Jump to content
Marki2006

Mann und Nylonfetisch

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich stehe seit meiner Jugend auf Frauenbeine in Nylons.Dieser Fetisch nahm immer mehr zu.Irgendwann packte mich der Mut mir selbst mal welche zu kaufen,sie heimlich an zuziehen.Im Laufe meiner Beziehungen waren dann auch Frauen dabei die mal von sich aus Halterlose anzogen unter dem Rock auch auch beim Sex,über meinen Fetisch habe ich aber nie gesprochen,da ich Angst davor habe und hatte.
Nylons sind für mich sexuell eine unglaubliche Lust die ich warscheinlich nie mit einer Frau ausleben werde können.
Meine einzigste Erfahrung selbst in Halterlosen mal mit einer in Nylons erleben durfte war mit einer Professionellen und das hat mich schon Überwindung gekostet.
Gibt es Frauen die einen Partner mit diesen Fantasien akzeptieren würde? Ist mein Fetisch eine Krankheit?
Bevor die Frage kommt,im normalen Leben bin ich gerne ein Mann im Anzug,sportlich,Sunnyboy.Beim Thema Sexualität habe ich anscheinend weibliche Züge.

Über Erfahrungsaustausch wäre ich Euch sehr dankbar


Geschrieben

Hier hast du doch grad über deinen Fetisch gesprochen.
Kommunikation ist alles. Rede mit der/den zukünftigen Frau/en darüber. Die Frau, die deine Nähe möchte wird sich mindestens Gedanken darüber machen.
Und von wegen Krankheit und weibliche Züge...steh zu dem was dich antörnt.


Geschrieben

ist das alles?
Also, für mich wäre das nichts, aber Dein Fetisch sollte doch für eine normal denkende Frau keine große Akzeptanzsache sein!
Du kannst doch so anfangen, das Du der Lady erzählst, das Dich die Berührung von Nylons echt rallig macht. Und dann lässt Du das einfliessen.
Ich finde, das ist doch echt keine große Sache!


Geschrieben

das sie Nylons trägt schon aber ich?Habe aber soetwas hier nirgendwo von einem Mann gelesen.Ich bin hetero und mache mir ends gedanken ob ich krankhafte Neigungen habe....


aleksander81
Geschrieben

wenn männer sowas tragen...stimmt bei ihnen irgentwas nicht..


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich denke nicht, dass so ein harmloser Fetisch krankhaft ist.
Allerdings hast Du Recht, sobald Du im Gespraech "Fetisch" erwaehnst, gibt es Frauen, die komisch reagieren.
Auf ihrer Seite laesst sich das ja leicht regeln: schenk ihr Nylons und mach ihr dann endlos Komplimente, wenn sie sie traegt, dann traegt sie die auch oefter... Bei mir haben Partner schon gelegentlich zum Spass meine Spitzenunterwaesche anprobiert und wir haben beide gelacht - frag sie einfach mal, wie sich das anfuehlt und ob Du mal probieren darfst... auch wenn es die Frau nicht unbedingt anmacht, werden wohl die wenigsten ein Problem haben, wenn es sich im Spiel ergibt (und Du die teuren Nylons gekauft hast und keine Laufmaschen in ihre Struempfe machst...). Solange der Sex ausgewogen ist, werden Dir wohl die wenigsten Frauen den Wunsch nach einer "verrueckten" Variation abschlagen.

Wenn es allerdings ein echter Fetisch ist und Du nur "kannst", wenn Ihr beide Nylons tragt, wird es schwerer werden, eine Frau zu finden, die Deine Vorliebe teilt.


Geschrieben

Das man mich nicht falsch versteht.Sicherlich klappt es auch ohne.Es ging mehr nur darum wie Frauen zu dem Thema stehen.Und ob es Männer gibt die den gleichen Fetisch verfolgen wie ich.Aber vielen Dank für Dein Feedback Sleeping beasty :-).


sleeping_beasty
Geschrieben

Dann hast Du mich falsch verstanden, Marki, es gibt durchaus Leute, bei denen "es" nur geht, wenn der Fetisch ausgelebt wird. In Deinem Fall ist es also kein ausgesprochener Fetisch, sondern eher eine etwas ungewoehnliche Vorliebe, der Du gelegentlich gern mal nachgehen wuerdest... und die werden Dir die meisten Frauen sicher nicht krumm nehmen.


cheeta030
Geschrieben

Gibt es Frauen die einen Partner mit diesen Fantasien akzeptieren würde? Ist mein Fetisch eine Krankheit? Bevor die Frage kommt,im normalen Leben bin ich gerne ein Mann im Anzug,sportlich,Sunnyboy.Beim Thema Sexualität habe ich anscheinend weibliche Züge.

Ich möchte Dir antworten, ohne vorher die Postings gelesen zu haben, was ich jedoch im Anschluss tun werde.

Erst einmal, ich denke nicht, dass ein gewisser Fetisch als eine Art Krankheit bezeichnet werden kann, also was meine Meinung dazu betrifft, wie auch speziell Deinen Fetisch angeht, sage ich Dir, dass Du nicht krank bist.

Die Ursachen, gewisser Fetische können sehr weit zurückliegen, also beispielsweise in Deiner Kindheit.
Dies hat vielleicht mit Deiner Mutter zu tun, ebenso auch mit anderen, weiblichen Verwandten und Freunden Euer Familie, die mitunter vorwiegend Nylons trugen und zu denen Du Dich als Kind vielleicht stark hingezogen gefühlt hast.

Diese Sehensucht nach der bestimmten Person hast Du möglicherweise mit ihren Nylons in Verbindung gebracht, welche Du eventuell als besonders schön etwas selten oder als extravagant empfunden hast, das wäre eine Möglichkeit, obwohl die Ursachen auch durch Dinge herrühren können, zu welchen wir nicht immer auf Anhieb einen Zusammenhang herstellen können und können sich, sowohl als auch, auch in der Jugend manifestiert haben.


Wenn Dir es wichtig ist, eine mögliche Erklärung dafür zu finden, dann ist es durchaus möglich, dies durch einen Psychologen zu analysieren, was Dir eventuell helfen wird, künftig ohne Schuldgefühle damit leben zu können, die Du,- wenn Du mich fragst,- aber in keister Weise hegen brauchst und ich meine auch, dass es Frauen gibt, welche dies aktzeptieren und Dich so nehmen, wie Du bist, was bei einer wirklichen Liebe erst recht kein Problem mehr sein sollte.

Fetische gibt es ja unterschiedliche und eine ganze Reihe, ebenso Menschen, welche diese ausleben.
Da gibt es bekanntlich "Sado Maso", dessen Ursprung sicherlich auch in der Kindheit liegt, wie beispielsweise auch manch Vorliebe für "Natursekt", wie hier schon gelesen und zich andere "Spielarten", womit ich Dir im Grunde nur verdeutlichen möchte, dass im Gegensatz zu manchen Fetischen, Deine Vorliebe zu Nylons doch akzeptabel ist.

Im Übrigen, Du bist nicht der einzige Mann mit dieser Vorliebe, abgesehen davon, dass zu meiner Zeit, in den 70-igern einge Männer im Winter, Nylons immer unter ihren Hosen trugen, weil diese warm hielten und es ihnen die bessere Alternative war, als die damaligen "langen Männer" anzuziehen, also lange Unterhosen im Feinripp, mit Hosenschlitz, die ungern getragen wurden und als "Liebestöter" bezeichnet wurden.

Wenn ich Dir also einen Rat geben darf, würde ich am Anfang der Beziehung erst einmal gar nichts erwähnen, bis sich diese auf eine Basis gefestigt hat, Du dann vielleicht erst einmal zeigst, dass Du Nylons attraktiv findest und in kleinen Schritten vorangehst.

Ist die Beziehung auf einer gewissen Vertrautheit aufgebaut, so ist es auch wichtig, wie vorteilhaft, sich gegenseitig auch die möglichen Wünsche, Phantasien und Vorstellungen zu offenbaren und mitunter erwartet und erhofft das Gegenüber so manches auch, weil es vielleicht selbst nicht richtig weiß, wie es sich offenbaren soll, also Reden pflegt da ohnehin eine Beziehung.

Vielleicht noch ein Tipp zu Deiner Beruhigung:
Im Mittelalter waren es die Männer, die kurze Lendenschurz, Röcke, wie auch Strumpfhosen trugen, sie Dir die alten Römer oder die Minnesänger an und deren Männerbeine kamen darin ebenso zur Geltung.

Was ich damit sagen möchte, ist, das gerade auch der Rock ehemals ein Männerkleid war, vorzugsweise bei Kriegen, wenn mal einer seine Notdurft verrichten musste und vor dem möglichen Angreifer somit viel besser fliehen konnte, als mit gerade heruntergelassener Hose. Dafür war also der Rock gut und vorteilhaft, nebenbei erwähnt.

Ich hoffe also, ich konnte Dir etwas Deine Bedenken nehmen, abgesehen davon, dass Du Dich also in keinster Weise dafür schämen brauchst.

Demnach Dir alles Gute und gutes Gelingen.


cheeta030
Geschrieben

wenn männer sowas tragen...stimmt bei ihnen irgentwas nicht..

Ich denke dass man dies nicht verallgemeinern kann, mal abgesehen von einem Fetisch, denn damals, in der DDR, in den 60- iger und 70- iger Jahren, gab es eine Reihe von Männern, welche an kalten Wintertagen, Nylons als Alternative zu den langen Unterhosen aus Feinripp unter ihren Hosen trugen, weil sie feststellten, dass Nylons trotz ihrer Durchsichtigkeit wärmten und somit ihren Zweck erfüllten.
Schließlich waren die damaligen, langen Unterhosen, mit Schlitz versehen, vielen Männern oft ein Gräuel, weshalb sie diese Alternative wählten, sodass diesbezüglich aber kein Fetisch vorlag.

Dennoch,- es gibt ja einige Fetische und dieser ist wohlgesehen, einer von vielen,- liegen die Ursachen meist in der Vergangenheit und sind in Kindheitserlebnissen, wie beispielsweise in bestimmten Bezügen zur Mutter-Kind-Beziehung, in der Verwandtschaft oder Bekanntschaft, was den Betroffenen oft nicht bewusst ist und meine, dass diese deswegen nicht als etwa geistig zurückgeblieben oder zwingend als krank gelten, zumal sie erst einmal keinen Einfluss auf Erlebtes, bezüglich ihrer Vergangenheit haben.

Demnach sind Parallelen bei der Vorliebe des Tragens von eng anliegenem Lack und Leder zu finden, was Betroffene oft als sogenannte, "zweite Haut",- und damit eine gewisse Behaglichkeit empfinden, sodass eine solche Vorliebe aus meiner Sicht, erst einmal keiner dringenden Behandlung bedarf, wie etwa im Gegensatz zu Betroffenen, die beispielsweise regelmäßig Dominastudios aufsuchen, oder es vorziehen, sich regelmäßig erniedrigen zu lassen, weil ihnen ohne diese "Erniedrigungen" nicht möglich geworden ist, eine Befriedigung auch ohne diese zu erlangen, sodass diesen Menschen meist Probleme im Bezug auf Partnerschaften entstehen.

Bei Letzterem also, wäre eine Auseinandersetzung zu überdenken, sich ggf. durch erwünschte Aufarbeitung in ärztliche oder psychologische Behandlung zu begeben.

Letztlich berichtet @Marki2006 aber auch, dass es ihm möglich ist, auch ohne Tragen von Nylons eine Befriedigung zu erlangen, weshalb ich meine, dass seine Vorliebe im Grunde einer der harmlosesten ist, weshalb ich denke, dass es ungerechtfertigt wäre, ihn in diesem Sinne als krank zu bezeichnen.

Selbstverständlich mag dieser Fetisch auf den ersten Blick, für viele von uns ungewöhnlich erscheinen, doch meine ich, dass es durchaus Partner gibt, welche diese Vorliebe bereit sind, zu teilen und sie somit in Abständen, in den einen oder anderen Akt mit einbeziehen.

In diesem Sinne:


Geschrieben

Joa,hab ich auch,immer wenn ich Geld brauche,darf nur nicht blickdicht sein


40cent
Geschrieben

schlecker an deinen haarigen beinen erkennt man dich doch sowieso.

TE ein fetisch der keinem weh tut sollte doch von den meisten toleriert werden können, nur reden must du eventuell warum es dich so anmacht. und die die es nicht tolerieren kann ist dann bestimmt auch nicht die richtige für dich.


Geschrieben

Es ist absolut keine Krankheit. Es ist definitiv ein Fetisch - Eine sexuelle Fixierung auf einen Gegenstand oder event. auf einen Körperteil (in deinem Falle der Nylonstrumpf) Es kann ein Schlüsselreiz oder ein Schlüsselerlebnis in deiner Kindheit gewesen sein, der diesen Fetisch ausgelöst hat. Doch um das näher zu reflektieren, müsstest DU einen Psychologen aufsuchen. Wenn DICH dieser Fetisch in deiner Lebensqualität nicht einschränkt besteht absolut kein Anlass dazu.
Doch wenn Du diesen Fetisch in der Beziehung offen ausleben möchtest, mußt DU von Anfang an ehrlich sein und ihr offen sagen, was DU genau empfindest. Sag IHR einfach das Du es äußerst erotisch findest, wenn deine Partnerin Nylons trägt und du in der Vergangenheit bereits selbst schon Nylons getragen hast. Deine Partnerin wird dann sicherlich hinterfragen wollen, was DU dabei empfunden hast (Frauen sind von Grunde auf neugierig)! Nimm dann diesen Einstieg des Gespräches zum Anlass und sage ihr dass Du das schon ein bischen wie einen Fetisch empfindest, da es DICH beim (selber) tragen sexuell sehr stimuliert hat! Nimm das Wort FETISCH nicht zu früh in den Mund; - Frauen, die sexuell noch nicht so sehr offen sind, werden sich bei dem Wort FETISCH etwas "unwohl" fühlen. Doch ich persönlich finde, dass DU offen und ehrlich von Anfang darüber reden solltest. Die meisten Frauen akzeptieren und respektieren diese Ehrlichkeit und können auch mit der Wahrheit gut umgehen! Bei dem Rest wist DU dich weiterhin äuerst schwer tun.


oh_umberto
Geschrieben

ich find nylons bei einer frau teils sehr sehr sexy.
bei einem mann find ich es nur albern, aber fetisch ist halt fetisch und verurteilen will ich das auch gar nicht...enjoy


Betty_Boop731
Geschrieben

kommt auf den mann an auf die beine .aber jedem jeck sein himmelreich


Geschrieben

Hi Marki,

ich kann Dich dahingehend beruhigen , dass Du selbstverständlich nicht
der einzige bist, der solch so eine/n Vorleben/Fetisch hat .. . . mir geht es
genauso wie Dir

Bei mir hat es in meiner frühsten Jugend begonnen . . . ich konnte damals
wie heute, meine Blicke den bestrumpten Frauenbeinen nicht entziehen . . .
ich mochte damals schon sehr den Anblick von glänzenden bestrumpften
Beinen bei den Frauen . . . und ich merkte auch schon früh, dass mich dieser
Anblick sehr erregt hatte damals, nur wie kam man damals mit 14/15 Jahren
an Glanzstrumpfhosen ran??? Die Antwort: überhaupt nicht

So schmachtete man halt jedesmal hinterher, wenn man diesen Anblick irgendwo
erhaschen konnte . . .
So verging also die Zeit, man wurde älter und älter und zog endlich Zuhause aus . . .
nun konnte ich endlich in meinen eigenen vier Wänden ICH sein und orderte mir
regelmäßig übers Internet meine geliebten Strumpfhosen . . . erstmal in etlichen
Varianten, die zu bekommen waren ;-)
Dann wurde ich irgendwann Familienvater und meine Vorliebe rückte in den Hintergrund
und ich es ging dann halt nur bedingt heimlich weiter . . .
Wir zogen dann auch irgendwann zusammen und dann war es vorbei mit der Vorliebe . . .
vorerst jedenfalls . . .
Nach der Trennung hatte ich natürlich wieder meine eigene Wohnung und nun ging
es richtig los . . . Es blieb nich nur bei Strumpfhosen und Halterlosen Strümpfen
(mittlerweile kam auch Damenwäsche hinzu) , sondern das ganze Programm . . .
Welcher Mann steht denn nicht auf High Heels? Also ich schon . . . Diese hochhackigen
sehen natürlich nicht nur an einem gepflegten und bestrumpften Frauenbein sexy aus,
nein . . . auch ich fand großen gefallen daran und kaufte mir welche . . . Anfangs zwar
sehr ungewohnt mit zu laufen aber Mittlerweile geht es sehr gut . . .

Einige Zeilen weiter oben, habe ich vom " ganzen Programm" gesprochen . . .
Damit meine ich, zum Verständnis, dass ich , wenn ich lust darauf habe, mich
komplett zur Frau umstyle . . . Das beinhaltet zum Beispiel Damenbekleidung,
Langhaarperücke, Schminke, Nagellack, Perlenkettchen, Ohrringe , Strumpfhosen oder Halterlose,
High Heels usw . . . also eben alles, was eine Frau ausmacht . . . und es darf natürlich
auch die passende Oberweite nicht fehlen , dank Silikonbrüste in diversen Größen alles
machbar . . .
So gestylt verlasse ich auch niemals meine Wohnung . . . da fehlt mir viel zu sehr
der Mut dazu . . . aber ich denke mal, das ist nachzuvollziehen

Nunja, lackierte Nägel , Damenwäsche und Strumpfhosen trage ich eigentlich nahezu
täglich . . . einfach auch nur, weil ich dieses seidige Gefühl der Strumpfhose oder
das angenehme Gefühl der Spitzenwäsche auf meiner Haut sehr mag . . . .

Um auch dieses seidige Gefühl so intensiv wie möglich wahrzunehmen, werden selbstverständlich auch die Beine und alles andere rasiert . . .

Nun geht es ja auch auf die kalte Jahreszeit zu und da trage unter der Jeans
selbstverständlich auch meine Strumpfhosen . . . auf der einen Seite um es etwas
wärmer an den Beinen zu haben und auf der anderen Seite meine/n Vorliebe/Fetisch
auch außerhalb der eigenen vier Wänden auszuleben . . .

Lg,
Berlina


tvsusanna
Geschrieben

wenn männer sowas tragen...stimmt bei ihnen irgentwas nicht..



bei dir stimmt bestimmt auch etwas nicht


Geschrieben

Na du,

ich habe öfters mal Besuch von Männern, die einen Nylonfetisch haben.
Ich finde es ünerhaupt nicht schlimm. Im Gegenteil: Ich trage dann imm von mir aus Halterlose oder ziehe ein Paar Strünpfe durch meine nasse Fotze und schenke sie dann demjenigen als Erinnerung.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich trage gerne Nylons und Damenunterwäsche. Habe mit meiner neuen Partnerin offen am Anfang unserer Beziehung darüber gesprochen, zuerst hatt Sie komisch gekuckt wollte mich aber doch mal so sehen. Hatt Ihr gefallen nur die Beine mussten rasiert werden.
Wenn wir ins P-kino gehen trage ich nur D-wäsche und laufe auch so rum,lasse mich auch vor den Augen meiner Partnerin so von Männern benutzen.


×