wir da immer gerne an den Nacktstrand und sehen da viele alte mit glatt rasierter Muschi und Schwanz.

Wir werden beide bei dem Anblick immer sehr geil, aber es hilft uns mit unserm Problem auch nicht weiter. Auch wir sind beide immer glatt rasiert.

Solche Paare zu finden ist sicher sehr schwer.

wer kann mir zu diesem Problem eigene Erfahrungen mitteilen.

So ist das im Leben mit kommendenalter werden Frauen aktiver und Männer ruhiger und wenn das gegenüber damit nicht umgehen kann hast nicht du das Problem sondern die Frau und zwar das sie nicht feinfühlig ist wir Männer haben es auch so schön schwer genug und dann wird noch nachgetrehten wenn man schon am Boden ist das ist doch nicht die feine Art ich selber habe ab und an auch Probleme aber unsere Freunde akzeptieren das und das sind für mich Freunde die auch in schlechtenzeiten zu ein stehen vielleicht solltest du dir solche Menschen suchen dann geht es dir auch besser 

Geschrieben

Hallo ich will euch ja nicht zu nahe treten. Aber guckt mal euer alter und das alter andere an die das gleiche Problem haben wie du ...auch ich würde gerne mehr machen aber ich fahre seit 35 Jahren ein lkw da hat mann so gut wie keine Möglichkeit sich zu bewegen....und wenn ich freitags nach hause komme bin ich froh mich zu ebdspannen...also mach dir dewegen kein Kopf wird schon wieder...lg

  • Gefällt mir 1
stoerti57
Geschrieben

Hallo Nordpaar,

 

kenne das selber sehr gut im Folge von Diabetes und Nebenwirkungen mehrere Medikamente. Mit meiner Freundin habe ich die Lösung gefunden mit Einsatz von Werkzeuge,  Besuche an Swingerclubs, und nicht zu vergessen die Benützung von meiner Zunge und fingern. Ich brauche eine sehr lange Anlaufzeit, deswegen auch die Clubbesuche. Und manchmal klappt es und manchmal nicht. Aber viel Spaß haben wir beiden daran. Wobei meine Freundin bei jedes Besuch wilder, geiler und freier wird. Wenn ihr mehr wissen möchtet könnt ihr mir Privat anschreiben. Vielleicht sind da Möglichkeiten einander zu unterstützen.

L.G.,

das Leckbiest Freddie

student1986ch
Geschrieben
vor 22 Stunden, schrieb nordpaar33:

Ich muss zugeben, dass es mir als Mann besonders schwer fällt, diese schöne Beschäftigung aufzugeben. Ich bin nach wie vor immer noch sehr geil und wichse fas täglich.

Ganz ehrlich, würde ich hier mal anfangen, bevor du Medis nimmst oder zum Doc gehst. Durch das tägliche Wichsen sind deine Wahrnehmungen sehr getrübt. Du kannst dir im Internet alles anschauen, Pause klicken oder Vorspulen. Das ist beim Sex nicht so einfach. Versuch mal ein paar Tage ohne und geniess dann die Zweisamkeit mit deiner Frau.

Wenn du das nicht schaffst, gibt es Hilfsmittel dass du dich nicht wichsen kannst.

Ronculus
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hatte aus emotionalen Gründen einen echten Durchhänger, es ging nur eher schwierig "aufwärts". Ein kurzes (!) Gespräch mit dem guten Dr. Urologen und ich hatte ein paar Pröbchen (!) von Viagra und Cialis in der Hand. Cialis wirkte besser und hatte weniger Nebenwirkungen und das bekam ich dann auf Rezept. Ich habe die Pillen ca. ein Jahr genommen, aber mittlerweile hat sich tatsächlich die Erektion normalisiert und ist sogar gefühlt besser als vorher. Es war sicherlich ein grosser Teil Psyche dabei, aber es scheint auch eine körperliche Komponente gegeben zu haben, die die Medikamentengabe tatsächlich längerfristig verbessert hat. Als wenn die Werkseinstellungen auf vor 20 Jahren zurückgestellt worden wären :D

Ich bin auch ein lustorientierter Mensch, für mich geht sehr viel über den Kopf. Umso schlimmer ist dann natürlich, wenn der Kopf sagt, "geilo, action!!!" und das Werkzeug macht´s nicht. Allerdings kann natürlich auch "mind fuck" sehr befriedigend sein, aber das ist dann eher ein Thema für den "Warum spritzen manche Männer nicht immer ab"-thread ;)

bearbeitet von Ronculus
Geschrieben
Am 5.6.2016 at 23:19, schrieb Ronculus:

Ich hatte aus emotionalen Gründen einen echten Durchhänger, es ging nur eher schwierig "aufwärts". Ein kurzes (!) Gespräch mit dem guten Dr. Urologen und ich hatte ein paar Pröbchen (!) von Viagra und Cialis in der Hand. Cialis wirkte besser und hatte weniger Nebenwirkungen und das bekam ich dann auf Rezept. Ich habe die Pillen ca. ein Jahr genommen, aber mittlerweile hat sich tatsächlich die Erektion normalisiert und ist sogar gefühlt besser als vorher. Es war sicherlich ein grosser Teil Psyche dabei, aber es scheint auch eine körperliche Komponente gegeben zu haben, die die Medikamentengabe tatsächlich längerfristig verbessert hat. Als wenn die Werkseinstellungen auf vor 20 Jahren zurückgestellt worden wären :D

Ich bin auch ein lustorientierter Mensch, für mich geht sehr viel über den Kopf. Umso schlimmer ist dann natürlich, wenn der Kopf sagt, "geilo, action!!!" und das Werkzeug macht´s nicht. Allerdings kann natürlich auch "mind fuck" sehr befriedigend sein, aber das ist dann eher ein Thema für den "Warum spritzen manche Männer nicht immer ab"-thread ;)

Ich finde den Beitrag super. Ich bin noch relativ jung, habe aber ähnliches erlebt. Wenn es im Kopf nicht stimmt und alle Gedanken darum kreisen Mann(n) muss jetzt aber stehen und abspritzen... dann geht garnix mehr. Gespräch mit dem Doc...eine Zeit lang die kleinen Helferchen (geben immenses Selbstvertrauen) und danach lief alles wieder wie gehabt... wichtig ist das Problem zu erkennen und sich kompetente Hilfe zu suchen, bevor sich eine Abwärtsspirale draus entwickelt.

walterzabel
Geschrieben

wenn du nur leichte probleme mit dem steif werden hast,würde ich es erstmal mit einer vakumpumpe probieren . später kann man immer noch auf medikamente zurück greifen.weil die nebenwirkung können machmal heftig sein, dasprech ich aus erfahrung.wenn du dich für eine erektionpumpe entscheidest,aber bitte nicht auf billig produkte zurückgreifen,sonder lieber den marktführer von fröhle med. technik formteile (kanengießer) sind die besten und halten ewig.

Geschrieben
Am 4.6.2016 at 23:46, schrieb nordpaar33:

Meine Frau und ich swingen schon viele Jahre. Nun hat meine Potenz erheblich nachgelassen , und wir trauen uns nicht mit anderen eine sexuelle Beziehung zu beginnen.

Ich muss zugeben, dass es mir als Mann besonders schwer fällt, diese schöne Beschäftigung aufzugeben. Ich bin nach wie vor immer noch sehr geil und wichse fas täglich.

Ich ärgere mich, dass ich beim Wichsen einen Orgasmus habe und auch abspritze, aber mit einem schlaffen Schwanz.

Weil wir nun schon lange keine Kontakte mehr mit anderen Paaren hatten, hat meine Maus inzwischen die Lust verloren sich von anderen besteigen zu lassen.

Einige sagen bei ihnen klappt es auch mit schlaffem Schwanz und sagen sie hätten noch Finger und eine Zunge.

Da wir jedes Jahr in den Wintermonaten nach Gran Canaria fliegen, gehen wir da immer gerne an den Nacktstrand und sehen da viele alte mit glatt rasierter Muschi und Schwanz.

Wir werden beide bei dem Anblick immer sehr geil, aber es hilft uns mit unserm Problem auch nicht weiter. Auch wir sind beide immer glatt rasiert.

Solche Paare zu finden ist sicher sehr schwer.

wer kann mir zu diesem Problem eigene Erfahrungen mitteilen.

Medizinisch abklären lassen

 

 

Geschrieben

Das Thema kenne ich auch, kommt bei mir regelmässig vor. Sex ist in unserer Ehe fast komplett eingeschlafen, hatte schon fast damit abgeschlossen, dachte einfach das es am Alter liegt. Natürlich waren da auch entsprechende Komentare meiner Frau zu hören, was ich nicht so lustig fand. Sie hatte oft genug in unseren jungen Jahren mich einfach ignoriert und die "Müdigkeit" vorgegeben.

Seit einem Jahr habe ich jetzt eine Freundin die sich dem Thema intensiv angenommen hat, anfangs war mir das sehr peinlich das sich wirklich nichts getan hat. Was mich überraschte war ihre Feinfühligkeit und Zartlichkeit ohne Druck keine Komentare hat es einfach hingenommen, wir haben uns wundervoll Oral befriedigt das klappte anfangs zäh und dann immer besser. Möglicherweise ist es ihre Sinnlichkeit, denn auf einmal wollte mein bester wieder und es wird zu meiner eigenen Überaschung immer mehr , vermutlich ist doch sehr viel "Kopf"dabei.

Wenn wir mal so richtig Zeit haben nehme ich auch Silendafil, dann klappt das ein komplettes Wochenende, es macht mir so viel Spaß sie so glücklich zu sehen.

Also nicht aufgeben.

Mil

 

×