Jump to content

Sinkende FKK-Gemeinde?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mit Entsetzen stelle ich fest, dass die Anzahl derer, die nackt am Strand liegen, immer geringer wird. Früher war mein "Haus-Strand" komplett nackt. Heute sind alle Nackten ins hintere Eckchen gedrängt. An manchen Badeseen ist es sogar ganz verboten. Dabei gibt sich doch jeder in der heutigen Zeit als so sexuell offen und meist auch freizügig. Oder ist unsere Welt oversexed?


bilover006
Geschrieben

Die Erfahrung kann ich nicht teilen.
Dort, wo ich an den See zum Nacktbaden gehe, ist es immer gut besucht.


Geschrieben

Oder ist unsere Welt oversexed?



ja, finde ich ...


Geschrieben

das finden wir auch das die zahlen sinke
und die leute immer schüchtener werden

bei uns in bonn musst du sowieso erwas
weiter fahren hier wüsten wir nichr wo
mann noch fkk machen kann

wenn einer einen tip hat der kann sich ja mal melden

sind für einen tip dankbar
dann kann mann auch mal nach dem feierabend die hüllen falen lassen
und nicht nur am we

grüßen euch alle


Mainis
Geschrieben

Oder ist unsere Welt oversexed?


Oversexed and underfucked.


Geschrieben

..Zeit als so sexuell offen und meist auch freizügig. Oder ist unsere Welt oversexed?




Was genau hat FKK mit sexuell freizügig zu tun?

Halkyonia


Geschrieben

hab ich mich auch grade gefragt
fkk hat doch nichts mit sex zu tun


Geschrieben

Ich glaube, heute ist die Leitung auf der ich stehe sehr wackelig


Was bedeutet intellektuell freizügig? Und was ist an Blöße das Persönlichkeitsmerkmal?

Halkyonia


axioms
Geschrieben (bearbeitet)

@OP
Deine Beobachtung ist richtig, deine Schlussfolgerung ist falsch.

Richtig ist das sich die Altersstruktur an FKK-Stränden verlagert hat. Ich laufe gerne mal, nackt natürlich, Badehose in einer Tüte, als "Spanner light" durch die Bereiche.

Der Anteil der FKK-Gemeinde zwischen Vorruhestand und Scheintot wird immer grösser.

Die FKK-Bewedung sollte sich also in spätestens 10-15 Jahre erneuern oder sie wird zur Randerscheinung.


bearbeitet von axioms
DinCheeby
Geschrieben

Mit Entsetzen stelle ich fest, dass die Anzahl derer, die nackt am Strand liegen, immer geringer wird.
...
Dabei gibt sich doch jeder in der heutigen Zeit als so sexuell offen und meist auch freizügig. Oder ist unsere Welt oversexed?



Genau das ist der Grund einiger FKK-abwender aus meinem Bekanntenkreis
Freikörperkultur hat absolut nichts mit sexualisierung zu tun


Geschrieben

Hi,
als Frau einfach mal nackt im See zu schwimmen ist kaum noch möglich.
Dann hat man gleich eine Horde geiler Männer an den Hacken kleben.
Ich bevorzuge dazu nur noch die frühen Morgenstunden , noch bevor die Hundegassigeher unterwegs sind.
Gruß Gaby


Geschrieben

Da hatte ich gerade einen Freudschen Verleser.
"Singende FKK-Gemeinde" 'Nacktchor geht ja gar nicht' dachte ich.

Und jetzt habe ich so ein fieses Kopfkino.


tschois
Geschrieben

Mit Entsetzen stelle ich fest, dass die Anzahl derer, die nackt am Strand liegen, immer geringer wird.



Doch logisch. Entweder es Regnet oder man muß hier posten.


Geschrieben

Also ich finde hier in und um Koblenz rum auch keine Stelle, wo man sich ungeniert naggisch hinlegen kann...gestern war ich mal auf der Insel Niederwerth, aber da waren alle in Badehosen und außerdem wars da dreckig.


Geschrieben

Dabei gibt sich doch jeder in der heutigen Zeit als so sexuell offen und meist auch freizügig. Oder ist unsere Welt oversexed?


was sex und fkk miteinander zu tun haben erschließt sich mir , wie manch anderem schreiber auch , nun nicht wirklich .
vielleicht liegt der umstand das es weniger fkk gibt aber auch ganz einfach daran das die leute selbstbewußter werden und nicht mehr alles was , scheinbar , gerade in ist unbedingt mitmachen müßen .

zum anderen muß heute auch keiner mehr nackich bis zum hals herumlaufen um andere nakige zu sehen .

ich für meinen teil habe es nie wirklich verstanden warum es leute gibt deren höchstes glück es ist nackelig durch die welt zu hüpfen .
ich für meinen teil sehe die verdeckten körperteile als die empfindlichsten an und brauche daran weder einen sonnenbrand noch einen bremsenstich .


Geschrieben



ich für meinen teil habe es nie wirklich verstanden warum es leute gibt deren höchstes glück es ist nackelig durch die welt zu hüpfen .



Hi,
ich habe auch nie verstanden was Männer so geil daran finden einen Porsche zu fahren oder mit der X-Box zu zocken

Ich möchte beim FKK einfach nur nackt sein, ohne lässtige Klamotten , für mich ein Gefühl der Freiheit.
Was mir aber am in einer ruhigen Ecke vom See oder auf dem Boot vollkommen ausreicht, das muss ich nicht da ausleben wo meine Mitmenschen Klamotten tragen.

Gruß Gaby


Geschrieben

Hi,
ich habe auch nie verstanden was Männer so geil daran finden einen Porsche zu fahren oder mit der X-Box zu zocken

dat versteh ich auch nicht .
und um es mal klar zu sagen , mich stört es nicht wenn leute nackt baden , hin und wieder kann es ja sogar ein netter anblick sein .
ich denke da wahrscheinlich eher praktisch und möchte , wie schon geschrieben , keinen sonnenbrand am zipfelchen und ich möchte da auch keine blutsaugenden insekten .


Geschrieben (bearbeitet)


Doch warum genießt Du nicht einfach die ungestörte Ruhe, welche die neue Leere an Deinem Haus-Strand mit sich bringt? Weil es für Dich dann weniger zu gucken gibt?



Weil es keine ungestörte Ruhe gibt, die man genießen kann.
Die "Angezogenen" drängen die Nackten ja immer weiter
Zurück - so kommt es einem zumindest vor. Und nackt zwischen
Familien mit Kindern rumlaufen wird nicht gerne gesehen. Ich habe
Den Eindruck, dass die Leute verklemmter sind als noch vor
10-15 Jahren. Deshalb sind die meisten Nackten auch alles
Ältere. Das gehörte scheinbar zu früheren Generationen dazu.


Was genau hat FKK mit sexuell freizügig zu tun?

Halkyonia



Da muss man differenzieren. Ich habe nicht geschrieben, dass alle FKKler sexuell freizügig sind. Aber durch die Verbreitung von Sex in den Medien und deren Akzeptanz könnte man doch meinen, dass es den Leuten dann auch weniger ausmacht, sich nackt zu zeigen. Scheinbar genau das Gegenteil ist aber der Fall.


bearbeitet von s_f_b
tschois
Geschrieben


ich für meinen teil sehe die verdeckten körperteile als die empfindlichsten an und brauche daran weder einen sonnenbrand noch einen bremsenstich .



...hmmmm... ich hatte ja schon an allen möglichen und unmöglichen stellen Sonnenbrand , aber am Lümmel noch nie. Obwohl ich meistens auf dem Rücken liege. Und Bremsen stechen da auch nicht rein. Weil, wenn er nicht steht ist die Haut zu dick für die "stechenden" spezies.


Segramon
Geschrieben

1. Nacktbaden (oder auch FKK) hat nichts mit Sex zu tun.
2. Es trifft zu, dass jetzt weniger Menschen nackt schwimmen. Dies dürfte seine Ursache in der Verbreitung kleiner Kameras (namentlich eingebaut in Mobiltelefone) haben, die jetzt das Risiko erhöhen, dass davon ein Bild geschossen und dies auch noch weltweit verbreitet wird.


BabetteOliver
Geschrieben

Weil, wenn er nicht steht ist die Haut zu dick für die "stechenden" spezies.


Das ist falsch. Ein Neffe von mir wurde im zarten Alter von 5 Jahren von einer Wespe in sein Schnipelchen gestochen.
Daraufhin war ein Arztbesuch fällig.


tschois
Geschrieben

Das ist falsch. Ein Neffe von mir wurde im zarten Alter von 5 Jahren von einer Wespe in sein Schnipelchen gestochen.
Daraufhin war ein Arztbesuch fällig.



Wespe ist auch kein Blutsauger und zählt nicht!
Hatten wir übrigens am Fkk-Strand auch schon. ...allergischer Schock... Notarzt samt Sanis im Laufschritt durch die Nackten...


Geschrieben

Erst Mal: FKK und Erotik sind zwei Paar Stiefel.

Und deine Beobachtung kann ich nur bestätigen. In den letzten 15 Jahren drängen sich die Nackerten immer mehr.

Die "Normierung" schlägt zu, das hat meiner Ansicht nach damit zu tun, dass in unserer Gesellschaft Außensiter immer weniger toleriert werden.

Dazu kommen die kulturellen christlichen Ansichten aus USA, die den Gedanken an Nackte sowieso und von vorneherein obszön finden.

Dazu kommen dann noch die Auswirkungen unserer geliebten "Emanzipationsbewegung", die seit 20 Jahren predigt, dass nackte Männer von vorneherein verdächtig sind.


Geschrieben


Die "Normierung" schlägt zu, das hat meiner Ansicht nach damit zu tun, dass in unserer Gesellschaft Außensiter immer weniger toleriert werden.

Dazu kommen die kulturellen christlichen Ansichten aus USA, die den Gedanken an Nackte sowieso und von vorneherein obszön finden.

Dazu kommen dann noch die Auswirkungen unserer geliebten "Emanzipationsbewegung", die seit 20 Jahren predigt, dass nackte Männer von vorneherein verdächtig sind.



Vielleicht hat man auch einfach schlicht und ergreifend keinen Bock drauf... solls ja auch geben...

Also als Außenseiter würde ich FKKler auch nicht betrachten... aber genauso tolerant wie man es den Nackedeis gegenüber sein soll, kann man doch denen, die gerne Badebekleidung tragen wollen, auch sein...

An jungen Menschen scheint der FKK Trend auch zum größten Teil vorbei zu gehen... es gibt bei uns eine Therme für FKK Anhänger... und dort bin ich mit 45 ein Küken...


happyday42
Geschrieben

1987 bei fkk-verein mitgliedschaft angefragt,nein warteliste nr 165. heute in diesem verein fast nur noch senioren,zur hälfte verein reduziert. aber dafür an fast alle seen und flüssen nacktbaden geduldet. was bedeutet nackt-sex. etwas verpackt = spannung-etwas geiles. ganz nackt-fast keine aufreizung da pure natur, ohne genau diese teile durch reizvolle bekleidung -bikini-bindfaden so richtig darzubieten.


×