Jump to content
Baer93

Meine ersten Bi-Erfahrungen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

So ist das, glaub ich,immer ! Also das mit dem Zweifel und dem heiß und kalt . Egal in welchem Alter Man'n' ist ;-)

Mir ging es da ganz ähnlich ....nur war ich um einiges älter

incanato
Geschrieben

hi Baer,

ja die Unsicherheit kommt irgendwie immer auf!

Wie ging es denn dann weiter?

 

wollefuerte
Geschrieben

Schade, sehr kurz. Hoffe auf eine baldige Fortsetzung.

Bumsfidel2001
Geschrieben

Bisher sehr schön zu lesen, wie - und wann gehts weiter?

Geschrieben

Entschuldigt die lange Wartezeit, jetzt gehts weiter:

 

...Mit einem Handschlag begrüßten wir uns und gingen dann direkt auf sein Zimmer.

Kaum war die Tür hinter uns ins Schloß gefallen spürte ich schon Franks Hände an meinem Po. Sie wanderten nach oben und streiften mein T-Shirt über meinen Kopf. Er presste sich von hinten an mich und begann meine Brust zu erforschen. Erst strich er mit beiden Händen über meinen Oberkörper, dann begann er vorsichtig meine Brustwarzen zwischen den Fingern zu reiben. Ich stöhnte leise und merkte wie mir die Knie weich wurden. Nach einigen - geilen - Minuten glitten seine Hände nach unten. Durch meine Jeans rieb er sachte meinen Schwanz, der sich schon deutlich in der Hose abzeichnete.

Langsam öffnete er meinen Gürtel und die Jeans, die an meinen Beinen zu Boden glitt.

Immer noch standen wir direkt hinter der Tür. Frank zog sich aus und schob mich dann, nur noch mit meinen  Shorts bekleidet in Richtung Bett.

Schüchtern lag ich neben Frank auf dem großen Laken und wusste nicht recht wie mir geschah und was ich tun sollte. Frank streichelte zärtlich über meinen Körper und griff mir nach wenigen Augenblicken in die Hose  und holte meinen Schwanz heraus.

Ich hob den Po und er zog meine Unterhose weiter nach unten. Während Frank weiter meinen Schwanz massierte, redeten wir über Gott und die Welt - Autos, Sport, Essen. Als ob es das normalste der Welt wäre. Irgendwann nahm ich meinen Mut zusammen und griff nach Franks Schwanz, der sofort anschwoll und sich in voller Pracht zeigte.

Geschrieben

Bitte Baer lass uns nicht so lange hängen, schreib weiter bis jetzt absolut geil.

Geschrieben

So lagen wir lange eng nebeneinander und wichsten unsere Schwänze. Plötzlich hörte Frank auf, irritiert sah ich ihn an. Darf ich versuchen dich zu ficken? fragte er. Ich wollte es gerne mit einem "richtigen" Schwanz versuchen, nachdem ich ja mit diversen Dildos schon Erfahrung hatte.

Frank dirigierte mich auf den Bauch und schob mir ein Kissen unter das Becken. Mein Po ragte nun etwas von der Matratze empor und ich suchte mir eine bequeme Position für meinen Ständer. Schon fühlte ich Franks Finger an meiner Rosette, sanft verteilte er etwas Creme rund um mein enges Loch und massierte zärtlich. Dann drang er mit einem Finger ein und bewegte ihn sanft hin und her. Wenige Augenblicke später kam noch ein zweiter Finger dazu. Was für ein unbeschreiblich geiles Gefühl! Lustvoll stöhnte ich und wand mich hin und her. Kurz bevor ich kam, zog Frank seine Finger aus mir.

Er zog sich ein Kondom über und verteilte noch etwas Creme, dann spürte ich seinen harten Schwanz zwischen meinen Pobacken. Er war etwa so groß wie der Dildo, mit dem ich mir selbst immer anale Freuden verschaffte - aber doch war es überwältigend.

 

Zuerst ließ Frank seine Eichel zwischen meinen Pobacken auf und ab gleiten. Am Loch machte er immer eine kurze Pause und drückte seinen Schwanz leicht dagegen. Ich fühlte wie glitschig die Creme und wie unglaublich geil ich war.

Ich drückte ihm meinen Po entgegen und er verstand sofort was ich wollte. Langsam setze er an und drückte gegen den Widerstand meines Schließmuskels seinen Schwanz in meinen Arsch.

×